IMMER AUF DEN KLEINEN (GUMMIBAER) … !!! :-(

MOIN MOIN

SONNTAG 2010 / 02 / 28
Eiiigentlich hatte ich mich in diesem Beitrag lediglich darüber auslassen wollen , was mir handy-technisch zur Zeit so „zufliegt“ . Ich bekam nämlich vor einigen Tagen eine SMS , aus der ich in der ersten Zeit GAR NICHT SCHLAU wurde…

sony-ericsson-k800i-06

Schon FAST VERGESSEN habe ich sie gestern noch einmal herausgekramt . Nach eingem Suchen fand ich heraus , das die 007 (watt fürn Zuuuufall….) AUS KASACHSTAN kommt , doch trotz STUNDENLANGEN Nachdenkens konnte ich keine aktuelle geschäftliche Verbindung zur Kasa-Mafia finden…
Nachdem ich dann weiter und weiter geguugelt hatte , fand ich heraus , das die mir gesendeten MERKWÜRDIGEN WORTE eher aus dem Rumänischen kommen , und als ich endlich einenOnline-Übersetzer fand , stellte sich heraus , das sie lediglich RUFEN SIE MICH BITTE AN bedeuten , aber ich kenn auch die rumänische Mafia nicht , also weeeen zum Geier soll ich anrufen…..???
Und dann kam hinzu , das ich mir in der HORROR-BUDE meines Kurs-Bekannten wahrscheinlich etwas aufgesackt habe . Ein KRATZEN IM HALS hat sich ja schon vor Tagen angekündigt , aber selbiges hat sich mittlerweile zu veritablem HALSSCHMERZ entwickelt …
Doch da ALLEINE „FEIERN“ ja kaum Spass macht , gesellten sich noch die „Üblichen Verdächtigen“ KOPFSCHMERZ , GLIEDERSCHMERZ , GELENKSCHMERZ , HUSTEN und ein starke SCHWÄCHE-GEFÜHL dazu . Außerdem ärgert mich schon seit mehreren Tagen ein unregelmässig wiederkehrender STECHENDER SCHMERZ im rechten Oberschenkel , nicht so wie ein MUSKELKATER , sondern eher WIE EIN MESSER , das mir ins Bein gerammt wird…
Dieses Stechen kommt wie gesagt unregelmässig . Es taucht dann in wechselnden Abständen so 3 bis 6 Mal kurz und kräftig auf , bevor es wieder Verschwindet . Ich kann mir da kein richtigen Reim drauf machen . Währenddessen aber medikamentiere ich MICH SELBST . DOBENDAN DIREKT und DOLO DOBENDAN schmecken nicht übel . SCHMERZTABLETTEN habe ich sogar noch verschiedene Sorten , sogaaar die „guten“ PARACETAMOL…
Allerdings bevorzuge ich , sofern ich zu der Meinung komme , einen Schmerz mal nicht „aussitzen“ oder MIT KAFFEE bekämpfen zu können , DOLORMIN EXTRA . Die sind zwar auch teurer als viele andere , aber ich vertrag sie auch besser , und sich haben noch zusätzlich einen entzündungshemmenden Effekt . Ansonsten verfüge ich noch über HUSTENSAFT , so eine Art Husten-Kapseln und ein paar MAGEN-TABLETTEN , nix weltbewegendes…
Mittlerweile gehts mir auch etwas besser , obwohl ich mich noch immer ein bischen wie Durchnwolfgedreht fühle . Auch DESWEGEN schreibe ich diesen Beitrag in Etappen . Ich leg immer wieder eine Pause ein und mich für ein Weilchen aufs Sofa . Vergangene Nacht habe ich KAUM GESCHLAFEN . Das habe ich den jetzigen Tag über mehr oder weniger erfolgreich versucht nachzuholen . Ich leg mich auch gleich wieder hin , obwohl ich noch wäsche zu machen hab, aber ich muss versuchen , morgen für die Schule WENIGSTENS halbwegs einsatzbereit zu sein …

STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

GUTEN MOOOR…GÄÄÄHHHN… :-)

MOIN MOIN

Gestern habe ich mal wieder , natürlich erst sobald ich konnte , einem Bekannten etwas „geholfen“ . Er ist das , was ein Hamburger gemeinhin einen blossen „SCHNACKER“ nennt . Zusammen mit einigen seiner Bekannten , wohl aus dem polnischen „Ländle“ , will er ein „Haus“ , das seine Schwester und sein Schwager als „Schnäppchen“ auf einer ZWANGS-Versteigerung ergattert haben , auf „Vordermann“ bringen . Dazu will ich es mal so ausdrücken , SCHIMMEL hab ich schon an vielen Stellen gesehen , und elektrischerseits ist das Ding EINE KATASTROPHE…   
Da wurde von früher her dermaßen viel GEBASTELT, Bauen kann man das längst nicht mehr nennen , das er allein für DIE ELEKTRIK eigentlich eine komplette (…) Firma bestellen müsste , die wirklich ALLES rausreisst  und das Haus VON GRUND AUF neu installiert . JEDER meiner ehemaligen Chefs  hätte vor Schreck die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen…   
Mein Bekannter aber lässt die Wände längst schon (teilweise) neu verputzen , neue Wasserleitungen legen und sogar Elektrisches bereits von seinen „Freunden“ anschliessen  , und GENAUSO siehts dann auch aus . Ich glaub jedenfalls nicht , das ich ihm da noch viel helfen kann , jedenfalls nicht bei SEINEN Vorstellungen…   
Einen grossen Teil meiner Zeit wollte er mir , begleitet von seiner FAHNE (ufff….) , immer wieder über die Schulter sehn und liess dabei Kommentare und vor allem Fragen aus seiner Sprech-Öffnung fallen , das es mich oft GRAUSTE . Wie auuuuusgerechnet  D E R  in seinem Elektro-Lehrgangsteil (in anderen Teilen angeblich auch) EINE EINS abstauben konnte , wird mir immer unverständlicher und ist ausser mit „VITAMIN B“ kaum zu erklären …   
Als ich da wieder „abwanderte“ gings mir noch „gut“ oder eher normal . Doch je später der Abend wurde , desto müder wurde ich , ich schaffte es nicht einmal mehr , MEINE WÄSCHE fertig zu bekommen . Eiiigentlich wollte ich noch ein paar Teile in die Schleuder stecken , aber die Schleuder , ein älteres kleines Stand-Modell , wäre dann bis heute morgen durch-gelaufen , und hätte sich vielleicht schon wie der Reaktor in Tschernobyl durch den Boden „gearbeitet“…  
Ich hab irgendwie ganz beschissen geschlafen und fühle mich seit dem Aufstehen vorhin NOCH KAPUTTER , als vor dem Einpennen . Merkwürdigerweise hab ich nen Riiiieesen-Muskelkater in meinem „verlängerten Rücken“ , als ich ich die Tour de France gefahren wäääre . Dabei bin ich doch bloss mit dem Bus zu dem „Treffen“…    
Wenigstens brauch ich in der Schule nicht KÖRPERLICH arbeiten . Wenn ich genuuuuch Geld für eine (ausgiebige) KOFFEIN-INFUSION zusammenkratzen kann , übersteh ich den Tag vielleicht ohne Re-Animation…  
( P.S. = Mittlerweile bin ich natürlich in der Einbildungseinrichtung … ) 

STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

WOOOW , DAS WAR SOOOO GEIL…!!! :-)

MOIN MOIN

(Und schon wieder ein Nachtrag , ich bin wirklich schweeer beschäftigt … )

MITTWOCH , 2010 / 02 / 17
Eiiiiigentlich müsste ich ja vor mir selbst ZU KREUZE KRIECHEN , weil ich mich trotz der aktuellen Lage habe hinreissen lassen . Aber es gab in letzter Zeit so viel , das mich „heruntergezogen“ hat , das ich , als es mich , EIGENTLICH auf dem Weg zu einer Filiale meinr Hausbank am Wandsbeker Markt , plötzlich vor dem QUARREE stehend wie MAGISCH hineinzog…
Fast schon „zwingend“ schob mich die ROLLTREPPE nach oben , wo ich mich nach GEFÜHLTEN Sekundenbruchteilen vor dem Info-Tresen des CINEMAXX im Besitz einer noch eingeschweisste KOMISCHEN BRILLE und einer Eintrittskaate für den Film AVATAR – AUFBRUCH NACH PANDORA ( in 3 D ) befand…


Dabei wird wohl auch eine Rolle gespielt haben , das der sowohl im Genre Science Fiction , als auch in der Fantasy angesiedelte Stoff ohnehin auf meiner „Wellenlänge“ liegt und mein Bedürfnis nach mal wieder „etwas ganz anderem“ schier ÜBERMÄCHTIG wurde…
Zu meiner „Entlastung“ sei hierbei aber noch erwähnt , das ich es mir VERKNIFFEN habe , zusätzlich zum ohnehin höheren Eintrittspreis von 11 „GOLD-DUBLONEN“ noch „Restgeld“ für irgendwelchen Nasch- oder sonstigen -Kram auszugeben …
Für die wenigen Nicht-„Staatsbediensten“ , die vielleicht TROTZ Gelegenheit dieses JAHRHUNDERTWERKES noch nicht ansichtig wurden , eine kleine Zusammenfassung :

„Menschen sind nach der Entdeckung eines sehr wertvollen Minerals auf dem Planeten PANDORA gelandet und versuchen ihn auszubeuten . Dabei sind ihnen natürlich die mehr als 2 Meter grossen blau-häutigen Eingeborenen Navii im Wege, die den bis an die Zähne bewaffneten Soldaten schon viele Verluste bescherten.
Um besser an die Navii „heranzukommen“ werden aus kombinierter Menschen- und „Alien“-DNA gezüchtete „künstliche“ und mangels Eigenleben von Menschen über eine Gedanken-Transfer-Einrichtung fernzusteuernde Navii , die sogenannten AVATARE , ausgeschickt , den Ureinwohnern „Bildung und Zivilisation“ zu bringen . Über die Avatare wollen die Menschen ihr Vertrauen zu gewinnen , um sie so baldmöglichst zum Verlassen ihres Territoriums zu bewegen , damit die Menschen das Mineral UNGESTÖRT abbauen können.
„Letzter Trumpf“ ist die Hauptfigur JAKE SULLY , ein Ex-Marine im Rollstuhl , der den Avatar seines ermordeten Zwillingsbruders , eines Wissenschaftlers , übernehmen soll , weil er wegen der genetischen „Eichung“ des Avatars auf dessen zukünftigen Nutzer der EINZIGE ist , der das kann .
Seine „Gegenspielerin“ ist die Wissenschaftlerin Grace , übrigens gut gespielt von SIGOURNEY WEAVER , die ihn als Militär anfangs ablehnt und für ungeeignet hät . Doch Jake Sully erlebt die Wunder des Planeten , findet sich dabei weit mehr in seine „Rolle“ hinein , als seinen Auftraggebern lieb ist und wechselt die Seiten . Dadurch beschleunigt er die Zuspitzung des bis dahin wechselhaften Konfliktes auf die ohnehin unvermeidbare FINALE Auseinandersetzung , bei der es kaum Hoffnung für die Navii zu geben scheint…“

Ich gebe zu, ich wusste nicht , was ich von der neuen Technik konkret erwartete . Da bekommt man erstmal zusammen mit dem Ticket nicht mehr wie früher diese Papp-Brillen mit den zwei verschiedenfarbigen Plastikfolien , sondern so ein schwarzes Woody-Allen-Kassengestell , das eher an eine stinknormale Sonnenbrille erinnert…

Die neuen „SCHIEL-EISEN“ funktionieren auch nach einem völlig anderen Prinzip . Denn das eine Glas lässt nur senkrechte und das andere nur waagerechte Lichtwellen durch . KLINGT KOMPLIZIERT , ist auch so , aaaaaber die Wirkung ist PHÄNOMENAL … !!!
Selbst in Szenen , die zu 100 % aus dem Computer stammen , bekam ich oft den Eindruck , die Handlung DURCH DIE AUGEN einer Person zu erleben oder mich gar MITTENDRIN zu befinden . Schade ist aber irgendwie , das , wann auch immer dieser Film auf DVD herauskommt , KEINER der derzeit auf dem Markt verfügbaren Player dem Heimkinoliebhaber dieses Gefühl später wiedergeben kann . Selbst HAA-DEE (sofern ALLES benötigte Equipment vorhanden ist) ist doch auch nur ZWEI-DEE …
Im Bewusstsein und mit dem wohligen Gefühl , SCHON LANGE kein sooooo schönes (Film-)Erlebnis mehr gehabt zu haben , streife ich mir nach dem Verlassen dieses Beichtstuhls gleich mein abgewetztes BÜÜSSERHEMD über und kasteie mich mit einer neun-schwänzigen Lakritz-Peitsche …

STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

Was waaaren wir wieder guuuut… :-)

MOIN MOIN

DIENSTAG , 2010 / 02 / 16
Soooderle  , da wären wir wieder in Gummibärs „Jammerstube“…  
Die letzte Woche ELEKTRO-ZUGUCKEN haben wir ja auch ganz zwanglos hinter uns gebracht . Besondere Vorkommnise gab es da nicht . Allerdings lief es , wie ich gerade erst hörte , mit den ZENSUREN alles andere als „glatt“…   
Zum Beispiel gibt es da einen , der uns bereits mit Abschluss verliess . Er hat sogar auch endlich einen neuen Job , allerdings nicht als Hasusmeister oder -techniker , sondern irgendwo IM HAFEN . Dazu isses auch scheinbar noch ein „Gutwetter“-Job den er beim derzeitigen Wetter gar nicht ausführen kann…  
In seinem „Abschlusszeugnis“ konnte er fürs ELEKTRISCHE , wie ich von einer guten Bekannten hörte , sogar EINE EINS (…) vorweisen , was aber für einige so ziemlich UNERKLÄRLICH erscheint , da er , wie ich bereits beschrieb , schon im normalen Unterricht eher durch Gequassel über Zimmerlautstärke als durch WISSEN aufgefallen war . Im PRAKTISCHEN Teil soll es ebenso an „Qualität“ eher gamangelt haben . Wo kommt da die EINS her…???  
Im krassen Gegensatz dazu haben einige der aktuellen „Lehrlinge“ , die als PRAKTISCHE Arbeiten nicht NUR EINE , sondern sogar MEHRERE Schaltungen realisieren konnten , die dann mit GUT oder zumeist sogar SEHR GUT bewertet wurden , aus ihrem gerade beendeten Modul lediglich EINE DREI bis Drei Minus (…) mitbekommen , weil sie (wegen Nervosität oder ähnlichem) im Theorie-Test GENAU SO abgeschnitten haben und irgendein xxxxxx (zensiert) den Theorie-Teil (für einen PRAXIS-DOMINIERTEN Beruf) mit 75 bis 80 % (!!!) der Gesamtnote bewertet hat….   
Und dann gibt es da noch einen in unserem Kurs , der in den letzten Tagen (wie auch schon mehrmalig zuvor) ausschliesslich mit ABWESENHEIT „glänzte“ . Im praktischen Teil hat er in den 5 Wochen (…) Elektromoduls gerade einmal EINE EINZIGE Schaltung fertig gebaut , die dann bei der ersten „Abnahme“  auch noch EINEN KURZSCHLUSS produzierte…  
Dieser „Mitgefangene“ soll , ich sah es noch nicht SCHWARZ AUF WEISS , fürs Modul ebenfalls eine Drei abgestaubt haben , obwohl er selbst in Theorie nicht unbedingt als „Streber“ auffiel…  
Diese Situation  schilderten bei unserem heutigen Abgang einige der für uns zuständigen Sachbearbeiterin der Schule , die aber auch heute erst von ihrem Kranksein zurück kam und einen Berg Papier zhum Abarbeiten auf ihrem Schreibtisch vorfand . Sie will mit dem Elektroleerer in den nächsten Tagen mal bei uns „reinschneien“ , damit wir das AUSDISKUTIEREN können…  
Dieser erwähnte Abgang war heute REICHLICH früh . Wir , jedenfalls der grösste Teil von uns , waren heute PÜNKTLICH (wie immer…) , doch standenn wir selbst punkt 8 im 3. OG noch vor verschlossener Tür . Erst nach und nach kristallisierte sich heruas , das die neue Dozentin ihr WIR SEHEN UNS MORGEN wohl doch nicht so ernst gemeint hatte . Wie man hört vetrieb sich sich ihre Zeit beim „Zeitjob“ in der BRECHT-SCHULE , die ich ja annodazumal auch schon besucht habe. Bis etwa viertel nach acht haben wir gewartet , bevor der grösste Teil von uns zur „Aussprache“ ins Erdgeschoss ausrückte… 
So haben wir heute SCHON WIEDER einen „Aktiv-Tag“ . Ich für meinen Teil nutze die zusätzliche freie Zeit , um mich um mein Praktikumszeugnis und den „Fragebogen“ für den Praktikums-Geber zu kümmern…  


STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

ENDSPURT… :-)

MOIN MOIN

FREITAG , 2010 / 02 / 11
Nach dieser ungewollten Erfahrung verging die Zeit bis zum Wochenende fast wie im Fluge . Aus Freude darüber , das vermeintliche Sklavendasein überstanden zu haben , wollte ich meinen Kollegen sogar noch etwas zu Essen oder WENIGSTENS etwas zu Trinken AUSGEBEN , doch wurde mir das erfolgreich ausgeredet…   
Dafür „durfte“ ich aber , vielleicht um einen Zu-Früh-Gefreut-Stimmung zu erzeugen , später wieder EIS-HACKEN , aber in diesem Falle nicht wie sonst ein „Mach-mal-eben-die-Gullies-Frei“-Gehacke , sondern einmal in LÄNGS-RICHTUNG über den Bürohaus-Parkplatz , hinter dem man an schönen Tagen einen HORIZONT zu erkennen glaubt…   
Ich hatte mir ja schon am Wochenanfang OHNE HANDSCHUHE eine „bodensee-grosse“ BLASE in die linke Hand „gemeisselt“ , die sich nach dem Durchscheuern freundlicherweise gleich ENTZÜNDETE . Auch deswegen war ich am letzten Stöhn-Tag mit DICKEN GEFÜTTERTEN ARBEITS-HANDSCHUHEN ausgestattet . Doch erbrachten die aufgrund meiner „plötzlich“ ausgebrochenen ARBEITSWUT nicht „ganz“ den gewünschen Schutz . In diesem Fall gebar der Strezz , erneut in der Innenfläche der LINKEN HAND , sogar „ein-eiige Zwillinge“ . Achjaaaa , hatte ich eigentlich schon erwähnt , das ein zwischenzeitlich bei meinem Kegelbahnfreund im wahrsten Sinne ein-ge-HANDelter HOLZ-SPLITTER im Weichteil-Bereich zwischen Daumen und Zeigefinger der RECHTEN Hand , der , mangels  Entfernbarkeit , eine leicht EITRIGE ENTZUENDUNG zu Folge hatte , auch nicht gerade zu meinem WOHLBEFINDEN beitrug…???    
DAFÜR sorgte höchstens , das irgendwann doch der FEIERABEND gekommen war . Da blieb nicht einmal mehr Zeit für einen Becher „Abschieds“-Kaffee in einer der Spielhallen . Die Zeit war schon so weit fortgeschritten , das es nicht mehr „lohnte“ . Ich sammelte im Büro nur noch meinen Krimskrams zusammen und entfernte die SCHLÜSSEL von meinem Bund , die mir schon soooo sehr ans HERZ gewachsen waren…   
Trotz „allem“ begann ich da schon ein WENIG , das Praktikum zu vermissen . Soooo schlecht wars ja nicht *grins* Also nahm ich mir vor , mich am Wochenende ein wenig „abzulenken“ und half einem Bekannten beim Erneuern seiner Sicherungsverteilung . Iiiirrrgendwie musste ich mir ja die Zeit vetreiben , bis ich ab Montag die 5. und damit LETZTE WOCHE des Elektro-Moduls meines Lehrganges noch mit-geniessen durfte . Schade ist nur , das ich wegen der Kürze der Zeit und meines GESELLENBRIEFES kein zusätzliches Zeugnis als , wie es im „Amts-Deutsch“ so schön heisst , ELEKTRO-FACHKRAFT FÜR BESTIMMTE TÄTIGKEITEN erhalte , wäre schon lustig gewesen…   

STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

SEEEHR KLUGE HINWEISE… :-)

MOIN MOIN

Und hier auch mal etwas für ZWISCHENDURCH , frisch aus Gummibär`s JAMMERTAL…
Geraaade erst inspiriert von meinem Blog-Freund STRANGEVIEWS und seinem aktuellen Beitrag HINSETZEN…!!! , wurde ich an meinen letzten CANADA-„Ausflug“ , der nun schon bald S E C H S J A H R E zurück liegt , und an eine dortige seeeeehr sinvolle Beschilderung erinnert….
2004-08-27-PHTO0008-Keine-Leitern

Übersetzt heisst das soviel wie HIER UND AUF DEN NÄCHSTEN VIER METERN KEINE LEITERN AUFSTELLEN , denn die Flugzeuge fliegen derzeit wieder SEEEEHHHRRR TTIIIIEEEFFFF….
Das Schild steht ungefähr HIER…

(an einem den kleinen Kleinstadt-Flughafen von COURTENAY auf Vancouver Island umlaufenden Wanderweg , an dem Hunde zwar kötteln DÜRFEN , aber ihre Menschen auuufsammeln MÜSSEN….)


STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

"HORROR-Hausmeister" … :-)

MOIN MOIN

DONNERSTAG , 2010 / 02 / 11
Und es nimmt und nimmt kein Ende…
Nach den ARGE-„Bettelei“ kam ich erst richtig dazu , zu realisieren , das ja mittlerweile schon DIE LETZTE WOCHE meines kurzzeitigen „Sklavendaseins“ angebrochen war . Ich zählte schon die Stunden bis zur „Freiheit“ . Nach vielen HORRORGESCHICHTEN meiner 2 Kollegen war ich bis auf die URIN-„Dekoration“ vor der Tür zur Tiefgaraasche froh , das die Kelch des Grauens SCHEINBAR an mir vorbei gegangen war . Doch dann kam der MITTWOCH…
Morgens pünktlich angekommen , lief der Tag ruhig an wie meistens . Nach kurzer „Aufwärmphase“ wurde ich wieder einmal zum MÜLLSAMMELN ums Gebäude herum und auf dem Parkplatz abkommandiert . Was mich aber bis zum letzten Tag totaaal abnervte waren diiiiejenigen RAUCHER , die ihre jeweiligen Eingänge und unser „Grünzeugs“ mit ihren KIPPEN regelrecht zumüllen . Einer meiner Kollegen hat sogar vor einigen Tagen einmal beim Wege-Abbürsten mit dem kleinen Trecker beinahe eine (hastig) weggeschmissene Rest-Zigarette an den Kopf bekommen…
Aber auch die „versammelten“ halbkriminellen Schulterrorisierer der Umgebung und sonstige „Kroppzeug“-Kunden des anliegenden „Frikadellen-Königs“ verteilen ihre Fress-Reste sowohl auf dem Weg , als auch in den Grünpflanzungen . Auf PLATZ 3 , wenn auch mit grösserem Abstand , treibt sich der UN-EINSICHTIGE Teil der Kunden der umliegenden Spielhallen herum , die ihre Naschkram-Verpackungen und ihre Obst-Schalen „zuuufällig verlieren“…  
Doch man(n) gewöhnt sich ja an Vieles . Bis (fast) zur Mittagspause um 12 00 blieb es auch ziemlich ruhig . Während die anderen vielleicht irgendwo essen gehen wollten , richtete ich mich schon darauf ein , mir wieder einen INSTANT-KAFFEE zu genehmigen und ansonsten meine Augenlider von innen zu studieren . :zz:
Wirklich fast PUNKT ZWÖLF klingelte das Telefon plötzlich so eindringlich , das mein „Spinnen-Sinn“ sofort anschlug . Keine 60 Sekunden später war ich mit Eimern und Wischmob (und kleinen Sortimentskästen) bewaffnet auf dem Weg in den 2.Stock . Aus dem DAMEN-KLO waren ÜBERGELAUFENE Toilettenschüsseln gemeldet worden…!!! :-/
Als erstes „dichteten“ wir den Eingang mit Lappen und Wischmobs ab . Das SCHEINBAR klare Wasser lief bereits als kleiner WASSERFALL bis hinab ins Kellergeschoss . Dann begannen wir damit , beziehungsweise mit dem VERSUCH , die Kloschüsseln mangels kleiner Eimer MIT den Sortimentskisten und OHNE GUMMIHANDSCHUHE , sozusagen bar-händig , leer zu schöpfen… :crazy:
Die gefüllten Eimer mussten wir dann eine Etage tiefer ins den Putzmittelraum schleppen und da ins Waschbecken kippen . Da aber nach kleinen „ANFANGS-ERFOLGEN“ die Kloschüsseln fast schneller wieder voll liefen als wir schöpfen konnten , äusserte ich die Vermutung , das sich die Verstopfung im Haupt-Fallrohr zum 1. OG hinunter und nicht zwischen den sternförmig „zusammengeschalteten“ Toiletten auf der Etage befinden MÜSSTE , was aber jemand gleich besserwisserisch und barsch abstritt , die „Stimmung“ hatte sich schon ziemlich aufgeheizt . Zum Teil lag das wohl auch daran , das es „dauerte“ , ALLE Toiletten bis rauf in die FÜNFTE ETAGE zu „sperren“ , wobei es wegen der schlechten Kontrollierbarkeit immer wieder „Ausreisser“ gab , die sich trotz VERBOTS-Zettel und „guter Worte“ von ihren „Geschäften“ nicht abhalten liessen , weil ihnen der Weg hinunter ins 1. OG wohl zu weit war…
Ziemlich bald mussten wir mit unseren Eimern vom Putzraum ins nächstliegende Klo wechseln , weil die steigende Anzahl von PAPIERFETZEN den Ausguss des Waschbeckens VERSTOPFTE . Ausserdem wechselte das anfangs noch KLARE Wasser mit jedem „SCHÖPFUNGS-VORGANG“ erst ins GELBLICHE und „steigerte“ sich dann in immer DUNKLERE BRAUN-TÖNE , während sich die „Konsistenz“ in Richtung „Eintopf“ veränderte und sich der GERUCH zu potenzieren schien… XX(
Da wird selbst dem ungläubigsten Elektro-ATHEISTEN mehr als „nur“ mulmig , und der Magen wird immer schwerer kontrollierbar . Irgendwann „hilft“ selbst die REINE Mund-Atmung auch nicht mehr . Ich begann an den GOTT DER KLEMPNER zu beten , das der vor gefühlter EWIGKEIT gerufene Rohrreiniger schleunigst (!!!) eintreffe . Selbst als er eeeeeendlich (…) da war , dauerte es noch ein „bissl“ , bis sich nebenan in der Herren-Toilette laut rappelnd der Antriebs-Motor der Reinigungs-Spirale meldete . Irgendwann , ich glaubte beinahe an ein WUNDER , sackte in „unseren“ Klobecken der „Wasserstand“ ab… :yawn:
Doch es war NOCH NICHT der erwartete Erfolg des „Heiligen der Rohrwirtschaft“ . Als ich nämlich auf Anregung meiner Kollegen dem Rohrreiniger im Herrenklo „lernbegierig“ ein wenig über die Schulter schauen wollte , stellte sich auch für mich heraus , das er , um noch besser arbeiten zu können , eine Kloschuessel ABGESCHRAUBT , das sich deswegen die restliche „Wasser-Säule“ aus dem Fallrohr samt „EINLAGE“ in den Raum entleert hatte UUUND das der Boden um den „Reiniger“ herum mit „KUPFER-BOLZEN“ mehr als ausreichend „dekoriert“ war… >:-[ Bis auf den Rohr-Heini waren wir alle für den Rest des Tages „bedient“ . Man kann diese Kerle kaum genug B-WUNDERN . Die müssen doch alle einen Magen aus Edelstahl haben ! Wir waren uns auch EINIG darin , (nach bestmöglicher „Reinigung“) noch vor Feierabend einen KAFFEE VERDIENT zu haben . Erstmal allerdings holten wir die Mittagspause nach , wobei der „Härteste“ unter uns sogar ankündigte , sich GRÜNKOHL einverleiben zu wollen… :crazy:
Später kam noch einer mit einer ROHR-KAMERA , der nach erfolgloser Suche auf der Etage wie VON MIR VERMUTET im Hauptstrang den Grund der Magenverstimmung fand . Doch im Gegensatz zur Keller-„Flutung“ in meinem Hauskeller genau eine Woche zuvor , waren nicht DAMENBINDEN UND TAMPONS der Auslöser , sondern die bei einem früheren (und nicht mehr zurück-verfolgbaren) Reinigungs-Vorgang ABGEBROCHENE und zurückgelassene Spirale , bzw. ein etwa ZWEI METER langes Stück davon , sogar noch mit Fräskopf dran , an das sich im Laufe der Zeit KLOPAPIER und anderes mehr „angelagert“ hatte…
Achnöööööööö , ein BISSL GLÜCK hatte ich doch noch :
Denn als ich so etwa gegen 17 45 zuhause ankam und zuallererst mal das TREPPENHAUS betreten wollte , war mein SCHLÜSSELBUND VERSCHWUNDEN !!! Oooohhh Schaiiiissseee , wo hatte ich es denn dieses Mal hingelegt und vergessen oder gar VERLOREN…???  
Ich wusste noch , das ich es morgens in den Flossen gehabt hatte , denn ich musste nach GEPLANTER „Abreise“ die Wohnung noch einmal betreten , weil es mir kurz vor der Bushaltestelle WENIG ANGFERATEN schien , den Tag OHNE BRIEFTASCHE und damit automatisch OHNE FAHRKARTE zu verbringen . Aber VOR ALLEM wollte ich wieder ins Warme , weswegen ich beim Nachbarn klingelte , um mit seiner Hilfe noch einmal den „Kreditkarten-Trick“ auszuprobieren…  
Doch gleich als wir uns sahen , eröffnet er mir die SENSATIONELLE NACHRICHT , das ich am Morgen bei der zweiten und umso HASTIGEREN Abreise meine Schlüssel in der Wohnungstür STECKENGELASSEN und er sie SICHERGESTELLT hätte…  

STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

"LEICHT" AUSGEBREMST…

MOIN MOIN

MITTWOCH , 2010 / 02 / 11
(Fortsetzung des letzten Beitrags)
Da hätte man ob des Riesen-Angebotes vom Bobo doch denken können , ich wäre „raus aus Allem“ , nicht wahr ?  
Ich muss jedoch zugeben , das ich als hauptberuflicher PESSIMIST anfangs noch unsicher war , ob ich wirklich mal solches Glück habe . Auch deswegen bin ich beim Besuch meines Lieblingsklempners zur Auslotung von Taschengeldaufbesserungs-Möglichkeiten in Geesthacht zwischendurch mal zur Villa Papa gestiefelt , um UNGESTÖRT ein paar Worte mit meinem Bruder wechseln zu können .  Aber ERSTENS klappte das nicht , weil ich von der „Chefetaasche“ mit ganz anderen Fragen zu nicht unwichtigen , aber weniger akuten Problemen gelöchert wurde , und ZWEITENS ging es nicht um den (zwecklosen) Versuch , ihm DIREKT Geld aus der Tasche zu ziehen , sondern um Tips zu einer inderekten Geldbeschaffung , die sich leider doch nicht in der erforderlichen Kürze realisieren liess . Wegen der Zutexterei musste ich das dann doch PER TELEFON einsehen…  
Und dann kam Montag , DER MONATS-ERSTE…!!!  
Bei der morgendlichen Kontrolle vor dem Gang in die „Sklaverei“ liess sich gerade einmal die Überweisung meines Fahrgeld-Zuschusses blicken . Das Rettungsgeld war sowieso erst für den späteren Tag „angekündigt“ . Was aber vor allem auffiel war , das vom Onkel Hartz WEIT UND BREIT NICHTS zu sehen war…  
Ein weeenig beunruhigt begab ich mich ins Praktikum . Da das Geld aber auch bis zum späten Nachmittag „auf Urlaub“ schien , zwackte ich  GEZUNGENERMASSEN vom Stromgeld etwas ab  , um mein die UNBEDINGT erforderliche neue Monatskarte bezahlen zu können und um wenigstens ETWAS  für den Kühlschrank zu haben . Die gesammelten Werke an 5-Cent-Stücken waren schon ziemlich „eingedampft“ und alles verwertbare Leergut längst „umgetauscht“ . Am Dienstag morgen glänzte H4 noch immer mit Abwesenheit , weswegen ich erneut beim Praktikum eine Verspätung ankündigte , um dieses NEUE RÄTSEL zu lösen…  
Angekommen in der „Höhle der Löwin(nen)“ musste ich mich erstmal in die LANGE (Warte-)SCHLANGE vor dem Empfangstresen einreihen , aber nuuuur , um dort ein Stück Papier mit einer Nummer fürs GROSSE WARTEZIMMER zu erhalten , um nach einer weiteren gefühlten EWIGKEIT und vielen Glockentönen zur „Massen-Abfertigung“ ins Grossraumbüro gelassen zu werden , wo dann , wieder bei einem WEIBLICHEN Arge-Raubtier , meine leise Vorahnung  zu einem überlauten Rockkonzert wurde . Ich bekam GAR KEIN H4 MEHR…!!!  
Hintergrund dieser neuen FINANZKRISE war mein NICHTWISSEN darüber , das , unabhängig davon , ob man Arge-Kontrolliert gerade eine Bildungsmassnahme durchzieht , H4 GRUNDSÄTZLICH nur 6 Monate bezahlt bekommt . Um es dennoch weiter bezahlt zu bekommen , muss man im „Normalfall“ MINDESTENS 3 Wochen vor Ablauf einen WEITER-BEWILLIGUNGS-ANTRAG stellen…  
Das war bei mir zumindest wohl nicht mehr möglich . Mit zwei Augen „zugedrückt“ gab mir die FREUNDLICHE Löwin so einen Antrag , auf das ich ihn schnell ausfülle , und gleich dazu einen TERMIN , am GLEICHEN TAG und auch NUR 2 STUNDEN entfernt (!!!) und bei der Sprech-Verweigerin von neulich…  
Da die nun mal in Finanzdingen für mich zuständig ist  , musste ich mich natürlich damit „arrangieren“ , und war dann umso überraschter , als diese sich wie um 180 Grad gedreht als SEHR UMGÄNGLICH erwies…  
Mit ihr zusammen konnte ich die letzten Unsicherheiten bei den Ankreuzungen beseitigen . Danach hat sie den Antrag geprüft und ausnahmsweiiiise praktisch „durchgewunken“ . Nun musste ich natürlich aufs Eintreffen der „flüchtigen“ Euronen noch EINIGE TAGE (…) warten , aber die Felsbrocken die mir von den Schultern rollten , haben bestimmt messbare ERDBEBEN verursacht…  

STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

Die DUNKLE MACHT und der "JEDI-RITTER"

MOIN MOIN

DIENSTAG , 2010 / 02 / 09
Und hiiieerr kommt er wieder , der „ROMAN DES LEBENS“…
Wie angekündigt machte ich mich am Freitag vor einer Woche morgens auf den Weg , um zu versuchen , das ALLERSCHLIMMSTE zu verhindern . Allerdings machte ich wegen telefonischer Unerreichbarkeit vorher noch einen Abstecher zum Praktikumsplatz um mich mit dem „Forderungszettel des Schreckens“ als Grund vom Sklavendienst freizukaufen…
Gummibärseidank hatte ich es , wenn auch UN-ABSICHTLICH , zeitlich so gut eingerichtet , das ich nach nur wenigen EISBAHN-Minuten zu Fuss eine Bushaltestelle erreichte , von der aus ich , kaum angekommen , zur Schule FAHREN konnte , anstatt mir schon so früh die „Ecken rundlaufen“ zu müssen . In der Schule dann musste ich doch wieder warten und vertrieb mir ein wenig die Zeit mit einer 2 Tage alten Zeitung und einem 70-Cent-Kaffee , „gesponsert“ von zusammengekratzten 5-Cent-Stücken…
Fast nebenbei trudelten dann auch meine Klassenkameraden ein , um ihren Elektro-Kurs fortzusetzen , und da wir ja nicht allzuviele Geheimnisse voreinander haben , häuften sich ob der Lage bald die betroffenen Gesichter und die mehr oder weniger realistischen Tips zur „Problem-Beseitigung“…
So fühlte ich mich zumindest MORALISCH gerüstet und „aufgebaut“ , um mich DARTH ARGE stellen zu können . Wie ich es von früher her kannte , ging ich erstmal schnurstracks zu meiner Jobvermittlerin , um EVENTUELL noch ein paar Tips zur Problembewältigung abgreifen zu können . Die „empfahl“ mich an eine andere Dame weiter (mein „Frauentag *lechz*) , die eine Etaasche höher in der „Leistungs“-Abteilung residiert . Und obwoooohl mir die Zeit fast schon REALISTISCH unter den Fingernägeln brannte , WARTETE ich mangels Termin bis etwa 11 45 ( um 12 00 machen die eh zu …. ) bis IM GANZEN FLUR wirklich niemand mehr da war , der sie auch nur EVENTUELL hätte sprechen KÖNNEN…
Doch als sie gerade aus ihrm Büro kam und ich MEINE WORTE an sie richtete , wurde ich soooofort BARSCH „abgewiesen“ . Sie „könnnnte“ ohne Termin GAR NICHT mit mir reden , und ausserdem würden „jede Sekunde“ (kurz vor ihrem „Feierabend“) noch einige kommen , mit denen sie reden müsste….
Nahezu „ultimativ“ forderte sie mich auf , mir AM „EMPFANGS-TRESEN“ im Erdgeschoss einen Termin geben zu lassen . EIGENTLICH schon genug gefrustet eilte ich kurz vor knapp noch nach unten . Doch als ich dran war , wollte die (noch eine…) „Dame“ mir keinen Termin geben , ohne das ich KONKRET sage , was ich von der Leistungsdame wollte . Also umschrieb ich meine Strom-Problematik . Doch dann kam DER HAMMER…!!!
Die blöööte Kuuu WEIGERTE sich (…) , mir einen Termin zu geben , bevor ich nicht mit den DUNKLEN STROM-LORDS eine Abzahlungs-Vereinbarung getroffen hätte . Doch mein (einziges) Argument , ich hätte ja nichts , was ich anbieten KÖNNTE und MÜSSE ja aus genau diesem Grund mit der Leistungstante reden , bewirkte AUCH NICHTS …
VÖLLIG „BEGEISTERT“ zog ich also mit den Worten „Mann, was seid ihr bloss für ein blöder Verein…“ von dannen . Angekommen beim ehemaligen Staats-Monopolisten „durfte“ ich genaus wieder EINE NUMMER ZIEHEN und darauf warten , das ein Stuhl frei wurde . Und da ich dann VIEL SPÄTER uf die Frage danach immer noch nichts anzubieten hatte , bestand die FRISS-ODER-STIRB-„Einigung“ darin : Zahlen sie innerhalb von HÖCHSTENS 5 Tagen MINDESTENS 100 Euronen und den „Rest“ in HÖCHSTENS 3 Monatsraten (weil dann die nächste Jahres-Mitmirabrechnung folgt…) zu knapp 70 Teuronen ZUUUSÄTZLICH zur monatlichen Pauschale von bis dahin „gewohnten“ 68 , die ich ohnehin bisher schon selten schaffte . Deshalb bekam ich ja auch den Zettel des Grausens…
Als ich gegen 15 00 , die haben ihre Öffnungszeiten sowieso ja schon von 18 00 auf 15 30 heruntergeschraubt , draussen endlich FRISCHE LUFT atmen konnte , fing es wieder an zu schneien . Trotz der frühen Stunde schien es schon zu DÄMMERN , genau wie meine Stimmung . Ich hate schon überlegt , ob ich mich nicht besaufen sollte , mit dem , was ich zuhause noch an alten Flaschen finde , doch dann kam BOBO

STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)

ICH HAB DEN HAUPTGEWINN … !!! :-)

MOIN MOIN

DIENSTAG , 2010 / 02 / 09
Wie ihr sicherlich bemerkt habt , bin ich schon wieder seit so „einigen“ Tagen nicht mehr ganz bei der „Sache“ . Und wer mich zumindest EINIGERMASSEN kennt , der weiss , das sich wahrscheinlich schon wieder einiges getan hat (mehr dazu im Folge-Eintrag) …
Eines möchte ich hier ZUALLERERST kundtun :
„Leeeeeiiiddderrr“ bleibe ich euch (mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit) ENTGEGEN meiner vorsorglichen „Ankündigung“ doch noch eine ganze Weile erhalten…
Denn meine „Stromlaufpläne“ haben eine nicht nur ÜBERRASCHENDE , sondern sogar eine NICHT MAL IM TRAUM erwartete Wendung genommen . Jemand den ich so bisher gar nicht zu kennen GLAUBTE , hat sich nicht nur als wahrer , sondern als WAHRHAFT GROSSZÜGIGER FREUND erwiesen und nicht einmal BEDINGUNGEN gestellt , als er diese Beule in meinem finanziellen Lebenslauf ohhhnneeee das ihn IRGENDJEMAND dazu überredet hätte und AUF EIGENE KOSTEN ausbügelte (und mich damit auch vor dem „zwangsläufigen“ Wohnungs-Abfackeln durch niedergebrannte Kerzen bewahrte *hüstel*) … !!!
Und dabei ist er kein reicher Grossgrundbesitzer aus Amerika , dem die Geldscheine in den Hosentaschen vor lauter Gewicht schon die Hosen herabziehgen , sondern ein „Normalo“ , einer von uns , ein Blogfreund praktisch seit meiner „Anfängerzeit“ ,
BOBO 77 !!! …
Ich weiss , Ich stehe tief in deiner Schuld und werde die auch als GLÜCKSPILZ DES MONATS so „schnell“ nicht abtragen können , doch wenn du MICH brauchst , werde auch ich mein Möglichstes tun…
Und als (wenn auch ehemaliger)  GEESTHACHTER gehört für mich natürlich auch DIE MAUS dazu …



STAY TUNED

xx(Etwas AKTUELLES verpasst ???)
%d Bloggern gefällt das: