Fast wie ein SECHSER IM LOTTO…

MOIN MOIN

Mittwoch, 01.02.2012
Jooojoooo, ihr wisst ja, das GUSTAV GANS im in Gegensatz zu M.I.R im Grunde doch ein armes Würstchen ist, aaaaber auch bei miiiir kommt es geleeegentlich (….ÄÄHHEEMM) mal zu „Pech-Anfällen“…   
Angefangen hatte es vorgestern damit, das ich auf mein ERSTEL MAL warten musste, nämlich auf mein erstes Vorstellungsgespräch per TELEFON. Bei meiner „Premiere“ ging es sogar WEDER um einen Hausmeister-Posten, NOCH um einen der vielen Behörden-Irrläufer, die nur (Bau-)ELEKTRIKER suchen, sondern darum, für einen großen deutschen „Anbieter“ SCHUHE zu reparieren, SCHLÜSSEL nachzumachen und den „Schnickschnack“ drumherum zu verkaufen…

Grob gesagt war das Gespräch aus meiner Warte „so la la“. Da es auch erst um 09:30 stattfand, könnte man auf den Gedanken kommen, ich habe ja wenigstens AUSSCHLAFEN können, aber NIX DA ( ! ), ich sollte mich nämlich vorher noch in ihre Stellenanzeige und ihre Internetseite „vertiefen“, denn man würde mir „eventuell“ dazu noch Fragen stellen. Komischerweise fühlte ich mich während des Gesprächs sogar noch unwohler, als unter den üblichen „sezierenden“ Blicken. Ungewöhnlich fand ich, das ich meine Vergangenheit bis zur REALSCHULE nochmal und recht detailliert „durchkauen“ sollte, auch wenn doch alles Wissenwerte in der Bewerbung steht. Richtig HASSEN tue ich aber Fragen wie „“Warum sind sie der Meinung, der RICHTIGE für uns zu sein?““, als ob das auch nur den GERINGSTEN Einfluß auf meine Einstellung hätte!!!
Wenn die mich NICHT im entferntesten für geeignet halten würden, wäre es gar nicht erst zu einer Vorstellung gekommen, und ob die „Chemie“ zwischen 2 Personen gut sein KÖNNTE, findet man auch beim Gelaber übers Alltägliche heraus. Von so etwas fühle ich mich VERARSCHT und würde am liebsten nur rotzfrech antworten „“Weil ich der GRÖSSTE, TOLLSTE und GEILSTE bin…!!!““
Ich tat es nicht, und natüüüüürlich endete das Gespräch sowieso mit dem üblichen „Wir melden uns“, doch dieses Mal konnte ich nicht einmal an der Miene meines „Gegenübers“ ablesen, ob ich mir auch diese kleine Gelegenheit, wie so oft, ( höchstwahrscheinlich ) gleich abschminken oder gegenüber einem ECHTEN Lächeln doch noch „Hoffnung“ machen kann. Der Tag hatte ja auch gerade erst angefangen…
Weiter ging es damit, das ich mich auf meine ROTE CHRISTINE schwang und ihr die Sporen gab, najaaaa, zumindest WOLLTE ich das tunn. Der ANLASSER schruppte sich nen Wolf, bis die Batterie klein bei gab und sich verabschiedete. Aber Gummibär ist ja schlauuuuu und hat sich rechtzeitig einen KICK-Starter anbauen lassen. Doch ich glaube im Nachhinein, das selbst HUSSEIN BOLT mit seinen schnellen Beinen es nicht geschafft hätte, den Motor in Gang zu bringen…
Allllso WOLLTE ich wieder einmal, und zwar, aufs FAHRRAD umsteigen. Doch, ihr ahnt es sicher schon, es blieb bei dem Wollen. Doch nicht etwa PLATTE REIFEN verhinderten meine Tuurdefranz-Karriere, sondern seine völlige ABWESENHEIT, die meine unterbeschäftigten Gehirnzellen damit erklärten, das es sich noch im Auto eines Kollegen ausruht, der mir den Wagen bereits ABGENOMMEN hatte….

Den weiteren anstehenden Termin bei einer ZEITARBEITsfirma konnte ich damit ebenfalls vergessen. Ich schaffte es aber noch nach ausgiebiger Suche genug GELD zusammen zu kratzen, um mit dem BUS, bzw. mit insgesamt DREIEN von denen in Richtung Firma zu fahren. Und jeder Bus war, auch wenn es undenkbar schien, VOLLER als der vorherige…  
Endlich in der Firma musste ich mich beeilen, mit „meinem“ Kastenwagen zu meiner BETANKUNGS-Tour zu kommen, schliesslich dauert allein eine Fahrt schon etwa EINE STUNDE. Endlich angekommen, fand sich erstmal KEINER, der mir das Kanister-Lager aufschloß, dann hatten irgendwelche VOLLHONKS alles mit Autoreifen zugestellt und schliesslichblaffte mich auch noch irgend so eine Sekretärin, die bisher ZU BLIND war, mich zu bemerken, WER ICH DENN SEI, als ich WIE IMMER die obligatorische Tankkarte abholen wollte…
smilie_b_004.gif
Gummibärseidank waren es an dem Tag nur WENIGE Kanister, so das ich „schnell“ wieder da und wieder weg war, schliesslich wartete in Hamburg auch schon der NÄCHSTE TERMIN, bei einem privaten Vermittler, auf mich. Ich PRÜGELTE den Wagen mit bis zu Tempo 130 über die Bahn, doch schaffte ich die Zeit NICHT GANZ, und zusammen mit der nerrrrvigen PARKPLATZSUCHE kam ich, letztlich stehend auf einem FIRMEN-Parkplatz etwa eine VIERTEL STUNDE zu spät. Das der Vermittler da bereits WEG war, wäre nicht so ÄRGERLICH gewesen, hätte mir die Sekretärin nicht gesagt, das der Typ schon ÜBERRRR EINE HALBE Stunde weg war und trotz meiner Telefonnummer es nicht für nööööötig gehalten hatte, mich ANZURUFEN…!!!  
Ich hätte mal wieder die alte HB-Werbung imitzieren können, musste mich dann aber selbst OHNE das Gespräch beei
len, auch noch die übliche POST-Tour fahren zu können, nuuuur um dann auch noch wieder nach FINKENWERDER geschickt zu werden, um erneut die Kollegin von da abzuholen ( und nach 21:30 wieder zurück zu bringen ) …


NACHTRAG vom Donnerstag:

Eben diese Kollegin war heute schon wieder „dran“. Ich fuhr also hin, quääälte mich durch einen STAU auf der Köhlbranbrücke und bekam dann mitgeteilt, das ich sie NICHT zur Arbeit fahren bräuchte, was sie meinem „Chef“ bereits gesimst hätte (…) Ich brauchte sie dann nuuuur noch um 21:15 ( hahaaaa, ich wartete bis 21:45 ) aus Billbrook abzuholen und durch den HAFEN nachhause zu kutschieren. Doch erst machte eine DEFEKTE Brücke uns den Weg zu, und dann folgte ich den WEG-„Hinweisen“ der Kollegin sooo lange, bis ich erst in einer Ausfahrt ENTGEGEN der Einbahnstrassenregelung landete und dann auch noch im GLEISBETT der Hafenbahn mit der Vorderachse fast HÄNGENGEBLIEBEN wäre. Mannnnnn war ich froh, als ich endlich wieder zuhause war….  

NACHTRAG von Freitag:
So denn, ich muss mich erneut BEEILEN, dennnnn man schickt ( bei DIESEM Wetter ) mich erstmal nach LÜBECK in ein KINO, doch nicht um da abzuhängen, sondern um ein PAKET abzuholen und selbiges ( über den HARZ… ) nach THÜÜÜÜRINGEN zu fahren. Falls ich in einer Schneewehe stecken bleibe oder von einem rutschenden Laster plattgemacht werde und wir uns nicht mehr sehen, machts guuuuuuuut…

STAY TUNED

4 Kommentare

  1. Spieler7 · Februar 3, 2012

    Das klingt alles seeeehr verdächtig (mit Paketen und so)….

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s