VOM HIMMEL GEFALLEN … :-)

MOIN MOIN

Sonntag , 29.05.2011
Vor eein paar Tagen war ich auch mal wieder im EKZ-Billstedt.um meinem Hobby des Geld-Ausgebens zu frönen. Doch, ihr ahnt es sicher schon, anstatt zu orrrdentlichen SPENDIERHOSEN reichte es mangels Masse zu kaum mehr als einer Tageszeitung …   
DAS zumindest „musste“ sein, schliesslich bin ich , wennschon nicht mit dem EHEC , dann doch zumindest mit dem SUDOKU-Virus „befreundet“ . Doch damit nicht genug. Ich presste mein Zwiebelleder sooo lange, bis es auch noch zu 2 Bechern einfachen Kaffees reichte. Wie heisst es doch so schön? „“Eeedel geht die Welt zugrunde….““

Doch mein Lieblings-Kaffee-Anbieter, der ja im EKZ  sowieso eigentlich eher fürs Obst-Ausquetschen bekannt ist, hat sich auf besagtes  „Kern-Geschäft“ zurück gezogen. Bei ihm gibts  nur noch Vitaine OHNE Koffeein. Beim Bäcker schräg gegenüber fand um dies Zeit offensichtlich eine Ü-75-Invasion statt. Da blieb mir nur noch der etttwas „exclusivere“ Backofenquäler , bei dem es dann aber zu nur noch 1 Becher Heissgetränk reichte. Najaaa,wenigstens verfügt der „Edel-Brötchenwarmmacher“ über einen „Aussenbereich“, so das ich PLAUTZE und ENGELS-Antlitz in die Sonne hängen konnte …


(„Beispiel“-Foto)

Doch irgendwann ist ja die SCHÖNSTE PAUSE nicht mehr lila, sondern einfach nur vorbei. Also machte ich mich auf den schwern Heimweg, darauf vertrauend, das mir  nach der Tortur vom vorangegangenen Wochenende weder Fahrrad , noch Bewegungsapparat ihren Dienst verweigern . Doch schon nach wenigen Metern eher gemüüütlichen Dahinrollens hätte man wie MAJESTIX meinen können, uns fiele DER HIMMEL auf den Kopf !


( So stattlich und hoch-wohlgeboren , der is wie ich ….   )

Ein infernaaalischer LÄRM hatte eingesetzt, doch weit und breit war keine Techno-„Party“ in Sicht. Beim Erreichen der nächsten Kreuzung stellte sich dann heraus, das zwar nicht der Himmel selbst über uns gekommen war, aber das ein auugeregt flatternder „Riesen-Vogel“ es sich auf dem Asphalt GEMÜTLICH gemacht hatte ….   

Doch war das längst nicht das Einzige, das in letzter Zeit vom Himmel fiel, denn EBENSO wie bei einem kürzlichen Fischmarkt-Besuch zierte heute plötzlich WIEDER folgendes den Boden unter meinen Schuhen …

Nun ist herumliegendes Papier auf dem Fischmarkt ja an sich nicht unbedingt soooo besonders,doch berücksichtigt man die effekt-heischende Überschrift und das der Fundort genau V.O.R dem IMBISS-Wagen eines Bekannten lag, stellt sich mir die Frage, wassss der HIMMEL mir ( in diesen Zeiten ) damit sagen möchte …

STAY TUNED

Völlig verpeilt… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

VÖLLIG VERPEILT … :-)

MOIN MOIN

Sonntag , 29.Mai 2011
Wir hatten Sonntag MITTAG und „herrlichstes“ Wetter , naja , jedenfalls irgendwo weit oberhalb der U-Bahn-Gleise . Ich jedenfalls kam gerade zurück vom HAMBURGER FISCHMARKT und musste am der Station BERLINER TOR umsteigen. Mannnn , was war das noch bequem , als die U3 noch von und nach Billstedt fuhr ( bevor irgendwelche „Horste“ VERSUCHT hatten , mit grossen Umbauten eine RING-Linie daraus zu machen ) !!!
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
Momentan ist besagter Ring ja eher eine „offene Wurst“ , da zwischen Berliner Tor und Mundsburg MAL WIEDER an den Brücken herumgeschraubt wird . Insooofern ist es natürlich gut , das mein Arbeitsplatz nicht ( mehr ) nahe der Mundsburg liegt . Die DUMMEN SPRUCHE (( „“…. ist zur Zeit gesperrt und wird durch Busse „ersetzt“ . Wir danken für ihr Verständnis.““ )) kann ich auch so schon lang nicht mehr hören …    
„Meine“ U2 liess sich jedenfalls mit dem Erscheinen ZEIT . Das erschien einem gegen „virtuelle Windstärken“ ankämpfenden Mitbürger als AUFFORDERUNG , sich wieder Erwarten sehr NETT und höflich bei mir nach TAG und TAGESZEIT zu erkundigen . Meiner scheinbar zufriedenstellenden Antwort engegnete er ENTSCHULDIGEND , das er seit Tage „durchgefeiert“ und die Übersicht verloren hätte . Dabei fragte ICH mich allerdings , WO GENAU er denn wohl gefeiert haben mag , wenn selbst einem Blinden trotz der sich meist hinter einer Wolkendecke auf die „faule Haut“ legenden SONNE die Tageshelligkeit nicht entgangen wäre …
https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/muede/e020.gif

STAY TUNED

Wer braucht schon... (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

WER BRAUCHT SCHON WILLI UND KATE ? :-)

MOIN MOIN

SonnTAG , 29.05.2011
Ich kann mich noch guuuuut erinnern , wie neulich alle vor de Glotzkiste hingen , um den beiden „von die Insel“ beim Heiraten zuzschaun . Doch wie heisst es eins ums andere Mal doch so schön und vor allem W.A.H.R ? „“ Warum in die Ferne glotzen , sehr DER GUTE ist so nah … „“
Wir haben doch selber jemanden „unter uns“ , dem ( geraaaade heute ) unsere JUBEL-ARIEN gelten können und SOLLTEN !

Und , werte Leser , wisst ihr schooooon , wer gemeint ist ?
Okayyyy , ich sags euch auch so : Unsser grosses VORBILD , unser IDOOOL , seine hooochwohlgeborene Exzellenz PRINZ RUPI FEIERT HOCH … äähhmm … GEBURTS-ZEIT … !!!

Und , obwohl verbal schon „beschert“ , möchte ich auf diesem Wege noch einmal MEINE ALLERBESTEN GLÜCHWÜNSCHE loswerden …



Weltgewand und sehr erfahren ,
nach gar nicht mal so VIELEN Jahren ,
feierst heute du dein Wiegenfeste ,
dazu wünsch ich dir das Allerbeste .
Geniess den Tag mit Gesang , Weib und Wein
und lass bloss niemals das Bloggen sein…

STAY TUNED

Ihr Auftrag... (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

IHR AUFTRAG , AGENT GUMMIBAER… :-)

MOIN MOIN

Donnerstag , 19.05.2011
Habe ich es selbst wirklich nicht anders gewollt … ???
Es gab mal eine Zeit, da war ich regelrecht STOLZ auf meinen neuen Job, auch wenn er nur ein 400er war und LEIDER noch ist. Und wie ich auch schon das eine oder andere Mal kund getan habe, war ich BISHER auch ziemlich „scharf“ auf diese kleinen Extra-Jobs, nicht nur wegen der EXTRA-Stunden, sondern insbesondere auch wegen der meist interessanten Abwechslung zum Üblichen …


Doch nach der Katastrophe mit den massiven Abzügen wegen einer DUMMHEIT einer ehemaligen Vorgesetzten bin ich dabei nicht mehr ganz so „sicher“. Ein erneuter Blick auf mein Konto verbesserte meine Stimmung auch nicht gerade. Zwar hat es DIESES Mal in der Firma geklappt, meinen Stundennachweis UNTER 50 Stunden zu halten, aber BISHER ( seit dem ERSTEN ) kam vom Amt nicht einmal die „übliche“ Nachzahlung. HEUTE wollte ich neben der Abgabe der neuesten Abrechnung einen WEITEREN Versuch starten, die Sache mit der ARGE zu KLÄREN. Doch dieses Mal erfuhr ich nach „ausführlicher“ WARTEZEIT nur, das heute ( und bis kommenden Dienstag … ) niemand ist der „Leistungs“-Abteilung anwesend sei ( f….. ) . Mir wurde angeboten, das ich mich ja mit jemandem in der ARGE MÜMMELMANNSBERG darüber unterhalten könnte , doch ich habe wirklich genug damit zu tun , mich an immer neue Vertretungen meiner Vermittlerin , die mittlerweile nur noch als „Phantom“ du meine Erinnerungen geistert , zu gewöhnen und diese über mich „aufzuklären“ … https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif

TROTZ allem nahm ich für den gewesenen SONNTAG , einen neuen SPEZIAL-Auftrag an , ich konnte einfachhhhh nicht widerstehen …
Mit-Anreiz war, das ich ab FREITAG schon ein Auto mit nach Hause ( … ) nehmen konnte ! Ich musste mich nur dahinter klemmen , ein Auto zu bekommen , das KEINE Aufkleber unserer Firma aufweist, und das war niicchhht gerade LEICHT . Denn schliesslich ging es darum , möööglichst UN-AUFFÄLLIG einen Platz zu OBSERVIEREN und ALLE an- und abfahrenden Fahrzeuge in eine Liste einzutragen . Das ich das LOCKER ( vom Hocker ) schaffen würde , daran kamen mir schon erste ZWEIFEL , als ich mich am SAMSTAG in das Fahrzeug eines Kollegen , der dieselbe Aufgabe hatte , SCHLEICHEN musste , um ihm ein Weilchen im wahrsten Sinne über die Schulter schauen zu können . Im GEGENSATZ zu mir konnte sich der Kollege dank seiner ABGEDUNKELTEN Scheiben vor Entdeckung ziemlich SICHER wähnen und sich praktisch direkt vor dem Platz „breit machen“ …
Was mir bei dieser Stippvisite auch auffiel war , das es mir an noch mehr „Ausrüstung“ fehlte , nämlich einem FERNGLAS , das ich mir hauuuuptsächlich dank „meines“ AUTOS aus dem FERNEN Geesthacht besorgen konnte . Seit vorgestern besitze ich wegen des ( unwiderstehlichen ) Angebotes einer Drogerie sogar ein EIGENES, auch wenn es um eine Nuaaaance kleiner ausfiel …
Am Sonntag Morgen wurde es dann endlich ERNST . LEIDER erwies es sich schon beim Überdieschultergucken , das es während des Auftrages sehr schwierig , wenn nicht gar UNMÖGLICH für mich werden würde , UNAUFFÄLLIG Pinkeln zu gehen . Eine Möglichkeit fürs „grosse Geschäft“ gab es schon GAR NICHT … !!!
Aus diesem Grunde blieb mir nichts anderes übrig , als mir vorzunehmen , in den ZEHN STUNDEN meines MARTYRIUMS weder zu TRINKEN , noch etwas zu ESSEN . Und da ich meine manchmal etwas „unberechenbare“ Verdaung kenne , nahm ich , obwohl nicht wirklich NOTWENDIG , zur „Sicherheit“ eine ( Durchfall- ) Pille Immodium Akut , um meine Verdauung noch weiter zu „bremsen“ . Das End-Ergebnis“ dabei war , ausgehend vom Sonntag MORGEN , trotz eines großen Döners und mehrerer kleiner Flaschen Mineralwasser am Abend ausser einer „Mililiter“-Pinkelpause KEIN Kloesuch bis zum Montag-Morgen …
Mein Job bestand also darin , ZEHN STUNDEN lang im Auto STILLZUSITZEN und möglichst OHNE Ablenkung wie Radio und Lesestoff einer Menge Autos hinterher zu STARREN und JEDEN Ankommenden und Abfahrenden aufzuschreiben . DUMM nur , das ich zwar VOR „meiner“ Zeit ankam , doch am Platz längst schon „Betrieb“ herrschte . Als ebenso NACHTEILIG erwies sich , das machmal so viele Autos gleichzeitig kamen und gingen , das ich mit dem Schreiben nicht hinterher kam und aufs DIKTIEREN in mein Handy umsteigen MUSSTE . Versucht mal selbst , 3 ankommende Autos mit Details wie Farbe , Marke und vor allem NUMMERNSCHILD in eine vorgefertigte Liste zu schreiben und GLEICHZEITIG drei weiteren ABFAHRENDEN durch Fernglasgucken und Herumblättern ihre Ankunftszeiten zuzuordnen und sie zusammenzuschreiben …
Auch „nur“ mit der Diktiererei hatte ich nach gut ELF STUNDEN Autositzens und Herumglotzens SCHMERZENDE Augen , „Oma-Beine“ und war auch sonst ziemlich „PLATT“ . Da hatte ich am Abend auch alles andere als „Lust“ zum KOCHEN . Auf dem Weg von NAHEN Parkplatz bis zur DÖNER-Bude meines Vetrauens hab ich mir sogar fast schon einen ROLLATOR gewünscht ….
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
Und obwoooohl OFFIZIELL eigentlich „Freizeit“ , war die ARBEIT längst nicht zu ENDE . Schliesslich MUSSTE ich ja noch die Listen schreiben . Ich hatte mich mit reichlich KAFFEE und einem bequemen SITZPOLSTER ausgestattet und sogar den FERNSEHER aus gemacht ( !!! ) , um „voranzukommen“ . Rein KÖRPERLICH hatte ich das Gefühl , „durchmachen“ zu KÖNNEN , doch als mein Radiowecker mir VIER UHR MORGENS anzeigte , hatte ich die SCHNAUZE VOLL … !!! https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/k046.gif
Da waren die Listen aber noch LANGE NICHT fertig ! Vielleicht aus deswegen wurden meine Bisdahin-Anstrengungen auch nicht im Geringsten „gewürdigt“ . GESCHAFFT habe ich die Listen ( oder sie mich … ) auch erst mit weiteren Schreib-STUNDEN am Montag , am Dienstag und amgestrigen Mittwoch Vormittag , und das alles „für lau“ …
Da tröstet es auch SEHR WENIG , das zu den üblichen 8 Teuronen noch 50% Sonntags-ZUSCHLAG kommen . Gewürdigt wurde das Ganze gestern aber immer noch NICHT , ganz im GEGENTEIL ! Bevor ich mich gestern nach der üblichen Tour aus der Firma VERPIESELN konnte , rief der Auftraggeber an und der Abteilungsleiter mich zurück . Mir wurde „vorgeworfen“ , das meine Bemühungen vielleicht doch „UMSONST“ und evtl. nicht ( juristisch ) verwertbar gewesen seien , da ich ja nicht GARANTIEREN könne , wirklich ALLE Autos des Tages „e
rwischt“ zu haben . Wie sollte ich das auch können , wenn mein Standort „SUB-Optimal“ war , wenn schon VIEL ZU FRÜH etwas los war und auch WÄHREND meiner Arbeit wegen anderer Autos einige Schilder einfach NICHT ERKENNBAR waren … ???

Soll mir der Typ doch den Buckel runter rutschen ! Trotz kaum nur annähernd „gut“ zu nennender Voraussetzungen habe ich das BESTMÖGLICHE getan , um den Auftrag zu erfüllen und etliche Stunden EIGENER Zeit investiert , die mir NIEMAND bezahlt ! Alles , was mir davon blieb , sind in den letzten Tagen immer wieder auftauchende Augen-Schmerzen , Schmerzen im linken Unterschenkel , die sich auch mal wie ein Haus-großer Muskelkater anfühlen und ein „IRRER“ Blick , der sich bei Bewegungen durch meine Umwelt ständig an den Nummernschildern unschuldig vorbeifahrender Autos fest-„frisst“ … https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/muede/o055.gif
Da mittlerweile in der Firma auch ausser mir NIEMAND mehr von der Erweiterung meiner „Heizungsarbeit“ auf den Hamburger Raum , was ja ANGEBLICH längst FEST VEREINBART war , zu reden scheint , stecke ich offenbar in einer 400-Euro-Sackgasse fest . Ganz abgesehen von mir wird das natürlich auch in der ARGE nicht gerade begrüsst . Ich habe mit der Vertretung vom letzten Donnerstag vereinbart , LÄNGSTENS noch 2 Monate zu warten und bis dahin meine Bewerbungs-Anstrengungen im Rahmen meiner Möglichkeiten noch weiter zu verstärken . Es mag zwar wie ein Klischee KLINGEN , aber ich werde wirrrrrklich nicht JÜNGER und meine Chancen auf einen „richtigen“ Job entwickeln sich mit steigendem ( … ) Alter proportional in die GEGENRICHTUNG ….


Gut , das ab Morgen Mittag das WOCHENENNDEEEE läuft , da kann ich gleich richtig loslegen …
https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/d054.gif

STAY TUNED

Mit besten Wünschen… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

MIT BESTEN WÜNSCHEN … !!! :-)

MOIN MOIN

Dienstag , 10.05.2011
Määän , Mään , Määään , wie die Zeit vergeht !
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/boese/a078.gif
Schon wieder ist ein Jahr rum und es ist die ZEIT ZUM FEIERN , wobei ich ja zuuuu gern mit von der Party wäre, aber najaaa , meine Lage ist klar , und die ENTFERNUNG damit derzeit unüberbrückbar … 
So kann ich meinen Wünschen nur auf diese Art und Weise Ausdruck verleihen . Womit wir bei Theeeema wären, ein Schicksal, das AUCH MICH im Verlaufe dieses Jahres noch ereilen wird …
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif


Aaaaaber , liebe BLOGFREUNDE und sonstige Leser , das ist ja nur das Ereignis an sich , doch WEEEEN trifft es denn heute ???   
Allllllso , sollten sich meine Benachrichtigungen N.I.C.H.T ge-irrt haben , steht an diesem Tage meine BLOG-FREUNDIN SIRENA im Mittelpunkt meines Interesses und des Interesses ihrer hoffentlich ZAHLREICHEN Gästeschar …

Da ich ja nicht dabei sein kann , schicke ich einen meiner neuen Freunde mit dem GESCHENK.

Und trotzdeeemmmm ich in letzter Zeit mein zartes Stimmchen ein wenig Ölen konnte , muss ich auch das SINGEN anderen überlassen …  

Also ihr da „unten“  , üüüberrtreibt „ES“ nicht ! Denn einerseits würde ich dadurch nur noch „neidischer“ , andererseits würdet euer schon Feier-gebeuteltes Städtchen zwingen , noch weiter Schilder aufzustellen …

Zum Abschluss meiner hoffffentlich nicht ÜBERFLÜSSIGEN Worte bleibt mir nur noch, dir , liebe Sirena , folgenden Rat zu geben:


STAY TUNED

Ich hab mir den A… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

ICH HAB MIR DEN A…. AUFGERISSEN … :-)

MOIN MOIN

Dienstag , 10.05.2011
„“Hier ist ihr Auftrag, AGENT GUMMIBÄR…!!““
Das ist die Äusserung meines Scheffs, auf die ich ständig warte. Nachdem es mir ja solchen SPASS gemacht hat, mit meinen Lieblingskatzen zu ARBEITEN, wartete ich gespannt auf ähnliches. Und nachdem sich einige „Groß-Chancen“ in den letzten Wochen kurzfristig dennoch wieder in Luft auflösten, war es neulich endlich wieder soweit. Am Abend zuvor nämlich kam der Anruf eines „leicht“ heiseren Abteilungs-Leiters, der anfragte, ob ich denn nicht „für ihn“ am folgenden Morgen V.O.R meiner normalen Beschäftigung zu einer Bank nach Langenhorn fahren könnte, um ab 08 30 einen Automaten-Reparateur zu „beschützen“. Wiiieee hätte ich da N.E.I.N sagen KÖNNEN…???  
Ich sollte dafür bloß  zu „nachtschlafener“ Zeit um 08 00 in der Firma sein und würde einen Wagen zugeteilt bekommen. MIR allerdings kam die halbe Stunde für den Fahrweg ein weeeenich KURZ vor, also plante ICH lieber mit einer GANZEN Stunde, schaffte aber wegen meines „dursetzungs-schwachen“ Weckers nur eine DREIVIERTEL , die dann auch geraaaaade so reichte , da ich mch vor Ort erst noch orientieren musste. OFFIZIELL und ohne Berücksichtigung von Anfahrts- und Wartezeit  habe ich anderthalbt Stunden da verbracht , und niemand hat einen der Automaten ge- oder be-klaut …

Ein weiterer Vorteil meines derzeitigen Jobs ist es ja , das man ähnlich wie in meinem gelernten  Handwerksberuf  eine Menge verschiedener und mitunter skuriller Leute trifft . HONK DES TAGES  war ein älterer Herr, geschätzte Mitte 60 , dem man die Alkoholfahne schon förmlich  an-SAH und der offensichtlich für die Angestellten längst kein Unbekannter mehr war . Schon vor der Öffnung „trommelte“ er ein paar mal gegen das Rolltor , das ihm einfach nicht aus dem Weg gehen wollte . Fragenden dreinschauenden Gesichtern eröffnete er . das er vom Bau komme , ja sogar „Baulöwe“ sei und als solcher einfach keine Zeit habe . Und als das Tor sich ihm ENDLICH öffnete , hatte er trotzdem nichts besseres zu tun , als ständig weiter mal mehr und mal weniger laut wegen „seiner“ Zeit herum zu mosern . Ja, er verstieg sich sogar darin , er müsse wohl mal auf „seine“ Baustelle gehen und mit VERSTÄRKUNG zurück kommen, um mal „richtig aufzuräumen“… https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a076.gif
Während seiner Tiraden „verirrte“ er sich dann auch mal HINTER die Bedienungs-Tresen und maulte auf die darauffolgende Ermahnung hin , er suche ja bloß einen SITZPLATZ , er sei schliesslich „SCHWERBEHINDERT“ . Den Reaktionen der Angestellten auf seine sprachlichen Ausfälle nach ist der Typ wohl verwandt mit unserer SCHWESTERWELE , es kommt nur heiße Luft raus … https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
Und was seinen großen „Zeitmangel“ betrifft , hielt ihn derselbige nicht davon ab , in der Warteschlange immer wieder andere Leute vor zu lasen , diese dafür aber deeerrrmaßen zuzulabern , das ein paar von ihnen die Bank irgendwann FREIWILLIG  ( und vorzeitig ) verließen …  
Zum nächsten Einsatz kam ich schon 2 Tage später . Mit der Anmerkung, meine Post-Tour könnte auch mal ein anderer fahren , bot man mir an , am Donnerstag von 10 00 bis 22 00 den Umbau einer Postfiliale zu „beaufsichtigen“ . Nun ja , dachte ich , WARUM NICHT ?
Ausser das Anwesenheits-Buch zu „führen“ , dem einen oder anderen mal neugierig über die Schulter zu schauen  und mit wichtiger Miene und ADLERBLICK die Umgebung abzusichern blieb mir dann vor Ort auch nicht viel mehr , als mich irgendwo an möglichst „zentraler“ Stelle hinzusetzen . Dabei musste ich an die „Luftblase“ von neulich mit dem „Angebot“ als Fahrstuhl-„Aufseher“ denken . Mit Lese- und Ohrenstoff GLAUBTE ich mich ausreichend eingedeckt zu haben , was ja auch anfangs noch noch zuztreffen schien , schliesslich sollte ja nachmittags eigentlich noch richtig was los sein , denn der laminierte Fußboden sollte von einer Bodenleger-Firma noch GRÜNDLICH gereinigt und anschließend VERSIEGELT werden . Und nun raaaatet mal , auf wen ich bis „zuletzt“ VERGEBLICH warten durfte ….

Irgendwann, so gegen 20:30, gingen mir die Ablenkungs-Mittel aus, so das ich zumeist auf LEERE REGALE starrte oder auch die Deckenleuchten an ihrem Brummen zu unterscheiden versuchte . Im Radio lief auch nichts „Vernünftiges“. Da dehnten sich die Minuten zu kleinen Eeeeewigkeiten… https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Najaaa , zumindest weiß ich jetzt ( ungefähr ) , wie sich jemand in einem „Floating-Tank“ fühlen muß , so ABGESCHLOSSEN von der Umwelt . ZEEEFIX nochmal , ich hätte vielleicht mein kleines Netbook mitnehmen sollen, denn dann wäre ich mit meinem Buch , das in letzter Zeit wieder dem VERGESSEN anheim fiel, SICHER schon ein ganzes Stück weiter …  
Danach tat sich auf dem Auftrags-Sektor ausser meinen gelegentlichen Heizungs-„Besuchen“ und der Post- Tour NICHTS mehr. Hätte ich allerdings da schon gewusst, wie sich die Abrechnung mit meinen Stunden enwickelt, hätte ich mich weit weniger engagiert. Meine Befürchtungen sind nämlich WAHR geworden. Die letzte Monats-Abrechnung ergab 53,25 Stunden. dadurch rutschte ich in die VOLLE VERSTEUERUNG und bekam anstatt 424 Teuronen ( oder weeeenichstenz die 400 ) nur noch 282 ausgezahlt. Damit VERLOR ich über 140 EU-Mark, und mein „Lohn“ saauuuuste von 8,00 hinunter auf 5,32 ….

Allllerdings waren die 140 EUM dem Staat noch NICHT GENUG Abzug. Dem Almosen der ARGE am 1. Mai nach zu urteilen, haben die zur Berechnung ihrer „normalen“ Abzüge allerdings den BRUTTO-Betrag von 424 anstatt der 282 herangezogen, womit mit ERNEUT 100 „Glücklichmacher“ fehlen. Nach Abzug von Miete und Monatskarte blieben mir gerade einmal 13,xx Tropfen auf den heissen Stein. Strom und Telefon waren da auch noch nicht bezahlt. AUCH aus diesen G
ründen war ich gestern Morgen mal wieder persöönlich inne ARGE. Dabei erfuhr ich unter anderem, das die für ihre Berechnungen immer noch den längst VER-ALTETEN Betrag von 386 für die Miete benutzen. Inzwischen liegt die allerdings schon bei 406. Zu MEINER Beraterin / Vermittlerin liess man mich WIEDER NICHT, allerdings war selbst die Dame im Grossraum-Büro der Meinung , das nicht der Brutto-Betrag hätte berechnet werden dürfen. Meine Vermittlerin würde mich im Laufe des Nachmittags zurück rufen, um den gewünschten Termin mit mir zu vereinbaren. DIESER Anruf erreichte mich aber erst HEUTE MITTAG und kam auch nur von einer weiteren VERTRETUNG . Ich habe mittlerweile soooo viele Vertretungen „durch“, das ich zu glauben bereit bin , das es „meine“ Vermittlerin gaaaar nicht (mehr?) gibt  …     
Aus dem Grossraum-Büro bekam ich auch den Rat, noch ein paar Tage zu warten, ob nicht doch noch Geld aufs Konto nachkommt. Wenn ( wie erwartet ) NICHT, dann würde ich auch in der Leistungs-Abteilung noch einen Termin bekommen, um da nachhaken zu können.BIS HEUTE is jedenfalls nichts gekommen…


Mein Vermittler-Termin ist „schon“ am Donnerstag Mittag. VIELLEIIICCCHT kann ich ja mit der „Neuen“ alles in EINEM Aufwasch erledigen, aaaber wie heisst es doch schön ?  „“Die Worte höre ich wohl, doch allein mir fehlt der GLAUBE…““   
Gummibärseidank habe ich ab und zu auch mal die Möglichkeit, einem langjährigen Ex-Kollegen zu Diensten sein zu können, wie auch in der letzten Woche wieder. Allerdings sorgte die Gelegenheit auch dafür, das ich meinen BEKLEIDUNGS-„Etat“ ein wenig erhöhen musste…  

2011-05-07-Hose-1

2011-05-07-Hose-2

STAY TUNED

Crash-Test-Gummy… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

CRASH-TEST-GUMMY

MOIN MOIN

Donnerstag , 28.04.2011
Daaaa soll noch einmal jemand behaupten , der PECH-MAGNET wäre ausgestorben …
https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Naja , ich jedenfalls habe , nachdem ich nun schon zum 2 ten Mal und dieses Mal VOR Ende des Monats die 400 Euro Marke GEKNACKT habe , gleich wieder einen Dämpfer erhalten . Ich „durfte“ nämlich feststellen , das sich trotzzzz der WARNMELDUNG des Computers bei der Aufarbeitung der Arbeitsstunden mit meinem Abteilungsleiter DREI STUNDEN ZUVIEL auf meiner Abrechnung eingeschlichen hatten . DAS wiederum hatte zur Folge , das ich ( bis gestern unbemerkt ) am 15. anstatt des 400-Euro-„Versprechens“ nur einen 282-Euro-„VERSPRECHER“ auf mein Konto bekommen habe , also fakkkktisch WENIGER GELD für NOCH MEHR Stunden , VERDAMMT … !!! https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
„Heruntergerechnet“ wäre damit mein Stundenlohn für den MÄRZ von 8,00 auf 5,32 Teuronen B.R.U.T.T.O abgesunken ! Und es wartet , wenn wohl kaum nötig noch zu erwähnen , mit der nächsten Überweisung der ARGE ja auch noch deeeeren „Gehalts“-ABZUG auf mich . Mein Abteilungsleiter verwendete bezeichnenderweise für diese Situation den Begriff der (verbotenen?) DOPPEL-BESTEUERUNG . Die ARGE sieht natürlich nur die 400 , die ich BRUTTO „verdient“ habe , und dürfte mir dann die vollen 400 ( bzw. 424 ) Teuro anrechnen . Sooo kurz vor dem Monatsende bin ich eh P.L.E.I.T.E, das heißt , das wenn ich am ERSTEN nur knapp über 500 bekomme , gleich wieder 405 für die Miete und ( schon reduzierte ) 74 an „Zwangs-Pfand“ für die HVV-Monatskarte draufgehen , dann wird ooohne die ZUVIEL abgezogenen 120 TEU bis zum 15. Mai reeeccchhht KNAPP … , echt suuuuuuuuuupi , wa ???  
Diese und derlei Gedanken wälzend , begab ich mich heute nachmittag auf die übliche Post-Tour . Mit einem kleinen „Trick“ schaffte ich es schneller , als um diese Nachmitags-Zeit zu erwarten , die AUTOBAHN-Auffahrt JENFELD zu erreichen . Doch kaummm hatte ich mich auf der ÜBERHOL-Spur eingefunden und wollte die „letzten Meter“ ausnutzen , bevor die BESCHILDERUNG mich von 120 auf 100 und dann auf 80 herunter ausbremst , „erschien“ 2 Wagen vor mir eine STAUB-WOLKE , die mich unwillkürlich an den Autobahn-SANDSTURM aus den Nachrichten von vor kurzem erinnerte . Doch dann sah ich , wie sich ein VW-BUS wie ein BRUMMKREISEL aus dem Staub heraus drehte und anschliessend LEITPLANKEN-FLIPPER „spielte“ …
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/k046.gif
In den ersten Sekunden-BRUCHTEILEN dachte ich an Dreh-Arbeiten zur Serie COBRA 11 , so irreal das auch klingen mag . Nahezu automatisch „hämmerte“ meine Hand auf den WARNBLINKER-Knopf , während ich den Verkehr hinter mir herunter bremste . Kaum das ich auf den STANDSTREIFEN geschwenkt war , hatte ich auch schon das TELEFON in der Hand und die 1 1 0 gewählt . Die Polizei bat mich , gleich nach VERLETZTEN zu sehen . Ausser dem VW-BUS mit vielen Beulen und zertrümmerter FRONTSCHEIBE hatte es wie durch ein WUNDER trotz der „Karussellfahrt“ des VW kein anderes Auto erwischt , also auch deren Fahrer nich , zumindest nicht ÄÜSSERLICH .Ich „fand“ nur den Fahrer des VW-BUS , der zwar einen BLUT-VERSCHMIERTEN Arm hatte , aber selbst schon sein heraus-geschleudertes KLEMPNER-Zeugs einsammelte , während das Blut am Arm schon wieder trocknete …
https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a076.gif
Trotz der offensichtlichen SCHOCK-Situation WEIGERTE er sich , sich wenigstens auf der verbeulten Leitplanke hinzusetzen . Eine Frau , die übrigens bei „alten Bekannten“ von mir , der SCHIFFSZIMMERER-Genossenschaft , arbeitet , und ein weiterer Mann „kümmerten“ sich um den Fahrer ( so gut es ging ) . Mir blieb nur noch abzuwarten , bis ich von der POLIZEI , die es schwer hatte , durch den Stau zu uns zu kommen , zeugentechnisch „abgearbeitet“ war . Als ich wieder los durfte, ging der Stau bestimmt schon zurück bis zum HORNER KREISEL . Damit I C H mich , doch noch leicht ZITTERND , in den ennndlos scheinenden und langsam vorbei-schleichenden Blech-Wurm einordnen konnte , sorgte eine WUNDERSCHONE JUNGE POLIZISTIN ( die mich hinreissend anlächelte ) für eine Lücke . Da ging am hellen Nachmittag doch fast ne 2. Sonne auf …

Auf dem Rückweg aus Glinde kam ich ntürlich auf der anderen Seite wieder am Unfallort vorbei . Ich sah gerade noch , wie der RETTUNGS-HUBSCHREIBER abdüste . Ein großer Polizeiwagen mit so einem riesigen Leuchtschild hat da scheinbar zeitweise sogar für eine VOLLSPERRUNG gesorgt . Offensichtlich ist dem Leitplankenzerstörer doch MEHR passiert , als das bereits getrocknete BLUT hatte vermuten lassen … https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/muede/o055.gif

NACHTRAG VOM FREITAG :
Ist diese Autobahn verflucht ? Auf dem-SELBEN Rückweg von der Post-Tour aus Glinde wie gestern „türmten“ sich kurz hinter der Auffahrt Glinde vor mir die LKWs , doch waren die so langsam , das ich sie ohne die Formel 1 zu „imitieren“ , locker überholen konnte , das hätte ich sogar mit dem schlappen FORD KA geschafft . Kurz vor dem Kreuz Ost , den letzten Landstraßen-Kapitän gerade in Angriff nehmend , fängt selbiger auf einmal an , WIE WILD mit seinem Lenker herumzurudern und zu SCHLINGERN , das ich mich vor meinem „geistigen Auge“ schon als neues Mitglied der
FLATTENED FAUNA
( PLATT-Gefahrene Tierwelt ) . Das folgende Video vermittelt da einen ungefähren Eindruck :

Ich will ja nicht unken , aber kündigt sich da für mich wieder eine „Serie“ an ????   

STAY TUNED

Wink mit dem Zaunpfahl… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

%d Bloggern gefällt das: