TAGE DES ( DEPPEN- ) DONNERS …

MOIN MOIN

 

 

Donnerstag, 16. Mai 2013
Angefangen hat es gestern, naja, wie KENNER meiner Vita richtig vermuten schon viel früher, aber würde ich mich jetzt und hier nicht einschränken, würde dieser Eintrag wahrhaft wikipedianische Ausmaße annehmen…   
Erst telefonierte ich noch guter Hoffnung mit einem vom Arbeitsplatz-Zentrum in Billstedt, der sich nun WIRKLICH Mühe gegeben hatte, den mysteriösen Verbleib meines Fahrgeldes aufzuklären, und dann „stellt sich heraus“, das ich zwar in der Grone-Schule angemeldet bin und beim Antrag auch, so wie es ERLAUBT war  ( und noch ist ), formlos Fahrgeld beantragt habe, beide Anträge jedoch sellllltsamerweise in der ausgelagerten Abteilung in der Innenstadt „verloren“ gegangen sind und, wenn ich die Formulare eeendlich erhalten habe, NEU GESTELLT werden „müssen“…   
Später hörte ich am frühen Nachmittag während des FITNESS-Trainings von einer älteren BLÖDEN ZICKE, die, nachdem sie von unserem ANBLICK genug hatte, tatsächlich zum Empfangs-Tresen „lief“ und bei der dort anwesenden jungen Frau überfallartig zu erfahren versuchte, wann denn diese FIESEN, EKLIGEN und FETTEN Leute ennnnndlich wieder VERSCHWINDEN würden, wääährend übrigens unsere Trainerin übrigens genau HINTER ihr und der Geschäfts-Führer des Fitness-Centers ganz in der Nähe der „überrumpelten“ jungen Frau standen. Und eben dieser Geschäftsführer klärte den Madame-Mim-Verschnitt nach ihrem zerebralen Ausfall erst einmal über HÖFLICHKEIT, ALLGEMEINE UMGANGSFORMEN und über die Definition von DISKRIMINIERUNG auf…   
Während ich noch etwas später auf dem „Fahrrad“ meine Runden hinlegte und dabei den Widerstand WEITER ERHÖHTE, zappte ich auf dem Bildschirm zuuuufällig ins ASTRO TV, wo eine gewisse „Gudrun“, die dank ihres EIN-GESICHTSAUSDRUCK-Mienenspieles wohl niiieeemals das ( theoretische ) Kult-Potential einer HILLI VANILLI erreichen wird, ihr mentales Unwissen…ähm..Unwesen trieb. Schlußendlich schaffte ich es, wegen meiner LACH-ANFÄLLE über sie und ihre beiden „Hausgeister“ KRISTUS SALAMANDA und MARIA VOM ALLERNIEDRIGSTEN IQ, die mich aus dem Sattel zu werfen drohten, nur unter grööößten Mühen, doch noch den Umschalt-Knopf zu finden…   

Kalkofes Mattscheibe Rekalked: Hilli Unbrained ( Link )

Vom Training musste ich gestern etwas früher los, um mir in Hamburg-Bramfeld eine potentielle Arbeit anzuschauen. In Wandsbek-Gartenstadt wurde allerdings schon das eiiigentlich EINFACHE Wechseln der Fahrgelegenheit mittels großer Rigips-Wände und einer Unmenge an Plastik-„Barrikaden“, die schon vermuten ließen, der U-Bahnhof stände kurz vor dem EINSTURZ, zum Umsteige-Chaos. Dabei wurde draussen vor dem eiiiiigentlichen Ausgang gerade einmal der GEHWEG erneuert …   
Die Arbeit an sich würde schooon meinem „Beute-Schema“ entsprechen ( mit Schaufel und Spaten buddeln und mich ooordentlich DRECKIG machen ), aber ich bin alles andere als SIESCHER, ob ich für so etwas schon wieder fit genug bin. Auch hatte mein „Einweiser“ nicht wirklich viiieeel Zeit für mich, da ein irgendein DUSSELIGER Heini an seiner eigentlichen Baustelle mit seinem Bagger gleichzeitig ( ! ) ein GAS-ROHR verletzt und an einem STROM-KABEL einen Kurzschluss verursacht hatte. Musssss ich eigentlich noch erwähnen, das sich Gas und Kurzschluß-Blitze üüüüberhaupt nicht miteinander vertragen…???     
Aaaapropros BLITZE, dieses senile Sackgesicht namens PETRUS hat auf meinem Heimweg wieder einmal seinen Gewitter-Keller entrümpelt und uns kräffftig damit eingedeckt. EIGENTLICH hatte ich von Wasser bereits genug gehabt, und doch half SAMARITER-Gummibär einem älteren Nachbarn während des gigannntischen Unwetters noch dabei von un-erzogenen Fortpflanzungs-Ergebnissen zurückgelassene SPIELSACHEN einzusammeln und sie in den dafür vorgesehenen Container zu lagern. Leiiider fehlten SCHON WIEDER ein paar Sachen, was heisst, das ein paar von diesen FRÜCHTCHEN von fremderleuts Lenden eingesackt haben, was ihnen nicht gehört. Wenn das so weitergeht, ist bald für die „Allgemeinheit“ GAR NICHTS mehr übrig…  
HEUTE Morgen fing meine „Glückssträhne“ schon damit an, das mir an der Ampel vor „meiner“ Bushaltestelle eine ältere Dame unbekannter „herkunft“ über den Weg watschelte, die erst MICH ansah, dann die ROT leuchtende Fußgängerampel und schließlich, als die Autos gerade wieder LOSFAHREN wollten, über die Straße latschte, als wäre sie auf einem Strandspaziergang. das sie daraufhin begleitende „fröhliche“ HUP-KONZERT quittierte sie lediglich mit einem dümmlichen „“Ich-Nix-Versteh““-Grinsen…   
Der Busfahrer, der schließlich die Ehre hatte, mich und die „Blindgängerin“ zur U-Bahn zu befördern war ebenso begeistert, wenn auch nicht gerade von ihr, so doch von einem ( besoffenen ? ) „Asphalt-Kapitän“, der erst Probleme mit der Unterscheidung von Vorwärts- und Rückwärts-Gang zeigte, bevor er mit der Geschwindigkeit einer Fuß-amputierten Oma die gesamte Straßenbreite für ein WENDE-MANÖVER benutzte und so unseren Busfahrer zu einer ( Fast- ) VOLLBREMSUNG veranlasste… 
Vor, während und nach dem heute mal wieder fälligem KOCHEN in Eppendorf gab es zwar keine „explodierenden“ Mixer und Typen zu verzeichnen, die ihr frisch „umdekoriertes“ T-Shirt selbstbegeistert herumzeigen, aber dafür hatte sich der HONK, der ganz vorne in der U-Bahn die kleinen Hebelchen bedient, vom unserem wieder „genesenen“ Tages-Gestirn einen SONNENSTICH geholt. Auf dem Weg nach Barmbek bremste und beschleunigte er nämlich immer wieder so unvermittelt das es einer Flasche Cola auch ohne Mentos die Kohlensäure ausgetrieben hätte…   
Während des Fitness-Trainings, während dem selbst Gehirnzellen-Verödungs-TV mich nicht dazu bringen konnte mehr als eine halbe Stunde auf dem „Rad“ abzureissen ( „Geräte-Turnen“ war angesagt ) , erfuhren wir von unserer Trainer
in, das sie auf ihren „Berg-Fahrrad“ radelnd einer noch „intelligenteren“  Atemluft-Verbraucherin begegnet war. Diese nämlich, eine wenn auch nicht näher definierte, aber von vornherein seltsame Erscheinung, soll unsere Trainerin laut angerufen haben ( „“VORSICHT, sie da auf dem Fahrrad ! Sie könnten stürzen !““ ), bevor sie versuchte, unsere völlig überraschte Trainerin mit ihrer HANDTASCHE zu verkloppen. Ob diese Terroristin mittlerweile in der verdiiieeenten ZWANGSJACKE steckt, habe ich leider NOCH NICHT erfahren…  
Mein Weg NACH HAUSE begann mal wieder mit mit mit einer Herde sich aus der „Ferne“ nähernder Muskelkatzen und den Kniegelenken eines Hundertjährigen. Aber der Busfahrer schien okay, die Verkehrslage auch, und einen Sitzplatz hatte ich von Anfang an, es hättttte so ein schöner Feierabend sein KÖNNEN. Doch dann stiegen kurz vor meinem Zuhause an einer Schule mit angeschlossener Bushaltestelle HUNDERTE Jugendliche ein, benahmen sich ( zum Teil ) wie kleine Kita-Monster auf Speed und besetzten jeden noch verfügbaren QUADRATZENTIMETER im Bus. Das artete sogar so dermaaaßen aus, das der Busfahrer ( mit Ennngels-Geduld ! ) mehrfach ein MACHTWORT durch die Lautsprecher pusten, um die Türen überhaupt schließen und weiterfahren zu können. Ich MUSSTE sogar bis zur Horner Rennbahn mitfahren, da ich bis dahin KEINE CHANCE sah, früher heraus zu kommen !   
Zur Bushaltestelle in Gegenrichtung an einer Kreuzung waren es schooon ein paar Meter, doch das konnte mich auch nicht mehr schrecken. Das dann aber auf der Fahrbahn-Seite in meine Richtung 2 Mercedes-Fahrer, sagen wir mal „südländischer Herkunft“ und mit ebensolchem Temperament nebeneinander standen und bei GRÜN mit quietschenden Reifen und aufheulenden Methoden VOLLGAS gaben, um herauszufinden, wer der schnellere IDIOT ist, obwohl die nächste Ampel kaum mehr als 200 Meter entfernt ist, hat meine DEPPEN-SENSOREN wieder auf Hochtouren gebracht …   
Das der Bus dann wieder so extrem VOLL wurde und ich  erst eine Haltestelle NACH meinem Zuhause raus konnte, war dann auch nur nur ein „Nebenkriegsschauplatz“. Zuschlechterletzt kratzte ich beim EIS-DEALER an dem ich vorbeikam meine wirklich LETZTEN Eurodollar zusammen um mir ein par Kalorienkugeln schmecken zu lassen. Mir wars in dem Moment egal, und irgendwie musste ich mich ja abkühlen …  

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …  

14 Kommentare

  1. Spieler7 · Mai 17, 2013

    In Hamburg gibt es wohl nur noch Verrückte? :))

    Liken

  2. Hoettges · Mai 28, 2013

    Dämliche Teenies?
    Dauerquasselnde Tussis?
    Extremlauttelefonierer?

    Meine Antwort:
    MP3-Player und System of a down auf Anschlag!
    Ergebnis: Ruhe…
    🙂

    Liken

    • gummibaer007 · Juni 3, 2013

      Eine gewisssssse Anzahl explsions-getriebener Projektile hätte die gleiche Wirkung….
      🙂

      Liken

    • gummibaer007 · Juni 14, 2013

      Ich weiiiiiiiissss nicht , ob nicht Vogelgezwitscher und Waldesrauschen nicht besser dafür wäre….
      🙂

      Liken

      • Hoettges · Juni 14, 2013

        Egal: Hauptsache es überdröhnt den normalen Schalldruck (ca. 130dB) den die heutigen Idioten emittieren!
        🙂

        Liken

      • gummibaer007 · Juni 14, 2013

        und zerfestzt dir auuuuch deine eigenen Trommelfelle….
        🙂

        ( Deine Kommentiererei bei mir hat übrigens schweeeeeerr nachgelassen… )

        Liken

      • Hoettges · Juni 14, 2013

        1. Kommentiere ich bei Dir öfer als Du bei mir!
        2. Habe auch ich nicht immer Zeit.
        3. Werde ich langsam alt, und verpeile schon manches.
        3. Wie zum Beispiel die Nummerierungen bei Aufzählungen!
        5. Musik ist immer noch besser als Prollgegröhle im ÖPNV.
        6. Das was Andrea Berg macht ist KEINE Musik!!!
        7. Siehe 6.
        8. Und überhaupt!!!
        🙂

        Liken

      • gummibaer007 · Juni 15, 2013

        Öffffters als ich bei dir ????
        Na das ist doch allein schon physikaaaalisch unmöglich , wennnnnn ich viel mehr schreibe….
        Zeit ?
        Okay , das scheint ja zumindest momentan der Fall zu sein…
        Alt ?
        Duuuuuuuu doch nicht !!!!
        Musik kann man auch überdosieren ( siehe Schrobenhausen )
        Auuuuusserdem ist ihre Definition scheinbar Geschmackssache…
        Andrea Borg , Widerstand ist zwecklos …. *lol*
        Und ÜBERHAUPT willl ich auch mal Recht haben…
        🙂

        ( P.S. : Warum der gleiche Kommentar gleich zweimal ? )

        Liken

      • Hoettges · Juni 16, 2013

        Da hat der Praktikant von blog.de wohl was verpeilt…

        … und überhaupt: Hast rcht!
        🙂

        Liken

      • gummibaer007 · Juni 27, 2013

        Endlich siehst du es ein. Jetzt musst du nuuuur noch deine ganzen offenen Kommentare beantworten…..
        🙂

        Liken

      • Hoettges · Juli 16, 2013

        Nö: Kein‘ Bock!
        🙂

        Liken

      • gummibaer007 · Juli 26, 2013

        Ich habe oft auch zu sooo viiieeles keinen Bock , nicht mal zum ESSEN , geschweige denn zum blossen AUFSTEHEN oder gar „Schlimmerem“ , und dennoch bin ich ( zumindest bis heute ) da……..

        Liken

      • Hoettges · Juni 14, 2013

        1. Kommentiere ich bei Dir öfer als Du bei mir!
        2. Habe auch ich nicht immer Zeit.
        3. Werde ich langsam alt, und verpeile schon manches.
        3. Wie zum Beispiel die Nummerierungen bei Aufzählungen!
        5. Musik ist immer noch besser als Prollgegröhle im ÖPNV.
        6. Das was Andrea Berg macht ist KEINE Musik!!!
        7. Siehe 6.
        8. Und überhaupt!!!
        🙂

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s