SAG NEIN ZU VOLLHONKS…!!! :-(

MOIN MOIN

Dienstag 10.11.2015 (Nachtrag)
Mannomann, dieser Tag war echt wieder „nach meinem Geschmack“ und eigentlich ebenso total ZUM VERGESSEN, auch wenn heute angeeeblich der VERGISSMEINNICHT-Tag ist! Er fing schon damit an, das ich mich im Schlaf so ungünstig gedreht habe, das ich mal wieder mit einem tiiiierischen „Schädel“ aufwachte, anstatt durch die Liebe einer Frau (…) Doch wem soll ich dafür die Schuld geben, den Herstellern von Billig-Matratzen für Ausklapp-Sofas oder doch lieber irgendwelchen Alu-Hüten, die mal wieder eine „Wasser-Ader“ unter meiner Wohnung verlegt haben?  
Schade, Paracetamol hilft leider nicht gegen ALLES. Als ich es ENDLICH geschafft hatte, der doppelten SCHWERKRAFT in der Horizontalen zu trotzden, mich mit einem Blick aus dem Fenster zu ERFRISCHEN und meinen Alabaster-Körper entprechend den allgemeingültigen Anti-FKK-Gesetzen zu VERHÜLLEN, machte ich mich auf den Weg zum Bäcker meines Vertrauens, denn meine Senseo hatte bis tief in die Nacht EXTREMSPORT betrieben. Doch was lag das vor dem Vorder-Reifen, als ich Black Beauty zum Grasen vor dem Laden abstellte???
2015-11-10-BEREIT-FUER-DIE-EWIGKEIT
GESEHEN hatte ich derlei herumliegenden Mist, an dem  das Wertvollste die Tinte ist, mit der das bemitleidenswerte Papier bedruckt wurde, bereits schon bei diversen Besuchen auf dem HAMBURGER FISCHMARKT und dort im Speziellen neben meinem Lieblings-IMBISSWAGEN, also war diese „Schlagzeile“ für mich nicht wirklich neu, aber Irgendwie, Irgndwo und Irgendwann muss damit doch auch mal SCHLUSS SEIN! Was also zum allmächtigen JOHN DE LANCIE und dem grundgütigen SPAGHETTIMONSTER treibt diese Vollhonks um und dazu an, ihre Papierverschwendung auuusgerechnet da zu betreiben, wo ich mich zum Zwecke der Nahrungs-Beschaffung (und auch gelegentlich der -Aufnahme, jaajaaa…) aufhalte???  
Und als ob die Aufregung über diese Futter-Salker nicht SCHON GENUG wäääre, trieb mich ein seltsamer innerer ZWANG  auch noch dazu, diesen Wisch AUZUHEBEN und tatsächlich etwas NÄHER zu betrachten, hätte ich das doch bloß gelassen!
Schon vorausahnend, das mich der aufgeschlagene Mittelteil VOLLSTÄNDIG überfordern würde, tat ich mir lediglich die aus der UNHEILIGen Schrift zusammengewürfelten Sprüche auf der RÜCKSEITE an. Und was sprang mir das sogleich ins Auge??? Die dreiste Behauptung, das auuusgerechnet ein arbeitsloser Zimmermann, von dem heutzutage genausowenig Atome seiner Anwesenheit zu finden sein dürften, wie die eines wie auch immer gearteten WIRKSTOFFES in Globuli-Pillen, mich VON ALLEM BEFREIEN will und wird, vom Glauben an das Gute, von intelligent gemachten TV-Sendungen, von jeglicher Chance auf einen guten Job, von Fußpilz, von dem BISCHEN GELD, das ich an dieser Stelle des Monats noch besitze und auch sonst von allem, das mich noch auf diesem Planeten festhalten könnte, jaaa sogar von meinem „DICKEN ICH“!!! Bedarf es sonst noch irrrrgendeines Beweises, das diese Spacken es AUF MICH ABGESEHEN haben…???
2015-11-10-BEREIT-FUER-DIE-EWIGKEIT2c
Das brachte mich derart auf, das mir anschliessend sogar die HEISS-geliebte Koffein-Suppe nicht so recht munden wollten und das ich sogar das LEICHTE Sudoku in der Zeitung versemmelte. Die Nachricht, das eine 85-jährige Österreicherin sich kurz vor ihrem Tod ihr ganzen Vermögen auszahlen ließ und die ganzen GELDSCHEINE feinsäuberlich ZERSCHNIPPELTE (Respekt, Omma!), um die VHs, die sich jetzt ihrer ERBEN nennen , ein letztes Mal zu ÄRGERN, löste danach auch nur noch ein gewisses MITGEFÜHL mit der alten Dame aus, anstatt des FETTEN GRINSENS, das diese ihre letzte Tat verdient. Wer es nicht glaubt, kann Mister Guugel fragen…  
Ebenfalls zu lesen war, das sich einige Leute scheinbar immer noch Gedanken um eine gewisse junge Hamburger Dame machen, deren Idoool im Alter von 7 nach EIGENEN Worten ausgerechnet ROLF ZUCKOWSKI war, wobei man sich fragt, warum ihre Eltern nicht schon seinerzeit etwas dagegen getan haben?? Besagte junge Dame, die bereits am vergangenen Samstag von den beiden „Promi-FanatikerINNEN“ in der Mopo als völlig zu Unrecht beschiss-stürmtes SCHLAGERSCHNUCKEL bezeichnet worden war und die bereits Francesco Pianeta im Juli und Konni Konrad im September vor ihren letzten „Kämpfen“ ins BOX-KOMA gesungen haben soll, hat sich zuletzt damit „gewaltsam“ ins LICHT DER ÖFFENTLICHKEIT zu drängen versucht, indem sie ein PRO-Olympia-Liedchen mit dem Titel FEUER UND FLAMME für „ihr Hamburg“ in ihr Mikrofon trällerte und damit die YOUTUBE-Welt „verschönerte“…  
Der Ohrenschmerz ist noch immer groß, deswegen möchte ich es an dieser Stelle NICHT TEILEN,  kann denen, die sich partout selbst schädigen WOLLEN, die Möglichkeit dazu nicht vorenthalten ((https://www.youtube.com/watch?v=PdsE1KFQCsM)). Selbst OLIVER POCHER, nicht nur Eingeweihten als eine Art zurückhaltender DALAI LAMA vom Promi-Planeten bekannt, sah sich sich dazu genötigt, diesem Gesangswunder, das sich rühmt, die STAGE SCHOOL besucht und Kreuzfahrt-Riesen der AIDA-Reihe zum (Schunkel-)SCHWANKEN gebracht zu haben, zu bescheinigen, es hätte mit diesem musikalischen Frontalangriff die Hamburger Olympia-BEWERBUNG, die nur für sich gesehen mit etwa 500 MILLIONEN nach der Elbphilharmonie Hamburgs GRÖSSTE STEUER-VERSCHWENDUNG sein dürfte, im Alleingang „VERKACKT“. Gerüchten zufolge hat sich ein junger Algerier, der am Wochenende beim Bahnhof Harburg leblos AUF DEN GLEISEN gefunden wurde, auf seinem Handy zuletzt Youtube-Videos angesehen(…) Ist also, wie bereits im, am und ums Rathaus herum gemunkelt wird, dieses halbwegs melodische „Groß-Ereignis“ doch nur ein getarnter Versuch von Hamburger Politikern, die „olympische“ GELD-VERBRENNUNG, deren GESAMT-Kosten bereits vor Monaten auf „bis zu“ SIEBEN MILLIARDEN Teuronen geschätzt wurden und an denen sich die Bundesregierung schon jetzt nicht mehr beteiligen will, noch VOR der „Volksbefragung“ ZU VERHINDERN…??? 
Da ich es vor Ort nicht mehr aushielt, OHNE in Tränen auszubrechen, ihr wisst ja, MÄNNER WEINEN NICHT, machte ich mich auf den Rückweg in meine „eigenen“ 4 Wände. Kaum angekommen, BELEBTE ich, ganz dem Klischee folgend, meinen eletronischen Bewegt-Bild-Apparat mit dem Knopf, der Power verspricht, doch das war bereits mein NÄCHSTER FEHLER! Denn er startete so mit genau deeem Programm, mit dem und für das ich ihn am Vorabend  in den (zeitweiligen) RUHESTAND geschickt hatte, nämlich mit RTL. Und was glotzt mir da sofort entgegen, um mir auftrags- und drehbuchgemäß das bereits angeschlagene NERVEN-Kostüm zu verblödeln ??? DIE GEISSENS!!!    
2015-11-10-GEISSENS-RELOADED
Diese GEISSEL der gesamten deutschsprachigen Zuschauerwelt, deren weibliche Hälfte mit ihren ständigen „“Roooobäääärrrtt““-Geschrei den Kurden bereits einen neuen SCHLACHTRUF für ihre Angriffe gegen die Taliban geliefert hat und vor denen sogaaar Nord-Koreas „Familien-Mensch“ Kim JungbistduUNfreundlich und die drei APOKALYPTISCHEN REITER Angst haben, schaffte es tatsächlich, mich für einige Sekunden in die eben erwähnte SCHOCK-STARRE zu versetzen, bevor ich mit letzter Willenkraft den Programm-Knopf für ARTE drücken konnte. Nur gut, das ich nicht in der Nähe von Bahngleisen wohne…   
Da erschien mir mein COMPUTER tatsächlich wie eine „letzte Zuflucht“, und es wäre eine geistige ENTSPANNUNGS-Übung gewesen, hätte er wie früher noch so seine „wilden“ ZEHN MINUTEN oder gar die von den PCs in der SBB bekannte MAGISCHE HALBE STUNDE zum Hochfahren gebraucht. So aber las ich bereits nach weniger als 2 mal 60 Sekunden die Essenz einer Studie DÄNISCHER Forscher, nach der „man“ OHNE FACEBOOK GLÜCKLICHER sei. Nun ja, was erwartet man auch von Leuten, die entgegen ihrer kriegerischen Vergangenheit heutzutage als eher ruhig, ja beinahe schon als TRÄGE gelten und die sich, ähnlich wie gewisse INSEL-EINGEBORENEN noch heute ein voll ausgestattetes KÖNIGSHAUS als Maskottchen halten?? Für so jemanden M.U.S.S das quirlige Internet und das sich darin krakenartig ausbreitende Fratzenbuch ja geradezu ERSCHRECKEND hektisch sein!  
2015-11-10-ALLES-HEKTIK
Okay, es mag ja sein, das für einige Menschen und als Menschen getarnte Angehörige ausserirdischer Völker, die nicht vom M.I.B. gebrieft wurden, diese These jetzt nicht VÖLLIG aus der sprichwörtlichen Luft gegriffen ist, aaaaber ….. das Perfide daran ist eben, das man sich zu leicht und zu schnell daran gewöhnt und es alsbald WIE EINE DROGE nicht mehr missen möchte, weil man da Leute „trifft“, die man sonst nur alle paar Jahre ZU BEERDIGUNGEN wirrrklich sieht und weil man da „sein“ kann, wer man will, auch wenn in der Wirklichkeit manchmal statt der süßen 12-jährigen MANDY auf dem Bildschirm, die sich für ihren 13-jährigen Freund RONNY „aufgestyled“ hat, der 61-jährige übergewichtige Kettenraucher EBERHARD vor der Tastatur sitzt…    
Was mir dann aber doch noch DEN TAG GERETTET hat, war eine Meldung aus dem Land der Freiheits-Befreiten und  MUTIG(ins nächste Fettnäpfen Tretend)EN. Auuusgerechnet in GODDs OLD(timer-Ansichten) COUNTRY, in dem gaaanz viele wegen der Schummeleien DEUTSCHER Autoverhökerer beim Diesel-Abgas am liebsten ALLE AUSSER-AMERIKANISCHEN Autos verbieten würden, wo doch ihre eigenen völlig über-motorisierten Vehikel, die in besorgniserregend großer Anzahl nicht einmal ein BESTOCHENER TÜV-Prüfer durchwinken würde, die größten UMWELT-MONSTER sind und wo die BENZIN-Preise mit aller Macht künstlich NIEDRIG gehalten werden, damit auch Oma SALLY, die irgendwo tief in der Wildnis lebt, ihre tausende Kilometer entfernten Nachfahren mindestens ein Mal pro Woche mit ihrer nur noch von (amerikanischem) Kaugummi zusammengehaltenen Klapperkiste besuchen kann, musste s passieren. Dort nämlich, hat jetzt sogar MUTTER ERDE genug von dem ganzen Gegen-Alles-Und-Jeden-Geschwafel eines Großteils der auf ihr Lebenden gehabt und VERSCHLUCKTE vor einem MAMPF-PALAST (Börger-Laden) in der beschaulichen Stadt MERIDIAN, deren Bewohner mit SPA nicht allzuviel am Hut haben und die, was Wunder, im TIEFSTEN SÜDEN (Mississippi) der Vereinichten Unarten liegt,  gleich eine ganze Reihe, also so 15 Stücker, von ihren rauchenden Geh-Hilfen in einem HUNDERTACHTZIG Meter langen und NEUN Meter tiefen Krater. Wer es nicht glauben mag, kann es nachlesen…     🙂
2015-11-10-TIEFERGELEGTER-PARKPLATZ-USA
Achjaaaa, da hätte ich beiiinahe etwas VERGESSEN (wie ungewöhnlich für mich!), das ich euch trotz VERLÄNGERUNG dieses Eintrage einfach nicht vorenthalten KANN.Bevooor ich nämlich, was mir gern (und fälscherweise…) unterstellt wird, trenker-würdig den MOUNT TREPPE erkraxelte, ENTLEERTE ich statt meiner Kaffee-gestärkten Blase meinen Sammelkasten für postalische Nachrichten an der Eingangstür. Dadurch fiel mir etwas in die Hände, das mich auf den ERSTEN Blick an die Vollhonks mit dem BIBLISCHEN „Sendungsbewusstsein“ erinnerte, aber von gänzlich anderen derselben Spezies stammte
2015-11-10-SAG-NEIN-ZU-DROGEN
Der ZWEIT BLICK nämlich förderte die Erinnerung zutage, das es sich dabei um ein Machwerk der ebenfalls aus dem MARLBORO-Land stammenden berühmt-berüchtigten TOM-CRUISE-SEKTE handelte, die ihre Daseins-„Berechtigung“ und ihr Handeln auuusgerechnet auf das wirre Geschreibsel eines Studiums-Versagers, in Frankreich verurteilten Betrügers und erfolglosen SCIENCE-FICTION-AUTORS gründet, der wegen eines Magengeschwüres und des „Verdachtes auf Geistesgestörtheit“ aus der Marine „ausscheiden“ musste  und der später ein Gerät zur Messung der SCHMERZEMPFINDLICHKEIT VON TOMATEN „erfand“.Selbst ein bekannter Youtube-Star konnte sich dieser schriftlichen „Beglückung“ nicht entziehen…  


P.S. = habt ihr eigentlich schon gehört, was Hamburgs RACHE an Pseudo-Realitäten-produzierenden KÖLN sein soll? GUNTER GABRIEL WILL IN DEN DSCHUNGEL!!!

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …

NIE GEWONNEN – Und trotzdem zerronnen :-(

MOIN MOIN

Donnerstag, 05.November 2015
Das man bei EBAY mit „Spasss“-Bietern UFFE SCHNAUTZE fallen kann hat bestimmt jeder schon einmal gehört, und das mich desöfteren sich rapide auflösende ASTRALKÖRPER wegen einer KLEINANZEIGE angerufen haben, wie in den letzten Tagen nun bereits schon wieder ZWEI MAL, habe ich ebenfall bereits postuliert. Doch das auch GUTE Bekannte, die für mich eigentlich das sind, was einem FREUND am nächsten kommt, mich in den mehr als sprichwörtlichen Regen stellen, könnte ich momentan nur „politisch unkorrekt“ beantworten…
2015-11-05-EINGESPERRTE-WUT
Gut, in diesem Fall geht es eigentlich gleich um ZWEI Bekannte, die auch noch BRÜDER sind. Der eine traf bereits diverse Male Verabredungen, zu denen er dann NIE ERSCHIEN, selbst wenn sie mir PERFEKT passten, war anschließend weder per Telefon, noch per SMS, per Email oooder ÜBER SEINE ELTERN erreichbar, nicht einmal für diese selbst, und stellte sich manchmal auch noch wochenlang „auf allen Frequenzen“ regelrecht TOT!
Sein Bruder hingegen ist eher generell SPARSAM mit Versprechungen un hat mich, vielleicht ja DESWEGEN, bisher nur ein Mal, als es um Sperrmüll ging, RICHTIG hängen lassen. Daaarum, hatte es für mich auch sofort einen großen Reiz, als er mich gestern Morgen anrief, um zu fragen, ob ich für ihn EINEN TAG LANG seinen 7,5-Tonner LKW übernehmen könnte, da er dringend ZUM ARZT müsste…
2015-11-05-DOKTOR-DORIAN
HUNDERT „Eier“ sollte es für den einen Tag geben, das hätte er mit seinem Chef so abgesprochen, und dazu noch eine spätere Option auf zumindest einen TEILZEIT-Job, weswegen man das Ganze gleich als einen PROBE-Arbeitstag ansehen könne. Auf meine Rückfrage wegen der eigentlich bereits notwendigen ZUSATZ-SCHULUNG für alle gewerblich Fahrenden über 3,5 Tonnen (!) meinte er, das hätte sein Chef bereits geklärt, und mein Erinnern an mein eines und auch anders Bewegungs-PROBLEM egalisierte er mit den Worten, das ich leeediglich FAHREN müsste, da für jegliches Ein- und Ausladen gleich ZWEI STARKE MÄNNER dabei wären…
2015-11-05-POWER-HAMSTER-ZWILLINGE
Also sagte ich ihm NATÜÜÜRLICH zu, und er meinte, sein Chef würde mich anrufen und letzte Details mit mir klären. Alles schien klar, und nicht nur das BARCAMP HAMBURG, das mittlerweile für beide Tage schon DREISSIG Euronen kosten soll, war mir praktisch SICHER. Ich selbst war sogar soooo optimistisch, das ich meinen auch bereits erwähnten Freunden von der Verkehrs-Bullizei einen Besuch abstattete, um mich noch genauer nach dieeser Zusatzschulung zu erkundigen. Der sehr zuvorkommende Beamte eröffnete mir sogar, das es für Inhaber des alten Führerscheiins der Klasse drei, sogar eine ÜBERGANGS-FRIST bis Mitte 2016 gibt, um die Schulung nachzuholen, ich wäre also auf der SICHEREN SEITE! Daraufhin stieg mein (selten benutztes) OPTIMISMUS-Thermometer stieg von Tropisch auf SAUNA…
Als schwebte mich mit Black Beauty über Wolke 7 und ein paar asphaltierte Umwege nach Hause und wartete auf das „Go“ VOM SCHEFF, und wartete, und wartete, und wartete (…) Als bis zum Abend weder vom Chef noch von meinem Bekannten auch nur das kleiiinste STERBENS-Wörtchen hörte und letzteren auch (was für ein ZUFALL!) telefonisch nicht erreichte, hinterließ ich ihm eine (schriftliche) WHATSAPP-Nachricht, die mit den hinlänglich bekannten blauen Häkchen auch alsbald als GELESEN markiert wurde, doch MEHR PASSIERTE NICHTS! Es dauerte bestimmt zwei weitere STUNDEN, bis ich dann als EINZIGE Reaktion (von meinem Bekannten!) eine Whatsapp-AUDIO-Nachricht bekam, in der er mir mitteilte, er hätte gerade erst von seinem Chef gehört, das der es sich ANDERS ÜBERLEGT hätte und er nicht mehr für mich tun könne. Als „Krönung“ wünschte er mir noch einen WUNDERBAREN ABEND…!!!
2015-11-05-DIE-WUNDERBAREN
Nicht, das dies der erste NIEDERSCHLAG in meinem Dasein wäre, aber dieser „seltsame“ Chef UND mein Bekannter lassen mich erst einen ganzen Tag lang SCHMOREN, bringen mich dazu, wegen dieser beruflichen und ganz besonders finanziellen CHANCE andere Verabredungen sausen zuu lassen, SCHENKEN mir erst einen Anflug vom seltenen Optimismus, um ihn mir anschließend Stück für Stück wieder zu KLAUEN und haben dann beiiiidde nicht einmal den ARSCH IN DER HOSE , mich kurz anzurufen!!
!
2015-11-05-ARSCH-IN-DER-HOSE
Und das mein Bekannter, der das überhaupt anngeleiert hat, sich erst trotz Nachfrage nicht darum kümmert, sich dann noch herauszureden versucht („gerade erst erfahren“) und mir angesichts dessen auch noch einen „wunderbaren Abend“ wünscht, ist im ZYNISMUS SCHÄRFER, als es mein Chili-Likör je sein könnte!!! Das mein Bekannter, so wie ich ihn bisher kennengelernt habe, das mit dem „wunderbaren“ irgendeiner verqueren und für mich nicht nachvollziehbaren „LOGIK“ nach wahrscheinlich wirklich so meint, lässt mich am ARCHITEKTEN DER MATRIX (ver-) zweifeln …… PROST !
2015-11-05-Plutonic-Fire-Etikett

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …

SAVING PRIVATE GUMMIBEAR 4 – Angriff der Sadisten

MOIN MOIN

Donnerstag, 29.Oktober 2015 (Nachtrag)
Das es mit meiner BIKINI-FIGUR bis zum nächsten Sommer wohl nicht klappt, habe selbst ich ja längst eingesehen. Nicht umsonst habe ich mich ja auf den laaangen, und BÜROKRATISCHEN, Marsch zu einer Operation gemacht. Auch wenn man als Patient ja eigentlich selbst die Wahl hat, hat die Ärztin von der SCHÖN-Klinik, die damals bei meiner ersten GRONE-VISITE für uns zuständig war, von Anfang an versucht, uns in Richtung MAGEN-BYPASS zu überreden. Daaamals GLAUBTE ich noch, es ganz ohne Schnippelei zu schaffen. Und während dieses Thema den Arzt bei meiner ZWEITEN RUNDE wenig zu interessieren schien, fuhr die SCHÖN-Ärztin bei meiner erneuten Kontaktaufnahme wieder denselben Zug und trug das auch so in mein „Bewerbungs“-Formular ein .Jaaa, sie ist eine ganz Nette und meint das nicht „böse“, weswegen wollte ihr nicht gleich in die Parade fahren wollte, aber ich hatte bis dahin GENÜGEND Zeit gehabt, mich mit den verschiedenen Methoden zu beschäftigten und ließ das gleich beim ersten Chirurgen-Gespräch ÄNDERN…  
2015-10-29-Bruce-Allmaechtig-Beim-Tippen
Vor einigen Wochen fiel den Schönlingen dann ein, das ich vor der OP, die sie für den SIEBZEHNTEN NOVEMBER  angedacht hatten, ja eiiigentlich noch eine MAGEN-SPIEGELUNG machen „müsse“, aber zuuufällich hatten sie für „Don Querulanto“ keiiinen Termin vor MITTE DEZEMBER frei, einen Termin mit NARKOSE schon gar nicht! Schais
auf das „Betäubungs“-Spray für den Hals, abgesehen davon, das ich auch diesbezüglich KEINE JUNGFRAU mehr bin, kann man mich allein schon mit der VORSTELLUNG, live und in Farbe und unter ständigem „Schlucken sie! Schlucken sie!“ einen mehr oder weniger dicken Schlauch IN DEN HALS gerammt zu kriegen, besser jagen, als Graf Dracula mit Weihwasser. Wehe, einer ruft jetzt den GRIMM…    
2015-10-29-DRACULA-IN-ROT
Die „Empfehlung“ aus Schönistan lautete deswegen auch, mir ganz dem FDP-Motto folgend selbstständig einen Anschluß-Arzt zu suchen. Einer, der mehr als nur Spray im Kopp hat, war ENTGEGEN meiner Erwartung relativ schnell gefunden, passenderweise FÜR HEUTE und dann auch noch im nahen Billstedt! NATÜÜÜRLICH wurde ich gefragt, wofür ich die denn bräuchte, und ich erwiderte wahrheitsgemäß „“für eine Magen-Operation in der Schön-Klinik!““. Das schien KEIN PROBLEM darzustellen, und ich hätttte mich tatsächlich sogar über das FRÜHE AUFSTEHEN GEFREUT, wennnnn die Dame am Telefon mir nicht noch den BEFEHL gegeben hätte, ab 24 Stunden vor dem Termin NICHTS MEHR ZU ESSEN und auch spätestens 12 Stunden davor NICHTS MEHR ZU TRINKEN…  
2015-10-29-DURSDTIG-IN-DER-WUESTE
Das ich die letzten Tage ohnehin schon regelrecht unter Strom gestanden hatte, immmmer wieder Kommentare wie „“Das bischen Null-Diät schadet dir nix!““ zu hören bekam und das ich bei meinen wenigen Ausflügen ins Internet bei der DU-TUBE ungewollt immer wieder auf geistig minderbemittelte SCHWACHMATEN stieß, die ihrer Fangemeinde, so sie denn überhaupt eine haben, mit dem zu imponieren versuchen, was sie sich „gerade eben“ ZUM ESSEN EINGEKAUFT haben („Food-Hauling“, als ob Kosmetik-WERBUNG von diesen Deppen nicht schon SCHLIMM GENUG wäre…), machte mir das HUNGERN und das DÜRSTEN allerdings noch viiieeel schwerer als ohnehin schon!!!   

Nicht das man es von den GROSSEN in der Tube nicht auch schon öfters gehört hätte, aber gerade diese Winzlinge sind es, die am lautesten nach einem GESETZLICHEN VERBOT von Werbe-Blockierern schreien, weil sie sich ohne die (erhofften) Einnahmen all das schöne Zeugs nicht mehr kaufen könnten. Ich habe eine TANTE IN KANADA, die ich wirklich SEHR GERN habe, aber seltsamerweise (oder kommt mir das nur so vor?) postiert sie in letzter Zeit beim Fratzenbuch häufiger Bilder und Rezepte von selbsgemachten oder noch zu machenden L.E.C.K.E.R.E.I.E.N, ein Schelm, wer dahinte irgendeine Absicht vermutet…    
Naja, seis drum, ich habe es mit einer ausreichenden Menge an WECKERN heute Morgen auf jeden Fall geschafft, wach zu werden, aufzustehen, mich frisch zu machen, mich (korrekt) anzuziehen und mit Black Beautys Hilfe auch, PÜNKTLICH anzukommen. Alles schiiien dem Ziel zuzulaufen, doch kaum stellte ich mich am Empfangstresen vor, wurden die Augen der dort sitzenden Dame ob meines Anblicks erst fast so groß wie die einer MANGA-BARBIE, und dann schien sie für einige Augenblicke auch noch in wort-lose SCHOCK-STARRE zu verfallen (…) Als sie sich wieder einigermaßen gefangen hatte, komplimentierte sie mich anstatt in den längst überfälligen Behandlungsraum erst einmal ins WARTEZIMMER, wo mich weeeenigstens keine Menschenmenge mit dem üblichen „Guten-Morgen-Singsang“ N.E.R.V.T.E!


(Seid froh, das ich NICHT Nana Mouskouri genommen hab)
Irgendwann tanzte dann endlich der Arzt an, zwar ein anderer, als ich erwartet hatte, aber immerhin bat er mich „erstmal“ in sein Büro. Dort erklärte er mir ziemlich SCHNELL, das die Behandlungs-Liege für mich und meiner paar Kilos wohl doch „nicht geeignet“ sei, brauchte aber eine gefühlte HALBE STUNDE, um seine ganzen Entschuldigungen hinterher zu schieben. Da ich selber gerade einen Anfall von RESIGNIERENDER FREUNDLICHKEIT hatte und ich mir bereits einzubilden (?) begann, das der Bäcker in Sichtweite der Praxis IMMER LAUTER nach mir rief, ließ ich mich so zahm wie ein Aluhut-Schlafschaf mit einer neuen Überweisung abspeisen und in Richtung AUGANG „hinauskomplimentieren. In praktisch letzter Sekunde fragte der Arzt noch, ob ich es nicht doch noch MIT DEM SPRAY probieren wolle,  war ich einfach zu müde und zu hungrig, um ihn zu fragen, ob mich das Spray für die Liege denn LEICHTER MACHEN würde und wohin er sich seine plötzliche Idee sowieso stecken könne…   
2015-10-29-BIERGLAS-IM-DARM
Damit stehe ich also praktisch WIEDER AM ANFANG, könnte gar nicht soviel in mich hinein FRESSEN, wie ich KOTZEN möchte und habe mich sowohl beim Bäcker als auch bis jetzt trotzdem (relativ) ZURÜCKHALTEND gezeigt, „darf“ mich aber jetzt mit dem Gedanken „anfreunden“, das ich mir NOCH EINEN Arzt suchen MUSS und das aus der Operation am 17.November doch NICHTS MEHR wird, weil dazwischen ja drei Wochen liegen sollen!!! Habe ich eigentlich schon erwähnt, das mir vor der gut gefüllten Auslage des Bäckers beim Blick ins Portemonnaie auffiel, das ich SCHON WIEDER zur Bank muss……..?
2015-10-29-BRIEFTASCHE-LEER

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …  

Und täglich grüßt das Gummi-Tier…?!?!

MOIN MOIN

Samstag, 24.Oktober 2015 (Nachtrag)
Schooon klar, ich hatte erst neulich Probleme mit einem Paket, aber das es schon wieder so losgeht…stecke ich in einer Art ZEITSCHLEIFE, oder watt???
Wie gesagt wollte ich wieder ein Päckchen wegbringen, und wieder einmal musste es „Sofort“ sein. Ich fahre also zu einem Kiosk an der Horner Rennbahn und stelle fest, GELD IST ALLE! Spätestens ab dem Zeitpunkt beschlich mich eine Vorahnung des Kommenden, und ich musste unwillkürlich an das berühmte Martyrium des Bill Murray denken. Trotzdem machte ich  mich auf den Weg zur Tankstelle mit dem Geldautomaten, ganz einfach weil der der nächstliegende war. Ihr ahnt es sicherlich schon, in den zurückliegenden Wochen war der Automat IMMER NOCH NICHT REPARIERT worden…!!!   
Und erneut fuhr ich weiter in Richtung Innenstadt, erwartete da schon gar nicht mehr, noch irgendwann POSITIV überrascht zu werden. Das ich wegen 2 BAUSTELLEN auch noch Umwege fahren musste, besserte meine Lauen allerdings auch nicht unbedingt. Und siehe da, was ich anfangs für einen UMBAU gehalten hatte, erwies sich doch nach als „FLUCHT“, die Commerzbank an der Eiffestraße war nun also KOMPLETT DICHT und mein Adrenalinspiegel kurz vor dem SIEDEPUNKT…     
2015-10-24-AUSFLIPPEN
Was hatte ich schon für eine Wahl als „einfach“ bis zum BERLINER TOR weiter zu fahren? „Meine“ Bank in BILLSTEDT war immer weiter in die Ferne gerückt. Nun bekam ich war die ersehnte Finanz-Spritze, aber ich war trotz eigentlich frischer Kleidung ziemlich STINKIG, denn die nächstliegenden Paketshops waren bereits dicht, von der Post ganz zu schweigen. WIEDER musste ich einen Umweg nehmen und reihte mich vor einer Kreuzung an der Eiffestraße GENERVT in die Reihe bereits auf das nächste Grün wartender Autos. Da wegen des Gegenverkehrs bei jedem Grün immer nur einige Autos NACH LINKS abbiegen konnten, hielt es der Typ hinter mir in seinem AUDI irgendwann nicht mehr aus, raste mit laut aufheulendem Motor rechts von uns über die Geradeaus- und Rechtsabbieger-Spur, KOLLIDIERTE fast mit einem, der vor ihm wohl nicht schnell genug NACH RECHTS abbiegen konnte, bretterte über die Kreuzung wie der KNIGHT RIDER im Super-Persude-Modus und wendete auf der anderen Seite mit QUIETSCHENDEN REIFEN („Powerslide“), um sich auf deren RECHTSABBIEGER-Spur einzufinden und „in aller Seelenruhe“ von dort abzubiegen, als sei nix gewesen…  
2015-10-24-BART-SIMPSON-Ich-Wars-Nicht
Kaum das ich es ENDLICH geschafft hatte, auf die Eiffestraße zu kommen, bewies nur ein kleines Stück weiter ein DHL-BOTE mit „südlandischem“ Aussehen seine grooooßen „Kenntnisse“ der deutschen VERKEHRS-REGELN, indem er von der Einfahrt zur Eiffestraße 76 VERSUCHTE, sich trotz DURCHGEZOGENER LINIE (und Beschilderung an der Ausfahrt) durch den sich wieder etwas stauenden Verkehr über 4 Fahrspuren zum Abbiegen NACH LINKS durchzu-QUETSCHEN. Bis ich ihn endlich passiert hatte, hatte ihn niemand das tun lassen, und auch im Rückspiegel konnte ich nichts erkennen, aber anstatt nach RECHTS zu fahren und über die Linksabbieger-Spur der nahen KREUZUNG ganz normal zu wenden, schien der scheinbar Verwirrte einfach NICHT AUFGEBEN zu wollen…   
2015-10-24-Rocky
Da ich ja leiiider die Schnellstraße nicht benutzen durfte und mir der Weg an den Kleingärten vorbei schon zu voll mit RUTSCHIGEN LAUB war, MUSSTE ich über die Schurzallee und die Ampel am Rauhen Haus zurück gen Heimat. Und obwooohl ich natürlich WIEDER GRÜN hatte, „bretterte“ SCHON WIEDER dicht vor mir ein Radfahrer über meine Fahrbahn, der sich dieses Mal die Ohren mit seinen weithin erkennbaren DOCTOR DRE KOPHÖRERN zugenagelt hatte und sich zumindest geistig scheinbar bereits in einer ANDEREN WELT befand, da er mein fast PANISCHES HUPEN lediglich mit Unverständnis einem und trübem KIFFER-BLICK quittierte…   
2015-10-24-Doctor-Dre-Kopfhoerer
Als ich das Päckchen am U-Bahn-Kiosk ennnndlich losgeworden war, wollte ich schon AUFATMEN, aber eine Frau, die vor mir in ihrem Kleinwagen scheinbar eiiinfach nicht wusste, WAS SIE WILL, und deswegen immer WIEDER mal langsamer und mal schneller, aber selbst bei „FULL SPEED“ immer noch LANGSAMER ALS ICH fuhr, dann am Parkhaus NACH RECHTS blinkte und sich trotzdem weiter GERADEAUS bewegte, belehrte mich eines SCHLECHTEREN! Wenigstens konnte ich sie da endlich überholen und wollte an der nächsten Kreuzung ganz normal bei LINKSABBIEGER-GRÜN auf den letzten Kilometer vor meinem Zuhause einschwenken, als über die Rechtsabbieger-Spur der Gegenrichtung irgendein verrückter ER-SIE-ES in einem schwarzen VW GOLF die BEI ROOOT an der Ampel wartenden Autos mit VOLLGAS überholte, mich dabei nur um einen Hauch VERFEHLTE und in Richtung Rennbahn verschwand…  


Wooow, da ging mir echt die Pumpe!!! Deswegen machte ich auch, anstatt DIREKT nach Hause zu rollern, einen kleinen Schwenk bei Feinkost Albrecht vorbei, um mir nach längerer Zeit doch mal wieder ein BERUHIGUNGS-BIERCHEN zu besorgen. Das selbst diiiese Kleinigkeit machen einem manche Leute ECHT SCHWER!
Das gewünschte Getränk endlich im Wagen, bog ich,schon FAST wieder ein wenig beruhigt, auf die „Zielgerade“ zur leider EINZIG offenen, aber wenigstens nicht allzu stark belagerten Kasse ein und hatte meinen Platz in der Warteschlange bereits im Blick, als eine langharige und genauso TRÜBE TASSE wie der Radfahrer sich vor mir nach links in die Grabbelkörbe orientierte, wääährend er seinen Einkaufsgwagen queeer stellte und damit wirklich ALLES BLOCKIERTE!!! Mich krampfhaft selbst vor dem VÖLLIGEN AUSFLIPPEN bewahrend schaffte ich es gerade noch, seinen Wagen RUHIG beiseite zu schieben, die Warterei an der Kasse zu ERDULDEN und mich (mithilfe des Einkaufswagens) nach draussen an die FRISCHE LUFT zu schleppen. Doch während ich mich in Demut durch die Warteschlange GEQUÄLT hatte, hatte dieser schleichende „MENSCHLICHE“ BREMSKLOTZ es über eine doch noch aufgemachte zweite Kasse geschafft, DIREKT hinter mir aus dem Laden zu kommen. Den Rest allerdings gab mir seine Freundin, die eigentlich ziemlich nah hinter ihm her schlich, ihm aber trotzdem „“WAAAARTE KEVIN!!!“ hinterher rief…..       
2015-10-24-KEVIN-ZUHAUS

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …  

INTELL PENZIUM DAY 2 – Angriff der Schwachmaten

MOIN MOIN

Samstag, 17.Oktober 2015
Jaaa, ich weiiiß, die Amis sind schon im Allgemeinen nicht gerade als die hellsten Birnen am geistigen Kronleuchter bekannt, auch wenn sie z.B. mit dem M.I.T., mit YALE und mit HARVARD weltweit bekannte „Elite“-Brutstätten vorweisen können. Allerdings ist es mit dieser Elite leider auch manchmal nicht allzuweit her, und das dürfte SEHR vielen meiner Mitmenschen nicht erst seit diesem zweifelhaften „Glücksspiel-Flummi“ vom Barcamp Hamburg 2014, der  für sich in Anspruch nahm, HARVARD „besucht“ zu haben, klar geworden sein. Schon seeehr lange ist klar, das ein angesehener Abschluß leider viel zu oft nicht von der INTELLIGENZ des Absolventen, sondern von der Tiefe der BRIEFTASCHE des Vaters und von dessen politischen und wirtschaftlichen BEZIEHUNGEN abhängt und statt für anstrengendes LERNEN eher für  schweisstreibende „Körperertüchtigung“ mit den anderen Geschlecht steht…    
Wohl mit Abstand prominentestes Beispiel dieser Vorgänge ist GEORGE W. BUSH, ehemaliger Präsi der JUU ESS EYY, der in Privat- und Berufsleben und schliesslich auch in der Politik so viel DÄMLICHKEIT an den Tag legte, das selbst die AMERIKANISCHEN Psychologen an der U.C.L.A. ihm bescheinigten, in der laaangen Männer-Riege der (leider nur) ZWEIT-DÜMMSTE Präsident der U.S.A. gewesen zu sein. Das die sich überhaupt trauten, das öffentlich zu sagen, hatte schon etwas von dem HELDENTUM, das viele Amerikaner so gern für sich in Anspruch nehmen…  
2015-10-17-SUPER-HELD
Bezeichnend ist nicht das er (wie sein Vater)IN YALE STUDIERT hat, sondern eher, das dort GESCHICHTE, deren Kenntnis er nie durchblicken ließ, sein Hauptfach war und das er zuuuufällig derselben obskuren und berüchtigten Studentenverbindung SKULL & BONES beitrat und deren „Präsident“ wurde, wie sein Vater. Doch nicht nur das lässt in tiefe, beziehungstechnische ABGRÜNDE blicken. Obwooohl er sich    ,um dem VIETNAM-KRIEG zun entgehen, 1968 für SECHS JAHRE bei der Nationalgarde „verpflichete“, dort „ZUM PILOTEN AUSGEBILDET“ und auch noch Führer einer Fliegerstaffel wurde, hatte er immer noch „Zeit“, von 1972(?) bis 1975 die HARVARD BUSINESS SCHOOL zu besuchen und mit einem „MASTER“ abzuschließen. Das er danach ein paar Unternehmen kräftig in den sprichwörtlichen Sand setzte, war bestimmmmt nur ZUFALL, und noch heute GRAUST es einen bei der puren Vorstellung, ZUFÄLLIG Passagier (irgend)eines flugfähigen Gefährtes zu sein, an dessen Steuer er sitzt und bei dem Gedanken daran, das jahrelang ER es war, den seine Finger am ATOMBOMBEN-Koffer der U.S.-Präsidenten hatte…  
2015-10-17-Doktor-Seltsam-Bombe
Doch im Grausen schweife ich wieder ab. Das nämlich in HOLLYWOOD manchmal eben eher bewusstseins-erweiternde“ Mittelchen anstatt GESCHICHTS-Bewusstsein zur Anwendung kommen, ist zwar ebenfalls NICHTS NEUES, doch ebenfalls überrascht es schon ein wenig, das geraaade LEONARDO DI CAPRIO formerly known as „The Allzweckwaffe des Film-BUSINESS“, wieder in den Vordergrund gerückt wird. Auuusgerechnet ER, der anstatt zu studieren, schon mit 14 in TYPISCH AMERIKANISCHEN Werbe-Filmchen für z.B. Kaugummi und KRAFT-„Käse“ auftrat, und der schon die TITANIC VERSENKT hat und in den GEHIRNEN seiner Mitmenschen „herumspaziert“ ist, soll den VW-SKANDAL VERFILMEN!!!   
Titel-Vorschläge wie „THE BIG SMOKE-MONSTERS“ oder „THE ABGAS-KILLERS“ wurden aus dem Land des billigen Benzins, der gigantisch über-dimensionierten Motoren und der Katalysator-Verweigerer bisher leider noch nicht beanwortet. Doch auch wenn das Projekt an sich noch nicht einmal ganz in TROCKENEN GELDSCHEINEN zu sein scheint, stellt man sich die Frage, WIE ANDERS der Film denn sonst heißen sollte und was vielleicht darauf folgen KÖNNTE oder „müsste“? Wie wäre es denn, um die Brücke zurück nach HAMBURG zu schlagen, mit „CONAN 2015 – BURKHARDT DER ZERSTÖRER“…???  
Ihr fragt euch, wie man auf so einen Titel kommen kann? Na, das ist doch ganz logisch! In Hamburg gibt es nämlich einen Politiker mit dem Namen Burkardt Müller-Sönksen, der früher ALLZWECKWAFFE DER FDP und einstmals sogar FDP-„Obmann“ im AUSSCHUSS (eine mehr als EIN-deutige Bezeichnung für solche Polit-Kaffeekränzchen) für „Kultur“ und MEDIEN war. Doch war das nicht seine EINZIGE „Beziehung“ nach Hollywood. Insbesondere wurde er weithin bekannt, als er 2014 den Slogan des Werbungs-Flyers einer PARTEI-KOLLEGIN mit einem PORNO-Titel verglich und damit tiefere Kenntnisse dieses Erotik-BUSINESS offenbarte, dessen grööößte Unterstützer und Verbreiter „zuuufällig“ IN DEN U.S.A. sitzen und die einem TEENAGER einen neuen Laptop SCHENKEN, weil er seinen aus Angst vor dem Erwischtwerden durch seine Mutter absichtlich ZERSTÖRT hat…!!!
2015-10-17-Schniedel-Judo2
SPÄTESTENS aber mit seiner OSKAR-reifen Darstellung eines Klugheits-allergischen Politkers einer Partei für „BESSER“-Verdienende, der erst mehr oder weniger erfolgreich versucht, die SCHLAGZEILEN sämtlicher Medien mit der Idee eines PATERNOSTER-FÜHRERSCHEINES zu dominieren und dann die Notwendigkeit eines ebensolchen damit „ZU BEWEISEN“ versucht, das er den denkmal-geschützen Ketten-Aufzug im Bezirksamt Hamburg-Eimsbüttel im September 2015 SCHROTTET, indem er probiert, sein FAHRRAD in einer der winzigen Kabinen zu QUETSCHEN, hat er in Hollywood IKONEN-Status erreicht. Die Würdigung durch seine Fans bei EXTRA-3 dürfte ihm nicht reichen, denn er fühlt sich noch zu Höherem berufen…


STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …  

OLDIES aber trotzzzdem GOLDIES… :-)

MOIN MOIN

Freitag, 09.Oktober 2015 (Nachtrag)
Najaaaa, ein OLDIE bin ich (für manche) ja selbst schon, aber wenn ich GOLDIES höre, denke ich zuerst malan ein Kuscheltier gleichen Namens, das zwar irgendwo im Keller vor sich hin staubt, sich damit aber auchschon seit 4 Jahrzehnten in meinem Besitz befinden dürfte…  
Insbesondere aber musste ich an diese Redewendung denken, weil in meinem Bekanntenkreise die technische Entwicklung beim TELEFONIEREN gerade wieder die Runde macht. Man mag es ja kaum glauben, aber selbst heute noch gibt es einige Leute, die nicht realisieren, das Handys nicht auf den Bäumen wachsen und das es sogaaar einmal eine Zeit gab, als mobile Telefone noch genauso SCIENCE FICTION waren, wie ein Laserschwert!
Ich will es mal so ausdrücken; als ich geboren wurde, gab es NOCH LÄNGST NICHT einmal in jedem Haushalt ein  KABEL-gebundenes Telefon, wenn doch, hat es ungefähr sooooo ausgesehen…   
2015-10-09-Altes-Telefon-01
Das maaag natürlich zum Teil daran gelegen haben, das die DEUTSCHE BUNDESPOST damals noch einsamer Monopolist war und sich sowohl für den Telefon-Anschluß, als auch für das Telefon selbst, das man zu der Zeit noch MIETEN musste, FÜRSTLICH entlohnen ließ. Selbst zu Beginn der berühmt-berüchtigten ACHTZIGER, als es längst schon TASTEN-Telefone gab, sahen in dem Kinderheim, das mich zu beherbergen die EHRE hatte, viele Telefone noch so aus, meistens ausgerüstet mit so eineem SCHLOSS, um sich vor  eventuellem „Wild-Telefonieren“ der BÖSEN HEIMKINDER, damals tatsächlich eine geläufige Bezeichnung, zu schützen. Wir haben natürlich niiiee verraten, das diese „Schlösser“ sich mit der Spitze einer halbierten Nagelschere leichter öffnen ließen als eine Konservendose…    🙂
2015-10-09-Altes-Telefon-02
Wenn jemand sich nicht gerade DIREKT beim „alternativen“ Telefonieren erwischen ließ, war die Wahrscheinlichkeit, ihm (oder ihr) auf die Spur zu kommen, SEHR GERING. Falls es damals überhaupt schon nach Telefonnummern aufgeschlösselte Abrechnungen von der Post gab, dann waren sie alles andere als üblich und höchstewahrscheinlich mit saftigen EXTRA-KOSTEN verbunden. Monopolismus ist toll, nicht wahr?   🙂
Natüüürlich hielt die Erfindung der TASTEN-TELEFON auch im Kinderheim irgendwann Einzug, und auch die hatten Schlösser, meist versenkt im Gehäuse neben der Tastatur, doch während die Technik beim Telefon mit Einführung der Tasten sichtbare Frotschritte machte, waren die neuen „Schlösser“ es kaum wert, als solche bezeichnet zu werden. Wären sie nur noch EIN WINZIGES bischen simpler gewesen, hätte man sie mit dem Drehen eines Fingernagels „öffnen“ können.Wie gesagt, Tasten-Telefone gabe es auch im Heim irgendwann, aber niiieee in den schrägen und teils schrillen Farben und auch Farb-Kombinationen, die im „Normal-Universum“ so populär waren. Ich zeige euch nur mal eine KLEINE Auswahl…   
2015-10-09-Altes-Telefon-03
Und während die Post die „Allgemeinheit“ bereits seit Jahren mit den Tasten „beglückte“ schien sich das bei den Typen, die für ihre TELEFON zuständig waren, einfach nicht herumsprechen zu wollen. Ich weiss noch als wäre es ERST GESTERN gewesen, wie ich noch 1993 (!),zu Zeiten meiner Ausbildung, von einer Telefonzelle an der Ecke „Christianstraße“ und „Am alten Kirchhof“ in Neumünster mit genauuu soooo einem Telefon NACH HAUSE TELEFONIERT habe…
2015-10-09-Altes-Telefon-06
Genau dieses Telefon habe ich gerade erst einem Bekannten zu erklären versucht:
„“Also erst einmal hat man früher diese Plastikteil von seiner „Astgabel“ genommen und gewartet, bis aus dem einen Ende davon ein tuuutendes Geräusch herauskam. Dann hat man in den passenden Schlitz in dem Kästchen auf der Oberseite des Geldschranks die Münzen eingeworfen, die man gerade „übrig“ hatte. Diese sah man dann auf der schrägen Schiene hinter dem Plexiglasfenster hinunter rutschen und an deren Ende stoppen. War der Geist in der Maschine NICHT ZUFRIEDEN mit den Münzen, hat er sie über sie über die kleine Klappe unten rechts wieder ausgespuckt. WENN er sie aber behalten hat, konnte man über das Drehen an der schwarzen Loch-Scheibe, hinter der man Zahlen erkennen kann, eine Zahlenfolge eingegeben, wie man sie als Kontostand wahrscheinlich NIEMALS erblicken wird. War diese Nummer NICHT RICHTIG, so hörte man aus dem ehemals tutenden Ende des „Knochens“ den meist WEIBLICHEN Geist der Maschine mit dem orakelhaften Spruch „Kein Anschluß unter dieser Nummer…!“
War sie es aber DOCH, ertönte in den MEISTEN Fällen aus dem (klein-)laut sprechenden Ende eine mehr oder weniger BEKANNTE Stimme aus einer anderen Dimension, und die erste Münze verschwand auf NIMMERWIEDERSEHEN. Je nachdem, wie weit diese andere Dimension nun entfernt war, verschwanden die Münzen mal mehr und mal weniger schnell, und niemand wußte, wohin. Zumindest hatte man, bis die letzte Münze sich „aufgelöst“ hatte, auch Gelegenheit,  selbst in DAS Ende des Knochens, aus dem KEINE Geräusche kamen, hineinzusprechen.
Auf diese Weise kam mitunter etwas zustande, das man UNTERHALTUNG nannte. Doch selbst , wenn diese andere Dimension (scheinbar) nicht allzuweit entfernt war, war der Geist in der Maschine GIERIGER als der kleine Rabe Nimmersatt oder der Sarlac auf Tattoine, und wenn man nicht IMMER WIEDER weitere Münzen in einen der oberen Schlitze stopfte, war die Unerterhaltung oft schneller wieder VORBEI, als man ein Vaterunser hätte aufsagen oder den Namen des Maschinengeistes erraten können.RUMPEL STILZCHEN war es jedoch nie… 
Allerdings, gebärdeten sich viele Mitmenschen in diesen „Fernsprech-Zellen“ genannten winzigen GELBEN Kabinen, in denen die Maschinen hingen, wie eben dieser Rumpel, wenn der Maschinengeist ihre Münzen TROTZ des vielen Schabens an der Aussenseite der Maschine und sich mantrahaft wiederholender Flüche einfach nicht behalten WOLLTE, oder, was der liebe Gott verhüten mochte, wenn diesen Mit-MENSCHEN, als die sie dann oft nicht mehr erkennbar waren, die überhaupt noch einwerfbaren Münzen AUSGINGEN…!!! Jeder, der wie so viele von euch mit der GNADE DER SPÄTEN GEBURT gesegnet wurde, kann sich glücklich schätzen, denn das war dann damals in der GUTEN alten Zeit, von der du vielleicht schon einmal gehört hast, kein schöner Anblick, glaub mir …..““
2015-10-09-Rumpelstilzchen

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …  

KLEIN-(Hirn-)ANZEIGEN 02

MOIN MOIN

Donnerstag, 01.Oktober 2015 (Nachtrag)
Was ich in letzter Zeitvon Ebay und deren Kleinanzeigen halte, habe ich an dieser Stelle zwar bereits mitgeteilt, aber es kommt, wie in meinem Dasein üblich, immer wieder etwas vor, das ich unbedingt erwähnen muss. In diesem speziellen geht es Anzeigen, die mir angesichts meiner vielen beruflichen Auf und Abs VERSTÄNDLICHERWEISE die liebsten sind, und zwar um die  aus der Rubrik ZU VERSCHENKEN…   
Es ist ja nun nicht so, das ich in meinem Leben ALLES geschenkt haben will und das dadurch zum Ausdruck zu bringen VERSUCHE, indem ich Anzeigen einstelle wie z.B. „“Wer schenkt mir einen nagelneuen Computer mit allen Extras?““ oder „“Wer schenkt mir eine Reise in die Karibik mit diversen Tauch-Ausflügen?““ und so weiter. Lieber gucke ich häufiger in die Anzeigen und W.A.R.T.E darauf, das sich das eine oder andere SCHNÄPPCHEN ergibt, ohne nach etwas Speziellem zu suchen. Doch so zurückhaltend sind natürlich (leider) längst nicht  alle…    
2015-11-13-Dreifach-Facepalm
Eine Suchende aus dem Raum Hamburg ist mir dabei über viele Monate ganz besonders in Erinnerung geblieben. An ihren Namen erinnere ich mich leider nicht mehr, an ihre Dreistigkeit und ihr ständiges Gejammer darüber, an was sie so alles angeblich erkrankt sei, dafür umso mehr. Titel des kaum Anzeige zu nennenden Bettelbriefes war auf jeden Fall „“Blog such SPONSOR““, eine bereits von vielen benutzte Formulierung. Wegen angeblich nahezu universeller „Unverträglichkeiten“ war sie angeblich schon länger NICHT ARBEITSFÄHIG und dennoch gezwungen, nur die „besten“ und vor allem TEUERSTEN BIO-LEBENSMITTEL zu kaufen, während ihr Mann, über den sie nichts bekannt machte, sich ebenso angeblich für sie „fast zu Tode schuftete“ und sein Geld natüüürlich vorne und hinten nicht ausreichte.
Deswegen suchte sie damals per Bettelbotschaft einen NAGELNEUEN Elektroherd, was einen an sich schon aufhorchen lässt, und auch keinen 0815-STANDARD-Herd, wie ihn die „niedere Klasse“ benutzt, sondern es sollte schon etwas, sagen wir mal, „exklusiveres“ sein. Ganz nebebnbei suchte sie auch noch Küchengeräte ähnlicher Provenienz, ihre Lieblings-Lebensmittel und, was mir schon besondere SCHMERZEN ob des vielen KOPSCHÜTTELNS verursachte, über eine Art Crowdfunding-Plattform im Internet, die mir von Anfang an suspekt erschien, diiiirekte GELD-SPENDEN, wobei eine gewisse Mindest-Spenden-HÖHE schon vorgegeben war…    
2015-11-13-Geld-Aus-Der-Tasche-Ziehen
Als „Gegenwert“ bot sie potentiellen „Sponsoren“ an, sie in ihrem Blog zu ERWÄHNEN. Wenn ich nicht VON ANFANG AN an dieser „Dame“ gezweifelt hätte, hätte ich es spätestens dann getan, als ich auf einigen ihrer geposteten Fotos Küchenutensilien und auch Lebensmittel entdeckte, die so gaaar nicht zu ihren „heiligen Regeln“ passen wollten. Leider war sie zumindest schon schlau genug, das sie das irgendwann selbst (?) bemerkte, woraufhin gerade DIESE Bilder verschwanden. Die Bettel-„Anzeige“ verschwand nach einiger Zeit, und ich MÖCHTE glauben, das Ebay sie wegen ihrgendwelcher Regelverstöße gelöscht hat. Der mit der Anzeige verbundene Blog-Eintrag und ein früherer ähnlicher ließen sich nicht viiiel später ebenfalls nicht mehr finden, seeehr seltsam. Mittlerweile gibt es auch den Blog nicht mehr. Die Sucherin hat woanders einen neuen eröffnet, die erwähnten Beiträge und Fotos aber nicht mit eingebunden. Das Letzte, was ich von QUEEN DREIST las, war, das sie auch noch ein FAHRBEREITES und ZUVERLÄSSIGES Auto MIT TÜV und AU suchte, das zwar „ein paar KLEINE Kratzer haben durfte, aber ansonsten schooon zu ihren „Lebensbedingungen“ passen sollte. Als ich vor Kurzem eine sher ähnliche Auto-Suchanzeige überflog, kamen mir die Erinnerungen sooofort wieder hoch…   
2015-11-13-Auf-Dem-Datenhighway-Ist-Die-Hoelle-Los
Auch wenn das vorangeschriebene hier schon für einen Eintrag VOLL AUSREICHEN würde, möchte ich meinen Worten zumindest noch einen ZWEITEN TEIL folgen lassen. Ich versuuuuche, mich kurz zu fassen *grins*. Ziel dieses Teils ist ein Ehepaaar aus Wilhelmsburg, das sich gerne unter den „TOP-Anzeigen“ sehen lässt und sich auf den ersten Blick den Anschein einer NORMALEN Unternehmung für Haushaltsauflösungen gibt. Doch während die „Normalos“ mit mit so etwas wie FAIREN PREISEN für das (ganze) Übernommene und besenreiner Übergabe werben, begrüßt einen Familie Frechdachs gleich mit den Worten „“Zunächst einmal wünschen wir ihnen VIEL SPASS beim Loswerden der GROSSEN Teile.““ Sich auch in dieser Richtung zu engagieren, kommt ihnen also nicht in den Sinn, und es kommt noch besser! „“Falls dann noch kleinerer Hausrat, Bücher, Schallplatten, CDs oder DVDs übrig bleiben sollten….““ (also gerade diiie Sachen, die sich am leichtesten VERKAUFEN LASSEN) „“…holen wir die Sachen gern nach Vereinbarung KOSTENLOS bei ihnen ab.““    
Die beiden wollen sich also erst keine Mühe machen und dann die besten Stücke auch noch „kostenlos“ bei den Verarschten abholen, als ob es das Normalste von der Welt wäre, den Leuten so etwas zu erzählen wie „“Wir nehmen ihr mit Goldmünzen prall gefülltes Sparschwein geeerrrne an und berechnen ihnen für die ENTSORGUNG aus Kulanz auch nur den Kilopreis für Weissblech…““ !!! Trotzdem ich schon wieder reichlich Kopfweh bekomme, interessiert es mich doch, ob es irrrrgendwo im deutsch-sprachigen Bereich dieses Planeten VOLLIDIOTEN gibt, die darauf hereinfallen??? Nun ja, in einer Zeit, in der es (leider) IMMER NOCH Leute gibt, die, anstatt verdientermaßen eingesperrt  z werden, auf „Gewinn-Mitteilungen“ von Verlosungen, an denen sie NIE TEILGENOMMEN haben, hereinfallen, um sich dann im schäbigsten Zimmer irgendeines Hinterhof-„Restaurants“ weitab jeder Zivilisation Heizdecken, Magnet-Armbänder und ähnliches Esoterik-Gedöns zum Kilopreis von Gold andrehen lassen, ist so etwas wohl nicht völlig auszuschliessen…   
2015-11-13-Alles-Fuer-Umsonst

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …  

"BLITZ – ARTIG" …

MOIN MOIN

Mittwoch 23.September 2015
Von meinem „kleiiiinen“ Roller-Problemchen wisst ihr ja bereits.  Eben dieses bedeutet natüüürlich auch, das ich es irgendwie „anders“ ZUM EINKAUFEN schaffen muss. Gerade das ließ sich jetzt nicht mehr vermeiden, da sogar die Fliegen mangels Nahrung in der Obst-Schale schon ausgezogen sind…    
Also schnappte ich mir meinen Hacken-Porsche, der allein es schon schafft, dem Zieher oder Schieber ein GEFÜHL DES ALTERNS zu vermitteln, und schleppte mich, Quasimodo-gleich in Richtung Feinkost Albrecht. Kurz davor ließ das „Schreien“ in der Luft schon Böööses erahnen, und ein Blick NACH OBEN offerierte mir die Aussicht auf eine Unzahl von KRÄHEN, die auf den Drähten der Hochspannungs-Leitung hockten WIE GEIER, die darauf warten, das ein krankes Tier ENDLICH STIRBT… 
2015-09-23-ALDI-Einkaufs-Tortur-Abends-02

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …  

Alllllessss ZUM KOTZEN …

MOIN MOIN

Sonntag, 20.September 2015 (Nachtrag)
Eiiigentlich sollte das Wochenende doch zum Entspannen da sein, oder? Aber wie soll das denn gehen, wenn einem die Woche über oder / und seit längerer Zeit schon soooo viel AUF DEN SACK geht und wenn einem immmer wieder irgendjemand IN DIE EIER tritt???     
Wie gestern erst wieder. Da komme ich am Nachmittag zum ersten Mal seit 24 Stunden vor die Tür, um Black Beauty auszureiten, hole ihn vom Ständer und merke gleich, das die Lenkung sich irgendwie „komisch“ anfühlt. Ich schiebe ihn rückwärts um zu wenden, und siehe da, ich konnte zwar so leidlich geradeaus, aber NICHT MEHR NACH RECHTS lenken! Ich dachte natürlich gleich an das ZÜNDSCHLOSS, und wie fast erahnt ließ es sich KEINEN MILLIMETER BEWEGEN! Da überraschte es dann auch kaum noch, das wie schon bei seinem Vorgänger DER LENKER SCHIEF stand! Das der rechte Spiegel lose hin und her „flatterte“, war da nur das „Sahnehäubchen“ …    
2015-11-12-Dieb-In-Der-Nacht2
Da fiel mir doch glatt wieder mein DOKTOR-TITEL ein, ich zählte die Symptome zusammen und diagnostizierte einen besonders schweren Fall von DIEBUS IDIOTICUS INTERRUPTUS, also einen Möchtegern-Rollerklauer, der sich erst zu blöd anstellt und sich dann auch noch, von wem auch immer, unterbrechen lässt! Von der Tat an sich ganz zu schweigen, brachte mich allein der GEDANKE, auf den jetzt absehbaren HOHEN KOSTEN sitzen zu bleiben, selbst wenn man diesen VOLLHONK erwischt und verhaftet hätte, auf HUNDERTACHTZIG! Ich hoffe, sein nachster Klau klappt, und er bricht sich beim Abhauen den Hals !!!

Dementsprechend geladen klappterte ich alle Wohnungen in unserem Haus ab, um herauszufinden, ob jemand auch nur das Geringste mitbekommen hat. Da ich ausgerechnet OBEN (ihr wisst ja, wie ich das Treppensteigen LIEBE…!) angefangen hatte, bekam ich erst unten bei meinem Gegenüber-Nachbarn, einem älteren Herren, den schon meine Oma kannte, zu hören, das der SERIEN-TÄTER genau das gleiche mit seinem ELEKTRO-Esel getan hatte! Da bei meinem Nachbarn aber nur der Lenker betroffen war, er ihn selbst wieder halbwegs richten konnte und er ziemlich pragmatisch denkt, war SEINE Motivation, die Bullizei zu rufen, entsprechend GERING. Ich jedenfalls hatte es längst getan…    
2015-11-12-Polizei-Im-Anmarsch
Dieses „längst“ hat mir allerdings nicht viel gebracht, denn obwooohl es bei meinem Anruf noch Nachmittag war, ließen unsere Gesetzehüter mich bis zum Abend, als es LÄNGST DUNKEL war, schmoren. Naja, wenigstens kamen sie zuu zweit und konnten sich so zwischen mir und meinem Nachbarn aufteilen. IHR Nachfragen bei den anderen Nachbarn blieben allerdings genauso ERFOLGLOS wie meine, und genauso erfolglos werden die Ermittlungen mangels Hinweisen aller Wahrscheinlichkeit nach auch enden, es seiiii denn, der Typ würde sich FREIWILLIG STELLEN. Weeer will darauf eine Wette abschliessen…???  
Die mittlerweile schon oft benutzte Redewendung „“Ich kann nicht soviel futtern, wie ich kotzen mochte!““, die mir natürlich gestern ebenfalls durch den Schädel geisterte, hat sich auch beinahe bewahrheitet. Ich MUSSTE nämlich ganz dringend ein Päckchen wegbringen und war deshalb GEZWUNGEN, ein paar Busse zu benutzen.  Ausggerechnet der letzte von ihnen hatte eine Überraschung für mich, einen FREIEN SITZPLATZ! Doch die Freude ob der bereits schmerzenden Knie währte nich allzu lange, denn erst hing bereits beim Betreten des Busses, wohl als Gruß samstäglicher Sauftouristen, ein EAU DE WÜRG in der Luft, dann bekam ich ohne optischen Hinweis darauf schon nach kurzem Sitzen ein FEUCHTES GEFÜHL an meinem verlängerten Rücken, und habe ich den Geruch in sämtlichen Klamotten, sogar an meinen Socken!!! Dabei wollte ich doch eigentlich noch zu einer Alles-Für-Umsonst-Haushaltsauflösung in Barmbek…  
2015-11-12-Kotzendes-Einhorn

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …  

WER SUCHET, DER FINDET…

MOIN MOIN

Mittwoch, 16.September 2015 (Nachtrag)
DIE N.S.A. LÄASST GRÜSSEN???
Nix da!!!
Zumindest kann von so etwas in keiiiinster Weise eine Rede sein, solange ein guter Freund von mir, den viele von euch vielleicht kennen, das ihm auf mein Geheiß hin zugesandte STELLEN-Angebot unserer Freunde von der Abteilung HORCH UND GUCK von jenseits des Atlantiks annimmt, den Job auch antritt und so den böööösen Wiesel-Bläser Eduard Schneemann vergessen lässt!!!
2915-11-01-ANGRY-SMILEY
Es passiert mir ECHT NICHT MIT ABSICHT, das ich, vorwiegend,aber nicht nur, von eher jungen Nutzniessern meiner Umgebung immer wieder mal etwas aufschnappe, von dem deren Erziehungs- oder zumindest Betreuungs-Berechtigte jederzeit behaupten würden, das das trotz ihrer Abwesenheit so nicht passiert und so niieee gesagt worden sei.
DIESES Mal saß ich, wie in letzter Zeit desöfteren, das leidlich gute Wetter ausnutzend auf einer der Metallgitter-Bänke, die den „Wanderweg“ säumen, der die „Deich“ um den SPIELPLATZ in unserer „Ortsmitte“ hier unregelmäßig umkreist, als plötzlich eine KLEINE Gruppe laut wie eine große schnatternd eine Invasion des des SCHAUKEL-Areals begann. Klar waren sie von MEINER Warte aus noch Kinder und manch Berliner Prominenz sähe selbst die noch eher als „Neugeborene“, aber von der eigentlichen Zielgruppe der Schaukeln und der großen „Sandkiste“ mit Klettergerüst begannen sie sich altersmäßig bereits deutlich zu entfernen.   
Naja, seis drum, es ist ja auch nicht unbedingt etwas dagegen einzuwenden, solange sie die Standard-Klientel nicht verdrängen oder deren Spielmöglichkeiten durch Beschädigungen, „Optimierungen“ wie etwa das Aufrollen der Schaukeln oder BRAND-Anschlägen auf Papierkörbe oder zuuuufällig herumstehende Bürostühle be- oder ver-hindern…..    
Kurz gesagt, während wir, als ein Großteil der Angehörigen meiner DSCHENERÄISCHEN, in dem Alter und bei solchen Zusammenkünften meist noch untereinander ausmachten, wer denn nun Räuber und wer Gendarm und wer einen Cowboay oder einen Indianer spielen sollte und uns sorgenvolle Gedanken darüber machten, ob unser Taschengeld noch für diese roten Knallpatronen-Bändchen, die man so herrrrlich mit den Fingernägeln zünden konnte, ausreicht, drehten sich bei den Junior-Terroristen von heute die Gesprächsthemen hauuuptsächlich um ihre H.A.N.D.Y.S…….   
2915-11-01-HANDY-Krankheit
Einer von ihnen tat sich da besonders hervor, weil schon die Akkustik ausreichte, um mitzubekommen, wie fast platzend vor stolz seinen Kumpelz sein neues Telefon unter die jeweilige Nase hielt. O-Ton:““Cool, was? Da habe ich von meinem Bruder. Der braucht es nämlich nicht mehr, weil er ein I-PHONE 5 GEFUNDEN hat…….““
Einmal ganz abgesehen davon, das selbst ein Eierfoon 1 oder 2 noch einen EIGENTÜMER haben dürfte, der es vermißt, das es ein 5er selbst KAPUTT, also im denkbar SCHLECHTESTEN „Zustand“, kaum für unter HUNDERT Euronen zu KAUFEN gibt, was den Trennungs-Schmerz des Eigentümers noch vergrößern dürfte und das das einfache „FINDEN“ eines solchen Gerätes ungefähr so wahrscheinlich ist wie eine Inavasion außerirdischer reptiloider Chemtrail-Sprüher, die sich mit den Nazis aus der hohlen Birne..ähm…Erde zoffen wollen, woraufhin sie mit einem Bombenhagel aus angebissen Apfel-Telefonen zurückgeschlagen werden, ist das FUND-UNTERSCHLAGUNG, wenn nicht gar DIEBSTAHL (oder beides) und auf jeden Fall STRAFBAR…!    
2915-11-01-CHAIN-GANG-Kinder
Und auch wenn ich an dieser Stelle jetzt nicht auch noch über die deutsche Weichspül-Justiz, deren Richter allzuoft reeeegelmäßig zum ORTHOPÄDEN müssen, da ihnen der ERHOBENE ZEIGEFINGER klemmt, schreiben will, weil das diesen einen Eintrag zu einer drei-teiligen BUCH-REIHE aufblasen würde, musste ich sofort an einen Bekannten aus meinem „Abnehm-Kurs“ denken. Der nämlich brachte es, ausgehend von seinem „ersten“ Telefon, fertig, gleich ZWEIII MAL ein jeweils höher-wertiges IPhone zu „FINDEN“ und natürlich zu behalten, wobei er „sein“ erstes Eierfoon nach kurzer Zeit auch noch VERKAUFTE, um sich vom dem Geld auuuuusgerechnet ein (neues) HUAWEI zu holen!!! Damit hätten wir, soferrrn auch nur ein Körnchen WAHRHEIT daran sein sollte 2-fache FUND-UNTERSCHLAGUNG, 2-fachen DIEBSTAHL uuuund nicht zuletzt HEHLEREI, was nicht nur ich ihm mehrfach begreiflich zu machen versuchte, aber an ihm abzuperlen schien wie an TEFLON-MERKEL…   
2915-11-01-Teflon-MERKEL
Alllso ICH für meinen Teil gehe jetzt erstmal die GELD-KASSETTE suchen, die ich einstmals bei der Arbeit für die Stadtgärtnerei Geesthacht in einem STRASSENGRABEN am Ortsausgang in Richtung Bergedorf fand, die sich als Teil des Diebesgutes von einem EINBRUCH in ein Haus in meiner Heimat-Straße herausstellte und die mir trotz der darin enthaltenen Sparbücher im Wert von EINIGEN TAUSEND Deemark einen „Finderlohn“ von gerade einmal ZWANZIG DM und einen weichwarmschwammigen Händedruck einbrachte…..
(P.S. = Aktuelle Regelung = bis 500 €: 5 % des Wertes, über 500 €: 25 € (5 % von 500 €) plus 3 % von dem über 500 € hinausgehenden Wert)
2915-11-01-ONKEL-DAGOBERT-Geldbad

STAY TUNED

Etwas AKTUELLES verpasst??? Na dann einfach unten weiterlesen …