UNHEIMLICHE BEGEGNUNGEN der gummibärschen Art… :-)

MOIN MOIN

Sonntag, 26.06.2011
SCHON WIEDER komme ich erst „zu spät“ zum Schreiben. Der Auslöser dieses Eintrages fand auch bereits GESTERN statt, doch das viele Nachdenken seitdem zwingt mich regelrecht, die ZEIT zurück zu „drehen“…
https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Beginnen wir also mit dem letzten Mittwoch. Ein guter Kumpel und Ex-Kollege hatte mich angerufen und um ein bischen HILFE gebeten, ohne allerdings wirklich konkret zu werden.Wir wollten uns in einem älteren Lagerhaus treffen, das demnächst , zumindest in Teilen, ABGERISSEN werden soll. Doch schon bei der Ankunft drohte meine Hilfsbereitschaft GEGEN NULL abzurutschen, denn ich wäre beim Entlasten meines Stahlrosses um Haaresbreite beinahe in einen riiiieeessigen Hundehaufen getreten, der in seinen schier unglaublichen Ausmaßen einem TRICERATOPS zu Ehre gereicht hätte…

Offensichtlich hatte ich das größte HUNDE-KLO gefunden, das Hamburg aufzuweisen hat. Drinnen in der Halle wartete schon die nächste Überraschung, und die Worte DEJA VUS schienen mir sogar UNTER-trieben. Ich fühlte mich, spontan gesagt, wie Dr.Sam Beckett (LINK) bei seinen „Ausflügen“ in die Vergangenheit, denn die Halle sah, ein wenig kleiner zwar, fast „Eins-zu-Eins“ aus wie die meiner „legendären“ und 2006 in die PLEITE gerasten Firma, sogar die Hänge-Leuchten hätten von dort stammen können…!
Doch irgendwann MUSSTE ich mich ja aus meiner „Schockstarre“ lösen, denn unser Ziel war ja, (mit Erlaubnis!) alte KUPFER-KABEL rauszureißen und einzusammeln. Selbst für noch isoliertes Kupfer werden zur Zeit recht gute Preise gezahlt, was wohl Mit-Ursache dafür ist, das die ohnehin schon langsame DEUTSCHE BAHN durch geheimnisvolle „Leitungs-Auflösungen“ zusätzlich AUSBREMST…
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
Am Donnerstag brachten wir dann zwischen 2 „normalen“ Arbeits-Einsätzen meinerseits zusammen die in letzter Zeit angesammelten „Reichtümer“ zum SCHROTTI unseres Vertrauens, um sie in vertrautere Zahlungsmittel umzuwandeln. Uns BEIDEN war die Auffrischung unserer schon etwas müffelnden SPARSTRÜMPFE alles andere als unwillkommen…
„Pünktlich“ nach der Arbeit stand der nächste Kranken-Besuch an. Die Strecke zur Klinik hätte ich da schon BLIND schaffen können. Bei einer „Raucher-Pause“ mit meinem Vater redeten wir noch amüsiert darüber , wie FRECH die herumstolzierenden Tauben mitunter doch sein können und was fürn „Schädel“ unsereins von dem vielen Kopfgewackel wahrscheinlich kriegen würde . Als ich „Feierabend“ machte und wieder zu meinem Drahtesel wollte , kurvte vor mir in der Eingangshalle, die übrigens eher nach FLUGHAFEN-Terminal als nach Krankenhaus aussieht , eine Taube hin und her . Dadurch , das sie mich ( unweigerlich ) ERBLICKTE, bekam diese Flugratte offenbar den grössten SCHOCK ihres flatterhaften Lebens , schoss schneller als eine Hawker HARRIER fast senkrecht in Richtung Deckenbeleuchtung, doch nur um, ähnlich wie die als ABSTURZ-K(R)AMFBOMBER in die Geschichte eingegangenen „Starfighter“, mit Kaaaraccchho gegen die nächste Glasscheibe zu donnern… https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/muede/o055.gif

Das Gesicht der Empfangsdame nahm BLITZartig die Farbe ihrer Dienstkleidung an, während man mir das GRINSEN höchstens aus dem Gesicht hätte MEISSELN können . Doch sie erholte sich ähnlich schnell , wie die „Selbstmord“-Taube , die dank eines hereinkommenden „Ex“-Rauchers sogar IM FLUGE durch die Automatik-Tür entkommen konnte. Das hätte keine VOGELSCHRECK-Patrone besser hinbekommen …


Am letzten Freitag durfte auch mal wieder zeigen , was ich mitunter für ein KÜNSTLER ( ! ) mit Spitzhacke und Spaten sein kann , ich war sogaaar ein bissschen motiviert ( … ) Ich stopfte mir also meine Krachstöpsel in die Ohren und holte meine vor Ort eingelagerten Arbeits-„Prothesen“ aus dem Keller . Doch kaum hatte ich wieder „Boden-Niveau“ erreicht, fiel mir auf der anderen Straßenseite ein älteres Ehepaar auf, im Schlepptau ein junges Mädchen, das der Hauptarstellerin des (NIE gesehenen…) Filmes „“Die fabelhafte Welt der Amelie““ wie ein ZWILLING zu gleichen schien…
https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/more/schilder/a022.gif

Als ich mich in Richtung „Baustelle“ wendete, sah ich noch aus den Augenwinkeln heraus, wie der „Zwilling“ hinter mir auf meine Strassenseite wechselte, ein irgendwie ÄNGSTLICH dreinschauendes älteres Paar zurück lassend. Doch das realisierte ich in den ersten Augenblicken gar nicht. Erst als ich selbst durch die akkustische Berieselung hindurch hinter mir ein stetig LAUTER werdendes GEPÖBEL vernahm, „befreite“ ich zumindest EIN Ohr. Ich vernahm ungewohnte TÖNE…

„“…..Angst? He du da! Hast du Angst vor mi
r? He du, ja du bist gemeint!““

Doch, warum auch immer (…), bezog ich das noch immer nicht wirklich auf mich und reagierte dementsprechend auch GAR NICHT. Scheinbar nahm der BÖSE ZWILLING das zum Anlass einer weiteren Lautstärke-STEIGERUNG.
„Ja der HAT Angst vor mir. Heeee DICKER, lauf nicht weg. Ich rede mit dir, du FETTE SAU! Du bist sowas von fett, echt EKLIG. Meint ihr nicht auch, das der fettt und eklig ist? (offenbar an das Ehepaar gewand) Der hat wirklich Angst, echt ey…!““
Ich aber blieb cooler als „Ice-Man“ KIMI RAIKKÖNEN in seinen besten Zeit reagierte weiterhin in KEINSTER Weise. IRGENDWIE müssen die beiden „Doppelherz“-Models ihren Kampfdackel dann zum SCHWEIGEN gebracht haben. Erst als ich meine „letzten Meter“ hinter mir hatte und SCHAUFEL , SPITZHACKE und Co ablegen konnte, dreht ich mich um. Ich sah, das das Trio den Weg ZURÜCK gegangen war und gerade um die Ecke herum verschwand. Naja, dachte ich, wenigstens eine, die mir hinterher läuft…

Selbst abends zuhause und vor dem Rechner vermeinte ich „Rumpelstilzchen“ noch zu hören. Doch auch das hielt mich, GESÄTTIGT und (halbwegs) zufrieden auf dem Sofa vor der Glotze letztlich nicht vom EINSCHLAFEN ab (…) Der Samstag verlief weitgehend ereignis-los, wenn man von der auf „halb Hamburg“ ausgeweiteten Suche nach PASSENDEN Klamotten einmal absieht. Schliesslich war am SONNTAG ja grooooße KONFIRMATION…
Ein wirklich GUTES Gefühl hatte ich dabei von Anfang an nicht, doch wegen des ganzen großen Familien-Tamtam drumherum „wagte“ ich es nicht ABZUSAGEN. Ich bin so schon kaum zum FEIERN „geeignet“, und das meine VORAHNUNG mich erneut nicht getrogen hatte, erwies sich am Sonntag. Nostradamus hätte neidisch werden können…
Ich fuhr am Sonntag Morgen VIEL FRÜHER als eigentlich geplant mit dem Bus in Richtung Villa Papa und liess mich in der Nähe von einem Bruder und meiner Stiefmutter aufgabeln. Viel früher deshalb, weil wir NUN DOCH mit in die Kirche wollten, anstatt erst bei der Feier im Restaurant mitzumachen. Zum „Finale“ kam es, nachdem wir am Sonntag nach dem Gottesdienst durch den scheiiii…… REGEN zurück zum Auto „gesprintet“ waren. Mein Bruder ging noch einmal zurück, und somit war ich, nachdem auch mir der Regen zu nass wurde, „allein“. Was folgte, liess sich in etwa so umschreiben:

„Grob“ ZUSAMMENFASSEN lassen sich die „Gespräche“ auf DREI PUNKTE. ((1)) ich sah (wieder mal / wie „immer) BESCHISSEN aus, ((2)) ICH (?) BIN „beschissen“ , und ((3)) ICH werde NIEMALS einen „vernünftigen“ Job finden… https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
Habe ich erwähnt, das die seltamen Kleidungs-„Vorschriften“ ganz offenbar nicht FÜR ALLE galten?
Wäre nicht ausgerechnet SONNTAG und wäre die Örtlichkeit nicht so weit ab „vom Schuß“ gewesen, wäre ich, dem ersten Impuls folgend, mit dem nächsten Bus ABGEHAUEN. So aber fuhr ich noch mit zur Feier in einem Restaurant in der Nähe. Gut, das der Laden so groß war, das man sich „bequem“ aus dem Weg gehen konnte. Trotzdem traf mich in den folgenden Stunden manch BÖSER BLICK, und ich sah eifrige Mundbewegungen, die GARANTIERT nicht das Wetter zum Thema hatten…

Das ESSEN hingegen war echt Klasse! Es gab so viel verschiedenes, das für echt JEDEN etwas dabei gewesen sein sollte, und es schien kaum WENIGER zu werden, da immer wieder nachgelegt wurde *mjammm* Ich traf auch auf Bekannte, die sogar ganz in meiner Nähe hier einen Kleingarten unterhalten. Wir unterhielten uns viel und kamen auch darin überein, das IHR späterer Rückweg wegen der zu passierenden Hamburger S-Bahn für mich IDEAL war. Mein Bruder hätte mich bestimmt auch selbst zur Bahn gebracht, so aber nahm ich IHM einen UMWEG ab und anderen das Ziel…

Die gerade zu Ende gehende Woche war zwar nicht KOMPLETT gefüllt mir Arbeit, aber selbst in meinem „Mega“-Job gab es wieder mehr zu tun. Ich hatte sogaaaar wieder ein paar „Geheim“-Aufträge, von denen einer mich sogaaar in die Tiefen des FINANZAMTES führte, doch macht euch keine Sorgen, ich habe bestimmmmt nichts über euch verraten…
Zum Weiter-BUDDELN kam ich trotz Minus-Überlastung bisher nicht, obwohl ich unnngezählte Male (…) sowohl die Stabilität meines edlen STAHL-Rosses als auch schwere MUSKELKATER durch meine „Anreisen“ riskierte. Uuuund genau wie bei des Odyssee zum Finanzamt schien mir ständig IRGENDWER voraus zu fahren, um sämtliche verfügbaren Parklücken oder / und durch Wildparken meine Grabungsstätten zu blockieren. SATAANS Schwiegertochter aber erblickte ich kein zweites Mal…

Gestern, womit wir beim am ANFANG dieser „Litanei“ angekündigten Thema wären, hat es mich dann „kalt erwischt“. Ich war wieder unterwegs mit der Tretmühle, einen „letzten“ vergeblichen Buddelbesuch HINTER mir und den Geburtstags-Besuch bei einer Tante noch VOR mir. Ich wunderte mich ein wenig, warum mir mehrere Familien in „Gala-Uniform“ über den Weg liefen, obwohl der Sonntag doch noch auf sich warten ließ. Als ich eine Schule passierte, wusste ich auch pötzlich warum, eine Abschlußfeier! Ich stockte, stoppte, war auf eigentümliche Weise wie ERSTARRT. Ich hatte wohl das, was man einen FLASHBACK (LINK) nennt und fühlte mich wie in den JUNI 1986 zurück versetzt. Schon „eeewig“ hatte ich nicht mehr daran gedacht, wie L.A.N.G.E das bei mir schon her ist, was sich alles GEWOLLT und was ich GESCHAFFT habe. Eigentlich die perfekte „Gelegenheit“, mein Buch weiter zu schreiben, was mir im Übrigen auch meist nur bei solchen Anlässen wirklich gelingt… https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/d054.gif
Mich „loszureissen“ und weiter zu radeln gelang mir zwar ohne Probleme, doch mir „schwirrte“ der Kopf, so das ich mich aufs Fahren regelrecht KONZENTRIEREN musste. Ich willlll ja eingentlich nicht die VORURTEILE gewisser Personen bestätigen, aber eine Kombination aus Glotze und Videothek kann auch als „Medikament“ eingesetzt werden. Hätte ich da genug Geld und vor allem genug Zeit gehabt, wäre ich vielleicht sogar ins Kino gegangen, mit „Rundumglücklich-Paket“, aber genauso vielleicht wäre das eine ÜBERDOSIS gewesen…

Zum Geburtstag am Nachmittag war ich wieder „fit“, und zu meiner Freude traf ich da auf Leute, dich ich bei „normalen“ Familien-Angelegenheiten heutzutage nur noch eher SELTEN bis gar nicht mehr treffe, Eigentlich ziemlich schade, finde ich….

STAY TUNED

Verkehrte Welt… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

VERKEHR-TE WELT … :-)

MOIN MOIN

Sonntag, 12.06.2011
Momentan scheint mal wieder eine Phase zu sein, in der bei mir alles verkehrt läuft. Wie ihr ja wisst läuft es bei mir auf der Arbeit nicht sonderlich gut, und ich habe mich auch schon „ausführlich“ darüber geärgert und weiß, das ich meinen Bewerbungs-Bemühungen neuen Schwung geben MÜSSTE, doch irgendwie lässt mich das momentan seltsam unberührt. Selbst  bei der VERSPÄTUNG neulich  hatte ich eine Art Istdochegal-Gefühl, das mich auch begleitete, als ich auf dem Weg dahin eine Ampel nahezu „blind“ überquerte…    
Genauso müsste ich doch regelrecht JUBELN, das ich endlich wieder die Gelegenheit habe, mithilfe von „Erdbewegungen“ etwas besser „dazustehen“. Ich habe auch schon damit angefangen und weiss auch, das ich das BRAUCHE und das ich sozusagen „im Wort“ stehe, dennoch tendiert meine Motivation gegen Null…   
Ähnlich erging es mir, als ich vor Kurzem die neue Bewachung hatte. Am Abend des ersten Tages fand ich mich auf der Autobahn hinter dem HORSTER DREIECK plötzlich anstatt auf der A1 in Fahrtrichtung Lübeck/Berlin auf der A7 in Richtung auf Kiel/Flensburg wieder. Mehr als ein kurzes „Ohh“ und „Aha“ war da nicht. Beinahe wäre ich sogar einfach „ziellos“ weitergefahren, Ich musste schon fast mich selbst  „überreden“, über die Ausfahrt Seevetal umzudrehen und den Leihwagen wieder in Richtung „Heimat“ zu steuern…
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/boese/a078.gif

Mit dem eigentlich GELIEBTEN Lesen der von mir favorisierten Roman-Serie ist es auch nicht mehr weit her.  Bei der Bewachung neulich konnte ich zwar ACHT Ausgaben meines Rückstandes aufholen, das aber auch nur, weil es teilweise wirklich EXTREM langweilig war. Ich hänge aber immer noch mindestens ZEHN Romane hinter der aktuellsten Ausgabe hinterher. Vor gar nicht soooo langer Zeit konnte ich den Verkaufsstart der nächsten von Woche zu Woche kaum abwarten…   
VOR-GESTERN abend hatte ich einen schweeeren Anfall von TALENT-Ausübung! Ich spielte den berühmten WESTERN „“Der mit dem Saubsauger tanzt““ in der Ein-Mann-Version, ORGINAL-Getreu im Stile der Schwarzefüsse-Indianer ohne Treter-Verkleidung (…) Und wie dankt mir dieses kleine Techno-Monster, das ich es aus seiner SCHMOLL-Ecke geholt habe? Es lässt mir eine SPITZE und verbogene HEFTKLAMMER „übrig“ ! Meine darauf folgende „ur-eigene“ Interpretation von Johnny Weissmüllers TARZAN hat meine direkten Nachbarn mit SICHERHEIT be-eindrückt, doch hat sich noch niemand mit dem gebührenden Lob an mich gewand…

GESTERN war ich mit einem guten Bekannten unterwegs, um bei einem weiteren aus einer Wohnung ein paar „selbstgemachte“ Stromkabel, die beim Auszug entfernt werden mussten, herauszu“reissen“. Danach wollten wir in einem Meckdreif für unser leibliches Wohl sorgen, wobei ich ( TROTZ mehrfach geäußerter Zweifel ) anmerken möchte, das I.C.H in letzter Zeit sogar ein paaaaar Mal das Essen VERGESSEN habe… https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/more/schilder/a022.gif
Nachdem ich vor dem „Megamampf“ bei den Frikadellenwendern in deren Keramikabteilung nach „Geschäftsabschluss“ ordnungsgemäß die rituelle Waschung hinter mich gebracht hatte, wunderte ich mich nach einer 18-Grad-Drehung, wieso mich durch die kleine Scheibe in der Tür eine „Kopftuch-Mutter“ anglotzte wie einen leibhaftigen MARSIANER. Den Grund dafür fand ich beim Öffnen der Tür heraus, jemand hatte unbemerkt die „Strichmännchen“-Aufkleber auf den Türen vertauscht…!!!
Vergangene NACHT wollte ich VOR dem eigentlichen Besuch in Morpheus` Armen noch Wäsche aufhängen, die ich neben der Waschmaschine in einem Korb in der BADEWANNE deponiert hatte. Fragt mich nicht WIE und WARUM, aber der ich muss beim Hochheben ohne es zu MERKEN (…) gegen den Wasserhahn gekommen sein, und der STÖPSEL lümmelte sich im Abfluss herum. Deshalb bekam ich beim ersten Keramikbesuch um 5 Uhr 30 HEUTE MORGEN mehr als nur „FEUCHTE Träume“ und wunderte mich noch nebenbei, wieso meine Waschmaschine noch immer ANGESCHALTET war… https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
Da ist es wirrrklich GUT, das ich im Erdgeschoss wohne und niemanden UNTER mir beglücken musste. Bei einer „Kontrolle“ im Keller fand ich zwar ein bischen Wasser, muss aber auch erwähnen, das es in der vergangenen Nacht ebenso wieder stärker GEREGNET hat und an den Kellerwänden KEINE ( ! ) Rinnsale zu finden waren ! Doch der Tag hatte ja auch gerade erst begonnen. Als ich nämlich heute Abend von einem Krankenhaus-Besuch zurück kam, lief im Schlafzimmer ein HEIZLÜFTER, den ich vor meiner Abreise doch eigentlich nur kurz zum „Schnelltrocknen“ benötigter Kleidung benutzt hatte…
Momentan , es ist nach 23 Uhr, und ich habe nicht einmal zu Abend gegessen, läuft auch wieder mein Glotzofonium, wenn auch WIRKLICH (…) nur nebenbei. Genauso „unglaublich“ mag es klingen, das selllbst meine Lieblingsserien mich in letzter Zeit KAUM „hinter dem Ofen hervor“ locken können. Verpasse ich mal eine Folge versuche ich auch nicht wie „üblich“, sie mir schnellstmöglich aus dem WWW nachreichen zu lassen.
WAS IST BLOSS LOS … ???



STAY TUNED

TERRAAA TITAAANIC… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

TERRAAA TITAAANIC … !!! :-)

MOIN MOIN

Mittwoch, 05.Juni 2011 (Nachtrag)
Erinnert ihr euch noch an dieses Lied ? ich habe es seit seinem Erscheinen vor etwa 27 Jahrendamals sicherlich
weeiiit mehr als TAUSEND Mal gehört . Aber , mal abgesehen von HEUTE , musste ich ganz besonders am vergangenen MONTAG daran denken .
Ich war schon mit dem BUS zur Arbeit gefahren , weil der Tag so „düster“ begannn aber da war es noch TROCKEN . Mein Auto wurde auch ein paar Mal kurz „geduscht“ , während ich unterwegs war . Doch kaum wollte ich FEIERABEND machen , schien Petrus auf einmal den HOCHDUCK-REINIGER eingeschaltet zu haben.
Ich war schweeeer begeistert , fiel mir doch geraaaade dann ein , das ich KEINE JACKE mitgenommen hatte…

Aber ich „musste“ ja zu meinem PAPA ins Krankenhaus , also wartete ich , bis es wenigstens nachgelassen hatte und stapfte durch nur noch leichten Regen die knapp 10 Minuten bis zur Bushaltestelle . An der S-Bahn-Station REEPERBAHN angekommen , regnete es noch immer „eifrig“ . Nur gut , das es bis zur Klinik nur noch wenige Meter waren . Als ich später das Krankenhaus wieder verließ , regnet es NOCH IMMER . Ich FLÜCHTETE förmlich runter zur S-Bahn…

In der Station STADTHAUSBRÜCKE schien nach der Warterei auf der Reeperbahn schon wieder SCHULZ zu sein . Ungezählte Minuten mussten wir EINGEPFERCHTEN warten , bis überhaupt etwas Sinnvolles aus den Lautsprechern tönte . Am Jungfernstieg , also nur EINE Station weiter , hiess es dann wieder WARTEN , doch selbst dannnnn wusste ich noch nicht wie es selbst in der Station Jungfernstieg weiter oben aussah…

Für mich zählte in dem Moment hauptsächlich der Vorteil , von der S-Bahn nur EINE TREPPE hinunter zur U2 latschen zu müssen . Tief unter dem HAUPTBAHNHOF war ebenfalls nichts davon zu merken , wie es oben in der WANDEL-HALLE über den Bahngleisen ausgesehen hat . An den GELÄNDERN über den Gleisen muss es ausgesehen haben , wie an den NIAGARA-FÄLLEN…!!!

Erst , endlich ZUHAUSE angekommen , aus den TV-NACHRICHTEN erfuhr ich davon , wie es zum Beispiel an der S-Bahn LANDWEHR aussah…

Doch wenn daaaa schon einigen das Wasser bis zum Bauchnabel stand , stand es anderen an der Brücke ALTE WÖHR fast bis zum Hals….

Da war es doch schon EIN WUNDER (…) zu nennen , das es in UNSEREM Keller zwar FEUCHT war , aber das da wenigstens nicht wieder das Wasser knöcheltief stand und das es schon gar nicht so aussah , wie in einem anderen Keller der SAGA…

Als ich den Schmutzrand des Wasserstandes sah , war ich als Elektriker sofort sicher , das die Zähler-Kästen das nicht unbeschadet überstanden haben konnten . Der arrrme Strippenwilly , der die Kästen vor dem Wieder-Einschalten trocknen muste . Als ICH mich damals (etwa 2006…) wegen eines noch nicht gefundenen Fehlers WEIGERTE , wieder einzuschalten , prägte mein Chef ja den „berühmt“ gewordenen Spruch „““DAS IST EINES ELEKTRIKERS NICHT WÜRDIG!!!“““
Naja , wenigstens hat sich in meiner Wohnung bisher noch KEIN KLO-MONSTER (nur für starke Nerven…) ausgetobt , aber erinnert das nicht aus ein „wenig“ an einen früheren Eintrag von mir ???
(„Horror-Hausmeister“)
Heute wiederum war es zwar NICHT GANZ so schlimm , aber ääähnlich . Ich hatte mich V.O.R der Fahr-Arbeit dazu „hinreissen“ lassen , noch ein bischen zu BUDDELN . Anfangs ging es ja noch ganz gut voran , aber am „Ende“ durfte ich mich mit der SPITZHACKE nur noch durch „Mauern“ aus Steinen wühlen , da hätte auch kein Anfeuern mehr geholfen…
Da kam es mir anfangggsss ganz gut zupass , das es zu REGNEN anfing , eine willkommene Abkühlung ! Ich saß eine ganze Weile lesend auf der Eingangstreppe , aber das Wetter wollte sich nicht mehr ändern , und ich MUSSTE ja noch mit dem Fahrrad nach Hause , um mich umzuziehen ! Eeeeeendlich zuhause angekommen stand mein Thermometer dementsprechend auf NULL-BOCK , denn ich war „bis auf die Knochen“ DURCHNÄSST…
Also wechselte ich nach dem Umziehen lieber vom Fahrrad auf den Bus und kam zwar weitestgehend TROCKEN an , aber auch dementsprechned ( wenn auch telefonisch angekündigt ! ) Z U S P Ä T , da blieb nicht einmal mehr Zeit für einen (Firmen-)Kaffee…
Auf der Post-Tour war ich ja weitgehend geschützt , aaaaaaaber , auch wenn es nicht mehr ganzzz so schüttete , musste ich docchhh nach meiner Rückkehr in die Firma OHNE AUTO wieder nach Hause…



STAY TUNED

Das hauut dich… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

DAS HAUT DICH AUS DEN SCHUHEN…!!! :-)

MOIN MOIN

Sonnstag, 05.Juni 2011
Dieser Gedanke kam mir blitzzzartig , als ich vor ein paar Tagen auf dem Heimweg von der Arbeit auf der Straße den „Nachlaß“ eines unachtsamen Fußgängers (?) erblickte…      

Nun ja , was das Ausdenschuhengehaunwerden betrifft , damit kenne ich mich ja bestens aus (…) . Mein einstmals als gesichert geglaubter VOLLZEIT-Job ist auf dem Heiwee des Lebens um die nächste Kurve  voraus aus meinem Sichtfeld entschwunden , meine bisherigen Bemühungen verschwimmen so langsam in den Nebeln von „Avalon“ und zum Überraschungs-Millionär bei Günter Jauch ( oder meiiinetwegen auch einem anderen Ausfrager ) habe ich es auch noch nicht gebracht , also alles beim Alten … 
In puncto Gesundheit verhält es sich ganz genauso . Mir gehts meist „mittelprächtig“  , man könnte sagen , mein Wohlfühlfaktor liegt bei 50% . Abstürze in der Wertung kommen leider nur meist in den ungelegensten Momenten . Zu diesen Zeitpunkten würde ich mich als RENTNER im „Endstadium“ bezeichnen , dann zwickts und zwackts an den unterschiedlichsten Stellen , also ebenso alles wie gehabt…
https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
Naja , bis auf eine Kleinigkeit vielleicht . Gerade in diesem Momenten des Schreibens  meldet sich aus unerfindlichen Gründen meine RECHTE SCHULTER in der Art , wie es mein linkes Knie (dankenswerterweise) schon eine ganze Weile nicht getan hat . Das ist besonders „angenehm“ wenn es nachher wieder ans Lenken geht . Mein Befinden orientiert sich eben doch nicht nuuuur am Essen…   
Kaum mehr als Altbekanntes gibt auch aus meinen duckschen Geldspeichern . Allerdings scheinen sich in letzter Zeit die Geburtstage ein wenig zu häufen , und wie eine drohende Gewitter-Wolke zieht am Horizont jetzt auch noch eine VIERFACH-Konfirmation herauf…   
In vorrauseilendem Gehorsam zur Kleiderordnung musste ich ebenso feststellen , das ich trotz nicht allllzu  leeren Kleiderschrankes scheinbar alles andere , nur kein  „Klamotten-Millionär“ bin (…) Zwar verfüge ich noch über einen ANZUG , der aber aus dem vorigen Jahrzehnt stammt und dessen Verwendbarkeit mangels Gelegenheit zur Prüfung noch immer ungewiss ist  . Eine professionelle Reinigung wird sich vielleicht auch deshalb nicht vermeiden lassen , denn wenn ich das übernehme , kommt dabei wahrscheinlich „Kinderbekleidung“ heraus . Möglicherweise aber bin ich dieser Bekleidung eh schon „entwachsen“…  
Die diversen Sonderausgaben , wie wenn mir mal wiiiieder etwas kaputt oder verloren geht (oder kaputt gemacht wird…) erwähne ich schon gar nicht mehr im Einzelnen . Es wäre mir aher momentan echt nicht unangenehm , „zeitnah“  irgendwo technische Hilfe leisten zu können …  
Da trifft es siich ja gut , das ich auch dem GOTT ARGE eine neue  Aufwartung machen durfte . Zwar ging es in aktuellen Fall NICHT (mehr)  darum , mich weiter gegen die ungerechte „Doppel-Besteuerung“ zu wehren , das Geld habe ich mittlerweile „abgeschrieben“ , und einen neuen Antrag auf Bewerbunngs-Kosten-Erstattung habe ich auch bereits , sondern es ging mir „NUR“ darum , einen neuen VERMITTLUNGS-Gutschein zu erhalten .
https://i1.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/boese/g010.gif
Dafür ordnete ich mich (wie üblich) braaav in die WARTESCHLANGE am Empfang ein , schon seelisch gewappnet dagegen , wieder im Warte-„Saal“ im eigenen Saft schmoren zu dürfen . Zwar erhielt ich eine Wartenummer von einer Empfangs-Dame, wurde von ihr jedoch nach Blick in die Untiefen ihres Amts-Rechners damit gleich in den DRITTEN Stock geschickt , wo mich nach ihrer Auskunft einer ihrer Kollegen anhand meiner Nummer aufrufen wüüüürde . Ich wartete ebenso brav wie unten und vor dem RICHTIGEN Büro , sogar üüüber EINE STUNDE lang *nerv* , nur um bei dem seine Kollegin nach eeeeendlich erfolgreich angebrachter Frage mitzubekommen , das besagter Herr GAR NICHT DA war … !!!
Wenigstens hatte ich bei seiner Büronachbarin endlich mit meinem Ersuchen Erfolg , auch wenn sie sich wegen WIEDER geänderter Vergabe-Regeln anfangs sträubte und sich dann erst bei IHREM Chef rückversichern musste , ob sie mir den Gutschein überhaupt geben darf…     
Da bereits Anfragen danach reinkamen , wirds auch Zeit , den Gutschein (als Kopie) unters Volk zu bringen . Zwar kaann ich bestätigen , schon so eiiinige derartige Gutscheine erhalten zu haben , doch genauso habe ich keiiinen davon in dem mir zugestandenem Zeitraum VERBRAUCHT ( ! ) Eine Wette drauf , ob s diesmal damit klappt nehme ich aber trotzdem nicht an , ihr könnte ja mal bei den Engländern anfragen…   
Momentan verbrauche ich mich eher selbst , denn ich spiele wieder einmal (…) den NOTNAGEL in meiner Firma . Zur Zeit dieser Tipserei teste ich am Ende des ZWEITEN Tages  meiner aktuellen (Von-8-Bis-20-)Kür mein SITZFLEISCH vor einer Firma südlich vom berühmten SOLTAU . Ich daaaarf sogar herumsitzen *grins* , um ein Einfahrts-Tor zu „bewachen“ das sich gerade nicht richtig abschliessen lässt , weil ein dämlicher Landstraßen-„Kapitän“ nicht mit einer Einfahrt auskam , die doppelt so breit ist , wie sein „Genital-Ersatz“…

Apropros ESSEN , hier brauche ich mir das im Gegenteil zu dem „Geheim“-Auftrag von neulich NICHT zu verkneifen . Einerseits natürlich , weil es hier eifacher ist , und andererseits , weil „ich“ hier eine benutzbare Keramik habe . Allerdings war es heute mit Essen nicht doll . Der nächste Supermarkt is ja  zu und die Autobahnraststätten kannste nicht bezahlen  Die wollen doch glatt für ein popliges „Sandwitsch“ also weiches Toastbrot mit Beilage , 3,99 Teuro (also ACHT MARK…!!!) haben . Um von sowas SATT zu werden , bräuchte ich wahrscheinlich einen halben Monatslohn…   
Die Sommerhitze und das Dauer-„Hintergrund-Rauschen“ einer nahen Autobahn machen mich auch so schon SCHLÄFRIG . Schatten ist meist Mangelware , aber Gummibärseidank hat einer meiner (Geistes-)Verwandten mal irgendwann die KLIMA-ANLAGE erfunden…

Leider ist auch die nicht immer „drin“ . Da muss eben ABLENKUNG her , und für die hatte ich meine Akkus geladen und das Handy mit reichlich Mp3s aufgepumpt . Habe ich eigentlich schon mal erwähnt , das ich auch LESEN kann ?  Mithilfe dieser Fähigkeit habe ich es in den letzten beiden Tagen sogar geschafft , den Rückstand bei meiner Lieblings-Roman-Serie um fast 10 Ausgaben aufzuholen…!!! https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/d054.gif
So denn , mein „letzter“ Feierabend naht und damit auch die ABLÖSUNG . Mit diesen beiden Tagen , dem Zuschlag , der Stunden-Übernahme vom LETZTEN Monat uuuund der VORRAUSSICHTLICHEN Stundenzahl meiner Post-Dauertour habe ich schoooon wieder ÜBER 70 Stunden ( ! ) auf dem Zettel , der Monat hat geraaaade erst angefangen , und morgen fange ich  , auch wenn die Aufträge dieserhalb noch WENIGE sind , schon wieder mit den Heizungen an ! Ich sehe vorm geistigen Auge meinen Abteilungsleiter deswegen schon „verzweifelt“ in seine Tischkante beissen …  

STAY TUNED

Vatertag Reloaded… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

VATERTAG RELOADED … :-)

MOIN MOIN

Donnerstag , 02.Juni 2011
Auch wenn ich weiß , das ich mit den Werken eines SPIELER 7 oder gar eines
BÜCHER-PRINZEN
auf absehbare Zeit nicht wirklich werde mithalten können , so inspirierte mich doch GANZ BESONDERS letzterer  zu diesem kurz „zusammengerührten“ Beitrag …  

„“ Die Vögel zwitschern in einem Himmel von tiefem Blau
leicht rascheln die Blätter , die Sonne sie brennt .
der Schlaf nicht wirklich kurz , doch ein wenig rauh ,
ich hätte so gern noch länger gepennt .

Doch mein Gefühlt treibt mich hinaus
denn heut ist der Tag zu Vaters Ehren
ihn zu „feiern“ in die Klinik ich braus
wie könnt ichs ihm verwehren ?

Kein Bier , kein Schnaps , kein große Feier
ein ärztliches Verbot würden wir erleiden
dafür Kaffee , Rätsel und an Besuchern ein Dreier
denn Langeweile galts gleich zu vermeiden

Doch zu kurz die Zeit , um „ewig“ zu verweilen
auch wenn das Bedürfnis zu bleiben hatt großes Gewicht
wie gekommen mit dem Rad, so muss ich ent-eilen ,
zu tun meine Arbeit und zu schreiben dies kurze Gedicht „“

( Dies ist keine Doktor-Arbeit , also bitte keine PLAGIATS-Affäre …  )

STAY TUNED

Frauen aufm Reichsparteitag… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

%d Bloggern gefällt das: