Hitze , Angstschweiß und diverse Umdrehungen… :-)

MOIN MOIN 

Sonntag, 27.07.2008
Wooooooooowww , nu sind schon wieder 8 Tage her seit meinem letzten Eintrag vergangen …
Meine Arbeit nimmt mich momentan ziemlich in  Anspruch , ich hab es ja bereits erwähnt .  Ich versuche noch immer , mich in meiner neuen Firma zu etablieren . Dabei werde ich aber irgendwie das Gefühl nicht los , das irgendwo ÜBER MIR unsichtbar EIN DICKER HAMMER schwebt …..    

Am DONNERSTAG hab ich wieder mal Müll von unserer Altona-Baustelle weggebracht , den ich am Vorabend dort eingeladen hatte . Mennoooooo , was konnt das in der Sommerwärme miefen ….   
Danach war ich mit dem GIPSSPARENDEN Leerlink in einer etwas bessren Wohnung , in der sogar mal EIN SPION gewohnt haben soll . Wir hatten aber nichts abzubauen , sondern „nur“ im Bad neue Leuchten einzubauen und dafür Kabel zu verlegen , und das ausgehend von einer schei…. alten Leitung in einem Rohr aus Blech ( „Bergmannsrohr“ ) . Ich musste ein wenig improvisieren …. 
„Zuguterletzt“  durften wir uns noch in einer trotz offenen Fensters irgendwie STICKIGER Wohnung beim üblichen SCHLITZEN UND STEMMEN im eigenen Saft schmoren lassen ….. 

FREITAG konnte ich bei einem Hochhaus endlich mal wieder meiner früheren LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNG , dem BUDDELN , nachgehen . Ich hatte zwei kleine POLLERLEUCHTEN einzubuddeln und das Kabel dazu zu verlegen und das auch noch UM DIE ECKE von meiner Wohnung , naja fast … 
JEDOCH , es war latürnich nich alles EITEL FREUDE SONNENSCHEIN , wie bei mir zu erwarten , denn DAS KALTE GRAUSEN erwartete mich schon wiiieeederrr  …..   
Als ich IM KELLER versuchte , mir Wasser fürs Einbetonieren zu verschaffen , erwartete mich an der Keller-Aussentür  sowas wie dasssssssssssssss hierrrrrr ……   

riesenkakerlake

( aaaaaaaaarrrggghhhh…. )   
So ein RIESENVIECH hatte ich bisher höchstens bei MEN IN BLACK im Kino oder in einer Folge von LAW AND ORDER NEW YORK  gesehn . es gruselt mich immer noch , wenn ich bloß daran DENKE ….  
Ich muss mich da unbedingt noch mit dem zuständigen Hausmeister in Kontakt setzen , denn , WO EINE IST SIND ANDRE NICHT WEIT ….   
Am Samstag wollte ich dem Vater meines Bekannten wieder etwas unter die Arme greifen , doch erstens kam ich später  hin , als ich gehofft hatte , und zweitens war ihm eh ZU HEISS zum Draussenarbeeiten . Naja , ich selbst „saftete“ ja auch schon vor mich hin .  da traf es sich doch recht gut , das am Samstag DER LETZTE TAG für meine Lieblingsgaststätte gekommen war und deshalb das von mir so bezeichnete REGALE-LEERSAUFEN für abends angesacht war …   
Aber NEEEIIINNNN  , nicht das der Laden  nu geschlossen wird , der auch meinen 40sten Burzeltag überleben konnte , sondern es ist eine DREI WOCHEN LANGE RENOVIERUNG anberaumt worden .   

DOCH LEIDER durfte ich mir nicht DIE BIRNE DICHTSAUFEN ( ich würg ja so gerne …    ) , denn ich hab bis Montag Morgen N.O.T.D.I.E.N.S.T ……. 
Aber bis heute abend hatte ich gottseidank noch nicht die Pflicht zum Ausrücken . GÄNZLICH NÜCHTERN war ich vergangene Nacht natürlich auch nicht  , aber immerhin NÜCHTERN GENUCH , um noch im Hellen DEN GRILLMEISTER spielen zu können . Und natüüüüüüürlich hab ich den andern GENUG ZU ESSEN übrig gelassen …. 

Heut morgen DREHTE SICH DIE ERDE doch etwas zu schnell , um erneut einen Abstecher zum HAMBURGER FISCHMARKT zu unternehmen und „REISEPROVIANT“ mitzubringen . Ich hatte sogar schon darüber nachgedacht , mir einen GESUNDEN OBSTKORB zuzulegen …. 
Jetzt gleich noch , gesetzt den Fall , das mein Firmentelefon NICHT DOCH NOCH  bimmelt , will ich mich noch um meine Wäsche kümmern und mir noch etwas Kaubares zubereiten  und noch ein paar Stunden darin investieren , den „Abschied“ zu verdauen ….   

   STAY TUNED  

Jaauuuuuuuuuuuuuullllllllll … :-(

MOIN MOIN 

Samstag, 19.07.2008
Aber das Leben besteht eben NICHT NUR aus eine zeitlang SPASS MACHENDEN Kopfverdrehungen . Montag schon hatte mich DIE ARBEITSWELT ja schon wieder eingeholt …  

Und GESSSTERRN schien ich wohl immer noch nicht ganz zurechnungsfähig zu sein , denn bei Festmachen dieser Dosen hier , denen DER LEHRLINK  gerade einmal EINEN HAUCH VON GIPS ( und viel Luft dahinter und daneben ) gönnte , ANSTATT sie , wie es sich gehört , damit regeltrecht zu ummanteln , habe ich mir mit meinem Hammer MÄCHTIG AUF DEN RECHTEN DAUMEN gewemmst …    
EIN STÜCK ZELLSTOFF aus Klopapier und ein laaaanges STÜCK ISOLIERBAND ZUM ABDICHTEN pappten meine lädierte Daumen-Kuppe wieder zsamm …..    
Damit ließ sich ein WEITERES AUSLAUFEN meiner bevorzugten Körperflüssigkeit , wie zu sehen ist , VERHINDERN …      

2008-07.18 (1)-Blutleer

Das Verteilen NAHEZU filmreifer BLUTSPRITZER hatte da allerdings schon seinen Lauf genommen und wurde von mir in die neue Elektrik integriert ….   

2008-07.18 (2)-Blutverteilt

Zur SCHMERZ-LINDERUNK und SHREKBEHEBUNK gönnten ICH ( und meine Kollegen ) uns SPÄTER ein schönes FEIER-ABEND-BIERCHEN …    

HOLSTEN EDEL knackt wirklich JEDEN SCHÄDEL...

   STAY TUNED  

Die Tage nach dem GRAUEN … :-)

MOIN MOIN 

Samstag, 19.07.2008

Wie ihr euch sicherlich denken könnt , waren die ersten Tage HORRORMÄSIG . Selbst im Laufe DIESER WOCHE  spürte ich noch den „Nachhall“ der KOPFVERDREHUNGEN …   
An Geschenken gab es NATÜÜÜÜRRLICH so einige , aber ein paar davon möchte ich wegen großer Orginalität ein wenig stolz vorstellen ….     

2008-07-14 (01)-Sektbuddel2008-07-14 (02)-Sektbuddel
Ich wusste ja SCHON IMMER , welch guter Tropfen einmal nach mir benannt werden würde….   *grins*
Da sag ich doch glatt PROOOOSSSTTT….  


2008-07-14 (31)-Maennertest

Jaaaaaa , endlich mal DER ERSTE sein , juhuuuuuuuuuuu ….    


2008-07-14 (18)-Gourmet-Burger
Ich erwartete schon eine KALTE HÜHNERFRIKADELLE zwischen pappigen Brötchendeckeln , JEDOCH ….  

2008-07-14 (20)-Mini-Burger
… wurde ich dann von kleinen LECKEREN GUMMIBÖRGERN überrascht … !!!  

2008-07-14 (15)-Urkunde
EEEEENNNNDLICH weiss jemand meine WAHREN WERTE zu würdigen ….    

2008-07-14 (04)-Katzenmeuse
Naaaaaa , GROSS-ARTIGES „Mütterchen“ , is sie nich niiiiiiieeeeeddddlich … ???    

2008-07-14 (37)-Felixpasstauf

Uuuuuund , damit mir VOR und WÄHREND meiner Auspack- , Um-Pack- und Aufräum-Aktion nichts abhanden kam , darüber waccchhttee MEIN FREUND FELIX ….    

P.S. = Es gab da noch eine S E H R INTERESSANTE , andere Grusskarte , die stelle ich euch vor , SOBALD ICH SIE WIEDERFINDE …  

   STAY TUNED  

MEINE "PROFEETISCHE" GABE …

MOIN MOIN 

Dienstag, 15.07.2008 
Es ist schon manchmal selllltsaaaam …  

Als ich heute mit einem Kollegen in HAMBURG-ALTONA unterwegs war , um auf dem Dachboden eines Hochhauses die Beleuchtung zu erneuern , kamen kurz vor der Ankunft dort an einem weiteren vorbei , wo DIE FEUERWEHR ( mit großem „Tamtam“ ) gerade auf der Einfahrt zur Tiefgarage des Hauses dabei war , einen nicht näher zu sehenden FLECK zu beseitigen …   
Ich war mit einem Kollegen zu „unserem“ Hochhaus unterwegs , und „unkte“ so im Vorbeifahren , das da bestimmt jemand gesprungen sei . Die Einfahrt liegt ja so dich am Haus , das es mir durchaus DENKBAR erschien . Und als ich , diesmal ALLEIN , nach getaner Arbeit wieder dran vorbeifuhr , fielen mir vor dem SEITLICH LIEGENDEN Hauseingang ein STREIFEN- und ein LEICHENWAGEN auf …  
Meine üblichen 8,5 Stunden bekam ich heute nicht zusammen , so viel Zeit liess sich da für die Beleuchtung nicht aufschreiben. Also daddelte ich , zu früh in der Firma ,  ein bissl zum MAILCHECKEN am PC rum . Wisst ihr eigentlich noch , das es IMMER NOCH  so etwas wie WINDOOF 98 GIBT  …. ???   
Naja , seis drum .  Da ich ja morgens schon mit BUS UND BAHN angerauscht war , musste ich natürlich ebenso zurueck , machte dabei sogar noch einen UMWEG über WANDSBEK MARKT , um nen kleinen Zu-Fuß-Abstecher zu einer Filiale meiner Hausbank zu machen . Achja , apropros HAUSBANK , ich fand heute im Briefkasten ja mal wieder ein „Lebenszeichen“ meines Vermieters , der SAGA …   
Es enthielt , wie ich wegen des in diesem Monat nun schon zum ZWEITEN MAL IN FOLGE viel zu spät erhaltenen LOHNES ohnehin schon BEFÜRCHTET hatte , EINE ABMAHNUNG …   

… ( weil ich in letzter Zeit „STÄNDIG“ mit Verspätung zahlen würde ) und die Aufforderung , mein Geld PER BANKEINZUG an sie loszuuwerden . SEEEEHR WITZIIIG  , da ich ja auch laut Vertrag das Geld ZWISCHEN dem 1. und dem 6. ( eher zu letzterem ) eines Monats ( so es denn kommt ) bekommen solllllll , ich AAABERR die Miete EIGENTLICH schon zum DRITTEN WERKTAG des jeweiligen Monats überwiesen haben MÜSSTE , wäre es VERGEBENE „LIEBESMÜH“ und würde mir mangels Deckung AM MONATSERSTEN nur weitere Kosten verursachen …  
Ich werde den Schrieb , der übrigens mit dem HANDSCHRIFTLICHEN Vermerk BITTE ANRUFEN !!! und dem Datum 11.07.  versehen ist , morgen früh meinem Chef auf den Schreibtisch legen , und ihn GANZ LIEB BITTEN , diesen Anruf für mich zu machen und die zweimalige Verspätung PERSÖNLICH zu erklären . Das wirkt garantiert mehr , als wenn ich , wie in einer AUSREDE , nur allein versuchen  würde , die Situation zu erklären .  
Und noch was , ehe ich es mitzuteilen vergesse . MEINE GABE schlug am selben Tag EIN ZWEITES MAL „zu“ …  
Von WANDSBEK MARKT aus , musste ich ja wieder zur HORNER RENNBAHN , wo mein treues PEDALOMOBIL  auf mich wartete . An der Kreuzung , an der die Busse in meine Richtung abbiegen müssen , gab es DEUTLICHE STAUUNGEN , wegen zweier UNFALLGEGNER , deren Autos man KAUM etwas ansah und wegen eines blaulichternden BULLISEIAUTOS und eines KRANKENWAGENS , dessen NOTWENDIGKEIT sich mir nicht erschliessen wollte .  

Einge „STAU-OPFERN“ ließen sich ihre STEIGENDE Aggressivität durchaus anmerken , was mich wiederum weitere Unfälle durch aggressiveres Fahren nach dem „FREIKOMMEN“ aus dem Mini-Stau  befürchten ließ , während ich zu meiner Bank „lustwandelte“ …   
Und , warum  soll ich es verschweigen , als ich dannnach Bankbesuch den NÄCHSTBESTEN Bus in meine Richtung nahm , BLAULICHTERTE es hinter der Brücke
( BEI PUNKT ZWEI ) über die Bahngleise erneut   , wobei IN DIESEM FALL sogar 4 oder sogar 5 Autos beteiligt waren ….  

Unfall-Wandsbek-Markt

I C H jedenfalls kam heil und unaggressiv zu Hause an , und dann bekam ich den „BÖSEN BRIEF“ zu Gesicht …
 
   STAY TUNED  

DER MORGEN DES GRAUENS … Ein Bericht :-)

MOIN MOIN 

SONNTAG, 13.07.2008
Wenn ich nicht GANZ SICHER wäre , das heute SONNTAG   ist , könnte ich glatt annehmen , es wäre    FREITAG DER DREIZEHNTE …  

FREITAG DER 13.
Dabei lief alles gut an , eigentlich besser , als von meinem „Busenfreund“ PESSIMISMUS erwartet …  
Ich bekam , wie erhofft , am Freitag FREI , um meine letzten Vorbereitungen für die „JAHRTAUSENDFEIER“ treffen zu können . Mein Bekannter und ich fuhren zum Großhändler und deckten uns im Großhandel mit dem Wichtigsten ein . Einiges habe ich mit Absicht auf dem Samstag verschoben . Danach gab ich mir erstmal andere Klamotten im KIK , gefolgt von einer neuen „FRISUR“ vom „Haarklempner“ meines Vertrauens . Naja , ich dachte mir einfach , LANGE HAARE stehn  mit einfach nicht , und viel VERSCHANDELN könne man ohnehin nicht meer …  
ZUFÄLLIGERWEISE liegt diese Kopfhaarvernichtungsanstalt GENAU GEGENÜBER meines Internetcafes , was mir mein nächstes Handeln praktisch schon vorgab .  Nach diesem kleinen „Abstecher“ allerdings musste ich dann doch zurück zu HEIM UND HERD… 
Ich sags AUSDRÜCKLICH , die Vorgaben zu „Ordnung und Sauberkeit“ meines werten Papileins würde ich NICHT EINMAL dann erfüllen können , wenn ich ALLEZEIT BEREIT wie eine Maschine mit unbegrenzter Energie wäre und wenn der Tag 160 Stunden hätte . Er selbst allerdings , wenn er auch diesbezüglich zumindest , ZUGEGEBENERMASSEN „über mir“ rangiert , hält sich auch NICHT IMMER 100%ig an seine eigenen „Regeln“ . In meiner Jugend- und Jungverwaxenenzeit OHNE EIGENE WOONUNK hätte man es oft auch so formulieren können : DAZU HAT ER JA FRAU UND KINDER ….  
Aber MEIN CHAOS ( so es denn eines ist ) wird er NIEMALS schlagen ,  he he he he …..   
Aber ZURÜCK ZUM THEMA … 
Den Samstag begann ich betont langsam . Ich hoffte , dadurch Energie „aufsparen“ zu können. Doch wie ein SCHLECHTES OMEN zog sich der HIMMEL ÜBER BERL….ääähmmm….HAMBURG  zu , wie mein Sichtfeld beim Eindösen . Als ich mich zur vereinbarrten Zeit zur Gaststätte aufmachte REGNETE es sogar , was mich als „HELDEN DES ALLTAGS“ natüüüürlich nicht aufhielt … 
Es folgte eine weitere Stippvisite beim AL(L)DI(E SCHÖNEN SACHEN) nebenan , eine von später mehreren . Zu schmücken war nicht mehr viel , das hatte ich schon NACZH EINER VERZÖGERUNG bis ca. 22 30 am Vor-„Abend“ schon getan.  Als ich mich gerade anschickte , meinen STEIL mit KRIMSKRAMS von TOOM zu verbreiten , ereilte mich das Schicksal im Form einer KGLERRINNENTRUPPE , die zwar angekündigt war , wie später verkündet wurde , aber nicht aus dem Terminkalender ersichtlich war …  

Ich schwankte da erst zwischen SAUERSEIN und NACKTER „TORSCHLUSS“-PANIK , als mich mein Bekannter , er war gerade NICHT IM DIENST , noch einmal anrief und mir anbot , mich am nächsten Tag DOCH SCHON um 14 00 hereinzulassen . Das nahm ich zwar gern an , schmückte und verräumte dann aber doch noch bis KURZ NACH MITTERNACHT ( huhuuuuuuu…. )  

2008-07-12-Geburtstag-01

2008-07-12-Geburtstag-04

Einem , der oft am bzw. hinter dem Tresen steht fiel LEIDER erst nach meiner SAMSTAGSFRÜHMORGENDLICHEN Abreise , wie er mit samstäglich mitteilte ,  ein , das es Nach 00 00 ja schon „Zeit gewesen“ wäre , mich zu meinem HOHEN ALTER zu „bemitleiden“ … 
Ich brauchte also am Samstag  nur noch den „Rest“ zu erledigen , bis ich der Meinung war , genug geschmückt und genug WURST , GRILLFLEISCH , HOLZKOHLE und KUCHENSORTEN ergattert zu haben ….   
Der TEPPICH verdient mittlerweile den Namen schon nicht mehr , aber ich habe ihn wenigstens so gut es ging gereinigt , und Zuge der kommenden GENERALRENOVIERUNG dieses Etablissiments wird auch er den WEG ALLES IRDISCHEN gehen muessen ….   

Es soll sogar vorne zur Straße hin eine kleine BÜHNE für LIVE-MUSIK-AUFTRITTE entstehen , um die Anziehungskraft der Gaststätte noch zu erhöhen . Bezahlt wird das dann vom Eigentümer des Gebäudes , was besonders im Hinblick auf die noch nicht absehbaren TEUROKOSTEN der Reparatur der linken Bahn für den BETREIBER , meinen Bekannten , ein „Lichtblick“ ist.

2008-07-12-Geburtstag-03

Der TISCHKICKER musst zwar IMPRIVSATORISCH mit KLEBEBAND instand gesetzt werden , einer der Griffe hatte sich „verabschiedet“ , aber er wurde später noch Zeuge diverser , hektischer BALL-SCHLACHTEN bei den eher GELÄCHTER , als WILDE VERWÜNSCHUNGEN angesagt war …  

2008-07-12-Geburtstag-02

Und der Grill harrte so etwa bis ca 18 00 der Fleischesgelüste , die da kommen sollten . Bis dahin musste er auch DRAUSSEN sein Dasein fristen , da er ja SOOO beim „Kugelschieben“ eine Art „Verkehrshindernis“ gewesen wäre … 
Trotz der Beschränkung auf eine Bahn , ich hatte ja mein Bestmögliches getan , um die linke Bahn in Gang zu  bekommen , scheiterte aber , wie bekannt ist , war das „KEGELVERNICHTEN“ ein Spass für alle Altersgruppen . Eine meiner kleinen Nichten entwickelte sogar ihren eigenen Stil und traf oftmals mehr als die „Normalos“ im höheren Alter … 

Dafür aber erfanden WIIIR später das SPEED-KEGELN (Regeln sind zum Ignorieren da … ) !!! Ziel desselben ist  es ,  das MEHRERE Personen MÖLICHST SCHNELL hintereinande
r MINDESTENS eine Kugel auf derselben Bahn „abfeuern“ , OHNE das diese Kugeln sich gegenseitig INS AUS schießen und möglichst OHNE in genau die gleiche Richtung zu rollen , um eine MAGISCHE NEUN ( die Loower unter euch werden sie kennen ) zu er-kegeln , wenn schon EINER ALLEIN es nicht kann … 

Mein Bruder „Charly“ ( hat nix mit WINNITUU zu tun ) übernahm die GRILLREGIE , während ich für alles andere zu sorgen versuchte . Es freute mich GANZ BESONDERS , das es mir gelungen war , einige Exkollegen mal wieder zusammenzuführen , wenn auch weniger als erwartet .
Wie ich gehofft hatte ,  freundete sich unser FAMILIEN-NEUFI …

 

www.neufis.net


 

(Abbildung ähnlich , wie es so schön heisst   )

…schnell mit dem GOLDEN RETRIEVER des Hauses an , die hatte also auch ihrne Spaß . Zu Essen gab es reichlich , eigentlich wieder mal ZU REICHLICH , und die Getränkeversorgung stand dem nicht nach .  Leider ließ  letzteres AUCH MEINEN Promillepegel nach und nach NACH OBEN KLETTERN , was zwar den SPASSFAKTOR erhöhte , aber auch meinen DENKAPPARAT immer mehr IM KREISE ROTIEREN ließ …..  
WÄÄÄRE ich nur beim Bier geblieben , der SEKT ZUM ANSTOSSEN ging da eher unter FERNER LIEFEN , wääääre das auch zu „Verschmerzen“ gewesen , aaaaber ich musste mich zu FORTGESCHRITTENEN STUNDE uuunbedingt mit dem „Rest“ der Feiergemeinschaft auf OUZO einlassen , er schmekcte mir von Mal zu Mal immer besser ….   
Das führte dann UNWEIGERLICH dazu , das ich das erst BEGONNENE AUFRÄUMEN draußen auf dem Hof an der FRISCHEN LUFT unterBRECHEN  musste . Mir kreiste die Birne schneller als „geschleuderter“ Astronaut beim  Training , so das mir ein Stuhl gereicht werden musste …  

Doch damit war es leider NICHT GETAN . Während ich noch so über den dunklen Himmel „grübelte“ , entschloß mein MAGEN ( verflucht sei er ) sich IM ALLEINGANG dazu , mir ALLES ZU ZEIGEN , was bis dahin nicht den tieferen Verdauungsapparat erreicht hatte  ( und das war gar nicht so wenig ) ….
Eine zum „WiederAufbau“ gereichte Scheibe Toast hatte ebenfalls nicht das Vergnügen , mich länger und nährer kennen zu lernen . Neben meinem Bekannten und dem verbliebenen Ex-Kollegen ( Olaf , du hast mächtig was gut bei mir !!! ) sah sich ein anderer Gast , der sich nach eigener Äusserung mit ZU VIEL ALLOHOL auskennt ( beruflich / Helfer ? ) dazu veranlasst , mich zu stützen und zu einem „Hofgang“ zu überreden , um meinen abgestüzten Kreislauf etwas mehr in Gang zu bringen  . Eine Hilfe durch RTW oder ähnliches allerdings schloß ich kategorisch aus . Ich begann dann EINEN FUSSMARSCH nachhause , die kühle Luft und die gaaaanz langsaaaam schneller werdenden Bewegungen schienen mir gut zu tun ….   
Olaf , der zwar nicht GÄNZLICH ENTHALTSAM gewesen war , aber auch lang nicht so „GIIIERICH“  wie ich , erschien mir wie FRISCH AUSGERUHT , als hätte er noch nie ein Bier von nahem gesehn . Ich dagegen war garantiert noch weniger ein  „Paradebeispiel der Menschheit“ als vorher schon und EIN BILD DES JAMMERS .  
Da Olaf ohnehin etwas weiter weg , aber in meiner Marschrichtung parkte , überwanden wir beide , die „letzten Meter“  , ich lotste ihn  OHNE PROBLEME ,  zu meiner Wohnstätte im Auto , OBWOHL ich die Befürchtung hatte , das mir wegen des „Geschaukels“ erneut einiges DURCH DEN KOPF gehen müsste .  Er überließ mich erst dann „meinem Schicksal“ , nachdem er mir noch auf meine Bitte hin einen wassergefüllten ( und UNBENUTZT GEBLIEBENEN ) Eimer nebens Bett gestellt hatte .  
Zwischen Einschlafen ( so gegen 02 00 ) und Aufstehn ( zwischen 14 00 und 14 30 ) erblickte ich so einige Male DAS TAGESLICHT  , und konnte wenigstens meine Blase AM RICHTIGEHN ORT erleichtern .  Selbst jetzt noch bin ich nicht ganz so TIPP-SICHER hier am Rechner , ärgere mich wie üblich darüber , und NOCH IMMER scheint , langsam leiser werdend , irgendwo im Hinterkopf eine STRASSENBAUKOLONNE zu arbeiten ….  

Soooooo dennnn , nach einem Telefongespräch vorhin musste ich erfahren , das MEIN GELIEBTES BEIK im vergangenen Trubel DOCH NICHT in die rettende Umgebung des Gaststätteninneren verräumt wurde . DRÜCKT MIR DIE DAUMEN , das es WIDER ERWARTEN doch noch sein Dasein am Zaun vor dem Gebäude fristet . Ich schnapp mir den nächsten Bus und heize „voller Hoffnung“ da hin , um meine Befürchtungen zu „überprüfen“….

   STAY TUNED  

Das ist eine *miauuu* Gemainhait … !!! :-)

MOIN MOIN 

Freitag, 11.07.2008  

In den UNERGRÜNDLICHEN TIEFEN meiner Erinnerungen verborgen hatte ich es schon fast für EINE ART VISIIION gehalten , das ich auf Reparaturauftrag für meine PLEITEFIRMA im selben Stadtteil , einmal einen SAGA-Mieter Gassigehen sah , und zwar mit EINEM WEISSEN HUND und einer WEISSEN KATZE nebeneinander …  
Doch welcher Anblick „fesselte“ mich gestern am Abend vor meinem Stamm-Nudel-und-Toastbrot-Dealer PENNYMARKT … ??? 

2008-07-10-Penny-Katze

   STAY TUNED  

Die ganze Welt ist MUUUHHH …. :-)

MOIN MOIN 

Freitag, 11.07.2008  

Und hier ist mal ein Beitrag , der GANZ SPEZIELL auch auf meinen Freund MONDKALB ausgerichtet ist ….  

Sag mal , hast du dich WIDER ERWARTEN doch schon und KLAMMHEIMLICH hier in meiner Nähe niedergelassen …   ???  

2008-07-10-Muh-Zuhause

Das ist aber nett von dir , da können sich alle KÄLBCHEN und auch sonstige VIER- UND ZWEIBEINER doch maal auf EINEN BECHER MILCH oder einen MUH-KAFFEE treffen …  

   STAY TUNED  

Ich bin kein STAR , holt mich hier raus … !!! :-)

MOIN MOIN 

Freitag, 11.07.2008

Heute in einer Zoohandlung im EKZ Billstedt mitgehört …  

2008-07-11-Vogelschau-4

So  Leute , es sind keine 24 Stunden mehr bis zum TAG DES UNGLÜCKES …  

Hamburg , 18 Uhr , die Frisur sitzt ….  

…   und das meiste , das morgen verwendet werden soll , ist auch schon eingekauft . Wie gut , das ich nicht mehr zuhause feiere…  

Nicht nur , das mein Erzeuger ja gewohnehitsmässig kaum EIN EINZIGES gutes „Haar“ an meinem Verständnis von ORDNUNG und Lebenskwaliteet lässt , sondern ich habe ja auch etwas weniger Arbeit , wenn ich außerhalb feiere .

In den letzten Jahren habe ich ja nur sehr wenig gefeiert , es waren ja nur „NORMALE“ Burzeltage  . Da es dieses Mal aber ja EIN NULLER ist , und man sowieso nie weiß  , wie lange man selbst noch auf diesem „Steinhaufen im All“ herumeiert , tue ich etwas , das ich mir , wäre es ein „normales“ Lokal , NIE WÜRDE LEISTEN können …  

Wie ich in der Einladung schon verklausulierte , wird es nicht unbedingt EIN RAUSCHENDES FEST , aber doch mehr als das gewöhnliche KAFFE-UND-KUCHEN-Getratsche . Und gerade auch der Aufwand , den ich bisher dafür getrieben habe , war der Hauptgrund , weswegen ich schon 5 oder 6 Wochen nicht mehr in GOOD OLD GEESTHACHT in der Villa Papa war . Wenn ich da wieder hinkomme , sieht die Stadt bestimmt schon ganz anders aus …  

Ich hoffe mal blooooß nicht , das mich unser Hund nicht mehr wiedererkennt und frech in die nächstbeste Wade „kneift“ ….  

Achja , da fellt mir noch etwas ein . Ich bin in besonders in letzter Zeit ja immer öfter WIE AUS HEITEREM HIMMEL so müde , das ich fast im Stehen einpennen könnte . Gestern abend war es sogar so , das ich mir vor diesem Webcaferechner hier EINE COLA reinzog , und dann NOCH VIEL MÜDER wurde und sogar für einige Sekunden EINGENICKT bin ….  

Kennt jemand von euch das ? Liegt das am ständigen Wetterwexel , isses verspätete FRÜHJAHRSMÜDIGKEIT , schlägt so kurz vor der VIERZICH schon das Alter durch ODER WIE ODER WATT …   ???  

   STAY TUNED  

NUR KURZ MAL LUFT GESSCHNAPPT…. :-)

MOIN MOIN 

Mittwoch, 02.07.2008
Sooooderle , da bin ich wieder , aber leider nur kurz … 
Ich investiere hier im Internetcafe gerade meine WIRKLICH letzten Eurodollars …  
Das ist auch der Hauptgrund meines Fehlens der letzen Tage und meiner sich immer weiter hinauszihenden Antworten auf eure gar nicht mal so wenigen Kommentare meiner Einträge und meiner Antworten …   

Denn LEIDER war trotz Nachschauens gestern und heute so irgendwie REIN GAR NICHTS auf meinem Konto eingetroffen .  
Meinen neuen Chef kann ich nicht einmal fragen , denn der weilt mindestens DIESE WOCHE noch im“Schmelzofen“ MALLE … 

Meine Kollegen und mein Meister hingegen , scheinen ihre Knete schon empfangen zu haben . Dafür aber durfte iiiich mich dann auf dem noch SEHR FRISCHEN Konto ( ohne jeglichen Dispo ) über einen Kontostand von MINUS ELF EURONEN UDN SECHZICH „freuen“ …   
Von meiner Ex-Bank kommt hin und wieder ja auch noch mal der eine oder andere Anruf , aber ich hab ja „Maulsperre“ , was die Leute betrifft , die sich noch in absehbarer Zeit mehr als nur einen Teuro von mir erhoffen . Komisch , wo ham die Bloß meine Handynummer her ?   
Schliesslich hab ich schon seit ner gefühlten KLEINEN EWIGKEIT nur noch mein VORAUSBEZAHLT-Handy .  
Und was meinen Zeit-„Verbrauch“ betrifft , bin ich ja momentan GANZ BESONDERS noch in die Vorbereitungen meiner VIERTEN NULLUNG involviert . Das mit der Reparatur der Kegelbahn hat praktisch „in letzter Minute“ doch nicht ganz wie erwartete funktioniert .  
Denn ein wichtiges Teil ließ sich weder von meiner ( schwächlichen ) noch von der Kraft meines Bekannten entfernen , es wehrte sich nach Kräften und blieb SIEGREICH  auf der  VERMALEDEITEN ACHSE sitzen , so das wir das Ersatzteil nicht mehr selbst einbauen konnten …  
Nu muß doch noch ein , wenigstens in Hamburg ansässiger , Kegelbahnfritze das neue Zahnrad einbauen und evtl. noch einstellen . Wir hatten gehofft , diese Kosten vermeiden zu können , doch auch so haben wir mit sicherheit wichtige geistige Vorarbeit geleistet , so das es für meinen Bekannten nicht ganz so teuer wie befürchtet werden sollte … 
Die meisten Einladungen sind raus , aber das Feedback schaut noch recht mager aus . Wenns bei vielen so läuft , wie bei meinem älteren Bruder , dann nehmen sie mein „Werk“ zur Kenntnis und sich selbst ( wahrscheinlich ) vor , zu kommen  , halten aber jede weitere Reaktion für NICHT UNBEDINGT NOTWENDIG …   

Ich kann also nicht ZUTREFFEND aussagen , mit wie vielen Leutchens ich zu rechnen habe . VORSICHTIGE Schätzungen meinerseits aber liegen schon , auch wegen der „Kinderschwemme“ in unserer zusammengeheirateten Familie *grins* , bei ZWANZIG PLUS XXX …  
Nach einem Anruf aus den Bekanntenkreis heute zu Feierabend bin ich sogar schon in „Versuchung“ meine Zahlen nach oben aufzurunden … 
So denn , meine Zeit hier ist um , ich hab noch viel zu tun , und weiß auch deswegen nicht , wie schnell ich wieder hier sein kann … 
MACHTS GUT ERST EINMAL …   

   STAY TUNED