Begegnung der dritten Art – Teil 2 …

MOIN MOIN …   

Mittwoch, 16.1.2008
DAS UNHEIMLICHE treibt sein Unwesen nicht nur in Hamburg… 
Heute hatte ich dann ja endlich den Vorstellungstermin als HAUSMEISTER. er fand leicht ausserhalb von Hamburg in AUMÜHLE statt. IN DIESEM FALL begannnen die Seltsamkeiten doch schon vor ein paar Tagen.  

Ich hatte mich (eigentlich schon zum 2. Mal) auf eine Anzeige hin beworben, die MINDESTENS schon ein DREIVIERTEL JAHR lang, wenn nicht länger, JEDE WOCHE MINDESTENS ein Mal neu bei meinestadt.de und damit in meinem SUCHAGENTEN auftaucht, was schon MERKWÜRDIG GENUG war.   ( LINK DAZU )
Doch es ging so weiter. Ich bekam eine Email mit der Bitte, zwecks TERMINVEREINBARUNG anzurufen. Das tat ich dann
auch, nannte am Telefon GERADE EINMAL meinen Namen, bevor ich folgendes zu hören bekam: ***Okay, Mittwoch 13 Uhr 30*** KLICK, und er hatte aufgelegt…  

Und das IEH-TÜPFELCHEN war heute. Nach INTERNET-FAHRPLANSUCHE kam ich PÜNKTLICH um 13 30 bei dieser Firma an und
klingelte. Doch NIEMAND ÖFFNETE.
Erst nach einigen Augenblicken kamen zwei Männer aus einer Einfahrt einige Meter weiter und trugen etwas zu einem geparkten Auto. Ich sprach sie an, woraufhin sich einer der beiden als mein zukünftiger GESPRÄCHSPARTNER herausstellte. Er hatte jedoch meinen  Termin beinahe vergessen und mich schon 12 Uhr 30 erwartet.  

Wir gingen ins Büro, wo er sich nochmal von mir NAMEN, ALTER, WOHNORT UND GEHALTSWUNSCH notierte (was er durch meine Bewerbung ja schon längst alles hatte!!!), bevor er mich mit der „Anweisung“, mich beim Ar…Amt um die Genehmigung eines 7-Tage-Praktikums zu bemühen, und ihn dann WIEDER ANZURUFEN, wieder hinausschickte…  
Wir saßen da KEINE ZWEI MINUTEN im Büro zusammen. Dies war das bisher KÜRZESTE BEWERBUNGEGESPRÄCH MEINES (nun fast 40 Jahre langen) GANZEN LEBENS… 
Ausgehend von den Ereignissen der letzten Tage und der REGELMÄSSIG immer wiederkehrenden und wirklich VÖLLIG GLEICHLAUTENDEN „Stellenanzeige“ neige ich jetzt SEHR STARK dazu, anzunehmen, das es dabei nur um einen HIRE AND
FIRE Job für immer eine Woche und mit KOSTENLOSEN „Angestellten“ handelt, ein nur SCHEINBARES Praktikum…  

UND DAFÜR IST MIR DER, wenn auch nicht ganz „ideale“, JOB IN GEEESTACHT ABGEGEGANGEN?????  
EINZIGES „Trostpflästerchen“ könnte dabei sein, das ich morgen wieder zwei ZAFF-Vorstellungstermine habe, von denen ich allerdings morgen früh noch einen um eine halbe Stunde oderso wegen Zeitüberschneidung verschieben muss.
WIRD SCHON SCHIEFGEHEN, oooder???
VERDAMMT, ich möcht glatt schon wieder FRUSTFRESSEN….  

   STAY TUNED 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s