AKTE X AUF NORDDEUTSCH … ??? :-)

MOIN MOIN 

Dienstag, 06.Mai 2008
Es wird immer mysteriöser …  

Dies ist jetzt der ZWEITE „arbeitslose“ Tag ohne Urlaub genommen zu haben .  
Ich habe ja gestern in meiner Firma angerufen , erwischte aber „meinen“ Sachbearbeiter nicht , der ANGEBLICH in einer BESPRECHUNG war , wurde aber AUCH NICHT zurückgerufen …  
Später versuchte ich den Sachbearbeiter auch auf dem HANDY zu erreichen , ich hatte ja noch seine VISITENKARTE , doch das Freizeichen verstrich , NATÜRLICH ohne das abgehoben wurde …  
Also quatschte ich auf die Handymailbox , wurde aber auch auf diesem Wege hängen gelassen .
JETZT ist es genau 9:00 am Morgen . Ich habe vor über einer halben Stunde ERNEUT in der Firma angerufen, doch dieses Mal wurde ich NICHT ERNEUT vertröstet , sondern ES GING GAR KEINER RAN  ( !!! ) …

Nun , da die 9-Uhr-Grenze für eine 5,10  Eurodollartageskarte überschritten ist , werde ich mich auf den Weg machen , und versuchen VOR ORT in Harburg nach dem Rechten zu sehen , ich wittere eine „Verschwöööörunkk“ …  
J  E  T  Z  T ….. ist es 21:02 und ich war gegen 10:30 bei der Firma. Grad als ich mein Rad angeschlossen hatte und ins Treppenhaus ging , kam mir „mein“ Zuständiger die Treppe herunter FAST SCHON STÜRMISCH entegen , als ob er mich VOM FENSTER AUS GESEHEN hätte …   
Wir gingen zusammen hinaus in Richtung des Parkhauses , in dem er seinen Opel üblicherweise stehen hat . Er sagte , er hätte ( ANGEBLICH WIEDER ) einen Termin  . Wiso bei meinem Anruf am Morgen so gaaar NIEMAND ans Telefon ging konnte er auch nicht sagen . Uuuuund meinen Anruf auf seinem Handy hätte er ( wieder angeeblich ) auch erst heut morgen bemerkt , da er es in der Firma liegengelassen HÄTTE …  
Ich war nicht spontan genug, zu fragen , wieso er , wenn er den Anruf dann heut bei Arbeitsantritt DOCH ENDLICH bemerkt hat , mich WIEDER NICHT angerufen hat .  
Er meinte , er sei (angeeeblich) etwa gegen 12:30 wieder in der Firma und wüüüürde mich dann anrufen , wann , an Nachmittag , wir uns zur „Besprechung“ treffen können . Und , was glaubt ihr ? HAT ER ANGERUFEN ????????    
Neeeeeeee !!!!
Ich weiss gar nicht mehr , WIE OFT GENAU , ich seitdem aufs Display geschaut hab , um , den Strassenlärm berücksichtigend , auch ja nichts zu verpassen .   

 Ich hab ja danach den REST DER BEWERBUNGEN von gestern per Fahrrad verteilt , ich war ja auf der gestrigen (Tor)tour grad mal 3 Stück losgeworden . Die meisten Briefkästen waren in um die Zeit schon VERSCHLOSSENEN Treppenhäusern untergebracht , in ein paar Fällen wiesen Zettel oder Schilder auf den Grund der schnellen Schliessung hin , der da lautete : FURCHT VOR VANDALISMUS …  
Na der Nachhol-Aktion , auf den Grossmarkt , wo ich mich als Fahrer bewerben wollte , kam ich wieder nicht rauf , denn die Pförtnerloge war gäääähnend leeerrr , fuhr ich zurück nach Billstedt , kaufte neues Material , schrieb weitere Bewerbungen und verteilte diese , wieder bis auf eine … 
Den letzten Anlaufpunkt in Wandsbek steuerte ich nicht mehr an , da mir von der vielen Radelei wieder mal DER HINTERN SOOOOOO WEH TAT *grins* …..   ( die  Au-WARS lassen grüssen … )
In all der Zeit klingelte es NICHT EINEIZIGES MAL , auch nicht als ich mir in meinem Lieblingslokal ein FEIERABENDBIERCHEN gönnte und auch nicht später . Meine negative einstellung und meine Befürchtungen scheinen sich gegenseitig „überholen“ zu wollen , weswegen ich auch meine Bewerbungen WEITER INTENSIVIEREN werde , denn in DIIIIIEEESSERRR FIRMA läuft scheinbar irgendwas granatenmässig schief ( !!! )  …  
So denn , ich geh mir DOCTOR HOUSE anschaun , ich brauch Ablenkung ….  

   STAY TUNED  

Wer tut was …? :-)

MOIN MOIN 

Montag, 05. AMai 2008
Neue Woche , neues Glück ? Najaaaaaaaaa , ich wills mal so sagen : BISHER NOCH NICHT …  
Es ist jetzt 9 uhr und 15 Minuten, ich hab vor über einer halben Stunde in der Firma angerufe, weil ich ja Freitag auch nichts mehr gehört hatte und wurde doch nur abgewimmelt …  

Auf was hab ich mich da nur wieder eingelassen ? Wenn ich mich nicht FREIWILLIG neulich in Geesthacht ABGEQUÄLT hätte , hätte ich bis HEUTE nur einen RICHTIGEN Einsatz gehabt . Was is bloß los mit dieser Firma ??? Ist die IN WIRKLICHKEIT so klein , das sie nur 2 oder drei Kunden überhaupt hat ???  
Wenn doch wenigstens eine meiner Bewerbungen um einen „richtigen“ Job endlich Früchte tragen würde . Ich bin ja GRUNDSÄTZLICH nicht unbedingt ein Freund der Zeitarbeitsbranche , bisher wurde meine negative Einstellung dazu schlussendlich doch nur immer wieder bestätigt …  
Da ich jetzt , MITTLERWEILE ist es fast 9 Uhr 45 , zumindest FÜR HEUTE nicht mehr davon ausgehe , auf einen neuen Auftrag geschickt zu werden , werde ich mit meinem wieder AUF TRAB gebrachten Drucker ein paar Bewerbungen ausdrucken und wieder PER FAHRRAD verteilen , es kann doch NICHT WIRKLICH bis an mein LEBENSENDE so weitergehen wie jetzt , oder ???   
Woobeiiii eben DIESES ENDE bei all dem Strezz garantiert frueher kommt , als selbst von mir erwartet … 

J E T Z T um 18 uhr 20 hats Telefon immer noch nicht geklingelt . Ich ruf da gleich mal an , wenn ich aus dem Webcafe hier raus bin …… seeehhhrr mysteriööööös ……  

   STAY TUNED  

" KLEINE FIESE FEHLERTEUFELCHEN " … :-)

MOIN MOIN 

Freitag, 02.05.2008
Obwohl sich meine Müdigkeit natürlich noch gesteigert hatte, bin ich gestern abend wieder in mein Stamm-Internetcafe. Nach einer Weile erblickte ich auf meinem USB-Stick eine seltsame unbekannte Datei mit dem Namen NEW FOLDER.EXE, die TROTZ LÖSCHENS IMMER WIEDER auf dem Bildschirm erschien … 

Ich machte mich also im Internet schlau und erkannte das kleine Teufelchen auf der Webseite von SOPHOS als Schädling der sich schnell auf allen Laufwerken, besonnnders gern auf Wechselmedien wie USB-Sticks zu verbreiten versucht. Das Festplatten-Schutzprogramm HD-GUARD war DEAKTIVIERT worden, und ein eigentliches ANTIVIRUSPROGRAMM war scheinbar nur auf dem Server des Internetcafes, nicht aber auf den Einzelrechnern vorhanden …  
Nach Rücksprache mit dem Besitzer lud ich ANTIVIR XP herunter und checkte den Rechner durch, was wegen der viiieelleenn Programme da drauf FAST EINE STUNDE dauerte … 
5 Mal ( … ) fand ich den KLEINEN DRECKSACK auf dem Rechner, und er fand sich auch nach dem REBOOT mit der Standardeinstellung ( NOCH ) nicht wieder. Aaaaaaber beim EINZELCHECK meines Sticks musste er sich GANZE 48 MAL zu erkennen geben, der Rechner hatte „mich“ verseucht, aaarrgghh … 
Wenn ich mal so nen Virenverbreiter zwischen die Finger bekäme, würde ich ihm ganz gerne mal WIRKLICH KRANK machen … 
Als Dank brauchte ich dem Internetcafescheff FAST NICHTS für die Nutzung bezahlen und konnte mich mich mit STARKEM TÜRKISCHEN TEE „vollaufen“ lassen … 

   STAY TUNED  

ZU GUT FÜR DIESE WELT … :-)

MOIN MOIN 

Freitag, 02.05.2008
Obwohl meine Altvorderen sich ja auf DIE INSEL verpieselt haben, hab ich die WELTREISE nach Geesthacht gestern angetreten …  Ich hatte einem Bekannten ersprochen, das wir uns NACH LANGER ZEIT mal wieder treffen, und dann auch gleich IM FREIBAD. Gesagt, getan. Natüüüürlich konnte ich nur maximal mit der S-Bahn bis Bergedorf. In nen Bus ab da hab ich mich gar nicht erst getraut, da hätte ich jede zweite oder dritte Station wegen eines BEKNACKTEN KINDERWAGENS (oder bedauernswerten Rollstuhlfahrers) mit meinem Fahrrad aussteigen dürfen. An einem Tag wie diesem sind einfach zu viele Leute unterwegs …  

Also bin ich den „Rest“ des Weges trotz IMMER NOCH anhaltender SCHWÄCHE, ich war ab einer bestimmten Morgen-Uhrzeit sogar ZU MÜDE ZUM SCHLAFEN, gezweiradelt. Alles war EITEL FREUDE UND SONNENSCHEIN. ERST auf dem Rückweg, schon wieder in Bergedorf, fing es kurz an zu schütten. Auf dem Bahnsteig gab es ein DURCHEINANDER., denn es kam immer wieder die gleiche Lautsprecherdurchsage: **Wegen Personen auf den Gleisen im Bereich Allermöhe ist der Bahnverkehr zwischen Bergedorf und Berliner Tor BIS AUF WEITERES eingestellt worden. BITTE benutzen sie NACH MÖGLICHKEIT andere Verkehrsmittel…** ( Welche Möglichkeiten denn mit Fahrrad ? )   
Am Bahnsteig stand eine Bahn, wo immer wieder verunsicherte Leute ein- und dann doch wieder ausstiegen. Nach kurzem Überlegen stieg ich, WIE WENIGE ANDERE, ein und blieb. Nach etwa EINER HALBEN STUNDE kam die Durchsage, das es gleich weiterginge UUUNNND das in etwa drei Minuten am BAHNSTEIG NEBENAN eine S-Bahn starten würde (???) … 
Und da machten FAST ALLE denselben Fehler. Sie stürzten förmlich aus dem Zug und die Treppe hinunter, um sich am nächsten Bahnsteig möglichst eine Stehplatz in der vordersten Reihe zu sichern, um möglichst einen Sitzplatz ergattern zu können. Als dann, wo viele noch am Treppenabgang standen, die Durchsage ZURÜCKBLEIBEN BITTÄÄÄ kam, waren ALLE noch sichtbaren Reisewilligen so verblüfft, das sie GAAAR NICHTS tun konnten. Die Türen schlossen sich, die S-Bahn fuhr los, und ich hatte DEN GANZEN WAGON FÜR MICH, jaaaa, fast die ganze Bahn für zumindest eine Station (etwa 2,5 Minuten) …  
Wollt ihr mal sehen ? H  I  E  R  =
F O T O  muss nachgereicht werden 😦  
Das einsame Fahrrad nebenan, wird wohl EINE WEILE auf seinen RICHTIGEN BESITZER gewartet haben müssen, es war ja WENIGSTENS angeschlossen … 

IIIIIICCCHHHH jedenfalls fand in MEINEM WAGGON eine im Durcheinander vergessene Lenkertasche und einen Helm. Beides gab ich ALS GÜTER BÜRGER ( ohne DURCHSUCHUNG ) *grins* am Hamburger Hauptbahnhof ab. KOMISCH, die ham mich nicht mal nach meinem Namen gefragt …  

   STAY TUNED