ABENTEUER IN DEN "TIEFEN"… :-)

MOIN MOIN

MONTAG 2010 / 06 / 28
Hallo Leute , ich weis ja , es mag den einen oder anderen vielleicht enttäuschen , aber ICH LEBE NOCH…   
Momentan läuft es bei mir nicht ganz so gut , doch dazu schreibe ich später mehr. Zuallererst einmal „schulde“ ich einigen wenigen unter euch noch einen Bericht über meine abenteuerlich Reise ins „wilde Bayristan“ . Na denn ma los…   
Obwohl ursprünglich anders gedacht , schickte das mir zugesandte Ticket mich schon am feiertäglichen 25. auf die Reise , möglicherweise auch in der Annahme , es könnte im Verkehr noch eine gewisse Feiertagsruhe herrschen ,doch weeeiiit gefehlt (!!!) , denn der Bahnsteig im Hauptbahnhof war zeiweise sooo voll , das man hätte meinen können , halb Nordeutschland sei auf der Flucht vor einer neuerlichen Invasion des Mutantenstadl…
https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/e040.gif
In der „rot-weissen Bummelbahn“ hatte ich dank taktisch günstiger Positionierung zur nächsten Einstiegs-Tür auch recht schnell einen Sitzplatz ergattert , der sogar erst ab Göttingen nach einem neuen Besitzer verlangt hätte . Der Sitz mir gegenüber war zwar ebenfalls frei , doch traute sich da erst recht niemand hin, weil der offiziell schon ab Hannover besetzt war . Kleiner Nachteil beider Plätze war , das es sich bei ihnen um gegenüberliegende Plätze an einem kleinen Tisch handelte , die so eng zueinander stehen , das man sich nur dann NICHT wie eingepfercht in eine vollbesetzte U-Ba    hn mitten im Berufsverkehr vorkommt , wenn gegenüber niemand sitzt und man die Beine WENIGSTENS ETWAS strecken kann…
Von den SCHMERZEN durch die unbequeme Sitzposition konnte ich mich nur durch gelegentliches Aufstehen und Strecken entlasten , was einige Fahrgäste jedes  mal in bester Ich-lass-den-Dicken-besser-durch-Manier zurückzucken liess . Um mich von der Rest-Qual abzulenken , verabreichte Doktor Gummibär sich als Selbstmedikation zusätzlich 2 Becher Bundesbahn-Plörrbräu mit Koffeingeschmack und ein Blubberwasser . Für Beinevertreten genanntes  Herumirren auf den Gängen herrschte mir einerseits zuviel „Verkehr“ , der durch die gelegentlichen Stops der Bahn auch nicht gerade abnahm , und andererseits wollte ich meine wertvolle Habe nicht allzu lange aus den Augen lassen …     
Allerdings sind bei den Zug-Schauklern nicht nur DIE PREISE für das gefärbte Wasser jenseits des „guten Geschmacks“ .  Während man nämlich hierzulande beim Bäcker oder sonstwo für einenn BECHER (besseren) Kaffee zwischen 1,0 und 1,5 Euronen löhnt , kostet das dünne Gebräu im „Eis“-Zug im kleinen Pappbecher mit dem Volumen einer Kaffee-TASSE „schlappe“ 2,80 TEUronen , das KLARE Wasser (mit Blubberbläschen) kostete sogar etwas mehr … !!!

In München  hatten wir dann dank Signalstörung und anderer technischer Probleme knapp 30 Minuten Verspätung . Der „Anschluss-Zug“ war da latürnich längst in fernen Gefilden , und ein Klein-Plakat kündigte mir wegen Bauarbeiten bei Augschburch auch noch einen „Ersatz“-Verkehr mit Bussen an . Wäre die „entspannte“ Anfahrt nicht gewesen , hätt mich spätestens dieser Aushang „bedient“… https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/muede/e020.gif
Ich hatte mittels meines mobilen „Hör-Knochens“ schon eine längere Verspätung angekündigt und meine „gute Laune“ kundgetan , als mich eine nette Dame am Dienst-Punkt  der Bahn beruhigen konnte und mir mittels eines simplen Stempels auf mein Ticket statt des nächst-„besten“ Regionalzuges sogar eine Mitfahrt im nächsten Eis-Zug bis Augsburg ermöglichte . Um den zu erreichen musste ich mich dann aber doch ein weeeenig anstrengen , was wohl als eigenartiger „Kugelblitz“ in die Annalen des Münschner Hauptbahnhofes eingehen wird , und landete dann auch noch in einem ABTEIL VOLLER POLIZISTEN . Also wenn man sich daaaa nicht sicher fühlt , wo denn dann … ???
Die Augen des Kontrolleurs leuchten schon GIERIG auf , als er meinen (scheinbaren) Bummelzug-Fahrschein erblickte . Höchstwahrscheinlich zählt er im Geiste schon seine Fangprämie für Schwarzfahrer durch und wollte sich wie ein Gockel vor meinen Polizei-„Bewachern“ aufblasen , als er den wichtigen Stempel und die zugehörige Unterschrift entdeckte . Daraufhin wechselte sein Gesichtsausdruck unmittelbar zu säuerlich-frustig , und ich erhielt den Schein wortlos zurück …    
In Deutschland vielleicht ältester Stadt (KÖLN hat leeeediglich ältere Dokumente , WENNNN sie die nach dem Archiv-Desaster noch haben….) steuerte ich mit dem Empfangskomitee aus Freund und dessen liebenswerter Gefährtin wegen eines allgemeinen „Schwarzen-Loch-Problemes“ in der Leibesmitte zuerst eine Futterstation an , um Energie für die bevorstehende Woche zu tankern . Ich wusste schon gar nicht mehr , welche himmlischer Genuss so ein hälbes Hahnchen sein kann…

Im „neuen Zuhause“ angekommen besahen wir uns das „Generationen-Projekt“ erst einmal nur oberflächlich , es war ja schliesslich Feiertach und ich musste mich ja im „fremden Land“ noch akklimatisieren . GENAUER hingesehn haben wir erst am nächsten Morgen , bevor wir dann mit LISTE bewaffnet die örtlichen Baumärkte stürmten. Danach begann die „heisse Phase“ mit dem Abschalten der Stromversorgung und dem „Entmüllen“ der „Baustelle“ . Einiges wurde kurzerhand wie ein Mietnomade an die Luft gesetzt , anderes erst einmal nur auf „Kurzstrecke“ bewegt . Das hatte zum einen mit dem GEWICHT (der Gegenstände…) zu tun und andererseits mit meiner
natürlichen „Schwächlichkeit“ . Einige Sachen wie zum Bleistift der Blechschrank schienen nun aber wirrrklich aus der berüchtigten „schweren Materie“ zu bestehen oder vom Hersteller ohnehin für die GERINGE SCHWERKRAFT des Erd-Mondes vorgesehen zu sein…
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
Nach „Abschluss“ dieser Arbeiten sprang das UNHEIL einem  förmlich ins Gesicht . Der Wandputz hatte schon deutlich bessere Zeiten gesehen und musste noch um einiges mehr entfernt werden , als seine mangelnde „Treue“ zur Wand und die (Erd-)Schwerkraft ohnehin schon bewirkt hatten . Während mein Freund und der „Senior-Chef“ dessen Idee , den ursprünglichen SAND-Putz mit Zementschlamm tragfähiger zu machen , in Angriff nahmen , war ich für die Demontage der „Museums“-Elektrik zuständig . Es ist für mich noch immer eine Überraschung wie viele Mitmenschen noch nicht einmal die EINFACHSTE ERDUNG in ihrer Elektrik haben und fast schon ERSCHRECKEND , das sie (zumindest manchen von) ihnen  aus eigener Sichtweise noch nicht einmal zu fehlen scheint  ! Das erinnerte mich frappierend an das „Motto“ alt-griechischer STOIKER , das ungefähr folgendermaßen lautete : „“Sei GLÜCKLICH mit dem was du hast und finde dich mit dem ab , was du NICHT ÄNDERN KANNST….““ . Aberrrr genauuuu  aus solchen Gründen isses ja seit der ursprünglich NIE GEWOLLTEN E-Ausbildung meine ureigenste MISSION POSSIBELL , überall , wo Gummibärchen gebraucht wird , technische „Entwicklungshilfe“ zu leisten…

In den Tagen meiner bayrischen Abenteuer nahmen wir es mit dem Aufstehen auch nicht so gaaaanz so genau . Wenn wir wach waren , waren wirs eben , und fertich . Dafür haben wir auch , mit AUSREICHEND PAUSE , meist bis in die Abendstunden gewerkelt , aber „kaputtgemacht“ haben wir uns nicht , bis auf die kleine Eingewöhnungsphase bisheriger „Nicht-Handwerker“…    
Zwischenzeitlich fragte der Seniorchef mich sogar , ob wir denn einen Schnellzug gefrühstückt hätten , da er wohl nicht erwartet hatte , das  das Mount-Everest-große Arbeitsaufkommen  uns so schnell von der Hand gehen würde . Somit waren wir bis auf Kleinigkeiten bereits am Freitag soweit , das wir zu anderen Freunden , die ich fast ebenso EEEWICH LANG nicht gesehen hatte , zum gemütlichen Grillen fahren konnten , wobei wir uns , gerade angekommen , schon SORGEN zu machen begannen , weil uns niemand öffnete und es von einer älteren Dame auf der anderen Strassenseite , die die ganze Zeit mit ihren beiden „Teppichratten“ wie eine ÜBERWACHUNGSKAMERA aus dem Fenster hing , herüber-SCHALLTE : „“Die san net dahoam…!!!““   
Es ist doch wunderbar , was sich aus ursprünglich einfachen CHAT-BEKANNTSCHAFTEN im Laufe der Jahre entwickeln kann und wie gut ich vielen im Gedächtnis geblieben bin . KIRSCHGOISS hatte ich auch schon lang nicht mehr genossen . Aber auch der schööönste Abend ist (gegen Mitternacht fast) irgendwann vorbei , und der „Endspurt“ wartete…..    Die ursprünglich geplante INVASION IN ÖSILAND , meine letzte persönliche war vor fast einem VIERTELJAHRHUNDERT… 

…und dessen (elektrischen?) „Anschluss“ ans REICH (des Gummibären) mussten wir aus Zeit- und Material-Gründen kurzfristig verschieben .  Dafür haben wir uns auf die Umgebung des AMMERSEES und das berühmte KLOSTER ANDECHS konzentriert . Ich wollte den bekannten „Hardcore-Katholiken“ ein wenig auf die Finger schauen und sie BEI GELEGENHEIT zum („kinderfreundlicheren“?) Haiden-Tum bekehren…    
Leider kann ich (zumindest NOCH) keine Erfolge vermelden, die VERKOSTUNG des mindestens ebenso bekannten dunklen KLOSTER-BIERES , das , Gerüchten zufolge nordischen Geschmacksnerven neue „Welten erschliessen solle , blieb mir ebenso verwehrt. Fragt sich nur , wie gut oder schlecht ich das „bewerten“ soll , denn die Ergebnisse solcher (medizinisch relevanten) SELBST-EXPERIMENTE kann jeder ja alljährlich im Herbst in TV-Berichten vom Münchner OKTOBERFEST , das LIVE zu erleben ich noch keine Gelegenheit hatte , bewundern , anhand meines Berichtes vom letzten Jahr sicher nachvollziehen…
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/musik/a022.gif
Vor Beginn der Abreise heim zur nun „optimalen“ Elektrik bekam ich noch die Gelegenheit , einen der BESTEN SCHWAINSBROATEN , die ich jeee geniessen durfte , zu „verkosten“ . Obwohl das Viech zu Lebzeiten wohl einen noch schlechteren „Boddi-Maas-Index“ als ich vorzuweisen hatte , versuchte ich in ALTER TRADITION mit restefreiem Teller (…) für GUTES WETTER am Abreisetach zu „beten“….
Der Weg zurück führte mich (UNS)  über noch viel unbekannteres Terrain , oder habt ihr da draussen etwa schon von den KALTENBERGER RITTERSPIELEN gehört ? SELBST ICH musste mir eingestehen , das mir diese bis dato genauso FREMD waren , wie deren „Schirmherr“ und Örtlichkeits-Besitzer , der vorgebliche THRONFOLGER bayrischen Königtums oder so fremd wie wie Erdbeeren auf dem Mars…   
Die dortige „Arena des Schmerzes“ edler Rittersleut schien mir zwar die Ausmaasse eines grösseren „Wohnzimmers“ zu haben , solllll aber der Auskunft „Einheimischer“ nach etlichen Tausend „Blutdürstiger Gaffer“ Platz bieten . Das Wiesn-Grün der Umgebung soll zu Veranstaltungs-Zeiten sogar von „Horizont zu Horizont“ wie die Oberfläche eines Replikatoren-Planeten mit Blech(mobilen) bepflastert sein . Da sieht man es wieder , ich WEISS VIEL , aber doch längst nicht alles…    
Die im doppelten Sinne „Blech-Orgien“ sollen alljährlich irgendwann im SOMMER stattfinden . Dieses Jahr wirds mit mir bestimmt nix mehr werden , auch finanziell nicht , aber iiiiirgendwann werde wohl eine BILDUNGS-REISE dorthin antreten müssen (die sind elektrisch vielleicht ja auch nicht so fit….?) . Bis dahin versuche ich mir damit auszuhelfen , das nächste MITTELALTERLICH SPECTACULUM (04.10.2010 – 05.10.2010) hier in Hamburg abzuwarten…

Die Rückreise gestaltete sich weniger „spektakulär“ . Was anfangs nach REGEN aussah , woraufhin ich schon (scherzhaft) zu phantasieren begann , Augsburg wolle mich UNTER TRÄNEN verabschieden , wandelte sich doch noch zum Besseren (War also letztendlich doch JEMAND froh , mich loszuwerden…?).
Mein Fortbewegungsmittel war ein ALTER BEKANNTER , der Inderzitti KÖNIGSSEE , mit dem zu verreisen ich schon mehrmals das Vergnügen hatte . Eine Reservierung sorgte für deutlich mehr Beinfreiheit (und zumindest WENIGER Aua) als anfangs , und eine unverhoffte kleine Überraschung liess auch mein Gemüt aufhellen und die (bisher noch…) erfolglose Augsburger Jobsuche leichter verschmerzen. Daran änderten auch die diversen auf der Fahrt passierten REGEN-Gebiete nichts . Da es mir dann aber an der HORNER RENNBAHN, kurz vor eigenem Fernseher und Schlafstatt , an entsprechendem „Empfangskommitee“ mit Fähnchenschwenken undso (…) mangelte , gönnte ich mir selbst als „Begrüssungs-Geschenk“ einen echten NORDDEUTSCHEN DÖNER…   

STAY TUNED

PRINZ RUPI , mein Vorbild…XXX(Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: