CAPTAIN CHAOS und der fliegende Holländer

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
(
Dienstag, 11.Oktober 2016 )

Mann, Mann, mann, heute ist echt mal wieder einer „dieser“ Tage….   https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/e055.gif
Während ich schon morgens wieder meine mittlerweile bekannten Probleme im Kopf hin und her wälzte, hätte ich beiiiinahe VERGESSEN, das ich doch heute „hohen“ Besuch erwartete! Also stürzte ich mich in das, was ich naturgemäß lieber annndere machen lassen würde, Hauuuussss-Arbeit. Kauuuum zu glauben, was man so alles schaffen kann, wenn weeeder etwas „ansehnliches“ in der Glotze kommt, noch eine „Alternative“ zur Verfügung steht…   
Ich schaffte es sogaaar, nachdem ich zumindest GLAUBTE, mein Besuch würde vom IST-Zustand meiner Wohn-Höhle NICHT gleich wieder in den Rückwärtsgang getrieben, bei meinem Stamm-ALTI die Regale „leer zu kaufen“ und damit meine vor-letzten Kröten loszuwerden, um seiner Lordschaft ein exquisites MENÜ A LA DOSÄ kredenzen und ihn zumindest AUREICHEND mit den Krönungen norddeutscher Brauerei-Kultur versorgen zu können. Kaum das bis kurz vor 17 Uhr alles soweit verstaut war, knatterte es vor meinem Küchen-Fenster vernehmlich und seine Hoheit Carsten der Erste aus dem Hause Nettlingen war endlich angekommen…   
2016-10-11-KÖNIGCASI
Das Knattern war sogar so LAUT gewesen, das es mich sofort an mein altes Mofa während meiner Lehr-Zeit in Neumünster erinnerte. Diesem Teil, das mich ja auch zu dem legendääären Autokino-Besuch getragen hatte, fiel es nämlich eines fühen morgens auf dem Weg zur Berufsschule ein, seinen Auspuff zu VERLIEREN, woraufhin es das Fahrgeräusch eines russischen Kampfpanzers entwickelte, auf einer hohen Brücke über Bahngleise eine PERFEKTE Gelegenheit zur Großbereichs-Beschallung“. Und tatsächlich berichtete Carsten mir von einem seeeehr ähnlichen Problem. Die folgende Werkstatt-Suche konnte ich mit den mir bereits bekannten Adressen und Telefonnummern sehr gut abkürzen, und tatsächlich fand sich schon nach wenigen Minuten ein Schrauber, der sich gleich Morgen früh des „südländischen Patienten“ annehmen will.    
Da wir aber ja beide Morgen so „einiges vorhaben“, konnten wir es längst nicht so „krachen“ lassen, wie ich es mir vor Tagen noch im Geiste ausgemalt hatte, und nur diesem Umstand ist zu verdanken, das ich mich mit diesen letzten Worten noch einigermaßen fehlerfrei vom Tag verabschieden kann.
Also dann, GUTS NÄCHTLE ALLERSEITS…!!!    🙂

P.S. = Achjaaaa …….. damit es hier nicht noch zu falschen Schlußfolgerungen und eventuell zu Beschwerden kommt, möchte ich noch klarstellen, das es sich bei seiner hoheitlichen Schnell-Rollerigkeit NICHT um einen nieder-ländischen „Käse-Schubser“ handelte, sondern um einen nied-rigen Sachsen mit der Tendenz zum „adoptierten“ BAYERN…     😛
2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

Tag der nichtfamiliären Einheit

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
(
Montag, 03. Oktober 2016 )
Eiiiigentlich hatte ich ja beabsichtigt, aus den heutigen Stunden einen „“Tag der gummibärischen Herumliegerei““ und das nicht nur wegen der kürzlichen „kleinen Differenzen“. Höflich ausgedrückt ist die heideparksche Preisgestaltung duuuurchaus verbesserungswürdig. 45 TEURONEN (!!!) machen selbst bei der Anzahl an Fahrgeschäften nicht viel SINN, wenn man einerseits bei den beliebtestens schier E.W.I.G lang anstehen muss und man andererseits vieles aus gesundheitlichen Gründne nicht nutzen kann, ganz zu schweigen davon, mit einem großen Grad an Wahrscheinlichkeit auch die Anreise SELBST „stemmen“ zu müssen. Ganz kurz dachte ich tatsächlich daran, alles noch verfügbare Geld „über Bord zu werfen“ und die vielen, sonst nur mit dem Firmanwagen zurückgelegten Kilometer, meinem Schätzchen aufzubürden, um unter den anderen wenigstens ein paaar FREUNDLICHE Gesichter zu sehen, doch da war ja auch noch die Gefahr eines COLUMBINE-ähnlichen Verkommnisses…   
Naja, die Voraussetzungen für eine Faultime-Session waren günstig, sonniges Wetter mit nicht allzu vielen (großen) Wölkchen und ettttwas KÜHL. Doch mein TELEFON hatte leiiider etwas dagegen. King Daddy hatte nämlich die Idee, das ein Stück seines Thronsaales neu zu TAPEZIEREN und gewisse Teile seines Mobiliars entsprechend dem neuen königlichen Fänk Schui umzugruppieren. Da sich dann Material-VER-sorgung, Verschönerung und abschließende Reste-ENT-sorgung WIDER Erwarten seeeehr kurzfristig realisieren ließen, war das Möbel-Halma tatsächlich die SCHWERSTE Aktion des Tages und erst beendet, als die Sonne es sich schon fast am Horizont bequem gemacht hatte. Ich billlllde mir sogar ein, kurz vor Erreichen der Escheburger Abzweigung „unseren“ Toyota an mir vorbeiflitzen gesehn zu haben……

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

MARA-TONN MÄÄN… :-)

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
(
Sontag, 02. Oktober 2016 )
Jajaaaaa…ich weiß, ich bin nicht gerade das, was man einen EXTREMSPORTLER nennen könnte, doch auch ich habe so meine „Qualitäten“, und auch was für M.I.C.H so alles extrem ist, können sich all die „Normalos“ nur schwer vorstellen…   
In diesem Fall geht es darum, das es mich heute mal wieder zum großen FLOH-Markt auf dem Gelände des IKEA-Möbelmarktes Moorfleet zog. Dort HOFFTE ich, meine bekanntermaßen eher bescheidenen „Klamottensammlung“ auf leistbare Weise Zuwachs verschaffen zu können. Doch während meine aktuellen Schuhsohlen ABNAHMEN (ich vielleicht auch ein wenig…) und sich meine Suche gefühlt ins Unendliche dehnte, war DAS EINZIGE, was ich fand, ein Kaffee-VERKAUFS-Wagen, dessen Design aus mir noch immer unbekannten Gründen meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatte…   
Und während ich, entgegen füherer Besuche, heute kein einziges bekanntes Gesicht entdecken konnte, überraschte mich die weibliche Tresenkraft des (mit entprechender Maschine und passenden BILDERN ausgestatteten) KAFFEE-Wagens mit der Äußerung „“Kaffee? Gibts hier nicht!““ Noch ehe ich sie überrascht auf ihr für diesen „besonderen“ Fall dann eher MIST-verständliches Wagen-Design ansprechen konnte, hörte ich von ihr ein halb genuscheltes „“Fragen sie doch bei dem da drüben…““, während sie mit (vielleicht gerade erst?) lackierten Nagelfingern auf einen „eine halbe Weltreise“ entfernten Wagen wies, an dem ich schon aus der Entfernung Vorbereitungen für eine, für diese Uhrzeit noch verfrühte, ABREISE erkennen konnte…   
2016-10-02-ABHAUEN
Damit war auch diese „Möglichkeit“, den ohnehin mageren Bestand meiner Brieftasche zu REDUZIEREN, dafür aber den bereits Mager-SUCHT leidenden Koffeei-Pegel zu ERHÖHEN, passee. Und auch wenn viele von euch es für schier UNMÖGLICH halten, war ich zu dem Zeitpunkt bereits selbst für den Genuss eines Crepe oder ähnlichen Süßkrams zu schlapp. Sekunden vor Verlassen des Geländes flammte noch einmal kurz Hoffnung auf, als ich an einem kleinen Stand am Rand einen Stapel blauer Jeanshosen entdeckte. Da meine „Arbeits“-Hose immer drängender nach einem FLICKEN verlangt, beugte ich die schmerzenden Bandscheiben noch einmal und wühlte mich durch den (kleinen) Stapel, VERGEBENS. Sämtliche Hosen schienen ehemals KLEINKINDERN gehört zu haben, aus einem Container entwendet worden zu sein und hätten nicht einmal bei Ignorieren vorhandener Nähte GENÜGEND große Stoffstücke ergeben!   
Wenigstens mein Helferlein hat sich ein weiteres Mal als beim Nachhause-Transportieren als zuverlässig erwiesen. Hätte mein Drahtesel dafür herhalten müssen, wäre ich wahrscheinlich irgendwann mitten wärend der Fahrt vor Erschöpfuing umgekippt und hätte in einem schwer einsehbaren Graben mein letztes Lebensfünkchen ausgehaucht. Aber auch ohne dieses Wörst-Kääs-Szenario deutet sich bereit ein ganzes Rudel Muskel-Katzen an. Ob ich es wohl noch schaffe, vor dem drohenden KOMA ein klein bischen was zu ESSEN…???    
2016-10-02-HUNGER
Nachtrag vom 03. Oktober 2016 =
Das mit dem Essen habe ich geraaaade noch so (äähhmmm…) hinbekommen. Kurz danach jedoch gingen vor dem optischen Unterhaltungs-Apparat bei mir „die Lampen“ aus. Die weiterhin von ihm ausgehenden Töne brachten mich erst dann wieder ins Reich der Lebenden, als es vor dem Wohnzimmer-Fenster bereits langsam wieder hell zu werden begann…      
2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

FIT WIE EIN (alter) TURNSCHUH … :-)

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
(
Sonntag, 25.September 2016 )
ES heisst ja, das man Kinder, wenn überhaupt, nicht kurzfristig sondern UNMITTELBAR nach jedem ihrer Verbreechen bestrafen sollte, damit sie in Zukunft nicht zu diktatorischen Tyrannen oder sonstigen RTL-Opfern werden, doch bei sich selbst braucht man da ja nicht sooooo genau zu sein…      🙂
Ihr könnt euch ja denken, das mein kürzlich so EXPLOSIV gestiegener Adrenalin-Pegel sich nicht so schnell verflüchtigt, also kam es mir dann doch ganz gut gelegen, das eine Bekannte mich im Rahmen des dortigen „Event-Tages“ zum AQUA-FIT-MARATHON in „unserem“ alten Fitneß-Studio in Barmbek eingeladen hatte. Klaaaar ist das Training I.M. Wasser leichter als draußen, aber wenn es dann anstatt wie üblich einer gleich ZWEI STUNDEN dauert und sich lediglich die sich selbst als Trainer bezeichnenden EINPEITSCHER wie auf einer römischen Straf-Galeere abwechseln dürfen, dann kommt man sogar unnnnter Wasser INS SCHWITZEN…!!! 🙂
2016-09-25-FIT-IM-WASSER
Im Gegensatzu zu den meisten anderen hatte ich dank meines Pegels genug „getankt“ und fühlte mich beim Gang zur Dusche regelrecht erfrischt und bereit für die Rückfahrt nach Horn mit meinem Drahtesel, doch als meine Bekannte und ich das Wohlfühl-Klima der Muckibude verließen, verließ meine Gehwerkzeuge wiederum zumindest kurzzeitig die Motivation, mich weiterhin zu tragen und die Abneigung, es sich mit mir auf der harten Treppe „bequem“ zu machen…uffff…   

Nach zähen Verhandlungen mit dem eigenen Kreislauf und einer (NICHT von mir) konsumierten ZIGARETTE reichte Hydraulik-Druck bereits wieder für den Weg zum buchstäblichen Auftanken im Starbucks-Cafe um die Ecke, von wo aus wir IN ALLER RUHE die äuuuusserst interessanten Bewegungen auf einer von Hamburgs Hauptverkehrsstraßen studieren konnten, bevor es mich strampelönderweise Richtung Innenstadt ins „ferne“ St.Georg zog. Ich hatte noch eine weitere Koffein-Verkostungs-Verabredung mit einer dort lebenden Tante, bei der ich ihr natürlich auuuusführlich von meinen aktuellen Abenteuern berichtete.
https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/liebe/a058.gif
2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

RTL auf dem Weg zur WELTHERRSCHAFT…!!!

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
(
Donnerstag, 15. September 2016 )
Es klingt nahezu un-glauuuublich, aber der Balla-Balla-Besoffene, der erst in eine Fahrschule eingebrochen war und es sich nach dem Durchwühlen der Einrichtung auf einem Sofa ZUM SCHLAFEN bequem gemacht hatte und der dadurch jaaaahreland die Hit-Listen als DÜMMSTER ALLER EINBRECHER angeführt hatte, wurde tatsächlich vom, Thron gestoßen !
Neu auf dem „Stuhl aller Stühle“ sind GLEICH ZWEI exzessiv Asi-TV-konsumierende SEHR-Spätpubertierende Intelligenz-Verweigerer im Alter von 17 und 21 Jahren aus dem benachbarten Billstedt. Diese beiden Aushänge-Schilder des maroden Bildungssystems kamen, möglicherweise im KIFFER-Rausch, in der Montags-Nacht auf die grandiooooose Idee, in einen Kiosk an der Steinfeldstraße einzubrechen. Mangels auch nur annnnähernd richtiger Werkzeuge wollten sie das MIT DEN FÄUSTEN (und OHNE Handschuhe!) bewerkstelligen, was natürlich TIEFE SCHNITTWUNDEN (auch an den BEINEN!) und kräftigen BLUT-VERLUST zur Folge hatte…  https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/boese/a082.gif
2016-09-15-BLUTVERLUST

Als die beiden Deppen das endlich BEMERKTEN, stolper-„flüchteten“ sie mir ihrer Beute, mehr oder weniger gut gefüllten SÜSSIGKEITEN-GLÄSERN. Doch schon nach wenigen hundert Metern kamen sie zu der un-erwarteten Erkenntnis, das es doch vielleiiiicht besser wäre, einen NOTARZT-WAGEN zu rufen, bei dessen Ankunft sie auch noch behaupteten, ÜBERFALLEN worden zu sein! Dabei hatten sie NATÜRLICH nicht bedacht, das in so einem Fall auch die POLIZEI gerufen wird, die sich mit gleich ACHT STREIFENWAGEN auf die Suche nach den „Tätern“ machte und dabei schnell auf den aufgebrochenen Kiosk und die Blutspuren stieß, die sie zurück zu den BONBON-BLÖDIS führten, bei denen sogleich die Handschellen über den frischen Verbänden klickten. Auuuch wenn das bei unseren straf-VERWEIGERNDEN Richtern nicht gerade besonders wahrscheinlich ist, würden die beiden Karussel-Bremser in spe im Knast beim Papiertüten-Kleben WENIGSTENS ETTTWAS LERNEN… 🙂
„“Richter Schill, übernehmen sie!““   https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif
2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

PLANET DER SCHWANZWEDLER !

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
( Samstag, 10.September 2016 )
Neiiiiin, lieber aufgeregte Zweibeiner, es geht hier (dieses Mal) NICHT um die MÄNNER ( zu denen ich mich ja ebenfalls zähle) …    
Wie man seit kurzem erleben kann, sind die Freibäder mittlerweile WIE AUSGESTORBEN. Doch liegt das nicht nur an der durch die Wetterlage geschrumpften „Männlichkeit“ der üblichen Poser-Pumuckls, sondern daran, das es sich für die Betreiber der öffentlichen (Schwimm-)Bedürfnis- Anstalten finanziell nicht mehr lohnt, die paar Wassersüchtigen zu verwöhnen. Als kleines ABSCHIEDS-Geschenk für dieses Jahr durfte die übrig gebliebene und nicht weiter gefilterte Geronten- und Kinder-„Suppe“ in einigen Flüssigkeits-Austausch-Anstalten heute von DES MENSCHEN BESTEM FREUND (und ein paar ganz „Harten“) zu Ende „verwürzt“ werden…

2016-09-10-HUNDESUPPE
Ich selbst hatte mich wegen der recht erträglichen Sonneneinstrahlung zwar anfangs auch mit-„marinieren“ wollen, dann aber doch den Willy eingezogen und mich DEKORATIV in einer „Ecke“positioniert, was schließlich irgendwann auch den Linsen von ein paar Kameraschwenkern auffiel. Ich bin gespannt, ob ihr mich findet…
Aaaapropros Kameraschwenker, bei denen handelte es sich ja nicht ausschließlich um semi-professionelle Youtuberistas, sondern tatsächlich auch hier und da um Leute, die sich ihr karges Brot damit verdienen. Bei DENEN war ich mir jedoch nicht in JEDEM Fall sicher, ob die wegen der titel-gebenden Fellträger oder wegen des einen oder auch anderen nicht GÄNZLICH unbekannten Zweibeiner-Gesichtes gekommen waren. Diiieee hätte ich aber auch so bemerkt, von „MEINEN“ NEUFI-FREUNDEN war jedoch weit und breit nichts zu sehen, schaaadeeee ! Aber Xara hätte sich TROTZDEM gefreut, wenn sie dabei hätte sein können… 🙂


2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

KOMA ist nicht gleich KOMA

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
( Mittwoch, 31.August 2016 )

Zu dieser Erkenntnis ist man, glaube ich, nicht erst seit dem bekannten Medizin-Thriller vom „Dinosaurier-Erfinder“ MICHAEL CHRICHTON (Link…) aus dem Jahre 1978 gekommen. Wie man nämlich gerade so aus den Redaktions-Räumen der HAMBURGER MORGENPOST hört, ist der für die NEUIGKEITEN zuständige Redakteur nach jahrzeeehntelangem „Todes-Schlaf“ vor seinem Kaffeebecher wieder erwacht, hat sich umgehend an sein früheres Aufgabengebiet herangemacht und EINE SENSATION „herausgehauen“!
Zu lesen stand da nämlich ein aufsehen-erregendes Urteil der Oberlandesgerichtes Dusseldoof, in dem es um einen Autofahrer ging, der aaaabsolut nicht hatte einsehen wollen, das man jemandem DEN FÜHRERSCHEIN ABNIMMT, der sich mit mehr als 50 Kmh Geschwindigkeits-ÜBERSCHREITUNG blitzen lässt. Als „Grund“ für seinen Tiefflug hatte der Möchtegern-Notarzt seinerzeit nämlich angegeben, seinen IM KOMA liegenden WELLENSITTICH so schnell wie möglich zur nächsten Tierklinik bringen zu wollen. Warum der junge Mann wegen dieser Angabe nicht zusätzlich zu seiner Strafe noch einen Aufenthalt in einem regionalen Gummizellen-Hotel geschenkt bekommen hat, wird wohl auf ewig eines der Mysterien deutscher Justizgeschichte bleiben…    🙂
2016-08-31-Wellensittich
Das war es aber noch nicht. Hinterfragt man nämlich diese Nachricht, nachdem man ihrer ansichtig geworden ist, bei DOKTOR GUUGEL, findet man schnell heraus, das es mit DER NEUIGKEIT gar nicht einmal so weit her ist, handelt es sich bei dem Urteil doch um eines aus dem Jahre 19-HUNDERT-NEUNZIG !!!
Also soooooooo lange habe SELBST ICH noch niiiieee geschlafen…   
2016-08-31-COMA

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

Schlechtes Wetter macht schlechte Augen ( oder so ähnlich )

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
( Montag, 29. August 2016 )

Nach der Wetterlage der letzten Tage hatte ich beinahe schon ständig NEBEL VOR DEN AUGEN. So war es dann auch nicht gerade verwunderlich, das ich mir beim Anblick eines Fotos, das mir ein Verwandter aus dem fernen Asien über die MOTZ-EPP geschickt hat, immer wieder und immer intensiver DIE AUGEN REIBEN musste, denn ich konnnnte einfach „“Nix““ erkennen …   
Wie sieht es denn damit bei EUCH aus … ??? 🙂
2016-08-29-BAD-EYES-SHIRT

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

Plutooonic Titaaaanic…la la la

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
(
Samstag, 27. August 2016 )

Woooow, heute fühle ich mich glatt mal wieder, als könnte ich Bäume ausreissen, und das, wo es heute doch mal wieder ziiiiemlich WARM ist…   🙂
Man saaagt ja, die Menschen würden aus ihrern FEHLERN lernen, doch was habe ich aus dem „Welt“-UNTERGANG von neulich gelernt? Das man Handys nicht ins Wasser taucht? Oder das man etwas immer und immer wieder neu VERSUCHEN sollte……???   🙂
2016-08-19-BUETT-Boot-Untergang (2)
Naaaaaja, eines weiss ich auf jeden Fall, nämlich das Mörtelkästen nur nach drei Seiten hin WASSERDICHT sind . Doch soooo schnell lässt sich ein  ECHTER HANDWERKER ja nicht (komplett) entmutigen. Als Altenative hatte ich bereits vor längerer Zeit angedacht, die Schwimmfähigkeit eines LKW- REIFENS, bzw. die des Schlauches darin, auszutesten. Sicher, in meiner Jugend waren die generell die Schlauchboote des „kleinen Mannes“, aber damals war ich ja auch noch nicht so „viel ich“…   
Und obwooohl das Ganze ich ähnlichen Dimensionen wie die vorherige Konstruktion „geplant“ war, schnappte ich mir heute NUR EINEN Schlauch aus  meinem Fundus, packte ihn mitsamt der (kleinen) Handpumpe aufs Trittbrett und rollerte gen Bootsteg Jarrestraße, wo ich erst einmal bei einer  Hopfenkaltschale mit meinem Kameramann vor-verschnaufen MUSSTE. Musste deswegen, weil die Pumpe ja wie gesagt KLEIN ist und kaum das Hub-Volumen  einer kleinen Coladose hat (!) Dementsprechend dauuuerte das Aufpumpen auch ein Weilchen, dankständig wechselnder Arm-Benutzung aber „nur“ eine  HALBE STUNDE…     😦
2016-08-27-LKW-SCHWIMM-SCHLAUCH2
In der „Next Generation“ sind natürlich (mindestens) 2 Schläuche und hölzerne „Aufbauten“ vorgesehen, was die Vorbereitung auf etwa ANDERTHALB  STUNDEN aufblasen wird, die „Nachbearbeitung“ auf nicht VIEL weniger,aber auch dafür fällt mir schon noch irgendwann etwas ein. Der Aufbau war  natüüürlich auch nicht „alles“. Das ZUWASSERLASSEN und die dafür PASSENDE Stelle sind auch ziemlich wichtig! Der Boots-Steg ist natürlich für  die meisten die ERSTE WAHL, doch erwies gerade dieser sich aufgrund von Niedrigwasser, geringer Bauhöhe und einer meinerseitigen Beweglichkeit  wie ein Betonfundament als ein weeenig ungeeignet…
Doch hatte mein Kamera-Diener längst eine viel bessere Stelle ausgeguckt, ein etwas versteckt liegendes Stück Uferbereich, das auf recht breiter  Fläche kaum knietief war und so das Ein- und Aussteigen sehr erleichterte. Damit war ich kaum noch zu bremsen, und mein Handyhalter kam mit dem  Filmen kaum hinterher, und auch wennnn die Kontruktion von der Form her eher das Im-Kreis-Fahren favorisiert, kam ich auch geradeaus GUT VORAN  und gab alles in Allem ein recht „sportliches“ Bild ab, was selbst „herkömmliche“ Bootsfahrer zu schätzen wussten und auch die WASSER-SCHUPOS  niccchhht zum Einschreiten verleitete…
2016-08-27-LKW-SCHWIMM-SCHLAUCH-Polizei
Ich war bei der „Nachbesprechung“ auf dem Bootssteg schon längst wieder beim Zusammenpacken, als es doch nochmal SPANNEND wurde. Eine junge  schwarze Labrador Hündin samt menschlichen Anhang in einem großen Kanu war einfach sooo Wasser-begeistert, das sie auf Höhe des Steges nicht  mehr an sich halten konnte, ins Wasser sprang und VERSUCHTE, ums Kanu herum zu spaddeln. PROBLEEEM dabei war eben nur, das sie immer noch ihre Leine am Halsband hatte und somit keine weiten Strecken zurücklegen konnte. Dassss wiederum nachm eine ältere (und echt blonde!) BLONDINE zum Anlass, sofort wild herum zu SCHREIEN und dabei die Worte „Dumm“ , „Blöd“ „Tierquäler“ „Polizei“ und „Euch sollte man…“ nahezu EXZESSIV benutzte, obwohl die Hündin trotz der Leine keinerlei Probleme hatte und so GLÜCKLICH war wie lange nicht…! 🙂
2016-08-27-LKW-SCHWIMM-LABRADOR
Als die mütterliche Seite des Familienvorstandes, vom Geschrei abgelenkt, die Hündin ENDLICH von der Leine befreit hatte, schwamm „Peanuts“ schnuuurstracks auf mich zu, ließ sich freudig zappelnd von mir „auffischen“ und sprang anschließend wild schwanzwedelnd und Wasser verteilend auf dem Bootssteg hin und her, zumindest soooo lange, bis die Familie angelegt und sie wieder ins Boot geholt hatte, denn der leider nicht zu ignorierende Bootsverleih war noch ein paaaaar Meter entfernt. Und eines ist zumindest FÜR MICH sicher, das bei alldem entstandene Bild-Material kannnnnn ich in meinem Freundeskreis einfach NICHT UNGETEILT lassen !!!

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

Habt ihr VIELLEICHT DOCH etwas verpasst … ??????  

Plutonicworld-Neugier-Naechster-Eintrag-C     Plutonicworld-Archiv-C.-2016     Plutonicworld-Rueckwaerts-zum-letzten-Eintrag-D

ARCHIV 2015 – – – ARCHIV 2014 – – – ARCHIV 2013 – – – ARCHIV 2012

Und wenn euch das immer NOCH NICHT reicht, dann fangt doch, falls ihr nicht ohnehin von da gekommen seid, auf der STARTSEITE (LINK) an oder klickt auf einen der weiteren ARCHIV-Links ganz unten auf dieser Seite… Smilie Kommunikation

Hätte ich Zuhause bleiben sollen…???

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
( Sonntag, 7.August 2016 )
Eiiiigentlich war für heute im Hamburger STADTPARK ja eeeendlich mal wieder ein Treffen der „Breitschultrigen“ angesetzt. Grillen wie letztes Mal war aber für heute NICHT angedacht, auch weil viele von uns mittlerweile das 1-Miniwürstchen-Syndrom haben und das Gegrille nicht mehr wirklich geniessen können. Allerdings hatten die Zusagen per Gesichtsbuch in den letzten paar Tagen aus unerklärlichen Gründen rapide abgenommen und ließen nurmehr auf eine „Kleingruppe“ schließen. Dennnnnoch wollte ich ein wenig „Sportlichkeit“ zur Schau stellen und zumindest eine gewisse Strecke weit MIT DEM FAHRRAD anreisen. Doch, wie sollte es auch anders sein, BEIDE Reifen des erst kürzlch wieder aufgemöppelten Drahtesels waren nicht nur lust-, sondern auch LUFT-LOS, und meine ebenfalls zeitnah gekaufte Luftpumpe löste sich nach den ersten Stößen IN IHRE BESTANDTEILE auf…   a122
2016-08-07-luftpumpe-kaputt
Alllso musste mein Image eben auf dem Status Quo verharren und ich mein Benzinpferdchen satteln, um schlielich mit leiiichter Verspätung aufbrechen zu können. Das Treffen war da schon an die U-Bahn-Station Borgweg „zurück“ verlegt worden. Wirklich rosig wurde meine Laune auch nicht gerade, als mein Lenker mich vor Ort beim Aufbocken daran erinnerte, das ich doch eigentlch lääängst das bereits gekaufte NEUE KUGELLAGER hätte einbauen sollen ! Naja, zumindest war ich ab da so etwas wie „der Hahn im Korb“, denn ausser mir hatten sich nur ZWEI FRAUEN zum zum „allgemeinen“ Wiedersehen eingefunden…   https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/c010.gif
Und obwooohl wir  bei KAFFEE OHNE KUCHEN noch eine ganze Weile auf eventuellen Nachzug warteten, „wollte“ aus dem Trio einfach kein Quartett werden ! Die Idee zum Parkspaziergang war begraben , die, den HAMBURGER DOM zu besuchen, war hingegen geboren worden. Natüüürlich war die Damenmannschaft SCHNELLER und „musste“ auf mich warten, denn während diiee bequem in der Bahn sitzend nur ein paar wenige Stationen hinter sich zu bringen hatten, fanden die Hamburger Verkehrs-Verplanten es gannnz lustig, mir eine TOUR DE BAUSTELLE  aufzuzwingen, gaaaanz „toll“. Mein gequältes Sitzfleisch bereitet bereits eine Klage vor…!!!   🙂
2016-08-07-klage-vor-gericht
Auf dem Dom selbst schafften wir drei es tatsäcchhlich, eine KOMPLETTE RUNDE um das ganze Areal zu drehen, ooohne unsere mühsam ergaunerten Millionen in irgendwelche „Fahrgeschäfte zu inverstieren. Einmal ganz abgesehen davon, das es hier und da wegen zu großer Persönlichkeit ein gewisses Platzproblem hätte geben KÖNNEN, waren die meisten Anlagen für mich nicht sonderlich interessant, und die, die es waren verursachten schon beim Betrachten ein leichtes Gefühl des „Wiederkäuens“. Ich will es einmal so ausdrücken; WENN ich herum-gewirbelt werden und dabei den Wunsch verspüren wollllte, vorzeitig ZU STERBEN, würde ich mit mit einem absichtlich falsch gepackten Fallschirm aus einem Flugzeug springen…!!!   https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/k046.gif
2016-08-07-jahrmarkt-kotz-maschinen
Wir „trösteten“ uns, sofern überhaupt erforderlich, mit diesem bekannten „Getränk“, das aus Chemiefarbe, Aromastoffen und Eis-Matsch besteht und mit CHAMPIGNONS IN KNOBISOSSE, trotzdem beides lecker ! Ich kann ja nicht für die anderen sprechen, aber zumindest bei bzw. IN MIR begannen bereits nach relativ kurzer Zeit Kaffee, Kühl-Akku-Reste und „ertränkte“ Pilze darüber zu diskutieren, wer WELCHEN AUSGANG nimmt. Da traf es sich doch perfekt, das wir zum Zeitpunkt hörbaren Gurgelns bereits wieder  den Ausgangspunkt an der U-Bahn erreicht hatten. Demensprechend kurz waren die Verabschiedung und meine „Rennstrecke“ zum Benzinpferdchen. Endlich wieder Abgase produzierend konnte ich per Fahrtwind von oben ausreichenden „Gegendruck“ aufbauen, während mich der Anpressdruck der Sitzbank von unten her abdichtete. Aufs letzte ATÜ erreichte ich unter leiiichter Beugung von ein paar Verkehrsregeln unsere Haustür und mit SCHWERRRSTER Konzentration meine wohnungseigene Keramikabteilung. Später hätte diese Sitzung echt nicht stattfinden dürfen ! Mittlerweile geht es mir zumindest wieder MITTEL-prächtig, und ich denke bereits darüber nach, was ich als nächstes zu mir nehmen könnte/dürfte/sollte…   smilie_sh_015.gif 
2016-08-07-schon-wieder-hungrig
2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

Habt ihr VIELLEICHT DOCH etwas verpasst … ??????
Na, dann schaut doch mal, WENN ich nicht schon da seid, von oben nach unten die HAUPT-SEITE (Link) durch, bis ihr auf das ROTE FELD „“Ältere Beiträge““ trefft und darauf KLICKEN könnt, gebt darunter in das Feld SUCHEN etwas ein, wenn ihr etwas „Spezielles“ sucht oder schaut ganz einfach noch ein Stück weiter unten ins ARCHIVSmilie Kommunikation