GLEICH EIN DOPPELTER VERLIERER…. :-(

MOIN MOIN 

SAMSTAG 2009 03 14
Ich hatte euch dies hier EIGENTLICH gleich gestern Abend noch „brühwarm“ berichten wollen , sah mich dann doch nicht mehr so richtig in der Lage dazu …  
Einigen habe ich es ja schon erzählt , wie GLÜCKLICH ich VORGESTERN war , als ich von meinem SCHEINBAR  LETZTEN Vorstellungsgespräch kam . Juhuuuuuuu , so jubelte ich , ein NEUER JOB ist im Anmarsch….   
Es ging um eine Elektrofirma , die auf einer Grossbaustelle in der Hamburger „HAFENCITY“  Kabel zu verlegen hätte . Angelegt sei dieser Auftrag gleich auf 3 bis 4 MONATE . Eilfertig wie ich  war , klingelte ich auch gleich per Handy in der VILLA PAPA rein , doch dort empfing  mich erst einmal nur der ANRUFBEANTWORTER . Auch ich bin ja eigentlich kein allzugrosser Freund dieser „Bandmaschinen“  , also hielt ich mich mit den NEUIGKEITEN erstmal zurück und avisierte nur einen späteren Anrufs-Versuch….  
Uuuuund da ich ja „gelegentlich“ VERGESSLICH bin , verschob sich das unfreiwillig auf den gestrigen Freitag . Macht ja nix , dachte ich mir , die Nachricht rennt ja nicht einfach  weg . Wer hätte denn ahnen können , das es mit dieser „Panne“ wohl auch BESSER SO war… ???  
Ich hatte als den ZWEITEN Termin gestern morgen um 08 30 , um den ARBEITSBEGINN für Montag „festzuklopfen“ , fehlendes Arbeitszeug und -material mitzunehmen , um meinen „Papiere“ auszuhändigen UUUUND um den FERTIGEN Vertrag zu unterschreiben . MERKT IHR WAS ???  
Das Thema „fertiger Vertrag“ hatten wir doch schon mal…   
Ich war also (noch) GUTER DINGE , als mich kurz vor der Abreise vom Zuhause ein weiterer Anruf erreichte , von einer WEITEREN Zeitfirma , die mich nun AUCH zu Montag „haben“ wollte , also SAME PROCEDURE AS BEIM LETZTEN JOB…???  
Wohl aus leise verbliebenem Zweifel heraus , versprach ich mich ohne SOFORTIGE Absage am frühen Nachmittag nach dem Gespräch zu melden  , wurde aber damit „gebremst“ , das der SUCHENDE JOBGEBER eine Entscheidung bis etwa ZUR MITTAGSZEIT bräuchte , weswegen ich desweiteren versprach , mich „zu beeilen“ . Ich „düüüste“ also per Bus und Bahn los zum „Himmel auf Erden“ , wie ich DACHTE , das Angebot war einfach zu gut , um es ausschlagen zu KÖNNEN…  
KURZ VOR DEM ZIEL bemerkte ich einen mir vor ein paar MINUTEN entgangenen Anruf meiner neuen Chefin und rief gleich zurück . Da kam DER HAMMER !!!
Leeeiiiderrrr , sei der Auftraggeber für Montag (angeblich) SOEBEN GEZWUNGEN gewesen , seinen Auftrag ZURÜCK ZU NEHMEN , da die Firma , die die BAULEITUNG hat , ihrerseits zurückgezogen HÄTTE , was mir mit REICHLICH ENTSCHULDIGUNGEN „serviert“ wurde…  
Ich habe bestimmt REICHLICH BLÖD aus der Wäsche geguckt bei diesem Anruf , schliesslich habe ich NOCH NIE soooo kurz vorm Ziel die „ROTE KELLE“ bekommen . Die ersten Minuten nach dem Auflegen war ich regelrecht wie HILFLOS ERSTARRT . Da saß ich nun in meinen „Sonntags-Ausgeh-Klamotten“ und wusste nicht , ob ich weiterfahren oder SOFORT aussteigen und umkehren sollte ….   
Schliesslich aber nach einer GEFÜHLTEN kleinen Ewigkeit VERSUCHTE ich zu retten , was zu retten ging , und klingelte bei der (halb) abgesagten Zeitfirma an , OBWOHL es schon NACH DEM MITTAG war . Doch die da hatten wohl auch schon ihren FEIERABEND begonnen und das Wochenende „angetreten“ , da GING NIEMAND MEHR ans Telefon…  
So habe ich es also geschafft , zum ERSTEN MAL in meiner „Karriere“ ZWEI JOBS AN EINEM TAG losgeworden zu sein . Als „Sahne-Häubchen“ obendrauf durfte ich heute beim Emailabrufen einige WEITERE ABSAGEN und die Email einer Vermittlerin lesen , die mir MAL WIEDER UNTERSTELLT  , das ich garrrr KEINEN Job haben WILL , da ich mich bei einem ihrer Kunden NICHT GEMELDET hääättteeeee , für NIEMANDEN erreichbar sei und sie ihre „Bemühungen“ für mich AB SOFORT
einstellt …  
TATSACHE ist jedoch , das ich wegen meiner Brieftaschenprobleme mit diesem „Kunden“ TELEFONIERT habe und NUR um eine kurze Verlegung unseres Termins um 1 bis 2 Tage bat , um mir alles Nötige besorgen zu können , woraufhin DIESER „KUNDE“ mir das ohne Probleme „genehmigte“ . Die „Hass-Email“ aber wurde schon gleich am nächsten Morgen an mich gesendet….  
Das erinnerte mich AUFFÄLLIG an einen durchgeknallten Hausmeister in Hamburg-Wandsbek zu Zeiten der schon häufig erwähnten PLEITEFIRMA  , mit dem ich mich NEBEN meiner LAUFENDEN Arbeit FREUNDLICH unterhalten hatte . Als ich dann aber zu FEIERABEND in der Firma eintraf , wurde ich von meinem damaligen Chef WÜTEND ANGESCHNAUTZ , was ich mir denn erlauben würde , eben diesen Hausmeister „anzumachen“ und fast schon zu BESCHIMPFEN . Er sei angeblich SO WÜTEND gewesen , das er überlege , unserer Firma die Aufträge zu entziehen und wolle mich NIE WIEDER in seinem Gebiet sehen…  
GUT , das ich für den späteren Nachmittag mit einem EHEMALIGEN KOLLEGEN im südlichen Hamburg „verabredet“ war , um die Bekanntschaft bei dem „eine oder anderen“ Bierchen ein wenig aufzufrischen und seine NEUERWERBUNG , ein MOTORRAD , genauer in Augenschein zu nehmen…  
Najaaaaa , wir trafen uns so gegen 4 Uhr am Nachmittag und „trennten“ uns nach langen Gesprächen , Motorradinspizierungen und dem Besuch zweier seiner Bekannter in seiner Garage und der AUSFÜHRLICHEN VERRINGERUNG seiner Biervorräte im TIEFDUNKLEN irgendwann nach 21 00 Uhr , der zu erwartende „Dickschädel“ war mir da soooooowas von EGAL…..   
 STAY TUNED 

28 Kommentare

  1. anderyy · März 15, 2009

    Du findest schon noch was

    Liken

  2. Spieler7 · März 15, 2009

    Wer weiß, wofür es gut war…

    Liken

    • gummibaer007 · März 15, 2009

      um mich zu ärgern….?
      😦

      Liken

      • Spieler7 · März 15, 2009

        Bestimmt auch noch für andere Sachen… 🙂

        Liken

      • gummibaer007 · März 15, 2009

        erzeel………
        🙂

        Liken

      • Spieler7 · März 15, 2009

        Vielleicht bekommst du jetzt ein solides Angebot, das dir sonst entgangen wäre?

        Liken

      • gummibaer007 · März 16, 2009

        meinst du , da will ein jobgeber die andern aus dem rennen werfen?
        🙂

        Liken

      • Spieler7 · März 18, 2009

        Kann ja sein… 😉

        Liken

      • gummibaer007 · März 18, 2009

        ein draaummm , wenn sich andre um mich streiten……..
        🙂

        Liken

      • Spieler7 · März 18, 2009

        Besonders, wenn es auch noch Frauen sind! 🙂

        Liken

      • gummibaer007 · März 18, 2009

        ohjaaaaa „lechz“ , aber dann auch mit schlammkettschen……
        apropros kettschen , ich hab vorgestern ein liegerad mit dem herstellernamen KETTWIESEL gesehn…….
        🙂

        Liken

      • Spieler7 · März 18, 2009

        Gleich ein Foto machen und ab damit in den Bad Blog!

        Liken

      • gummibaer007 · März 18, 2009

        is die ideee sooooooo schlimmm???????????
        🙂

        Liken

      • Spieler7 · März 18, 2009

        Ich meinte ja das Kettwiesel-Rad…:))

        Aber Schlammcatchen ist natürlich perfekt für den Bad Blog!

        Liken

      • gummibaer007 · März 18, 2009

        ich habe fertsch…….
        🙂

        Liken

  3. Sirena-del-Mar · März 15, 2009

    Das ist wirklich grosses Pech, aber bestimmt ändert sich das bald.

    Liken

  4. Mammuth · März 18, 2009

    So ganz versteh ich das nicht, was geht da eigentlich ab?
    Hast Du keine Bescheinigungen Deiner Vorstellungsgespräche und Kopien deiner Bewerbungen? Die könntest Du Deiner „Vermittlerin“ mal unter die Nase reiben von wegen arbeitsunwillig.
    Hast Du damals nach dem Klau eine Anzeige aufgegeben? Wenn ja, solltest Du eigentlich aus dem Schneider sein wegen diesem Kunden?
    Und wieso darf sie so ihne weiteres ihre Bemühungen einstellen, ist das nicht ihr Job, das ist ja sowas wie Arbeitsverweigerung….
    Lol, wieso reg ich mich eigentlich auf. Das hast Du sicherlich schon zur Genüge.

    Viel Glück und halt die Ohren steif
    Mammuth

    Liken

    • gummibaer007 · März 18, 2009

      nein , das war nicht „meine“ vermittlerin , sondern eine PRIFAATE arbeitsvermittlerin , das sind diese typen , die sich über den sogenannten VERMITTLUNGSGUTSCHEIN der Ämter finazieren und der 2000 Teuronen wert ist..
      um „meiner“ vermittlerin meine „mühe“ zu zeigen musste ich heute in einen copyshop , der mich pro s-w-ausdruck 50 cent kostete……..
      guuuut . das ich nur eine dem amt „angepasste“ liste gemacht habe , weil die GANZEN bewerbungen von etwa 230 hätten mich ichstürzmichvonderbrueckearm gemacht…..
      🙂
      der copyshop verschlang auch schon 18 euronen…

      Liken

      • Mammuth · März 25, 2009

        Ein Unglück kommt selten allein.
        Ich hab mal gehört, man kann sich die Bewerbungskosten auch erstatten lassen? Das käme sie aber teuer zu stehen 😉

        Liken

      • gummibaer007 · März 25, 2009

        ja man kann , aber auch nur in „maßen“……..
        🙂

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s