Die Geheimnisse des Gummibärs… :-)

MOIN MOIN

SOONDAG 2009 03 29
Ich weeeiiiissss irgendwie nich , ob das nun SCHPEMM is odernich…   
Am heutigen morgen erreichte mich , da noch unerkannt , eine Email mit folgendem Inhalt …  

2009-03-29-Mystery-Mail-1

Najaaaa , DENECTOMY klingt irgendwie nach DOCTOR HOUSE , aber mit dem Rest konnte ich NICHTS KONKRETES anfangen . LEIDER halfe es mir auch nicht weiter , ONLINE ÜBERSETZER damit zu betrauen , da die bis auf 2 worte IN TOITSCH auch nur „Salat“ produzierten…    

2009-03-29-Mystery-Mail-2

Eine „Analüüse“ des Absenders erbrachte ebensowenig Verständnis…  
Auch kann ich mich NICHT ENTSINNEN , meine (bestimmt) multiplen medizinischen Probleme IRGENDJEMANDEM online angetragen zu haben , nicht einmal jemandem , der des DEUTSCHEN mächtig ist …    
Ist denn da draussen IRGENJEMAND unter euch ,  der sich soweit EXPERTE nennen kann , das er (oder sie) in der Lage (und willens) ist , mir eine schlüssige und SINNVOLLE Übersetzung zun unterbreiten…???  
Englishc ist mir nun wirklich nicht fremd , aber dieses „Kauder-Welsch“ (vielleicht gar ein Verblödungs-Angriff der „Union“???)  ist mir zu manager-isch….   
Gehört dieser Inhalt vielleicht gar in meine jetzt schon ZWEITE HEIMAT , das B A D   B L O G  ? ? ?   

STAY TUNED

FAST ZWEI MONATE… :-(

MOIN MOIN

MONTACH 2009 03 23
So lange ist es nun schon her , das ich „MEINER“ Firma den „Laufpass“ geben musste…
Und da ich hier jetzt nicht LAUT JUBELND HERUMGRÖHLE , könnt ich euch ja den aktuellen Ergebnisstand denken…  
(Gewesenen) Freitag vor einer Woche , also AUSGERECHNET am FREITAG DEN 13. bin ich ja ziiiemlich kurz vor dem Unterschreiben eines neuen Vertrages „ausgebremst“ worden . Anfang vergangener Woche dann , war ich ERNEUT bei einer Zeitfirma , die ich schon „abgehakt“ hatte und fuhr mit einer Frau , die dort arbeitet zu einer KLEINEN  Firma nach SCHENEFELD .  Ein Einmannbetrieb , der vielleicht , so scheint es mir im Nachhinein , auch deswegen SO KLEIN ist, weil der CHEFVOMGANZEN so dermaßen von sich überzeugt ist , das es niemand lang bei ihm aushält…  
Dieser ÜBERMENSCH sicherte  mir eine Anstellung noch in der (NUN)  vergangenenen Woche , „SPÄTESTENS“ aber zum KOMMENDEN MONTAG , also heute , zu . Und nun raaaaaatet mal , welche beiden Firmen sich jetzt „tot stellen“ … ???  
Ich hab im Laufe dieser Woche noch einige Gespräche „am Start“ , aber irgendwie fehlt mir grad der OPTIMISMUS…  
Achjaaaa , ehe ichs vergesse , ab DEMNÄCHST  (innerhalb von einigen Wochen) werde ich wieder INTERNET und TELEFON zuhause haben . Ich fand einen Anbieter der mir beides in den ERSTEN DREI Monaten für 9,90 und danach für 29,90 zur Verfügung stellt , MONATLICH kündbar und FLEXIBEL bei der Bezahlung ist…  

Here, I Helps U
see more Lolcats and funny pictures

STAY TUNED

DAS LEBEN – Ein Glücksspiel…??? :-)

MOIN MOIN 

DONNERSTAG 2009 03 19
Wie einige von euch ja wissen, hat mir seit längerem schon eine Art „Glücksspiel-Problem“ Sorgen und KOPFSCHMERZEN bereitet…  
Die resultierten daraus, das ich Anfang 2008  während einem Montage-Einsatz ein eigentlich ZIEMLICH BELIEBTES Spiel namens   OSTFRIESEN – ROULETTE   kennen und schätzen lernte, was aber REIN GAR NICHTS mit diesem mir mittlerweile schon mehr als nur ZUM HALS RAUSHÄNGENDEN „Witz“ über 6 Smarties und eine Anti-Baby-Pille zu tun hat,  dieser dämliche Möchtegern-Witz ist älter und toter als Tut-Ench-amun…!!!  
Ich glaube sogar, das der sooooo AUSGELUTSCHT ist, das nicht einmal mehr „Sprachkünstler“ FIPS ASMUSSEN  den benutzen würde. Also wie gesagt, ich lernte dieses „Würfel-Roulette“ kennen und verbeitete es wegen des hohen Spassfaktors auch in meinem Bekanntenkreis. Zudem schrieb ich für einen Bekannten die REGELN auf ein Din a 4 Blatt , damit er es abtippe und gut unter seinem Tresen verwahren solle. Monate gingen ins Land, und mein Berufsleben entwickelte sich immer mehr zur ACHTERBAHN, so das der Spass in den Hintergrund treten MUSSTE…  
Als ich endlich glaubte, wieder mehr Zeit zu haben, schlug mein ALZHEIMER-GEN erbarmungslos zu…!!!  
Ich konnte mich (selbst unter „Folter“…) nicht mehr an die Regeln erinnern, GLAUBTE sie aber noch wohlverwahrt in meiner „Lieblingskneipe“, wo der Handschreibzettel aber weder jemals abgetipppt wurde, noch höchstselbst aufzufinden war…  
 
Diese Schokotabletten-Wortklauberei geht mir besonders deswegen so AUF DEN KEKS, weil ich eine Eeeeewichkeit im Internet auf der Suche nach den VERGESSENEN REGELN war, aber TROTZDEM immer wieder nur bei den Kinderscherzen landete…  
Es kostete mich sowohl Zeit , als auch Geld und Schuhsohlen , um nach langer Suche wieder „Kompetenz“ zu erlangen . Kommen wir als ENDLICH zu den erwähnten Regeln , auf das sie NIE WIEDER im Vergessen verschwinden können…!!!

01 . Um halbwegs „sinnvoll“ spielen zu können , braucht es MINDESTENS 3 Mitspieler .
02 . JEDER Spieler erhält mindestens 6 Würfel .
03 . Als ARENA braucht man ein möglichst großes Tablett , rund oder auch eckig , aber mit ERHÖHTEM Rand .
04 . Wer ANFÄNGT , wird ausgewürfelt , danach geht es im UHRZEIGERSINN Spielerrunde weiter.
05 . ZIEL des Spieles ist es , die eigenen Würfel möglichst schnell loszuwerden .
06 . In der ERSTEN  richtigen Runde darf jeder nur einen Würfel in die ARENA werfen .
07 . Die geworfenen 6-er  fallen aus dem Spiel heraus , werden aus der ARENA entfernt und in einen bereitgestellten „RESTEBECHER“  gelegt  .
08 . PASCH-WÜRFE , das heisst , mindestens ZWEI (oder mehr) Würfel , die mit DER GLEICHEN  Zahl nach oben in der ARENA liegen , MÜSSEN vom jeweils Würfelnden aus der ARENA genommen und einbehalten werden , womit sich sein Vorrat wieder vergrössert . 
09 . Ab der ZWEITEN Runde DARF  jeder Spieler zwar BELIEBIG  viele Würfel in die ARENA rollen , VERGRÖSSERT damit aber natürlich auch das RISIKO , PASCH-WÜRFE zu erzielen , was ab einer Anzahl von ÜBER SECHS  Würfeln in der ARENA  nicht mehr zu vermeiden ist .
10 . Wirft ein Mitspieler bei seinem Wurf seinen LETZTEN WÜRFEL , egal ob als einzelnen Würfel oder in der „Restmasse“ , MUSS  er das mit dem Ausruf „LETZTER…!!!“ ankündigen .
11 . Fallen dabei KEINE  Pasch-Würfe , ist für ihn das Spiel beendet , und die anderen Mitspieler würfeln , bis NUR NOCH EINER  Würfel besitzt .
12 . Da dieses Spiel aus der „Getränke-Branche“ stammt , gibt es keinen EINZELNEN Gewinner , sondern der , der übrig bleibt  , wird damit zum VERLIERER „gestempelt“ und hat eine VORHER vereinbarte „Pflicht“ zu erfüllen  , die sowohl aus TATEN  wie beim Flaschendrehen , als auch aus dem AUSGEBEN  einer Getränkerunde unter den Mitspielern bestehen kann .
13 . Je nach gesamter Anzahl der Mitspieler und der vereinbarten „Pflicht“  KANN  der „Verlierer-Status“ auch auf ZWEI  oder sogar MEHRERE  Personen ausgedehnt werden .



Eine andere Variante dieses Spieles wird später hier auch zu sehen sein. Ich jedenfalls denke , ich habe euch jetzt FÜRS ERSTE genug „ge-bild-et“ , und das OHNE die „Hilfe“ ÜBERGROSSFORMATIGER Käseblätter und gehe jetzt erstmal wieder zuhause an meiner Arbeitssuche „arbeiten“…  

( P.S. = Apropros ARBEIT….mein PAAAAPIIII is mal wieder der Meinung , das Arbeitslose VIEL ZEIT haben . Als wir vor ein paar Tagen miteinander telefonierten, kam er bei meinen Beschreibungen meiner Probleme immer wieder darauf zu sprechen, WIE VIIIEEL doch BEI IHM für mich zu tun sei und das er schon (wie öfters angekündigt) an einer LISTE arbeite , die ICH und andere „FREIWILLIGE“ dann abarbeiten und nacheinander abhaken könnten. Ich bräuchte mich ja NICHT JEDEN  TAG um meine Jobsuche kümmern…      Najaaaaaa , schaun mer mal , ob wir ihn am kommenden Wochenende etwas „glücklicher“ machen können     )

 STAY TUNED 

EIN TERROR-ANGRIFF…. ??? :-)

MOIN MOIN 

MITTWOCH 2009 03 18
Vorhin nich WÄHREND der Schalterzeiten natüüüüüürlich war ich in der BANK MEINES VERTRAUENS , die braucht ja „ANGIES KNETE“ laut unseres SCHWEIZERJOSEF nicht…   
Während ich mich mal wieder in eine Warteschlange vor den Schaltern einreihen musste, die erneut an „selige Ost-Zeiten“ erinnerte, und im Laufe von über 20 Minuten mit meinen BLICKEN hin- und her-„wanderte“, kam eine (offensichtliche), scheinbar SEHR JUNGE Muslima mit ihrem verzogenen Bal….ähm…Sohn  herein und „daddelte“ an einem der Überweisungsautomaten. Währenddessen fuchtelte ihr „SONNENSCHEIN“  mit eine PLASTIKKNARRE sehr ähnlich der gezeigten herum, ahmte an einem anderen Automaten mit seinen kleinen Wurstfingern und Tastenhieben seine Mutter nach und hielt dem Automaten seine „WAFFE“ hin, als wolle er diesen „erleichtern“….
Eine OMA aus unserer Schlange schien anfangs ob dem Wasser(?)Waffe  ziemlich irritiert, wenn nicht gar verängstigt, und als ich dem Nachwuchs-„Räuber“ empfahl , sie wegzustecken bevor er „verhaftet“ würde guckte er mich RICHTIG BÖSE an, als wolle er wie schon  CHARLTON HESTON, der Boss der NATIONAL RIFLE ASSOCIATION, der US-amerikanischen UMSICHSCHIESSER sagen: „…Ihr kriegt sie nur aus meinen kalten toten Fingern!!! “   
… und entschwand samt seiner „Anstandsdame“ bevor die Kassiererin einen Herzanfall bekommen konnte….  

AUF DEN ERSTEN BLICK gar nicht einmal so VÖLLIG UNECHT wirkend, gell ?
Was aus dem Jungen wohl mal werden wird….???  


 STAY TUNED 

DICKER ALTER MANN… :-)

MOIN MOIN 

MONTAG 2009 03 17
Es ist ja nicht nur so, das ich mich zur Zeit ja eigentlich schon FAST GENERELL noch weit älter fühle , als ich OHNEHIN schon bin…  
Seit meiner Kurzvortoresschlussabsage stecke ich mal wieder in einem Tief. Heute habe ich wieder an meinen Bewerbungen „gebastelt“ und die der ARGE minnndestens vorzuweisenden zusammengestellt. ALLE meine bisherigen 224 auszudrucken und zusammenzuheften wäre mir zu aufwendig und zu teuer geworden. MORGEN FRÜH wollte ich sie bei der ARGE „einreichen“…  
Nachmittags bin ich dann noch mal nach Altona zum Ortsamt geradelt und bekam auf dem Rückweg per Telefon die Mitteilung, meine bestellte Stirnlampe LUCIDO T 3 VARIO sei nicht mehr leiferbar, da es den SCHOPP, bei dem ich im WWW bestellte, gar nicht mehr gibt. Nur ist eben, wie ich es schon einmal erlebte, der INTERNETLADEN vom Serverbetreiber noch immer nicht gelöscht worden…  
Wir unterhielten uns eine ganze Weile freudig angeregt und kamen zu dem Schluss, das ich mich doch mal bei den „GLOBETROTTELN“ in Barmbek umsehen sollte. Die haben da im ERSTEN STOCK doch tatsächlich als VERKAUFSTRESEN ein grosses, geteiltes (Blattschneider-)AMEISEN-TERRARIUM, das durch „verschlungene“ Röhren aus Plexiglas verbunden ist…   

Ein kleiner Junge neben seiner Mutter war NICHT NUR fasziniert von den (im wahrsten Sinne) fleissigen Ameisen, sondern  scheinbar auch von mir…   
Zitat= „Mama, der Mann is ganz schön dick…“ (Und das NICHT NUR EINMAL…)  
Während seine Mutter mich von seinen Äusserungen peinlich berührt ansah, entkrampfte ich aber die Situation mit meinem „überwältigenden“ Lächeln und dem Verweis auf den alten Kindermundtutwahrheitkund-Spruch…  
Doch als der kleine Steppke sich dann auch noch DIREKT an mich wandte und regelrecht BEGRÜSSTE….
“  HALLO DICKER ALTER MANN  “   

…. wurde das seiner Mutter zuviel. (Ein weiterer Kunde=“Jetzt gehst du aber zuweit kleiner Mann…“) Flink entschwand sie mit ihren Sohn in Richtung Treppe….  

Jetzt fühl ich mich wieder sooooooooooooooo alt….    

 STAY TUNED 

GLEICH EIN DOPPELTER VERLIERER…. :-(

MOIN MOIN 

SAMSTAG 2009 03 14
Ich hatte euch dies hier EIGENTLICH gleich gestern Abend noch „brühwarm“ berichten wollen , sah mich dann doch nicht mehr so richtig in der Lage dazu …  
Einigen habe ich es ja schon erzählt , wie GLÜCKLICH ich VORGESTERN war , als ich von meinem SCHEINBAR  LETZTEN Vorstellungsgespräch kam . Juhuuuuuuu , so jubelte ich , ein NEUER JOB ist im Anmarsch….   
Es ging um eine Elektrofirma , die auf einer Grossbaustelle in der Hamburger „HAFENCITY“  Kabel zu verlegen hätte . Angelegt sei dieser Auftrag gleich auf 3 bis 4 MONATE . Eilfertig wie ich  war , klingelte ich auch gleich per Handy in der VILLA PAPA rein , doch dort empfing  mich erst einmal nur der ANRUFBEANTWORTER . Auch ich bin ja eigentlich kein allzugrosser Freund dieser „Bandmaschinen“  , also hielt ich mich mit den NEUIGKEITEN erstmal zurück und avisierte nur einen späteren Anrufs-Versuch….  
Uuuuund da ich ja „gelegentlich“ VERGESSLICH bin , verschob sich das unfreiwillig auf den gestrigen Freitag . Macht ja nix , dachte ich mir , die Nachricht rennt ja nicht einfach  weg . Wer hätte denn ahnen können , das es mit dieser „Panne“ wohl auch BESSER SO war… ???  
Ich hatte als den ZWEITEN Termin gestern morgen um 08 30 , um den ARBEITSBEGINN für Montag „festzuklopfen“ , fehlendes Arbeitszeug und -material mitzunehmen , um meinen „Papiere“ auszuhändigen UUUUND um den FERTIGEN Vertrag zu unterschreiben . MERKT IHR WAS ???  
Das Thema „fertiger Vertrag“ hatten wir doch schon mal…   
Ich war also (noch) GUTER DINGE , als mich kurz vor der Abreise vom Zuhause ein weiterer Anruf erreichte , von einer WEITEREN Zeitfirma , die mich nun AUCH zu Montag „haben“ wollte , also SAME PROCEDURE AS BEIM LETZTEN JOB…???  
Wohl aus leise verbliebenem Zweifel heraus , versprach ich mich ohne SOFORTIGE Absage am frühen Nachmittag nach dem Gespräch zu melden  , wurde aber damit „gebremst“ , das der SUCHENDE JOBGEBER eine Entscheidung bis etwa ZUR MITTAGSZEIT bräuchte , weswegen ich desweiteren versprach , mich „zu beeilen“ . Ich „düüüste“ also per Bus und Bahn los zum „Himmel auf Erden“ , wie ich DACHTE , das Angebot war einfach zu gut , um es ausschlagen zu KÖNNEN…  
KURZ VOR DEM ZIEL bemerkte ich einen mir vor ein paar MINUTEN entgangenen Anruf meiner neuen Chefin und rief gleich zurück . Da kam DER HAMMER !!!
Leeeiiiderrrr , sei der Auftraggeber für Montag (angeblich) SOEBEN GEZWUNGEN gewesen , seinen Auftrag ZURÜCK ZU NEHMEN , da die Firma , die die BAULEITUNG hat , ihrerseits zurückgezogen HÄTTE , was mir mit REICHLICH ENTSCHULDIGUNGEN „serviert“ wurde…  
Ich habe bestimmt REICHLICH BLÖD aus der Wäsche geguckt bei diesem Anruf , schliesslich habe ich NOCH NIE soooo kurz vorm Ziel die „ROTE KELLE“ bekommen . Die ersten Minuten nach dem Auflegen war ich regelrecht wie HILFLOS ERSTARRT . Da saß ich nun in meinen „Sonntags-Ausgeh-Klamotten“ und wusste nicht , ob ich weiterfahren oder SOFORT aussteigen und umkehren sollte ….   
Schliesslich aber nach einer GEFÜHLTEN kleinen Ewigkeit VERSUCHTE ich zu retten , was zu retten ging , und klingelte bei der (halb) abgesagten Zeitfirma an , OBWOHL es schon NACH DEM MITTAG war . Doch die da hatten wohl auch schon ihren FEIERABEND begonnen und das Wochenende „angetreten“ , da GING NIEMAND MEHR ans Telefon…  
So habe ich es also geschafft , zum ERSTEN MAL in meiner „Karriere“ ZWEI JOBS AN EINEM TAG losgeworden zu sein . Als „Sahne-Häubchen“ obendrauf durfte ich heute beim Emailabrufen einige WEITERE ABSAGEN und die Email einer Vermittlerin lesen , die mir MAL WIEDER UNTERSTELLT  , das ich garrrr KEINEN Job haben WILL , da ich mich bei einem ihrer Kunden NICHT GEMELDET hääättteeeee , für NIEMANDEN erreichbar sei und sie ihre „Bemühungen“ für mich AB SOFORT
einstellt …  
TATSACHE ist jedoch , das ich wegen meiner Brieftaschenprobleme mit diesem „Kunden“ TELEFONIERT habe und NUR um eine kurze Verlegung unseres Termins um 1 bis 2 Tage bat , um mir alles Nötige besorgen zu können , woraufhin DIESER „KUNDE“ mir das ohne Probleme „genehmigte“ . Die „Hass-Email“ aber wurde schon gleich am nächsten Morgen an mich gesendet….  
Das erinnerte mich AUFFÄLLIG an einen durchgeknallten Hausmeister in Hamburg-Wandsbek zu Zeiten der schon häufig erwähnten PLEITEFIRMA  , mit dem ich mich NEBEN meiner LAUFENDEN Arbeit FREUNDLICH unterhalten hatte . Als ich dann aber zu FEIERABEND in der Firma eintraf , wurde ich von meinem damaligen Chef WÜTEND ANGESCHNAUTZ , was ich mir denn erlauben würde , eben diesen Hausmeister „anzumachen“ und fast schon zu BESCHIMPFEN . Er sei angeblich SO WÜTEND gewesen , das er überlege , unserer Firma die Aufträge zu entziehen und wolle mich NIE WIEDER in seinem Gebiet sehen…  
GUT , das ich für den späteren Nachmittag mit einem EHEMALIGEN KOLLEGEN im südlichen Hamburg „verabredet“ war , um die Bekanntschaft bei dem „eine oder anderen“ Bierchen ein wenig aufzufrischen und seine NEUERWERBUNG , ein MOTORRAD , genauer in Augenschein zu nehmen…  
Najaaaaa , wir trafen uns so gegen 4 Uhr am Nachmittag und „trennten“ uns nach langen Gesprächen , Motorradinspizierungen und dem Besuch zweier seiner Bekannter in seiner Garage und der AUSFÜHRLICHEN VERRINGERUNG seiner Biervorräte im TIEFDUNKLEN irgendwann nach 21 00 Uhr , der zu erwartende „Dickschädel“ war mir da soooooowas von EGAL…..   
 STAY TUNED 

Neues vom Gummibär 2009 , No.3 – Teil 3 von 3

 

 MOIN MOIN 

DONNERSTAG 2009 03 12
Soooo ,  da ja angeblich ALLER GUTEN DINGE DREI sind , kommen wir zum „Schluß“…  

FRECHHEIT SIEGT DOCH…?
Ein 52-jähriger „Glücksritter“ und sein Sohn , beide mit „SCHMALEN GELDBEUTELN“ , versuchten in einer Filiale des METRO-Konzerns eine 1800-Teuro-Kaffeemaschine zu „erstehen“ , und zwar , indem sie das ECHTE Preisschild gegen eines mit dem Preis 6,99 austauschten . TROTZDEM man ja annehmen sollte , das KEIN Kassierer soooooo blöd sein könnte , darauf hereinzufallen , soll der „Test“ nach Auskunft der Polizei schon mehrmals geklappt haben…      

VON (EINIGEN) AMIS LERNEN…   
…heisst scheinbar SPINNEN LERNEN , WENN die „Verstrahlten“ dieses Lernen noch nötig hatten…   
Um das „KLISCHEE“ der bösen und gefährlichen Atom-Industrie abzumildern oder gar zu beseitigen , liess PP (Prinz Putin) die MISS ATOM „wählen“ , die nach EIGENER Auskunft mit ihrem „strahlenden“ Lächeln punkten konnte und schon immer „voller Energie“ gesteckt hat…    

DER „WILDE OSTEN“…      
Was soll man eigentlich noch von „blühenden Landschaften“ erwarten , die immer wieder   mit hirn- und haar-freien Radaubanden von sich Reden machen ? Da kann es doch kaum wundern , das ein HOFFENTLICH bald ehemaliger „Landesvater“ und VERURTEILTER Totmacher wie Althaus , der in einem nur Stunden dauernden und nur Stunden zuvor angesetzten (und bestochenen?) BLITZ-PROZESS zu Portokassen-würdigen 33.000 Billigeuronen und „gigantischen“ 5000 BEU „Schmerzensgeld“ verdonnert wurde , erneut an die Macht will , natürlich NACHDEM er sich „ausreichend erholt“ hat . Was eigentlich hatten diese richternden Ösi-„Amis“ davon ? Vielleicht sogar eine SCHRIFTLICHE Zusage , das sie bei grösserer Regierungsbeteiligung der „Hautköpfe“ nicht erneut „eingemeindet“ werden ???  
Es ist doch zum Haare-Raufen , mit welchem „Enthusiasmus“ ein PAAR WENIGE „Intelligenzbestien“ an der DEMOLIERUNG ihres internationalen Ansehens arbeiten können , denn ICH MAG ÖSTERREICH , wo schliesslich einige der herrrlichsten Leckereien herkommen…  

DIE MUMIE TEIL VIER(-ZEHN)…   
Er ist sooooo GNADENLOS , dieser Curryking of Popp . Nachdem er seine NEVERLAND-„Kindertagesstätte“ und sämtlichen Inhalt hat versteigern lassen , will MICHAEL ICHLIEBEUCHALLE sein „Comeback“ in Angriff nehmen und DROHT den Engländern mit einem EINMARSCH und 10 Konzerten in London , bei „SPOTTBILLIGEN“ Ticketpreisen von 50 bis 90 Teuronen . Seine „Generäle“ (Manager) überlegen sogar eine Ausweitung der „Kampfhandlungen“ auf 50 Konserte . Also wenn ich mir jemanden angucken will , der Babies aus dem Fenster hält , schalte ich den Fernseher an , und wenn ich TOTES FLEISCH sehen will , besuche ich die Leichen-„Ausstellung“ des Pseudo-Wissenschaftlers Gunter von Hagens…    

 

RUTSCHPARTIEN BEI ÜBER NULL…    
Achtung , Achtung , die Tierwelt schlägt wieder zu !!! In Hamburg wurden aktuelle Karten über die JETZT DOCH die Strassen benutzenden Frösche herausgegeben . Wie verlautbart wurde , sind die K R Ö T E N – T U N N E L überlastet…  

LECHZ…STÖHN…KEUCH…HECHEL…    
Neeeiiiiiin , es kommt nicht schon wieder PRINZ PORNO , eeehhrlich . Dieses Mal jedenfalls geht es um das Thema STADRUNDFAHRTEN und -Rundgänge . Hier in HAMBURG nämlich gibt es jetzt eine HUREN-TOUR…     
Diese soll angeblich nicht dazu dienen , das die vielen mehr oder WENIGER freiwilligen Liebesdienerinnen aus Osteuropa und Asien ihr Arbeitsumfeld besser kennenlernen , sondern soll WIRKLICH nur für Touris (und auch Einheimische) sein , wobei dann Führerinnen in HUREN-TRACHT (ich wusste nicht mal , das es die gibt!) Hamburg von „anderer Seite“ zeigen sollen…    

 

BILLIG WÜRGER….      
Jaaajaaaa , ICH GESTEHE , auch ich gehe ab und zu in RESTPOSTEN-Läden…   
Neben WIRKLICH erforderlichem Material und (jajaaa…) ein wenig NASCHKRAM , kaufe ich NICHT NUR wegen ansprechender TV-Beiträge immer öfter normale Lebensmittel in dieser Branche . Gestern allerdings , in so einem „Kramladen“ in Billstedt , „genehmigte“ ich mir  si „für nebenbei“ auch ein Gläschen SILBERZWIEBELN . Erst zuhause allerdings bemerkte ich  , das das Haltbarkeitsdatum leeeiiicht ÜBERSCHRITTEN war (31.12.2008) …   
ALLERDINGS muss ich betonen , das sowas bisher nicht vorgekommen ist , auch bei DIESEM … Laden nicht…

Und der dooooofe Blog-Editor lässt mich nicht mal mehr den Text farbig machen….  

 STAY TUNED 

 

 

Der Blog-Editor ist schon wieder beschiesn…. :-(

 

 MOIN MOIN 

DONNERSTAG 2009 03 12
Ich werd hier echt noch zum ELCH….  
Da will ich hier einem FERTIGEN EINTRAG noch eine ÄNDERUNG in form eines Bildes hinzufügen , und dieses blöde Mistmodul zeigt mir im NEUEN EDITOR-Fenster nur die Hälfte (!!!!!!) des gesamten Eintrages an…    
Da ich AAAAABEERRR das Bild ans untere Ende haben wollte , war das „EIN BISCHEN“ schwierig …    
NUUUUR weil ich mit dem „alten“ blöden Mist-HTML-Code-Editor eine ´KLEINE EWIGKEIT herumgebastelt habe , ist das Bild jetzt , WO ES SEIN SOLL…    
Und nun komm mir bloooooß keine mit diesem Mistkram vom SCRIBEFIRE , der geht mal , und mal geht er nicht , und hier auf diesem Rechner tut er es NICHT , und dabei ist es EGAAAL , mit welcher API-Einstellung ich es probierte , ich hab sie alle durch…  
Gitb es denn auf der gaaanzen Welt kein funktionierenden Ersatz für den „eingebauten“ Editor , der mal wieder macht , was er will???  

 STAY TUNED 

 

Neues vom Gummibär 2009 , No.3 – Teil 2 von 3

MOIN MOIN

MITTWOCH 2009 03 11

Und wo wir schon mal hier sind , T E I L   Z W O A  . . .

KLOPAPIER AUS LEIPZIG…
Die bevorstehende Buchmesse lässt Grausiges erwarten . Ich hatte eigentlich erwartet , das die „deutsche Buchwelt“ nach dem FÄKALIEN-MACHWERK von Porno-Charlotte das SCHLIMMSTE überstanden hätte . Doch wie man hört , wollen die TV-Restposten Anne Heesch und Alida Gundlach mit ihrer PAPIERVERSCHWENDUNG , die aus SMS-Texten zusammengesetzt worden sein soll , jetzt auch „ihren“ Anteil vom „Kakke-Kuchen“ abbekommen .
Doch die SPITZE DES EISBERGES will eine offensichtlich VERWIRRTE 18 Jährige aus BERLIN sein , die sich möglicherweise von andererleuts „feuchten Gebieten“ die Gehirnzellen hat trockenlegen lassen .  UNABHÄNGIG von ihrem unbestreitbar nicht unansehnlichem Äusseren will sie mit ihren Geschichten über den „Sex-Alltag“ einer 16 Jährigen , die STELLVERTRETEND für ihre „Erfinderin“ und deren Freundinnen , deren angebliche „Erfahrungen“ nachlebt , SCHÄRFER ALS ALLE ANDEREN sein…  
Sollte ich irgendwann mal wieder eines Pornos bedürfen , gebe ich eher 2 Euro in einer Videothek aus , als mir für 10, 14 oder 20 Euro solch teures „Klopapier“ zuzulegen  

DSDS UND DIE FOLGEN…
Im italienischen Städtchen BERGAMO ist kürzlich eine „musikalische“ TV-Liebhaberin nach 17 Jahren  (!!!) Arbeit im Schweisse ihrer Feuchtgebiete WEGEN SINGENS AM ARBEITSPLATZ fristlos entlassen worden . Wobei sich mir die Frage aufdrängt , ob sie ihrem Chef mit „KATZENMUSIK“ in den Ohren lag , oder so lange Zeit IMMER NUR DASSELBE trällerte…

DAS IST SERVICE…!!!
Es war ja schon lange klar , das der ÖPNV im niedersächsichen Kreis VERDEN ausser VIELLEICHT beim Preis NIE mit den Taxis , die einen ja praktisch BIS VOR DIE HAUSTÜR  bringen , würde konkurrieren können . Wohl um das NOCH ZU TOPPEN , fuhr ein Busfahrer mit seinem letzten Fahrgast sogar bis IN EIN WOHNZIMMER , wenn auch nicht in das „gewünschte“…  

VERGEWALTIGUNG…!!!
…schrie ein 75-Jähriger (!!!) in Münster und telefonierte nach der örtlichen Polizei . Die HERBEIROLLENDEN Beamten konnten jedoch nur feststellen , das „Hengst in Rente“ beim Auftstehen lediglich SEINE EIGENE FREUNDIN nicht erkannt hatte…  

WAS FÜR EIN DEESCHAA-WÜÜ…
Ein ENDDREISSIGER (und) ehemaliger VW-Passat-Fahrer vergaß an einem Strand  bei STADE die Handbremse und „verwandelte“ seine Spritschleuder in ein U-BOOT…  
Das erinnerte mich FRAPPIEREND daran , das sich in meiner BILLSTEDTER Pleitefirma einmal „meine“ Blechbüchse TROTZ angezogener (aber stark abgenutzer) Bremse Efahrts-Abwärts in Bewegung setzte und VOR DEN AUGEN eines ziemlich nahen BUSFAHRERS mit dem hinteren „Stossfänger“ einen Baum zu umarmen versuchte…  

WIEDER MAL MEIN PECH…
Ein Rudel von polizeilichen „SCHNÜFFLERN“ hat bei ihrer „Schnitzeljagd“ in einem Waldgebiet bei Flensburg eine Tasche mit 66.000 Euronen entdeckt . Da das bekannt wurde , wirds wohl leider nix mehr mit dem erweiterten Betriebs-Ausflug…  
Warum finde ich sowas nie…???????  

ZUVIELE KOPFBÄLLE…???
OLLI , der „Torwart-Titan der Herzen“ betont ja sooo gern , das er das „RAMPENLICHT“ gar nicht mehr braucht . DENNOCH muss er sich jetzt sogar ins FERNE CHINA „verflüchtigen“ , um dort eine FURZBALL-CASTING-SHOW aufziehen zu können , denn die war hier in toitschen Landen selbst den Big-Brother-„Gehirnklempnern“ zu schlecht… 

PRINZ PORNO FOR PRESIDENT…!?
„Die Deutschen“ lernen es echt nicht mehr . Nachdem man mit geschmacklichen „Fehlern“ wie GUILDO HORN , STEFAB RAAB und neueren SIEGEL-Machwerkern selbst mit WIRKLICHER Qualitätsmusik a la Roger Cicero beim „Grand Prix“ nix mehr „reissen“ konnte , pendelt „unser“ Musik-Geschmack jetzt wieder ins UNTER-IRDISCHE .
Da soll doch jetzt tatsächlich „Musik“-Produzent ALEX CHRISTENSEN , Erfinder von nur mit KOMASAUFEN zu ertragender „Apree-Schie-Hitts“ wie „Du hast den schönsten A… der Welt“ oder „Du bist so Porno“ (seine Liebligsthematik) , mit auch noch ENGLISCHSSPRACHIGER „Blas“-Musik uns SCHON GENUG GEQUÄLTES Land „vertreten“…  
Die Sprachauswahl begründet der neue Kandidat damit , das man Cicero und Co ja im Ausland nicht habe „verstehen“ können , was zu den schlechten Platzierungen geführt haben soll . Wobei ich mich allerdings frage , WARUM Länder wie die ost-europäischen, die sich auch so alles gegenseitig zuschieben , und selbst Israel mit teils EIGENSPRACHLICHEN Liedern weeeiiiit vor „uns“ lagen , liegen und liegen werden…???  

bunnyairlines-morelaak.jpg
see more Lolcats and funny pictures

STAY TUNED

Neues vom Gummibär 2009 , No.3 – Teil 1 von 3

MOIN MOIN

MITTWOCH 2009 03 11
Da ich zu diesem Thema mit Einzelheiten „leider“ ein weeeeenig „überschwemmt“ wurde , habe ich mich dazu entschlossen , es zumindest für dieses Mal DREIZUTEILEN….
Hier also NUUUUUMEROOO UNOOOOO….

OHH DIESE AMIS , SIE SPINNEN SCHON WIEDER…
Wie man so hört versteigerte ein New Yorker seine TELEFONNUMMER bei EBAY , und zwar , weil sie DER TITEL eines Popsongs (von 1982 !!!) gewesen sein soll. Ergebnis = Mehr als 1 MILLION Dollar…

NICHT NUR DIE AMIS…
War es etwa ein WELTREKORDVERSUCH? Ein (eventuell?) geistesgestörter Mann aus KIRKUK verschluckt doch ausgerechnet 52 Feuerzeuge (!) und wunderte sich anschliessend über seine BAUCHSCHMERZEN . Erst beim Röntgen erkannte sein Arzt das „Dilemma“…

ES WAR DOCH BLOSS MUNDRAUB…
Ein Zahnarzt aus Neu ulm hatte es satt, von einer Patienten wegen seiner Rechnung immer wieder vertröstet zu werden . Also nahm er ihr kurzerhand das Gebiss (wieder?) ab…

UND NOCH EIN WELTREKORD…
Im LAND DES SCHNELLEN HEIRATENS sollte es doch niemanden wundern . Die US-Amerikanerin Linda Lou Taylor ist ERST Anfang 60 und hat doch schon 23 (!!) Ehemänner „durchgebracht“ , darunt sowohl SCHWULE , als auch sogar VERGEWALTIGER…
Mittlerweile such sie die NUMMER 24. Hat jemand Interesse???

DER DEUTSCHE VIRUS…???
Und miiiiir glaubte ja niemand…
Wie ich gerade gehört habe, hat vor kurzem eine ältere Frau in den Vereinigten Staaten von Obamanien durch die Ami-Post eine EINLADUNG zur Highschool-Abschlussfeier ihres NEFFEN bekommen , allerdings 22 JAHRE ZU SPÄT…

BESSER DEN DIREKTEN WEG…
Wie man aus „himmlischen Gefilden“ so hört , ist ein 25-jähriger SELBSTMORDKANDIDAT (?), der den SCHMERZLICHEN Umweg über die Intensivstation eines Krankenhauses vermeiden wollte , bei Petrus abgeblitzt, weil er mit seinem ROTEN GOLF von der Strasse ABFLOG, und ohne Umschweife und Lande-Erlaubnis auf einen FRIEDHOF segelte…

>>Schwester Hildegaaard , den Nächsten bitte…
Na klasse , nachdem man es von den Ämtern ja schon gewohnt ist , von den dortigen Arbeits-Tieren mithilfe eines NUMMERN-AUTOMATEN und der sich „bedrohlich im Hintergrund“ haltenden „Ämter-Bodyguards“ in Legebatterien-ähnliche Warteräume ohne Sichtmöglichkeit auf die SCHWERE ARBEITSBELASTUNG unserer Staats-Sklaven abgeschoben zu werden, darf man sich das seit kurzem nun auch im HAMBURGER HAUPTBAHNHOF antun , damit auch ja ERST RECHT KEINE Chance mehr besteht , sich aufgrund massiv nahender Zugfahrt-Termine an den NOCH EXISTIERENDEN Schaltern HÖFLICH den Vortritt erbitten zu können…

ES LEBE DIE KRISE…!!!???
Da sieht man mal wieder , das SELBST in dem verdrehten Viel-Wort-Und-Wenig-Inhalt-Gerede der Banker , die uns überhaupt erst die aktuelle Lage eingebrockt haben , AB UND ZU ein Staubkörnchen „Gutes“ steckt…
Denn dem US-Bundesstaat KANSAS geht langsam das Geld aus , was als Folge hat , das denen dort die HINRICHTUNGS-KOSTEN mit 1,26 MIO pro Nase zu teuer werden…
ALLERDINGS bin ich immer noch der Meinung , das unter den vielen „UNSCHULDIGEN“ , die ihr Appartement an der GREEN MILE haben , so einige sind , die es MEHR ALS VERDIENT hätten , ihren persönlichen TAG DES JÜNGSTEN GERICHTES ungewollt vorziehen zu müssen…


STAY TUNED