PRINZ RUPI – Mein grosses Vorbild :-)

MOIN MOIN

SONNABEND 2010 / 05 / 29
Ich weiss , ich bin mal wieder ein wenig spät dran , aber „man“ und VOR ALLEM der hiermit Angesprochene möge mir verzeihen . Ich bin ja zur Zeit noch in „tiefsten Tiefen“ der deutschen Landkarte , um technische „Entwicklungshilfe“ zu leisten . Doch dazu maehr , wenn ich zurück bin…  
Mit diesem Eintrag möchte ich einen GANZ GROSSEN unter uns bedenken , der nicht nur unser kleines Blogsdorf mit geprägt hat, sondern , wie seine verschiedenen Publikationen gezeigt haben , auch an vielen anderen Orten seine merklichen „Duftmarken“ setzen konnte .  
Mit dem heutigen Tage nämlich der grosse Wilhelm Ruprecht Frieling alias PRINZ RUPI weitere 365 Tage seines abwechslungsreichen Lebens hinter sich gebracht und darf damit erneut SEINEN GEBURTSTAG feiern … !!!  

Lieber Prinz Rupi , du hast mir mit deinen Büchern schon viele vergnügsame Stunden beschert, und ich danke dir dafür !  
Ich bin SICHER , bei Weitem nicht der Einzige zu sein , der sich sehr freuen würde , wenn du den vielen aufregenden Kapiteln deines Werdeganges noch ebensoviele hinzufügen wirst . Ich wünsche dir beste Gesundheit , gutes Essen , viiieeel Spass und noch meeeeeeehhhr Geschenke , HAPPY BIRTHDAY und LEBE LANG UND IN FRIEDEN…!!!  


STAY TUNED

Ich dachte , Folter is verboten…XXX(Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

Advertisements

Ich dachte , FOLTER IS VERBOTEN … !!! :-)

MOIN MOIN

SONNTAG 2010 / 05 / 23
Ich bin grad auf die „Zielgerade“ abgebogen , voll im ENDSPURT. Wie ihr sicherlich schon vermutet , ist die Zahl meiner ABSAGEN erneut angewachsen , aber wenigstens kann ich verlauten lassen , das auch ein paar neue Stellenanbieter dazugekommen sind , die ich aber noch schriftlich abarbeiten muss . Also können wir meinen Schnitt wieder etwas aufbessern … https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a076.gif
Kurz nach dem Erstelllen des vorangegangenen Eintrages schien es doch einen ziemlich hellen LICHTBLICK zu geben . Eine Hausmeister-Firma aus ELMSHORN rief mich des Abends an und bestellte mich GANZ EILIG und gleich für den nächsten Morgen zum Vorstellungsgespräch . Als die Dame vom „andren Ende“ KEINE FÜNF MINUTEN später wieder anrief , vermutete ich erst nur den (gerne gestillten) Bedarf an weiteren Unterlagen , AAABER ihr war schon kurz nach dem ersten Auflegen „aufgefallen“ , das ich (es steht ja NICHT UMSONST in allen meinen Bewerbungen) ja doch KEIN EIGENES AUTO besitze , mit deeeeem ich ja zwischen den Immobilien hin und her pendeln und auch den NOTDIENST ausüben MÜSSSTE … https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/boese/a078.gif
Ja neeeee , iiiesss klar , alles auf EIGENE KOSTEN , Steuern , Versicherung und Benzin vielleicht auch noch ! Und das für einen Spott-Lohn mit weitereichender Überstunden-Bereitschaft . Am liebsten wäre es denen wohl , sämtliche Kosten und Risiken für sich selbst auszuschliessen und ihre ARBEITS-SKLAVEN auch noch Geld mitbringen zu lassen … !!!
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
Damit dürfte das der KÜRZESTE  Einladungs-Absage-Zeitraum in der Menschheits-Geschichte sein… 
Ich schreib das auch so in meine Bewerbungs-Liste , VORSTELLUNGS-TERMIN 14.05. und ABSAGE 13.05. , mal sehen , ob da bei der ARGE jemand drüber stolpert . Da machte es mir auch vorerst kaum noch etwas aus , das ich die NÄCHSTE ABSAGE gleich am folgenden Morgen kassierte und mich eine Hausmeister-Firma , mit der ich nach meinem Lehrgang nu am ehesten rechnete und bei der ich mich ZUM DRITTEN (und wahrscheinlich letzzzzten) MAL beworben hatte , ebenfalls NEGATIV „beglückte“ . Insgesamt hat die Schwarze Kreatur des Unglücks NACH dem Anruf fünf Mal meine Miene zu verdüstern probiert . Nicht einmal Hamburgs grösste und nicht mobile GEISTERBAHN , das Dungeon , wollte einen so hübschen Bengel wie mich haben ….
https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Obwohl ich eigentlich vorgehabt hatte , mein durchs fehlende Fahrgeld granatenmässig geschrumpftes Budget aufm Flohmarkt , und das auch noch nur wenige Fussminuten entfernt , AUFZUBESSERN , bin ich dann letzten Samstag doch wieder zum Helfen zur VILLA PAPA gereist , zum Rasen abstechen und Platten legen . Die mich danach am Sonntag Morgen  begrüssende RIESIGE MUSKEL-KATZE liess das Aufstehen zu einem „Mammut-Projekt“ mutieren . Trotzdem  zwang ich mich auf den Weg nach Geesthacht , SCHUMIGUCKEN macht allein keinen Spaz und die Neufundländerin freut sich jedesmal wie Bolle , wenn sie mich sieht . Da kommt man sich fast vor wie ein POPSTAR , dem die Mädels nachkreischen …
Doch aus SCHLECHTEN ERFAHRUNGEN scheine ich ja kaum was zu lernen , was dazu führte , das ich mich VORGESTERN trotz geplanten Treffens mit den Noch-Lehrgängern (Proto-Hausmeistern) erneut dazu „breitschlagen“ lies , Begonnenes weiterzuführen und Neues in Angriff zu nehmen . Unter anderem war ich dazu „auserwählt“ , am Zaun zu einem zukünftigen Nachbargrundstück ein MASSAKER an den BRENN-NESSELN zu verüben . Doch nachdem ich den meisten von ihnen mit (unpolitischer) RASENMÄHER-METHODE den Garaus gemacht hatte , stellte sich mir und „meiner“ SICHEL eine grossgewachsene „Selbstmord-Attentäterin“ in den Weg und „massierte“ AUSGIEBIG meinen linken Handrücken …

Die SCHMERZEN waren so stark , das ich LAUT FLUCHEND die Nessel metzelte und mich dann eiligst zum Gartenschlauch begab , um den sich stark vermehrenden und höllengleich  brennenden  Pusteln UNTER WASSER beim „Aufwachsen“ zuzusehen . So wie die etwas ANSCHWELLENDE Hand aussah und sich anfühlte , hätte EIN BLINDER die Zahlen meiner Qualen in Braille-Schrift auf meinem Handrücken ablesen können , selbst heute noch zeichnet sich die betreffende Stelle durch ein leichtes TAUBHEITS-GEFÜHL aus… https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/boese/a082.gif
Gummibärseidank dauerte der „Arbeitstag“ weniger lange , als sonst , denn ich hatte mit einem Bekannten ausgemacht , ihn gegen 17 00 um ein paar Teurodollars zu erleichtern . Das musste er dann aber mangels Masse auf gestern verschieben , wo ich eiiiigentlich ins Auge gefasst hatte , bei einer älteren Tante per Fahrrad-Tour zum Geburtstag zu erscheinen , insbesondere auch deswegen , weil sie mir erzählt hatte , das schon mehrere Gäste abgesagt hatten …
Die Tour , ich fand keinen einzigen VERF… Zug nach Jesteburg , erübrigte sich dann aber spätestens
durch eine unangenehme REIFEN-PANNE mit länger dauernder Reparatur . Zum „Schutzgeld“-Einsammeln mussten deswegen erneut Bus und Bahn herhalte . Dafür durfte ich dem FCB später am Abend beim VERLIEREN ZUSEHEN…  
Ich bin bekanntermaßen im „Normalfall“ gar kein Fussballfään , nicht einmal „Lokalpatriot“ , aber den Typen von der „Pizzafront“ gönnte ich den Sieg schon gar nicht . Der fast schon UNBESIEGBAR geglaubte FCB aber , lies nach durchaus ansehnlicher Anfangs-Phase von 15 bis 20 Minuten immer mehr nach und liess Zielführung und -sicherheit vermissen , was in einem FINALE , erst recht in einem solchen , einfach NICHT passieren DARF…   !!!

Die ZWEIZUNULL-Klatsche war deswegen die logische Konsequenz , und die Pizzaristi haben wirklich gut gespielt , Reschpegggd  !!  Zur Zeit bin ich mit den GRÖSSTEN ROCKERN DER WELT als „Hintergrund-Musik“ verstärkt bei den letzten Vorbereitungen für die morgendliche Abreise hinter die Weischwurschtgrenze . Wie heist es so schön bei SCHTAR DRECK ? „“To go , where nooo todays Gummibär hääs gone before““


Ich muss hier erstmal weitermachen , also bizzz späääterrr … uuund … VOLLE KANNE HOSCHIES !!!  

STAY TUNED

Mein Freund der Bauuum…XXX(Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

"Meiiin Freund der Bauuum … is tooot … "

MOIN MOIN

FREITAG 2010 / 05 / 14
Mir scheint langsam , als könnte ich es einfacht NICHT SEIN LASSEN , das UNGLÜCK anderer ANZUZIEHEN …

In den letzten Tagen , wie auch heut morgen wieder , habe ich anstat neuer VORSTELLUNGS-GESPRÄCHE doch nur weitere ABSAGEN kassiert . Damit summieren sie sich auf 15 (…) , wobei die Zahl meiner Bewerbungen seit ein paar Tagen bei 67 (…) stagniert . Damit STEIGT meine Misserfolgs-Quote auf 22,4 % ….
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
Da freute ich mich am gestrigen VATERTAG doch unso mehr auf ein länger geplantes Treffen mit einem Freund aus Rostock . Da wir beide davon überzeugt waren , das es an einem solchen Tag in Hamburg NICHT LEICHT sein würde, nicht einmal in MEINER Wohngegend , einen Parkplatz zu finden , vertrauten wir und dem HVV an . Doch kurz vor dem angepeilten Eintreffen unseres „Großraum-Chauffeurs“ sah ich einen weinroten B (ring) M (ich) W (erkstatt) an uns vorbei und FLOTT um die Ecke FLITZEN …

Leeeiiider erwies sich das ob eines plötzlichen DRUCK-VERLUSTES im linken Vorder-Reifen als etwas ZU FLOTT . Denn der Wagen geriet ins SCHLINGERN , SPRENGTE förmlich ein Stück aus der Bordsteinkante , PFLÜGTE durch das Gras HAARSCHARF am 30er-Schild vorbei , MÄHTE ein junges UNSCHULDIGES Bäumchen um , SCHÄLTE es dabei wie einen SPARGEL und …..

….. „segelte“ dann im „Gleitflug“ schräg über die Strasse hinweg in seine LANDE-ZONE diiiirekt neben den dortigen LATERNEN-MAST  , der Wagen lehnte sich FAST noch an ihn ….. https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/muede/o055.gif

Genauuuu da machte sich das VERGESSEN meines Handys bemerkbar , denn mein mittlerweile AUTOMATISCHER „Unglücks-Griff“ geht ja immer in Richtung Mobiltelefon . Also marschierten wir telefonlos zum Unglücksort , wo sich gerade der Fahrer UNVERSEHRT aus seiner Fahrertür schlängelte . Den einzigen VERLUST , den er zu beklagen hatte , waren die Schäden an seinem nur WENIGE WOCHEN ALTEN Luxus-Mobil und das er SEIN EIGENES Telefon nicht finden konnte … https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Also lieh er sich eines von einem anderen Unfall-Zeugen und „orderte“ seinen Vadder , der in gefühlten Sekunden im eigenen BMW auftauchte . Beruhigt wandten mein Freund und ich uns wieder zum Gehen und hatten noch nicht einmal die Bushaltestelle ganz erreicht , als in bester COBRA-11-Manier aus ZWEI RICHTUNGEN Polizeiautos zum „Ort des Verbrechens“ heranpreschten , denen nur AUGENBLICKE später ein KRANKENWAGEN und ein FEUERWEHR-LÖSCHFAHRZEUG folgten . Da hatte wohl irgendwer am Telefon mächtig Alarm geschlagen …
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/boese/a078.gif

Wir beiden „empfahlen“ uns , offensichtlich nicht mehr gebraucht und traten ENDLICH unsere eigene „Version“ vom „Herren-Tag“ an, der aber weniger spektakulär vrlief . Wir besuchten unter anderem das PANOPTIKUM , das Wachsfiguren-Kabinett , Deutschlands grösstes und ältestes , wie man hört . Auch wenn es nicht unbedingt man Traum war , Leutchen wie HONNI , SCHRÖDI und ANSCHIE aus solcher „Nähe“ zu sehen , erschienen ausgerechnet die  mit den „Bösen Blicken“ wie seine Scheinheiligkeit RATZINGER oder auch Tyrannosaurus Comedy OTTO auf den ersten Blick ERSCHRECKEND realistisch ….


STAY TUNED

Law and Order – S.H.U…XXX(Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

LAW AND ORDER – SHU ( Special HORN Unit ) …. :-)

MOIN MOIN

DIENSTAG 2010 / 05 / 11
Die vergangene NACHT konnte ich nicht unbedingt mit ERHOLSAMEM SCHLAF verbringen . Doch „ausnahmsweise“ habe ich mich nicht hustend von „Nickerchen“ zu Nickerchen geschleppt , sondern ein lautes GEGRÖHLE aus betrunkenen Kehlen hatte die Ehre , mich um etwa VIERTEL VOR DREI zu wecken … https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/muede/e020.gif
Sofoooort eingeleitete „Ermittlungen“ an meinem Wohnzimmer-Fenster führten zu dem Ergebnis , das diese betrunkenen Kehlen aus DREI PERSONEN bestanden , die sich zur Haustür des MITTLEREN Einganges gegenüber „schleppten“ . Nachdem der HAUPT-TÄTER es wohl geschafft hatte , den Schlüssel ins Schloss zu stecken und sich damit Zutritt zum Treppenhaus zu verschaffen , VERSUCHTE er nach immer stärkerem „Klopfen“ und Klingeln offenbar , die TÜR EINZUTRETEN , was sich SO LAUT „gestaltete“ , das man es sogar im nächsten Stadtteil gehört haben müsste …
Iiiirrrgendwann hatte die BEWOHNER-IN wohl ein „Einsehen“ , denn sie liess die „UNHEIMLICHEN DREI“ hinein . Damit schien sich mein „Bedürfnis“ , DIE POLIZEI ZU RUFEN , erledigt zu haben , denn der Geräuschpegel sank dadurch rapide , zuuuumindest so lange , bis wohnungs-Intern das GEPÖBEL UND GESCHREI auf (vermutlich ost-europäischem ) „Ausländisch“  losging …. https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/k046.gif
Durch andere besorgte Mitbügrer „animiert“ , trafen dann doch alsbald und blau-belichtet 2 GUT GEFÜLLTE Streifenwagen ein , deren Inhalt sich im LAUFSCHRITT zum „Tatort“ begab . „Sanftes Gummiknüppel-Klopfen“ am Küchenfenster und „Hallo Polizei“ Gerufe sorgten für den schnellen Einlass . Drinnen wurde es schlagartig ruhig , aber einer der Polizisten kam sogleich wie VON DER HUMMEL GESTOCHEN aus dem Eingang herausgeflitzt und RANNTE ums Haus herum zur Rückseite , wo sich offenbar einer der 3  „Gesangs-Künstler“ aus dem Fenster und dem Staub machen wollte …

Der FLÜCHTLING wanderte zuerste auf den Rücksitz eines der Wagen , während in der Wohnung die Diskussionen „unendlich“ schienen , der „Sound“ aber wieder ZIEMLICH LAUT wurde , wobei man die energische Stimme des Polizei-„Sprechers“  deutlich heraushören konnte . Vielleicht sorgte das dann ja für den „Bedarf“ an NOCH MEHR POLIZISTEN in 2 weiteren Wagen . Ein paar von denen schafften es dann , den TÜR-EINTRETER mit vielen WORTEN , Hausverbot und „Platz-Verweis“ auf die Strasse und (hoffentlich) aus der Gegend zu schicken , während ein einzelner anderer Beamter ein pudel-bemütztes KLEINES KIND an der Hand zu einem der Streifenwagen führte . Das Kind tat mir unwillkürlich leid , so aus dem Schlaf gerissen und „abgeführt“ zu werden …  
Die Frau hingegen , die Wohnungs-Inhaberin scheinbar , übernahm nach dem Abgang des Türeintreters die lautstarke „Unterhaltung“ und liess sich auch nicht mehr BERUHIGEN . Unter ausgiebigem „“Wer seid ihr ? Wie heisst ihr ? Ich will eure Namen ! Ich verklage euch alle ! „“- GEKREISCHE musste die WILD ZAPPELNDE Furie von GLEICH  VIER Polizisten zum Streifenwagen und dort hinein geschleppt werden . Selbst durch die geschlossenen Autotüren versuchte sie noch ein startendes Düsenflugzeug zu imitieren , traf aber nie den richtigen Ton , der das Glas hätte zerspringen lassen können …

Als endlich Ruhe eingekehrt und alle „Bullen“ verschwunden waren , brauchte es dennoch Zeit bis NACH VIER UHR , um wieder „herunter zu fahren“ , und um mein „Inneres“ betrachten zu können … https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a076.gif




STAY TUNED

Ich brauch HART(gekocht)e EIER…XXX(Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

Ich brauch HART(gekocht)e EIER … :-)

MOIN MOIN

MONTAG 2010 / 05 / 10
Ein frischer Gruss aus dem schon wieder KÜHLEN NORDEN…  
Wie meistens , gehts bei mir derzeit wie inne Achterbahn auf und ab . An dem zuletzt erwähnten Mittwoch fühlte ich mich ein bissl wie durch den sprichwörtlichen Wolf gedreht . Aber mein Tablettenschrank erwies sich erneut als guter Freund …    
Zum Vorstellungstermin hatte ich eigentlich mit dem Drahtesel gewollt , stellte die Eierfeile dann aber doch „zu Tode erschöpft“ schon an der ersten Bushaltestelle an der Hauptstraße an einen Zaun . Zurück nachhause kam ich nach einigem Kaffe und „beruflichem“ Gerede in einer Bäckerei mit einem Exkollegen , der nahe meiner Bewerbungsstelle gearbeitet hatte .
Vor der nächsten SCHWERSTARBEIT (am Computer) nutze ich das Sofa zur „Selbstversenkung“ . Das ging dann im Wechsel sogar bis zum NÄCHSTEN ABEND , an dem Furzball angesagt war . Doch kaum vor der Tür , erwies sich mein Stahlross als SCHEINBAR GESTOHLEN … !!!   
Tatsächlich dauerte es ein paar Augenblicke und kostete mich BLUT , SCHWEISS UND TRÄNEN, bevor mir sein neuer „Parkplatz“ einfiel und dieser zu Fuuuuß erreicht war , wobei sich mein Zweirad als noch VORHANDEN und zudem INTAKT erwies . Ich hatte mich schon selbst verflucht , nicht vorsorglich einen „Hells-Angels“-Schriftzug auf dem Rahmen improvisiert zu haben …
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
Am Samstag glaubte ich mich ENDLICH wieder „erholt“ und wollte ursprünglich entspannt auf dem Flohmarkt gegenüber verkaufen , aber ich half doch lieber „Papa Schlumpf“ im Garten . Der Rasen soll erneuert und vor dem Ansäen mit Schaufel und Spaten „auf Links gedreht“ werden . Das Wetter aber wurde immer kühler und feuchter, so das ich am Abend mal wieder wie „Flasche Leer“ war …   
Trotzdem machte ich , „beschnitten“ von einem verfluchten Stück Pappe beim Geschenkeinpacken , am Sonntag noch mit SCHNUPFEN-SPRAY und KOPFWEHTABLETTE und auf der bereiften „Sack-Quetsche“ auf den Weg nach Moorburg zu einem Geburtstag , viel wärmer als am Vortag war das Wetter aber weder auf dem Hin- , noch auf dem sich abdunkelnden Rückweg . Als „Dank“ dafür durfte ich mich mit ner heftigen Erkältung HUSTEND , ÄCHZEND und RÖCHELND durch die nächsten Tage schleppen …

Zu den nächsten 2 Gesprächen am Dienstag musste ich mich fast zwingen . Meist erschien selbst mir meine Stimme wie die von JOE COCKER nach einer kubanischen Zigarre und einer vollen Pulle Whiskey , aber manchmal VERSAGTE sie sogar fast komplett . Fürs erste Gespräch musste ich in einem ALTBAU mit hohen Etagen und OHNE FAHRSTUHL sogar bis ins DACHGESCHOSS (3.OG) . Dabei habe ich das obere Ende der Treppe nur mit Glück LEBEND ERREICHT , ich bekam KEINE LUFT mehr … https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/muede/o055.gif
Ja neeee , iiis klaaaar , meine MARATHONLAUF-Ambitionen sind schon einige Tage her , aber so etwas entlockt mir normalerweise nur ein paar Schnaufer und kleine Schweissperlen . Ich hätt krepieren können , und man hett mich erst zu Feierabend gefunden , und das ZWEITE GESPRÄCH sollte erst noch kommen . Tags darauf am Mittwoch , nutze ich einen JUNGESELLEN-ABSCHIED auf „meiner“ Kegelbahn , um mich auuusgiebig von innen zu desinfizieren , natürlich nuuur zu MEDIZINISCHEN Zwecken … https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/more/schilder/a022.gif
Dabei entstanden per Handy ein paar KARAOKE-Videos , denen ich mich als „Kameramann“ gottseidank entziehen konnte . Diese Videos , umformatiert , nach Titeln aufgeteilt , als DVD gebrannt und mit einem KUNSTVOLLEN Cover versehen , brachten mir , nach der Trauung am Freitag überreicht ,  als „normaler“ Bekannter , unerwartet eine Einladung auf die abendliche HOCHZEITS-FEIER im engeren Freundes- und FAMILIEN-Kreis ein . Ups , da war dann natürlich „Abengarderobe“ angesagt , und ich hatte die (un)heimliche Befürchtung , aus den Klamotten von der letzten Hochzeit herausgewachsen zu sein (*hüstel*)  … https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
Dennoch erfüllte der Anzug die neuen Grössen-Anforderungen, es fand sich sogar noch ein nach Grösse und Farbe passendes Oberhemd in ORGINAL-Verpackung !  
Die Feier fand nicht in einer „normalen“ Lokalität stand , sondern im bekannten Musik-Club INDRA , auf der noch bekannteren GROSSEN FREIHEIT statt . Dort traten früher schon die Beatles und andere Musik-Grössen auf ! Für VERPFLEGUNG war in grossem Maßstab gesorgt und die DURSTIGEN Kehlen (inclusive meiner…) wurden in mindestens gleicher Grössenordnung mit Sekt , Mai-Bowle , Bier und Alkohol-Freiem „einbalsamiert“ . LIVE-MUSIK lieferte eine Rockn-Roll-Band , deren Sound einem buchstablich bis auf die Knochen ging …

Ich blieb bis zum Ende kurz NACH ZWEI UHR und half noch beim Aufräumen und Einpacken . Gegen DREI erreichte ich nach kurzer Fahr- und langer Wartezeit die Horner Rennbahn und etwa 20-30 Minuten später ZU FUSS und mit durchs Tragen von „Resten“  AUSGELEIERTEN Armen die Heimat , grad , als EIN BUS an mir vorbeifuhr (aaarrrggghh) …. https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/boese/a078.gif
Am Samstag musste ich mich drinnngend AUSRUHEN und
durfte meinen Kopf nur WENIG bewegen , aber das Essen blieb ( wie auch nachts ) drin ! Gestern am MUTTERTAG war ich längst noch nicht wieder FIT , besuchte aber trotzdem „Blumen-bewehrt“ das GRAB in Geesthacht . Selbst heute noch glaube ich das Wochenende noch „spüren“ zu können ….
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/musik/a022.gif

STAY TUNED

Ein Sklaven-Leben…XXX(Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

%d Bloggern gefällt das: