VERDAMMTE Sau-Bande…!!! :-(

MOIN MOIN

* Aktualisiert am Samstag, den 16.03. *
Freitag, 15.03.2013
Eiiiiigentlich wollte ich hier nur über ein kurzes „Intermezzo“ beim PENNY am Donnerstag Abend. Wie immer öfter in letzter Zeit, kaufe ich eigentlich nur noch für einen relativ kurzen Zeitraum ein. Als ich an den Kartons mit den CHIPS-Tüten vorbeikam, schien sich gleich meine „OMEN-Serie“ fortsetzen zu wollen. Ich hob eine der Tüten bloß an ( jaaaaa, um sie zu kaufen…!!! ) und prommmpt verteilte sich ihr kompletter Inhalt im Gang, und der Grund dafür war, das irrrrgendein Drecksack die Tüte erst aufgerissen und sie anschließend wieder, und vor allem VORSICHTIG, mit der Öffnung nach unten in den Karton zurück gestellt hat… !!!
Ich ließ die Chips natürlich liegen, was hätte ich auch tun sollen ? An der Kasse, nur wenige Meter entfernt, sagte ich aber ebenso natüüüürlich Bescheid und schilderte die Umstände. Daraufhin erzählte die Kassiererin MIR, das so etwas in letzter Zeit sogar IMMER ÖFTER vorkommt und praktisch SÄMTLICHE Arten von Verpackungen scheinbar „einfach so“ geöffnet werden. Sie selbst hatte sogar gerade erst ein Problem mit einer offenen FISCH-DOSE, störte sich allerdings mehr daran, in die FETTIGE Sauce gegriffen zu haben, als an der Gefahr, sich am scharrrrfen Dosen-Rand zu SCHNEIDEN
Aaaaaber das ist sellllbstverstündlich nicht alles, denn es ist mal wieder MC J(H)AMMERTIME…!!!

Seit Dienstag Abend nämlich geht es mit mir mal wieder auf und ab wie in einer Achterbahn, wobei ich allerdings das Gefühl habe, das die Abwärts-Bewegungen in der MEHRZAHL sind. Kurzum, ich quäle mich mal wieder mit verschiedenen „Qualitäts“-Stufen einer schweren Erkältung herum, verdammte DRECKS-BAZILLEN…!!!
Angefangen hat es mit leichten KOPFSCHMERZEN und regelrecht „bleierner“ Erschöpfung. Dann fing igrendwann meine NASE damit an, wie auf Kommando zu tropfen. Wenigstens zeiiiitweise konnte ich das eindämmen, indem ich eines der Papier-TASCHENTÜCHER, von denen ich schon eiiiinige verbraucht hatte, in etwa achtelte, ein Achtel zu einem mehr oder weniger dicken Klumpen knüllte und diesen wie einen Stöpsel in das betroffene Nasenloch STOPFTE. Nicht besonders appetitlich beim späteren Entfernen, aber glaubt mir, es funktioniert…!!!
„Einige“ Stunden später war das ohnehin nichht mehr notwendig. BEIDE Nasenlöcher waren deeermaßen dicht, als ob ich sie mit Racofix oder einem anderen BLITZ-ZEMENT komplett zugekleistert hätte. Das Schnupfenspray war völlig wirkungslos ! Zwar musste ich mich ungefähr ab da weder mit Kopfschmerzen noch mit Laufnase beschäftigen, dafüüüüür aber wurde mein HALS immer TROCKENER und fühlte sich an, wie mit SCHLEIFPAPIER ausgekleidet…

Ich trank viel Tee, aber das schien den „Trocknungs-Effekt“ nur noch zu verstärken. „Heisse Zitrone“ kam auch noch zwei mal dazu, erschien mir allerdings so sauuuuuer, das ich dachte, es frisst mir die ( restlichen ) Zähne weg ! Also beschränkte ich mich auf WASSER und meine Apfelsinen. Mittlerweile quäle ich mich eher mit SCHLEIM-ÜBERFLUSS im Hals, anstatt mit dessen Defizit. Manchmal muss ich sogar regelrecht „GURGELN“ bevor ich auch nur ein einziges verständliches Wort sprechen kann…
Damit einhergehend hat auch „endlich“ der immer häufigere HUSTEN bei mir Einzug gehalten. Das „ZIEHEN“ in den Gliedern, die Erschöpfung und das immer wiederkehrende Gefühl, SCHLECHT LUFT zu bekommen, sind mir allerdings während der GANZEN Zeit geblieben. Kopfweh hatte ich zwar schon länger nicht mehr zu vermelden, dafür aber oft das Gefühl, wie auch momentan gerade wieder, als hätte ich WATTE in beiden Ohren, während mir die Haut meiner Arme um ein Vielfaches sensibler als zuvor erschien…
SITZEN kann ich nicht wirklich lange. Deswegen sitze ich an diesem Eintrag auch bereits wieder seit STUNDEN. Ohnehin besteht derzeit ein Großteil meines Tages mit LIEGEN ( … ), da ich, eigentlich nur beim LINKS liegen, am besten Atmen kann. Ich bin zwar auf ein anderes Schnupfen-Spray mit anderem Wirkstoff umgestiegen, aber VIEL besser wirkt es nicht unbedingt. Das einzige, das momentan WIRKLICH zu helfen scheint, ist das eigentlich überteuerte WICK MEDINIGHT. Es schmeckt zwar im Grunde scheusslich, aber damit bekomme ich wenigstens Nachts ein paar Stunden ECHTEN SCHLAF
Die kleinen Wunden an meinen beiden Unterschenkeln, die ja seit Monaten einfach nicht richtig verheilen wollen, „pieken“ ganz gern mal, um sich wieder bemerkbar zu machen. Ab und zu übertreiben sie es aber etwas und senden senden regelrechte SCHMERZ-Wellen aus. Die sollte ich wirklich mal genauer untersuchen lassen, vielleicht ja gleich bei der Untersuchung, die ich ohnehin noch für den Lehrgang machen lassen muss. Mit dem nächsten Arztbesuch muss ich allerdings mindestens bis Montag warten. Mein „eigener“ Arzt ist allerdings mal wiiiieder NICHT DA. Die Vertretung, an die ICH zuerst gedacht hatte hat seine Praxis aber scheinbar aufgegeben. Wenn es wieder der Typ „macht“, zu dem ich das letzte Mal vertretungsweise hin wollte, kann ich es eh gleich vergessen. Der ist ja noch weniger erreichbar, als die anderen beiden,. Aber ich habe schon jemand anderen „im Auge“…
Im Übrigen gehe ich JETZT erst einmal wieder ins Bett. Das Wickzeugs wirkt bereits, und schliesslich brauche ich meinen Schönheitsschlaf…!!!

Nachtrag vom Samstag:

LEIDER hat es sich mittlerweile mit dem ruhigen und erholsamen Schlaf ! In der vergangenen Nacht hat meine „innere Alarm-Anlage“ mich meeehrfach aufgeweckt, weil der Rotz sich dermaßen in meinem Hals ausgebreitet hatte, das die ERSTICKUNG drohte !
Da war natürlich, nachdem ich mich bis etwa 11 Uhr „durch-gedöst“ hatte, eine kleine Aufstockung meiner Hausapotheke notwendig. Da mir zur Zeit besonders das Aufstehen aus dem Liegen SCHWER fällt, war das kein „Zuckerschlecken“ vom Weg hin und zurück ganz zu schweigen. Und versuche ich mit „Schwung“ aufzustehen, wird mir leicht SCHWINDELIG. Naja zumindest bin ich jetzt, am Abend, hoffentlich für die nächsten Stunden oder gar Tage GUT GERÜSTET, auch wenn ich gerade wieder etwas „schwindele“. Ich habe es auch geschafft, etwas zu ESSEN ( … ) Nicht das mir KOTZÜBEL wäre, genauuu das passiert aber nämlich, wenn ich über „längere“ Zeit GAR NICHTS zu mir nehme…

Die Gummibaer-Apotheke

Momentan ( 23:43 ) kann ich zwar vermelden, das meine Nase schon seit ein paar STUNDEN frei ist, aber im Hinterkopf hat sich ein leichtes DRUCK-Gefühl festgesetzt. Außerdem spüre ich so ein ZIEHEN in der Muskulatur in der Nierengegend, wenn ich die Arme mehr als ein paar Centimeter bewege. Ich atme auch nur ziemlich FLACH, immer so am Rand der HUSTEN-Grenze. Vielleicht nehme ich vorsichtshalber noch eine Portion HUSTENSAFT. Das WICK-Zeugs ist von den Symptomen her (noch ) nicht notwendig. Schaun wir mal, ob ich schlafen gehe, oder versuche, bis zum verschobenen F1-Qualifying um 01:00 wach zu bleiben. Was denkt ihr…???

STAY TUNED

Das Oomeen…. Etwas AKTUELLES verpasst..???

12 Kommentare

  1. Patatie · März 17, 2013

    Oh, gute Besserung! Gerade jetzt, wo das Wetter langsam besser wird… schlaf dich gesund! 🙂

    Liken

  2. Hoettges · März 17, 2013

    Bei unserem Oppa hat es auch so angefangen…
    🙂
    Aber es kann noch schlimmer kommen:
    Man steht am Sonntagmorgen um halb 7 auf:
    UND DANN WIRD DER VETTEL NUR DRITTER!!!

    Ach ja: Wen haste denn da ‚Im Auge‘???

    Liken

    • gummibaer007 · April 15, 2013

      wobei ?

      Liken

      • Hoettges · April 15, 2013

        Du hast doch geschrieben, dass Du was im Auge hast!
        (Mannmannmann…)
        🙂

        Liken

      • gummibaer007 · April 16, 2013

        Sorry, meine Gehirnzellen gehören wieder mal g ölt…..
        🙂

        Liken

      • Hoettges · April 16, 2013

        Plutonic Fire 3x am Tag, doppelte Medikation!!!
        🙂

        Liken

      • gummibaer007 · Juni 15, 2013

        Wir wurden zwar zu Beginn der Lehrganges angehalten , möglichst keinen Alk zu trinken, aber es gibt ja für das Feuerblut kaum eine andere Definition als REIN MEDIZINISCH, oder ?
        Auuuuuusserdem haben wir heute vor , massiiiiiv gegen diesen Ratschlag zu verstoßen…
        🙂

        Liken

      • Hoettges · Juli 16, 2013

        Keinen Alk trinken???
        Ich ahnte es: wieder so eine religiöse Kiste…
        Alkoholgenuss ist eigentlich weniger Genuss als Notwendigkeit, da könnense Euch ja gleich das Atmen verbieten!!!
        🙂

        Liken

      • gummibaer007 · Juli 26, 2013

        Siiiieeehste , und genau deswegen habe ich mein BESTES getan , um den Ruhm des Plutonic Fire zu mehren…!!!

        Liken

  3. Hildegard · März 17, 2013

    ja so geht das los, Schluckbeschwerden, Atemnot, krampfartige Schmerzen in den Musekeln, Museklsteife, die Muskelfaserenden verkleben die Luftröhre, Atemnot wird schlimmer, Ersticken – Friede des Patienten Asche…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s