ICH BIN GEHEILT !!! ( Bin ich geheilt ??? )

MOIN MOIN

Mittwoch, 13.06.2012
Najaaa, was soll ich sagen, das Thema Gesundheit ist bei mir so etwas wie ein Rennender Witz ( „Ranning Geck“ ) , etwas das kaum an Aktualität zu verlieren scheint.  Während ich selbst ja noch mit eigenen Fähigkeiten bei meiner Christine fuer eine BLITZHEILUNG sorgen konnte, klappt das AN MIR nicht unbedingt in gleicher Weise. Dieser behördliche SCHARLATAN von der Verkehrskasperei hatte sich auf jeden Fall mächtig vertan mit seiner „Fern-Diagnose“. EIN Schraubendreher und EIN Imbusschlüssel, und wenige Minuten, und die Operation am offenen Roller war ERFOLGREICH beendet !!!  

Wäre es nun danach mit EINEM Mal Hinfahren zur Zulassungstelle „getan“ gewesen, hätte ich das Ärgernis wahrscheinlich schnell wieder vergessen. ABER NEEIINN, weder am Donnerstag, noch am Freitag liess sich meine ABE im Posteingang der Zulassungsstelle blicken !!! Bis MITTWOCH musste ich warten, um mit einer  für EINEN TEURO „erbettelten“ KOPIE des Papiers zum X-TEN MAL beim T.Ü.V vorstellig zu werden, weil der GUTE Mann dort leider UNBEDINGT speziellll die Daten brauchte, die auf MEINEM Wisch stehen, um mir das Gutacht ausdrucken zu KÖNNEN, das mir bestätigte, das mein Lenker wieder FEST war. Dabei konnte ich ( OHNE TERMIN ! ) eigentlich noch froh sein, jedes Mal überhaupt so SCHNELL drangenommen worden zu sein…  



ZWANZIG „goldene Tränen“
( 18 plus Trinkgeld ) habe ich abgedrückt, um ENDLICH zu einem Abschluss kommen zu können, während PETRUS draussen vor der Test-Halle von droben heulte wie ein Schlosshund. Ich sah bestimmt aus wie ein begossener Pudel, nachdem ich einmal quer ueber den Platz zur ZS „gelaufen“ war. ECHTE TRÄNEN musste ich mir allerdings verkneifen, als die trotz allem NETTE Dame, die für mich zuständig war, für das bloooooooße ( und eigentlich ja nur wenige Stunden andauernde ) „AUFBEWAHREN“ meines Papiers noch mal 26 TEUronen „Bearbeitungsgebühr“ haben wollte !!! Gut, sie persönlich konnte da ja nichts für, aber ich hätte da am liebsten … ( zensiert )
Wäääre das nicht die SPITZE dieses Aufreger-Themas gewesen und wäre ich nur etwas gelassener, hätte ich vielleicht mit einem Schulterzucken kommentiert: „“Naaaaja, irgendwie muss diese Bau-Ruine der Elbphilharmonie ja finanziert werden“. So aber sog ich scharf die Luft ein, sagte nur kurz „“Uiii….““ und zückte widerstrebend mein Zwiebelleder. Es hätte ja auch NOCH SCHLIMMER kommen können…

Aber auch ohne meinen HEILIGEN ZORN hatte die Angelegenheit  noch Nachwirkungen. Trotzdem ich schon mehrmals wieder in dem „verbrannten Bereich“ zum Kaffee-Besuch war, versuche ich diese Gegend zu meiden, zumindest wenn Christine mich „begleitet“. Und noch immer beschleicht mich ein komisches Gefühl, wenn ich im Rückspiegel einen sich nähernden „Beamten-Schlafwagen“ erblicke oder wenn ich einen, der vor mir ist, passiere. IM FERNSEHER habe ich mich allerdings immer noch nicht entdecken können. Es mag vielleicht sein, das ich noch so einige Sendungen herunter laden und nachträglich betrachten muss, um das zu erreichen. Mittlerweile wäre ich FAST beleidigt, NICHT gesendet worden zu sein…    
Bei meiner Christine selbst stehen zwar auch noch einige Korrekturen und Verbesserungen auf dem OP-Plan, doch die zahlt mir ja keine Krankenkasse. Im Grossen und Ganzen geht es ihr besser als mir, DENKE ich. Meine immer wieder auftauchende „Frühjahrs-MÜDIGKEIT“ zum Beispiel wird durch ebenso immer wieder „anfallende“ STRESS-Situationen eher noch gefördert, Kaffee hilft da kaum noch ( auch KEIN ONKO… ). möglicherweise eine K.O.P.F-Sache…  

Mein „Tennis“-ARM hingegen hat schon länger keinen Grund mehr geliefert, über SEINE Schnerzen zu klagen. Vielleicht „befindet“ er sich ja in der mittlerweile scheinbar ÜBLICH gewordenen „Sommerpause“. Meine persönliche MITTE ( Marke „gebrauchter Falt-Dübel“ )  brauche ich zwar nicht SUCHEN, könnte sie aber vielleicht bald und vor allem schneller als „normal“ VERLIEREN. Mein Haus-Und-Hof-Medizinmann, der auch gerade eine Pause eingelegt hat, sieht da nämlich, da er an meinem Gesicht nicht viel VERBESSERN kann ( … ), die Möglichkeit, mich z.B. INTERN durch ein „Schleifchen“ um mein Verarbeitungs-Organ aufzuhübschen. Das erscheint auch mir mehr und mehr SINNVOLL, wenn ich mal wieder an das Schild vor der Tür eines Büros denke, in dem ich mich vor einigen Tagen um einen Job bewarb…

Um mein „Tief-Geschoss“ mache ich mir derzeit die wenigsten GEDANKEN. Es wird ja ( derzeit ) nicht sonderlich viel gebraucht. Sollte allerdings eines vielleicht noch fernen Tages von anderer Seite erhöhter Bedarf bestehen, wird mann sehen müssen, ob es reicht, einfach „abzustauben“, oder ob ich dann meine „letzten“ Kröten der chemischen Industrie zur Verfügung stellen muss …   
An den beiden „Eck-PFEILERN“ meines menschlichen Daseins kann ich derzeit auch nicht viel ändern, jedenfalls nicht „von heute auf morgen“. Eine „goldene Regel“ lautet ja MAENNER WEINEN NICHT, und daran habe ich mich in den vielen vergangenen Jahren auch weitestgehnd gehalten. Nur wusste ich bis kurz nach dem „Roller-Gate“ auch nicht, das sogaar BEINE WEINEN können…  
Ich habe bekanntermaßen das unglaubliche „Talent“ ( manche würden es vieleicht eine „Superkraft“ nennen… ) mich mal mehr, mal weniger schwer zu VERLETZEN. Die Entzündung im einen Unterschenkel zähle ich mal dazu. Mit VORLIEBE scheinen meine Beine sich auch gern mal selbstständig zu machen und alles „umrennen“ zu wollen, das nicht bei drei aus dem Weg ist. Durch solche Attacken trugen meine Schienbeine schon so manche LÄDIERUNG davon, und die zwei bisher letzten schienen erst keinerlei „Ambitionen“ zu haben, zuzuwachsen. Stattdessen begannen sie alsbald damit, eine klare und geruchlose FLÜSSIGKEIT abzusondern. Es entstanden dabei zwar keine zwei rauschenden Bächlein, aber es war schooon etwas irritierend, wenn sich während des Gehens oder des Fahrens mal hier und mal da ein Tropfen löste und am Bein herab „kroch“. Besonnnders nervig wurde es allerdings, wenn ich Abends vor Fernseher die Füße hochlegte und am folgenden Morgen mit eine FEUCHTEN STELLE auf dem Sofa erwachte, die ich zur Sicherheit erstmal „beschnupperte“… 

Mit einfachen PFLASTERN liess sich da gaaar NICHTS aufhalten, denn die „schwammen“ schon nach relativ kurzer Zeit weg. Angeblich WASSERDICHTE Pflaster hielten zwar besser, erfüllten aber ( in ihrer KURZEN Lenbenszeit ) auch nur die Funktion eines provisorischen STAUDAMMES. Ich ging dann später dazu über, ( komplette ) Taschentücher mittels Isolier-KLEBEBAND über den neu entdeckten QUELLEN zu fixieren. Diese hielten deutlich länger, auch über den Tag, und das Sofa schien damit erst einmal gerettet. Aber auch die TATÜ waren irgendwann „voll wie ein Amtmann“ und mussten ersetzt werden. Einmal, da war ich gerade in der Villa Papa, hatte ich wirklich ziemlich lange mit dem Wechsel gewartet. Ich hockte nur ein Weilchen am Boden, um mich mit dem Hund zu beschäftigen und als ich wieder aufstand, war die Jeans am linken Schienbein  ein Stueck weit DURCHNÄSST…
Ich beann schon insgeheim damit, Pläne zu schmieden, die Wüsten dieser Erde mit neuartiger Bewäserung fruchtbar zu machen, doch hat auch jeder Spass mal ein Ende, nicht wahr? Obwoohl ich die vom Arzt verordneten Entwässerrungs-Pillen schnöde verschmäht hatte, trockneten die beiden Stellen bald aus wie ein kleiner Bach im DEATH VALLEY. Sie „spuckten“ seither auch nicht wieder. Somit war ich um ein Thema ärmer…

Aaaaapropros K.O.P.F, selbiger lässt mich eigentlich selten im Stich ( … ) und wird auch so oft wie möglich mit Sudokus und Kreuzwortraetsel auf Trab gehalten, doch manchmal zweifle SOGAR ICH an mir selbst. Da habe ich zum Beispiel am gerade erst vergangenen Freitag einem ehemaligen Kollegen dabei GEHOLFEN, mithilfe von vielen SPATEN-Stichen und nocchh mehr SPITZHACKE ( *ächz* ), einige Meter Stromkabel unterirdisch zu verstecken, wohlwissend, das ich, sagen wir es mal so, zumindest GEFUEHLT aus „dem Alter“ heraus bin. Schon am Abend war ich so k.o. , als wäääre ich mit einem der Klitschkos über 12 Runden gegangen, aber ab dem nächsten Morgen und für FAST ZWEI TAGE war es für mich schon annnstrengend und SCHMERZ-voll, bloss ans Aufstehen und den ( erforderlichen ) Gang zum Klo ( oder zum Kühlschrank ) zu D.E.N.K.E.N !!!

Selbst HEUTE noch zwickt und zwackt es ab und zu an verschiedenen Stellen der unteren Extremitäten, was sich in etwa anfühlt, als ob ein winzig kleiner Bergmann da drin mit seiner SPITZHACKE mal hier und mal dort nach neuen Bodenschätzen sucht ( … ) So WIRKLICH GESUND sind viele verzogene Mist-Blagen in meiner Umgebung auf jeden Fall NICHT ! Bei uns in der Strasse , nicht weit weg von meiner „herrschaftlichen“ Residenz, hat minnndestens EINER von denen, sogar ZWEI MAL kurz hintereinander, densellllben Verwandten meiner Christine  IN BRAND GESTECKT !!! Das bei soooo viel „Engagement“ vom OPFER nicht viel uebrig belibt, dürfte wohl klar sein, und so liegt seitdem, den letzten Außenspiegel wie einen im Feuer KRAMPF-verzerrten ARM nach links aus den Resten „gereckt“ und von rot-weissem Polizei-„Trauerflor“ zart umkränzt, seine ENTSTELLTE LEICHE am Rande des dortigen Gehweges…  

Doch damit lassen es diese asozialen VOLL-Spacken ja nicht bewenden. VORGESTERN nämlich, ich kam gerade von der Arbeit und hatte eben erst meine Christine ( mit Motor-Unterstützung ) auf den Plattenweg zu „meinem“ Eingang „gewuchtet“, eilte sowohl von links als auch von rechts jeee EIN FEUERWEHR-Wagen blau-belichtert und laut heulend heran. Ein Trupp aus deren Insassen stürmte dann mit Löschern bewaffnet und mit GASMASKEN „vermummt“ den Spielplatz hinter dem Haus. Ich wusste erst gar nicht, was schon wieder los war, bis mich kurz vorm Zuhause „endlich“ der anheimelnde Duft von verbranntem PLASTIK umwehte. Erst noch etwas später erfuhr ich von einem Jugendlichen aus unserem Haus, das die Deppen gleich DREI MÜLLEIMER ( mit unbekanntem Inhalt ) zu brennenden „Fabrikschloten“ umfunktioniert hatten…
Die SORGE um meine Christine stieg auch noch, als ich gestern noch einmal nach draussen ging und dabei entdeckte, die sie von UNBEKANNTEN offensichtlich bewegt worden war. Ich fand sie mit eingeklapptem Ständer und der Schräglage eines Promille-Papstes in der den Fahrradständer umgebenden HECKE lehnend…    
Ob die TERROR-Zwerge, die bei mir in letzter Zeit schon desöfteren Nerven-strapazierend und mit der Ausdauer von KAKERLAKEN um die Erlaubnis nachfragten, mit ihr fahren oder zumindest den Motor anlassen zu dürfen, damit zu tun hatten, kann ich leider nicht BEWEISEN. Manchmal aber möchte man diese … ( zensiert ) am liebsten mit einem HOLZPRÜGEL aus dem Stadtteil jagen, aber man darf ja nicht. Da sich solche (Un-) Wesen ja nicht einmal von der Drohung mit der POLIZEI von ihrem Tun abhalten lassen, bleibt derzeit nur EINE FRAGE: Ob es wohl erlaubt ist, sich eine Wasser-KANONE von der Polizei auszuleihen, einen HOCHDRUCK-Reiniger zweckzuentfremden oder sich weeenigstens  einen dicken WASSERSCHLAUCH anzuschaffen, um damit die Plage aus dem unmittelbaren Blickfeld zu spülen…??? 
GESTERN Abend aber „verdraenge“ ich diese Gedanken und konzentriere mich ( zwangsweise ) wieder auf meine „Talente“. Da nämlich hatte sich einer meiner SESSEL mir geradezu ÜBERFALL-artig in den Weg geworfen und auf meinen rechten Fuß „eingeschlagen“. Ich quittierte diesen Angriff mit SCHMERZ-vollem Aufjaulen und einer Reihe WÜTENDER Kampf-Tritte gegen die ungeschützte Seite des Sessels, bis er mir seine weich gepolsterte Vorderseite als Zeichen der AUFGABE darbot und ich glaubte, ein gestöhntes „MATEE“ zu hören. Frank Dux wäre STOLZ auf mich ! Nun erscheint es mir mittlerweile so, das ich mir, wie einst zu Zeiten meiner grossen Elektro-Werke ( LINK ), dabei wieder denselben KLEINEN ZEH GEBROCHEN habe, und ich frage mich, ob der aggressive Sessel wohl versichert ist…

Und nun RAAAAAAATET mal, was das Schicksal mir HEUTE auf der Tour von Wandsbek nach Hause in den Weg legte ….     



STAY TUNED

Das war echt….. Etwas aktuelles verpasst…???

6 Kommentare

  1. Hoettges · Juni 15, 2012

    Bei alledem hilft nicht mal mehr Onko???
    Mannmannmann… bei unserm Oppa hat es auch so angefangen…
    🙂

    Liken

  2. greatmum · Juni 15, 2012

    Ich umarme dich mal *tröst

    Wenn es dir doch nur mal wirklich gut ginge :-/

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s