Und glaubt ihr auch , IHR HABT DAS SCHWER…

MOIN MOIN

MONTAG , 2010 / 01 / 25
…dann fragt doch mal den Gummibaer!!!
Am vergangenen Freitag hatte ich mir ja noch die schon nächste Fronarbeit angesehen, die mich VIELLEICHT demnächst erwartet.  Ich habe jetzt in letzter Zeit schon dermaßen viele Freundschaftsdienste hinter mich gebracht, das Barack Obama mir guten Gewissens seinen FRIEDENS-NOBELPREIS überlassen könnte…   
Dabei wird es eiiiigentlich mal wieder Zeit für eine lebensrettende Vitaminspritze für mein Portemonnaie, denn ich bin ja nicht nur CHRONISCH quasi-blank , sondern momentan , und das so weit vom Monats-Ende entfernt und mit Küchenschränken ausgestattet , aus  denen man angeblich schon das immer leiser werdende Gewimmer verhungernder ARMER KIRCHENMÄUSE gehört hat , TOTAL PLEITE…!!!  
Dennoch bin ich am Samstag erneut zu meinem Mundschenk gefahren , um noch einige Steckdosen anzubauen , mit Kabeln zu versorgen und UNTER STROM zu setzen . Dabei platzte ich regelrecht in das aktuellste HSV-Spiel herein , über das man besser den MANTEL DES SCHWEIGENS breiten sollte…    
DAS „Beste“ spielte sich eben HINTER den Kulissen ab . Mit meinen Basteleien praktisch auf der Zielgeraden wurde ich ein weeeenig ZU SICHER , als ich dem Kabelkanal „eins auf den Deckel“ geben und ich MIT EINER FLEX anpasen wollte . Denn beim zu engen „Kuscheln“ mit der FLEX  wurde mir plötzlich SEHR WARM auf dem Bauch…   
Also eiiiiines kann ich euch garantieren , man kann mit ner Flex zwar ganz priiima SCHLITZE in 2 Lagen Pulloower und ein Tieschört „fräsen“ , um daraus DESIGNER-Stücke zu machen , aber zum (Gummibär-)SPECK-Schneiden taugt das gaaaar nicht…!!!   
Bis gestern abend juckte es noch ein bissl , aber ich denke mal , ich habs mittlerweile ver-SCHMERZT . In der Nacht zum Sonntag, es hielt mich nur deswegen länger , weil ich noch mit Felix raus wollte (und mir dabei ohne Mütze fast die Ohren ABGEFROREN habe) und weil mein Mundschenk seinen GEBURTSTAG nachfeierte. Doch das „richtig Gute“ kam natürlich wieder zum Schluss des Tages .
Ihr wisst ja vielleicht noch , das mir vor kurzem an der Horner Rennbahn mein Drahtesel ENTFÜHRT wurde, ich VERFLUCHE das Diebsgesindel noch heute ! Zu meinem Glück hatte sich aber ergeben , das Freund Mundschenk noch ein Beik im Keller stehen hatte , das er mir sogar nachhause brachte . Dort hab ichs wieder fahrbereit und mit 2 LED-Leuchten vom FLOHMARKT (2,95 Teuronen zusammen…) auch wieder nachttauglich gemacht…  
Und obwoooohl man auf den Wegen meiner Umgebung SCHLITTSCHUH laufen könnte , habe ich mich nach ersten Testfahrten ,  nach denen ich die vordere Gangschaltung „totlegen“ musste , am Samstag auf den Weg zu „meiner“ Kegelbahn gemacht . Doch als ich am SONNTAG Morgen gegen 01 00 wieder herauskam , war auch mein neuer Schatzzzz VERSCHWUNDEN…   
Obwohl ich es vor dem Laden vor der grossen Fensterfront ANGESCHLOSSEN hatte , war es weg !!! Nach einigem Suchen zusammen mit Freund Mundschenk fanden wir es dann doch noch (und noch immer mit Schloss) beim ALDI über den Zaun GEWORFEN , das Vorderrad-Ventil blieb verschwunden…    
Nicht , das es nicht genug andere Blödmänner und Drecksäcke gibt , aber auf der Liste der VERDÄCHTIGEN steht für mich an erster Stelle irgendein gefrusteter HSV-„Fan“ , einfach der Umstände wegen , AL KAIDA wirds wohl nicht gewesen sein…   
Ich musste das Rad also erstmal wieder inne Knaipe stehen lassen , für neue Ventile oder auch eine Luftpumpe hab ich ja KEIN GELD . Was mich zum THEMA DER WOCHE bringt : Wie überstehe ich das Dasein  , bis nächste Woche die ARGE wieder ihr „Füllhorn“ über mir ausschüttet…??? 
Am gewesenen DONNERSTAG hatte ich ja schon die Idee , bei King Arge um eine Fahrgeld-Aufstockung nachzufragen , weil meine Praktikumsplatz ein bissl weiter weg ist von zuhause , als die Schule . Es wäre ja sowieso nur für diese 4 Wochen und der bisherige Fahrgeldzuschuss wurd nach der Enfernung zur Schule (8,6 km) berechnet . Nach dem ANSTEHEN und der sich hinziehenden WARTEZEIT in der Arge erhielt ich zwar eine Gesprächspartnerin , wenn auch nicht MEINE Sachbearbeiterin (war wieder nich da) , doch auch die „Neue“ gab mir nur ein paar Telefonnummern der „Leistungs“-Abteilung , die natüüüürlich wieder mal GANZ WOANDERS angesiedelt ist (Norderstraße / Berliner Tor) , wo ich dann erstmal ein ANTRAGS-FORMULAR „besorgen“ muss…   
Dieses muss ich dann  vorraussichtlich mit einer Praktikums-Bescheinigung meiner Schule zusammenbringen , abgeben und bekomme , GENEHMIGUNG vorrausgesetzt , das Geld dann vielleiiiicht „schon“ im März…  
Was ist bloss los bei der Arge ??? Beim Zusatzgeld für die Arbeits-„Ausflüge“ nach Volksdorf im letzten Jahr durfte ich mich zwar auch anstellen und warten , doch damals konnte ich gleich im anschliessenden Gespräch alles klar machen und bekam das kleine Extra-„Taschengeld“  noch vor der nächsten Monats-Überweisung…   
Nützen wird mir das also in der aktuellen Situation herzlich wenig . Abgebbare PFANDFLASCHEN habe ich grad einmal 4 Stück gefunden .Meine Klein-Kleingeld-Resten habe ich auch mal eben nach 5-„Pfennich“-Stücken (Scheiss CENT) durchforstet . Mit noch kleinerem brauche ich an der Supermarktkasse gar nicht erst aufkreuzen , und „grössere“ Einkäufe kann ich damit auch nicht tätigen , die „Thermometergesichter“ hinter mir an der Kasse kann ich mir gut vorstellen , wenn ich da anfange  , mehrere Teuronen aufs Blech des Hauses zu zählen…  
Ich kann nur hoffen , das sich für mich in den nächsten Tagen eine Gelegenheit zur Taschengelderhöhung ergibt . Ich bin einfach zuuuu ALT , gannnnzzz sicher auch nicht der GESUCHTE TYP , um am Hauptbahnhof meinen Hintern hinzuhalten , und die Zeitschrift „SANKT PAULIS DICKERCHEN“ gibt es meines Wissens auch nicht mehr *grins*…    
Und als ob ich nicht schon GENUG GELITTEN hätte :
Ich wollte ja eiiiigentlich trotz SCHLITTSCHUH-BAHN-gleicher Fuß- und Radwege in dieser Gegend endlich einmal probieren , mit dem „neuen“ Fahrrad zur Arbeit zu kommen , doch erst erschien es mir doch zu gefährlich , und dann kam mir die TESTFAHRT zur Kegelbahn dazwischen…   
Denn schon seit Wochen ist es nur noch EINE QUAL  , den ÖPNV zu nutzen . Egaaaal , ob ich früher oder ob ich später als zur „Standard“-Uhrzeit losdackel , JEEEDES Mal muss ich mich sorgen , ob ich ÜBERHAUPT in den Bus hineinkomme . Einzige Möglichkeit zur VERSCHLIMMERUNG wäre eigentlich nur noch das Mitreisen auf dem Dach . Ich sag euch , selbst HERINGE IN DER DOSE haben grosse Bewegungsfreiheit dagegen…   
An der Horner Rennbahn muss ich bekanntermassen auch noch in die U-Bahn umsteigen, und auch da drin gibt es , zumindest MEISTENS , nur PRESSFLEISCH . Da freeeuutt es doch regelrecht , wenn man(n) nach nur relativ wenigen Stationen an FRISCHER LUFT den Rest des Weges zur Arbeit zu Fuss zurücklegen kann.
..   

STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

ICH BIN EIN SCHWEINE-HIRTE…!!! :-(

MOIN MOIN

FREITAG , 2010 / 01 / 21
Jajaaaaa , ich weiiiss , das zum Praktikum und auch zum JOB DES HAUSMEISTERS auch die eine oder andere REINIGUNGS-Arbeit gehört , aber erst , wenn man selbst dazu „verdonnert“ wurde , neben der der Saugstuberei und dem Wisch-Wahnsinn in den Mietungen…

…auch DRAUSSEN den Besen zu schwingen und den MANUELLEN Müllgreifer zu betätigen , weiss man WIRKLICH und ohne die Nase in den Wind zu halten , WIEVIEL DRECK-SÄCKE sich in der Umgebung herumtreiben…!!!   
Zum einen gibs da DIE RAUCHER .  Ich bin ja in einer Familie mit vielen Rauchern aufgewachsen , habe sogar früher einma selbst geraucht und bin deshaltb EIGENTLICH ziemlich tolerant (und GEGEN die ausufernden Rauchverbote) , aber was sich so in und um unser Bürohaus herumtreibt…    
Weil in immer mehr Firmen nicht geraucht werden darf , diese Firmen ZU GEIZIG sind , ihren Angestellten Raucher-Räume oder -Unterstände zur Verfügung zu stellen und die faulen Sargnagelträger zu feige sind , auf Klo zu rauchen lungenr sie allzuoft regelrecht in Rudeln wie eine Horde JUNKIES in den vorderen und hinteren Eingängen herum und halten sowohl die gepflasterten Eingänge als auch die Blumenkübel für niiiieee ZU VOLLE ASCHENBECHER…!!!   
Dazuuu kommt ja noch , das fast GLEICH NEBENAN ein BÜRGER-KÖNIG-Bratmatsch-Tempel sitzt und GANZ BESONDERS die junge Kundschaft , zum großen Teil  INSASSEN einiger umliegender Schulen , die die Reste ihrer FRESS-ORGIEN bei uns vor dem Haus verteilen und ebenfalls unser GRÜNZEUGS „dekorieren“…   
Dagegen sind die Besucher der Spielhallen eigentlich nur KLEINE FISCHE . In den Spielhallen isses ja üblich , den Leuten , die freiwillig ihr Geld dalassen , Schälchen mit kleinen NASCHEREIEN und sogar mit OBST hinzustellen . Es ist nur schade , das einige die TRAUER ueber ihren Geldverlust damit Ausdruck verleihen , das sie „gelegentlich“ (auch zur „Abschreckung“…???) Bonbon-Papier , Apfelgriebsche , Bananen- und Mandarinen-Schalen um die Spielhallen herum vertstreuen…   

Aber das bisherige TOP OF THE SCHWEINIS war heute (!!!) , wobei meine Vermutung auch in Richtung der Geisteskranken aus umliegenden Einbildungs-Anstalten geht , die noch immer mit Knallzeugs „spielen“ , ein ER  , der sich wahrscheinlich erst die Birne DICHTGESOFFEN hat , um sich dann in eines unserer Treppenhäuser zu schleichen und vor der Tür zur Tiefgarage dann einen GELBEN BODENSEE  zu hinterlassen…   



STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

MANN , WATT BIN ICH DROLLIG … :-)

MOIN MOIN

DIENSTAG , 2010 / 01 / 19
Die Arbeiten zur Kegelbahnverschönerung hatte ich ja , abgefüllt“ mit Nudeln in Käsesoßen an Schinken(würfeln) , am Samstag kurz nach der Mittagszeit begonnen . Wenigstens brauchte I C H diesmal nicht selbst das Wasser anbrennen lassen…


Aber „schon“ so um 21 00 rum , während am alten Tresen schon eine „Rasselbande“ junger Leute in einen Geburtstag hinein feierte , wurde ich gefragt , wann und ob ich nicht „mal langsam FEIERABEND machen wolle . Von den Feiernden kann diese Anregung nicht gekommen sein . Die „Krachmaschinerie“ war schon lange vor der Feierei abgeschaltet worden , und von denen schaute nur ab und zu mal einer ziemlich NEUGIERIG zu mir herein , wunderte sich über die ungewöhnliche „Arbeitszeit“ oder outete sich gar selbst als Strippenwilly…


Iiiiich jedoch , als ARBEITSTIER bekannt (hüstel…) , gab nicht auf , bevor ich kurz NACH MITTERNACHT alles flachmännisch verdrahtet UND GETESTET hatte…
elektriker

Da konnte ich glatt noch mit dem Geburtagskind (ein paar Mal…) auf dessen Wunsch hin anstoßen . Beim danach doch noch in Angriff genommenen Gassigehen hätte ich mich aber am liebsten in einen ROLLSTUHL gesetzt und von Felix ziehen lassen…

Nach einigen wenigen Stunden „Schlaf“ machte ich mich , obwooohl ich in meine ehrenamtliche Tätigkeit schon sooo viel Zeit , BLUT , SCHWEISS und TRÄNEN investiert hatte , zur sonntäglichen FRÜHSCHOPPEN-Zeit erneut zur „schönsten Verteilung der Welt“ auf , um noch ein bissl aufzuräumen (jawoll…!!!) .
Da geriet ich von mir erst unbemerkt in Kontakt mit der „Vorgesetzten“ meines Freundes . Die ältere Dame , die ich schon ein ums andere Mal im Kreise ihrer KEGELFREUNDE (link) „beglückt“ hatte , bezeichnete mich , wie ich später von ihm erfuhr , als SEHR HILFSBEREIT und vor allem natürlich als DROLLIG…

Das geht mir bis heute nicht aus dem Bregen , so das ich es unbedingt hier erwähnen musste…


STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

ARCHÖOLOGISCHE AUSGRABUNGEN… :-)

MOIN MOIN

DIENSTAG , 2010 / 01 / 19
Am letzten Schulfreitag , also schon vor anderthalb Wochen , hab ich mir noch mein neuestes „Opfer“ angesehen . Eiiiiigentlich war ja geplant , das die ganze Umbau-Aktion bis zum 15.01. ABGESCHLOSSEN sein sollte , doch verzögerte sie sich derart , das der 01.02. als „Stichtag“ ins müde Auge gefasst wurde…
https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Samstag Morgen , ein weeenig SCHWER aus dem Land der Träume zurück gekommen , machte ich mich EILIGST auf den Weg zum Bauhaus , um meinen Mundschenk zu treffen , doch ich kam dann tatsächlich noch eher an , als er . Seine neue „Lieblingsbeschäftigung“ , die mich mein neuer „Job“ ja auch schon „kosten“ liess , hatte scheinbar länger gedauert als gedacht…
Sein Schwiegervater transportierte dann später das frisch geklaufte zum ORT DES VERBRECHENS . Allerdings konnten wir nicht SOFORT loslegen , sondern mussten erst noch bei mir kellertechnisch „entrümpeln“ . Es brauchte auch NUR eiiin „Stollen“ geraben zu werden , um das restliche Material das wir brauchten , „abbauen“ zu können . Damit waren ich dann gut genug ausgerüstet , um ENTWICKLUNGSHILFE leisten zu können… https://i1.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/boese/g010.gif
Erinnert ihr euch noch daran , wie der STEINZEIT-Verteiler ausgesehen hat…???

Klaaar , das so ein Fossil bei Umbauplanungen nicht auf Dauer „überlebensfähig“ is… WIR hatten uns ja im Baumarkt beratschlagt und eine 2-reihige UP-Verteilung ausgesucht . Dafür musste dann am Samstag als allererstes der alte (ABGESCHALTETE…!!!) Schrott raus und mit Stichsäge und Bohrhammer das Loch in Holz- und Steinwand vergrössert werden…

Das machte natürlich ein „bischen“ Sauerei , aaaaber ich hatte mir ja in weiser Vorraussicht und mangels Alternativen aus Resten und einigen KABELBINDERN „Frankensteins Besen“ erschaffen….  

Das Laminat habe ich so gut wie möglich geschon , soll ja noch ne Weile halten . Dann hamma die Vertteilung mit ordentlich Matsch dahinter (und an den Händen…) eingegipst . Da erst stellte sich heraus , das das Loch in der Holzwand SO GENIAAAL (…) ausgesägt war , das die Verteilung fast von alleine gehalten hätte …   

Trotzdem habe ich durch das Loch inne Rückwand noch so viel Gips dahinter versenkt , wie ich reinbekam und die Kabeleinführungen „abgedichtet“ . Wegen meiner auuuusführlichen (…) Beschriftung der einzelnen Drähte war der „Innenausbau“ fast nur noch Formsache…

Die Schalter darunter wurden dadurch überflüssich , wobei der ganz links sich trotz ausgefahrener Krallen weigerte , weiterhin in seinem Loch zu verbleiben , da ihn zuvor nur die angeschlossenen Drähte an der „Flucht“ gehindert hatten…  

Einziges „Manko“ bei dieser Angelegenheit war (und ist noch…) die ZWANGSWEISE „ausquartierte“ und verlängerte Leitung , die andere Räume versorgt und noch umverlegt und auf einem anderen Stromkreis „beheimatet“ werden muss…  

Na dannn , ich muss wieder los , Arbeit , Arbeit , Aaarrrbbeiiitt…..


STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

HAUSMEISTER GUMMIBAER IN ÄKSCHN… :-)

MOIN MOIN

MONTAG , 2010 / 01 / 18
Freitag vor einer Woche war ja mal wieder „letzter Schultag“ . Das hatte den Vorteil , das wir einerseits erst um 09 00 auftauchen brauchten und damit eine Stunde mehr VERDIENTEN Schlaf hatten , und andererseits , das an dem Tag zu (selbst  zu bezahlenden) KAFFEE UND BRÖTCHEN nur noch „getratscht“ wurde . Wäre der Altersdurchschnitt in unserer Klasse NOCH HÖHER , hätte man den Eindruck eines Senioren-Kaffekränzchens bekommen können…
https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Soooo sollte das Wochenende eigentlich immer eingeläutet werden !  Zudem konnten wir , wo wir ja eigentlich von Montags bis EINSCHLIESSLICH Freitag von 08 00 bis 15 00 unseren „Dienst“ zu verrichten hätten und Freitags sowieso meist zwischen 13 00 und 14 00 „abgängig“ sind , in diesem Fall wie schon vor Weihnachten sogar noch DEUTLICH früher die heiligen Hallen verlassen… https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a013.gif
Derart fühlte ich mich bestens vorbereitet für ein entspanntes und ENTSPANNENDES Wochenende , dacchhhte ich jedenfalls . Mein erster Impuls nach der Rückkerhr an die Frischluft war , wieder mal einen Verwandtenbesuch zu tätigen , doch da fiel mir ein , das mein Tantchen derzeit in ÄGYPTENS Sonne schmort…   
Mit dem vergangenen Freitag habe ich ja nu DIE ERSTE WOCHE rum . Zwar hab ich mich im Gegensatz zu einer aus unsrem Kurs nicht „totgemacht“ , aber ich war natürlich auch nicht „arbeitslos“…  
Ich hab u.a. an der Aussenbeleuchtung herumgebastelt , Müll gesammelt , gefegt , Äste kleingeschnitten und auf Umwegen „vermüllt“ , Sperrmüll entsorgt , Treppenhäuser kontrolliert , sowie gesaugt , entstaubt und gewischt…
https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/e040.gif
Heute hat WOCHE ZWEI angefangen , aber wirkliche „Ferien“ gibs noch immer nich . Mittlerweile aba hab isch „Rücken“…  



STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

Die glaubt wohl noch an den WEIHNACHTSMANN … !!! :-)

MOIN MOIN

SONNTAG  2010 / 01 / 10
Und wiiieeeder einmal ein NACHTRAG…  
Wie schon „damals“ im letzten „einstelligen“ 2000er auf der Rückfhart vom Lehrgangs-Modul „Bautechnik“ im idyllischen VOLKSDORF befand ich mich vor ein par Tagen auf abendlicher Heimreise in der U-BAHN , als „mein“ Zug für FAST ZEHN MINUTEN im Bahnhof RAUHES HAUS  „strandete“ …  
Dabei hatte ich schon kurz zuvor in der Haltestelle BURGSTRASSE minutenlang auf die Anzeigetafel geglotzt ,  die HARTNÄCKIG darauf beharrte , das es bis zur Abfahrtszeit des nächsten Zuges NOCH EINE MINUTE wäre…   
Als sich dann im RAUHEN HAUSE die Türen einfach nicht schliessen wollten und plötzlich der Zug von ein paar Polizisten regelrecht DURCHKÄMMT wurde , schwante mir schon Übles . Als wir dann aber doch noch an der HORNER RENNBAHN ankamen und gerade noch eine „Bullenkutsche“ mit Besoffen-Licht und lautem Geheul DAVONRASEN  sahen , war das Lausesprecher-Märchen vom TECHNISCHEN DEFEKT wohl endgültig dahin . Blieb nur noch , darüber zu spekulieren  , wer mal wieder wen messertechnisch „behandelt“ oder wer welche Laden- oder Bank-Kasse zu erleichtern versucht hatte…  



STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

BLOGWICHTELN 2009 – Das große Finale … :-)

MOIN MOIN

FREITAG 2010 / 01 / 08
Soooooo , jetzt komme ich endlich dazu , das zu tun , was fast alle von euch , natürlich nur sofern sie mitgewichtelt haben , schon erledigen konnten .
Leider erreichte mich meine Wichtelgabe zwar erst ganz kurz vor dem Jahreswechsel , ich war schon fast „auf dem Weg“ , aber wie ich hörte , traf es nicht nur die „alten Seilschaften“ im ehemaligen STAATSKONZERN , sondern auch die „unschuldigen“ Pakedienste …
Ich hatte schon angefangen , diverse VERSCHWÖRUNGS-THEORIEN zu entwickeln , aber ich heisse ja auch nicht Jerry Fletcher . Bedacht wurde ich übrigens von meinem persönlichen Blogwichtel DIE MOTTE
Zwar hatte ich wie schon erwähnt kurz vor Jahreswechsel einen WEIHNACHTSMANN hier zu Besuch , der mir mit seinem HELFENDEN ELF auch gleich den Flur-Fußboden erneuert hat , aber sowohl an Heiligabend , als auch an den Weihnachtstagen fehlte trotz köstlichster LECKEREIEN und gewiss einigen Gramm Hüftgold mehr irgendwas …

2009-12-30 (5)-Weihnachtswichtel-1

Früher , als ich lange vor Ende des alten JAHRTAUSENDS noch zur Schule ging , gab es eine „Veranstaltuung“ die sich JULKLAPP nannte , Blogwichteln schwimmt auf derselben Wellle . Und nu hielt ich noch vor dem Jahr der EC-Karten-Probleme mein erstes Wichtelgeschenk in den Händen…

Neben der niedlichen Weihnachtskarte liegen ein paar Sticker , die ebenfalls nicht zu verachten sind . Mit den aufgefächerten Karten daneben versucht anscheinen jemand mich auf einen gaaanz bestimmten BUCH-AUTOREN aufmerksam zu machen…
Das „kleine Rote“ daruntr ist ein sehr praktischer TASCHENWÄRMER , den man nach Gebrauch mittels heißem Wasser wieder „aufladen kann . Die Packung mit den Weihnachts-KEKSEN hat die manchmal BRUTALEN Griffel der Boten NICHT UNBESCHADET verlassen , war aber trotzdem LECKER …
Der WEIHNACHTSSTERN daneben war leider aus HOLZ , aber das Quartett der „GRÜNEN“ war mit Schoki „gepolstert“ !!!
Dann gabs noch eine Packung „Schnuffeltücher“ für ROTE WINTERNASEN . Das „Goldbärchi“ daneben ist übrigens nicht Thomas Gottschalk , sonden ein kleines Notizbuch , und die orangenen „Kirschen “ am Zeig , von denen übrigens sogar noch ein paar ÜBERLEBT haben , sind leckerrrrrr Pralinen . Es stimmt also , SCHOKI MACHT mich GLÜCKLICH…

STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

ZWISCHEN DEN "WELTEN" – Nachtrack Number 3 … :-)

MOIN MOIN

MITTWOCH 2010 / 01 / 06
Ich habe ja schon beschrieben , das ich im vergangen Jahr , besonnnders zu dessen Ende hin , meine Zeit nicht nuuur mit nach väterlichen Maßstäben SINNVOLLEN Arbeiten verbracht…
Unter anderem „betreue“ ich den Niedergang einer Hamburger Institution , meiner LIEBLINGS-LOKALITÄT . Mein Mundschenk geht den Weg alles momentan „irdischen“ und gibt doch NCIHT GANZ auf . Er will in „seinen“ hinteren Räumen und mit seinen Clubs und den Kegelbahnen weitermachen , wobei ich ihm zu helfen versuche .

2009-12-28 (1)-Inwand-Verteiler

„Kernpunkt“ des geplanten Planes ist die Verwandlung eines „HÄSSLICHEN ENTLEINS“ von deutlich improvisierter und nur auf den Mauerstein geklatschter Verteilung in einen SCHÖNEN SCHWAN der Elektrikerkunst…

So in etwa jedenfalls …
( KAAAWUMMMM , da hat es gerade in meinem Kopf „angeklingelt“ !!! Nicht nur dieses Bild an sich oder nur der „Stil“ oder die HANDSCHRIFT auf den Kabeln kommen mir deeeeermaaaßen BEKANNT vor , das ich gerade versuche , mit dem Kontakt aufzunehmen , der dieses Bild online gestellt hat . VIELLEIIICHT kenne ich ja den „Hersteller“ … )
Am kommenden Samstag wollen wir zusammen das nötige Material besorgen , meines Feundes Schwiegervater arbeitet nämlich in einem Baumarkt…

STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

COMEBACK des Weihnachtsmannes – Nachtrag NUMMER ZWEI

MOIN MOIN


DIENSTAG 2010 01 05
So laaaanghsamm komme ich wieder in die „Spur“ , denke ich .
Wie schon „angedeutet“ , hat sich der Weihnachtsmann zwar etwas verspätet , er wollte ja noch vor dem 24.12. da sein , aber er hat ja doch noch an den verarmten Elektriker gedacht…
Erinnert ihr euch noch , wie es zuvor unter dem TEPPICH DES GRAUENS ausgesehen hat… ?

Naja , obwohl ich wegen gesteigerten Arbeitsaufkommen schon nicht mehr vor Jahresende mit der Lieferung gerechnet und mich deshalb am erwähnten Tag bereits auf den Weg zu einem Freund begeben hatte , machte ich nach dem Anruf „Ich bin gleich da….“ umgehend kehrt und bereitete noch so viel wie möglich vor . Viel Zeit blieb nicht , bevor SANTA PAPPI und mein HELFENDER ELF(enbruder) vor der Tür standen und Einlass begehrten . Da hiess es nur noch Zackzack reintragen und schon musste es losgehen…

Viiieeel mehr als eine Zureicher- oder Zuschauerrolle blieb allerdings nicht für mich übrig . Die beiden sind eben ein gut eingespieltes Team . Ich „durfte“ stattdessen meine Aufklarunsarbeiten fortsetzen . Meinen Kaffee , obwohl deutlich BESSER gelungen , als beim vorherigen Mal , musste ich den beiden Arbeitstieren allerdings fast aufdrängen…

BESONDERE Aufmerksamkeit meines 2009er Weihnachtsmannes galt diesmmal nicht dem vielen „Schrott“ , den ich üblicherweise so herumstehen habe , sondern meinem STAUBSAUGER… Dennnn , da der übliche „Staubgeruch“ mir ein wenig auf den Senkel ging , habe ich mir erlaubt , dem Feinstaubfilter ein paar Tropfen „Toilettenwasser“ zu gönnen , die sich jetzt bei jeder Saugerbenutzung bemerkbar machen , was meinen Erzeuger erst überraschte und dann zu der sich STÄNDIG WIEDERHOLTEN Äusserung „Hier riechts ja wie im Puff“ verleiteten…

Er wiederholte das so oft , dases mir ob der Assoziationen dazu mittlerweile nicht mehr aus dem Kopf geht…
Naja , ich mein , er ist seit Ewigkeiten RAUCHER und wäre mittlerweile ziemlich aufgeschmissen , wäre er ein „fleissiger“ Kneipengänger , er kennt mitunter auch brechend volle Aschebescher und dann stört ihn so ein kleines bissel „Frühlingsduft“ , wobei das Zeugs nicht einmal RICHTIGER Nuttendiesel war , sondern sogar auuusdrücklich den Namen DER MANN trägt….???
Watt solls , die gelegentliche BRISE aus dem Sauger hielt ihn unds Brüderle nicht vom Weiterarbeiten ab , währen ich mal hier wischte und mal dort waschte , „Wischiwaschi“ eben . Aber auch die schööönste Arbeit findet mal ihr (vorläufige) Ende , und so blieb mir beim Abgang meines Weihnachts-Trupps nicht viel mehr , als mich erneut (und hier nochmallll) ZU BEDANKEN…
Die beiden drängte ein WICHTIGER (und geheiiimer) TERMIN

Mit dem Anbringen der letzten Fußleisten hänge ich noch etwas hinterher , da es mir noch nicht gelungen ist , eine „Spritzspitze“ für die große Silikonkartusche (kostenlos) aufzutreiben . Danach kommt der grosse Schrank wieder in die ihm zustehende Ecke bei den gelben Steckdosen und der Stromverteilung . Ich plane mithilfe eines bekannten Bürohausmeisters mittlerweile auch schon die „Vergoldung“ meines Schlafzimmerbodens mit einem wunderbar „flauschigen“ und strapazierfähigen Filzteppich…
Das wird mein kleines Exil doch wirklich bald zur LUXUS-HÖHLE , wie soll ich da noch mein alt(bewährt)es Lebensmotto durchalten…???

STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

VERFLUCHT…VERDAMMMT…und oohhne HALLELUJA…!!! :-(

MOIN MOIN


MONTAG , 2010 (!!!) 01 04
Ich weeiiisss , ich weiiissss EIGENTLICH wollte ich an dieser Stelle meine Nachtragsvortrags-Reihe fortsetzen , und vielleicht noch über die gerade „überstandene“ Geburtstagsfeier berichten , doch leiiiider kam mir was „dazwischen“…
Selbst für meinen „Geschmack“ habe ich die Villapappa mit dem Bus um 22:10 eigentlich ZU FRÜH verlassen müssen . Zwar HÄTTE ich auch um 23:10 noch fahren können , doch hätte ich dann in einen NACHTBUS umsteigen müssen und mein Ziel HORNER RENNBAHN umeiniges beschwerlicher , wenn überhaupt , erreicht…
Obwohl es auch für meine Gefühl noch etwas früh war , verliess ich Pappahausen schon mit dem Bus um 22 10 , denn ich hatte mich noch spätnachmittags im WWW über die Verbindungen erkundicht .
THEORETTICH hätte ich zwar auch noch einen Bus um 23 10 nehmen können , doch wäre ich dann mit längerer Wartezeit auf den Nachtbus umsteigen müssen und hätte mein Ziel HORNER RENNBAHN , wenn überhaupt , mangels U-Bahn noch viel später erreicht…
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
Ich ahnte ja schon vor Abreise , das es „etwas später“ werden könnte und hatte wegene der schlechten Busverbindungen des Nachts auch trotz des Risikos , mir die Hose einzudrecken , das FAHRRAD genommen , böööööser Fehler… https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
Gegen 23 30 kam ich dann noch halbwegs gut gelaunt mit der U-Bahn an , kramte nach kurzem Suchen den Schlüssel aus einer meiner vielen Taschen , und watschelte zum Fahrradständer . Und dort , ihr ahnt es schon , gähnten mich NUR NOCH die „üblichen“ schneebedeckten Drahtesel-Ruinen an…
In den ersten Augenblicken war ich noch etwas unschlüssig und verwirrt . Schliesslich hatte ich den Einbau eines Tarnschildes erst für übernächstes Jahr vorgesehen . Doch dann gewannen Einsicht und HEILIGER ZORN die Oberhand , doch da war niemand , an dem ich mich hätte abreagieren können .

xxx

Die Ruinen zu „schänden“ hätte mir auch nicht geholfen , und die Bullisei an der HR ist spääätabends und am Sonntag erst recht NICHT DA…
Nachdem ich mich telefonisch „erleichtert“ hatte , gönnte ich mir trotz noch andauernder Sättigung vom Geburtstag einen FRUST-Döner und etwas Aufwärm-Zeit , da ich sonst fast 20 Minuten IN DER KÄLTE hätte ausharren muessen , um meinen „Trostpreis“ , den letzten Bus des Tages , abzupassen .
Zur Zeit hocke ich wieder in der Schule herum . Ich hab ja noch diese Woche Gas-Wasser-Ködeltechnik , bevor mein PRAKTIKUM mich beansprucht . Völlig ausgelaugt und toooodmüde bin ich allerdings jetzt schon…


NACHTRAG 16 UHR 15 =
„Feierabend“ war heute erfreulicherweise schon um 14 20 , doch Dummmmmerweise ist GENAU das die Abfahrtszeit vom Bus ! Zwar taumelte ich so schnell wie möglich durch das immer dichter werdende SCHNEETREIBEN , doch obwohl nahezu pünktlich , sah ich nicht einmal mehr die RÜCKLICHTER der rollenden Konservendose….

Da ich nicht gerade der beste Schneetreiber bin und immer weeeniger Lust verspürte , mich bis zur HAMMER KIRCHE durchzukämpfen , wartete ich drinnen im Warmen auf den nächsten Bus um 15 00 .

Trotz geringer Wahrscheinlichkeit , auf das Gute im Diebmenschen zu treffen , habe ich sogar noch morgens vor der Schule und vorhin bei der Rückkehr zur U-Bahn HORNER RENNBAHN um die Ecke zum Fahrradständer geschaut .Grad komme ich von der dortigen BULLISEI wieder , wo ich ANZEIGE ERSTATTEN musste . Da ich in letzter Zeit WEDER „Superstarr“ NOCH „Supertalent-Tier“ geworden bin , überlege ich mir gerade , ob ich nicht beim Spionier-Minister SCHÄUBLE höööflich anfrage , ob er nicht doch noch irgendwo einen seiner berühmten GELDKOFFER beim Herum-STEHEN erwischt hat…

STAY TUNED

xxx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

%d Bloggern gefällt das: