Tag der nichtfamiliären Einheit

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
(
Montag, 03. Oktober 2016 )
Eiiiigentlich hatte ich ja beabsichtigt, aus den heutigen Stunden einen „“Tag der gummibärischen Herumliegerei““ und das nicht nur wegen der kürzlichen „kleinen Differenzen“. Höflich ausgedrückt ist die heideparksche Preisgestaltung duuuurchaus verbesserungswürdig. 45 TEURONEN (!!!) machen selbst bei der Anzahl an Fahrgeschäften nicht viel SINN, wenn man einerseits bei den beliebtestens schier E.W.I.G lang anstehen muss und man andererseits vieles aus gesundheitlichen Gründne nicht nutzen kann, ganz zu schweigen davon, mit einem großen Grad an Wahrscheinlichkeit auch die Anreise SELBST „stemmen“ zu müssen. Ganz kurz dachte ich tatsächlich daran, alles noch verfügbare Geld „über Bord zu werfen“ und die vielen, sonst nur mit dem Firmanwagen zurückgelegten Kilometer, meinem Schätzchen aufzubürden, um unter den anderen wenigstens ein paaar FREUNDLICHE Gesichter zu sehen, doch da war ja auch noch die Gefahr eines COLUMBINE-ähnlichen Verkommnisses…   
Naja, die Voraussetzungen für eine Faultime-Session waren günstig, sonniges Wetter mit nicht allzu vielen (großen) Wölkchen und ettttwas KÜHL. Doch mein TELEFON hatte leiiider etwas dagegen. King Daddy hatte nämlich die Idee, das ein Stück seines Thronsaales neu zu TAPEZIEREN und gewisse Teile seines Mobiliars entsprechend dem neuen königlichen Fänk Schui umzugruppieren. Da sich dann Material-VER-sorgung, Verschönerung und abschließende Reste-ENT-sorgung WIDER Erwarten seeeehr kurzfristig realisieren ließen, war das Möbel-Halma tatsächlich die SCHWERSTE Aktion des Tages und erst beendet, als die Sonne es sich schon fast am Horizont bequem gemacht hatte. Ich billlllde mir sogar ein, kurz vor Erreichen der Escheburger Abzweigung „unseren“ Toyota an mir vorbeiflitzen gesehn zu haben……

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

DER GROSSE KNALL !

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
(
Dienstag, 20. September 2016 )
Booaaahh, das wollte ich nach meiner kleinen Abstinenz heute mal wieder GANZ ENTSPANNT so vor mich hin schreiben, und dann knallt es mal wieder ricchhhtiiicch…!
Kernpunkt des für manche scheinbar gigannnntischen Problemes ist, das die „bessere Hälfte“ von unserem SCHEFF sich mal wieder für ein paar Wochen verflüchtigen wird, wenn auch, zumindest dieses Mal, aus gesundheitlichen Gründen. Das nahmen ihre Nachkommen, die „freundlichen Damen von Eastwick“ zum Anlass, BESUCHS-ZEITEN für den Scheff zu vergeben, damit dieser so oft es geht Gesellschaft hat und nichts „Schlimmes anstellt“. Und wie es aus den Denkorganen dieser Fraktion eiiiinfach nicht herauszubekommen ist, ich bezweifle sogar, das körperliche Gewalt da etwas bewirken würde, haben ARBEITSSUCHENDE natüüürlich IMMER ZEIT (zu haben)!
2016-09-20-KEINE-ZEIT
Wie ich zu hören bekommen habe, sei es in meinem Fall ja sogar möglich, gleich MEHRERE TAGE am Stück den Gesellschafter zu geben, jedenfalls WENN es nach diesen … (zensiert) ginge. Ich hatte ja bereits ZUGESAGT, mich mit meinem Sachbearbeiter besprechen zu wollen, ob ich mehrere Tage am Stück abwesend sein dürfe und das ich ansonsten (natürlich) so oft nach Daddytown fahren würde, wie ich nur könne, doch anstatt abzuwarten, was ich denn bei MEINEM „Befehlshaber“ erreichen würde, liefen deren Äußerungen immer wieder nur auf totalen Unglauben und ein und DIESELBE FRAGE hinaus : „“Was hast du denn schon WIRKLICH zu tun??““…..   
Ich war da schon recht nahe an der KOTZ-GRENZE, und meine Haut begann bereit GRÜN zu werden. Als dann aber von der Vize-Queen auch noch das Statement kam „“Du BIST doch nur Larifari““, war es (ihr) puures Glück, das wir nicht so lasche SCHUSSWAFFEN-Gesetze haben wie in den Uuh, Ess und Ahh! Nicht das es mir bei der Äußerung, ich würde nur larifari REDEN (laut Duden= abwertend , sinnloses GESCHWÄTZ) meeehhhr als GEREICHT hätte, neiiin, ich B.I.N ja sogar Larifari !!!
2016-09-20-BLABLABLA
ALLES zu schreiben, was mir daraufhin, als mir mit lauutem Knall endültig der KRAGEN GEPLATZT war, wutentbrannt „entschlüpfte“, würde das hier jetzt ins „Unendliche“ ausweiten, zusammengefasst aber kann ich sagen, das ich mich AUSFÜHRLICH darüber ausließ, was ich von ihr, ihresgleichen und ihrer aller Verhalten in den letzten Jahren mir gegenüber hielt. Anschließend verließ ich mit der Ankündigung, für die, die VERNÜNFTIG mit mir reden wollten, trotzdem erreichbar zu sein, den Chatraum…    😦
2016-09-20-WEGRENNEN
Schön wäre es GEWESEN, wenn ich aus MEINER Familie mehr Unterstützung erhalten hätte, aber entweder aus falsch verstandener Rücksicht auf einen (real nicht wirklich existierenden) Familien-Frieden, aus einer Mirdochegal-Einstellung heraus oder aus einer Mischung von beiden kam zumindest in meiner Anwesenheit im extra für die Abstimmung untereinander eingerichteten CHAT-Raum nichts dergleichen. Schon damals, beim großen 50er-Geburtstag konnte ich mich nur mit GROSSER MÜHE davor zurückhalten, Lady Voldemort und ihren Dementorinnen INS GESICHT zu springen, als bei einem kleinen brüderlichen Gruppenfoto-Shooting von der Lady herself die für ihre Umgebung kauuum zu überhörende Äusserung kam, das ich dabei doch TOTAAAL SCHEISSE aussehen würde. Nuuur aus Rücksicht aufs Geburtstagskind unterließ ich es damals, meine Meinung LAUTSTARK kund zu tun, ganz egal, ob ich vom grössten Anteil der Anwesen fortan „geschnitten“ werden würde…   
Diese Rücksicht aber öffnete wiederum mehr oder weniger LEISE ausgesprochen Lästereien in meiner Anwesenheit bei darauf folgenden Zusammenkünften Tür und Tor, und ich GLAUBTE bereits, mir dadurch für alle FÄLLE ein „dickes Fell“ zugelegt zu haben, doch nach dem heutigen Tag glaube ich das wohl NIE WIEDER!!! Was aus den „Gesellschafts“-Besuchen, ganz besonders in Hinsicht auf mich, nun wird, kann ich noch nicht sagen. Ich bin immer noch voller Adrenalin und „weiß“ momentan generell nicht viel. Es kann also ebenfalls sein, das ich mich auch hier an dieser Stelle für ein Weilchen nicht melde. Wir lesen uns……   

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

plutonicworld-neugier-NEU4

Also, WENN ihr auf der STARTSEITE dieses Blogs seid, „müsst“ ihr einfach nur RUNTER SCROLLEN, um weiter zu lesen, bis ihr irgenwann auf den roten „ÄLTERE BEITRÄGE„-Button stoßt, über den es noch weiter in die Vergangenheit geht.
Wenn ihr aber IRGENDWO im Internet auf einen Link zu einem EINZELNEN BEITRAG geklickt habt, fangt ihr am besten auf der STARTSEITE mit dem Weiterlesen an, klickt auf einen der Eintrags-VORSCHLÄGE am Seiten-„Ende“, oder ihr folgt dem (hoffentlich) unter jedem Eintrag angebotenen Link zum jeweils VORHERIGEN EINTRAGSmilie Kommunikation

plutonicworld-rueckwaerts-zum-letzten-eintrag-NEU2

 

Only THE STRONG survive – Nur die Harten… :-)

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
( Montag, 15.August 2016 )
Gestern habe ich es mal wieder gewaaagt, die Villa Papa zu betreten, einfach „nur mal so“… 
Dann wollte ich des Abends auch noch meine neue FITNESS demonstrieren und startete zu einem „ultimativen“ Gassigehen mit unserer „Omma“. Ich will es mal so sagen, in HUNDE-Jahren gerechnet hat sie mich längst „überholt“, ist trotzdem immer noch fitter als ich. Da wir uns diesbezüglich aber wieder annähern und auch ich ja meinen „Auslauf“ brauche, gingen wir dieses Mal auf die LANGSTRECKE…   🙂
Den größten Teil des Weges „lief“ es auch ganz gut, erst ein paaaaar Minuten vor meinem Start-Ziel-Sieg schienen sich der Aspalt und die Pflastersteine, auf denen ich wandelte, langsam aber sicher in lockeren und Fuß-HEMMENDEN Strandsand zu verändern, wodurch sich die (eigentlich realistisch geschätzten) Minuten dehnten, wie an der Bushaltestelle SCHWARZES LOCH !    
2016-08-15-das-schwarze-loch
Dementsprechend war ich beim Endlichankommen auch so frooooh, als hätte ich den HAMBURG MARATHON gewonnen. Kaum war die Gartentür geschlossen und ich auf der Suche nach einem erfischend heißen KAFFEE, stürzte sich die holde Weiblichkeit auch schon wenig damenhaft auf ihren Fressnapf, und iiiichhh, den sie bei Ankunft noch begrüßt hatte wie einen LOTTO-GEWINN, war erst einmal abgemeldet…    😦
1eu2uen
ICH hingegen „meldete“ mich erst ab, als ich nach Hintern-quälender Rückfahrt Black Beuty vor der heimischen Schloß-Tür abgestellt und es nach dem Treppehochumpeln irrrgendwann AUF DAS SOFA geschafft hatte. Selllbst der Weg vom Sofa hierhin zum Rechner hatte etwas von „Abenteuer“. Deswegen denke ich bereits sowohl über das UMSTELLEN der Möbel, als auch über eine zukünftige Fernsteuerbarkeit des Schreibtisches nach…  
Nachtrag vom 16.August=
Wenn ich mich gestern schon gefühlt habe, als hätte mich ein Moped gestreift, ist es heute, als wäre ich VOM LASTER ÜBERFAHREN worden (…) Trotzzzdem hat sich wieder mein Hang zur Selbst-VERNICHTUNG durchgesetzt, kaum das am frühen Nachmittag ein in meinem Umfeld schon zur „Legende“ gewordener Ex-Kollege telefonisch um Hilfe beim AUSBUDDELN und neu EINBETONIEREN von 2 Pollerleuchten, die zu Teenie-Opfern geworden waren, nachfragte. Naaaaja, ic will es mal so ausdrücken, zumindest hat es meinen aktuellen Zustand nicht verschlechtert…  

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

Habt ihr VIELLEICHT DOCH etwas verpasst … ??????
Na, dann schaut doch mal, WENN ich nicht schon da seid, von oben nach unten die HAUPT-SEITE (Link) durch, bis ihr auf das ROTE FELD „“Ältere Beiträge““ trefft und darauf KLICKEN könnt, gebt darunter in das Feld SUCHEN etwas ein, wenn ihr etwas „Spezielles“ sucht oder schaut ganz einfach noch ein Stück weiter unten ins ARCHIVSmilie Kommunikation

Einen ECHTEN HAMBURGER haut so schnell nix um…?!

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
( Dienstag. 26.Juli 2016 )
…aber es gibt ein paar wenige Ereignisse, die da schon ziemlich nah heran kommen !!!
Angefangen hats bereits am vergangenen Samstag. Denn da hatte das neueste Opfer des „“Standesamts-Virus““ in unserem von Eingeweihten als FAMILIE bezeichneten bunten Haufen die Idee, uns über die Watts-Apparatur und mithilfe zweier handgeklöppelter RINGE AUS PAPIER im Origami-Stil für sich und seine Freundin zu überraschen. Najaaa, mit MEINEN besten Bastelarbeiten konnten die die Ringe vielleicht nicht ganz mithalten, doch KLEINE GROSSE KUNSTWERKE waren sie auf jeden Fall!!!   ((Abbildung ähnlich…))   🙂
2016-07-26-ring-am-finger
Das war auch der Grund, weswegen sich bei mir sofort eine meiner berühmten VOR-AHNUNGEN einstellte. Und siehe daaaa, nur kurze Zeit später erzählte er uns von „ihrer“ ( von ihm begleiteten ) Shoppingtour beim JUWELIER, zeigte uns den gerade erstandenen FETTEN KLUNKER und präsentierte uns von seinem Handy ihr gehauchtes „Jaaa“(…) Und auch wenn ihm die (unsere) Konsequenzen in dem Moment noch nicht bewußt waren, war eines klar: DER TYP IST GELIEFERT…!!!  3714518_s
Trotz der Ton-Aufnahme hätten wir natürlich den ultimativen VIDEO-BEWEIS erwartet, aber auch so hatte er eine L.A.W.I.N.E ins Rollen gebracht, die er nicht mehr aufhalten konnte. Innerhalb von weniger als 24 Stunden war am Soontag Nachmittag EINE PARTY auf die Beine gestellt, die wir alle schon lange nicht mehr erlebt hatten. MEINE (selbt gewählte) Aufgabe war die BESCHAFFUNG DER GETRÄNKE, im Speziellen die derjenigen, die ein SINGLE-Haushalt nicht unbedingt vorrätig hat. Allem voran kam damit natürlich mein PLUTONISCHES FEUER zum Einsatz, aber auch eine von Sonny Crocket einst gepriesene Köstlichkeit namens M.O.J.I.T.O durfte NICHT fehlen ! Doch eiiiiines, egal, ob ich es MIR LEISTEN konnte oder nicht, duurrrffte nicht vom Aldi kommen, MUSSSSSTE aber die Feier sowohl beginnen, als auch abrunden, nämlich ZWEI FLASCHEN CHAMPAGNER……!!!!!!
2016-07-23-champagner-fuer-alle
Ich will ja nu nich behaupten, ich könne SCHOTTISCHES GOLD von Albrechts Finest unterscheiden, oder würde liebgewonnene Mikrowellen-Küche sofort gegen Mikro-Portionen von Schlaf-Er, Irr-Lichter oder Anton Schleckereintauschen, aber eines KANN ich seit kurzem bei Bedarf AUF DIE BIBEL SCHWÖREN, nämlich das man den Unterschied zwischen besserem SEKT und echter Schlampen-Brause schmecken kann…   3714518_s
Der Schampus war natürlich, obwohl von mir BESTENS GEKÜHLT, gleich als erstes „verdampft“, auch wenn der Nachschub nicht auf sich warten ließ, aber auch (nicht mehr) MEIN Plutonic Fire hatte unter starkem Schwund zu „leiden“, von den „üblichen Verdächtigen“ ganz zu schweigen. Und so kam es, das DER HARTE KERN, obwohl am anderen Tag zumindest größtenteils wieder DER ARBEIT verpflichtet, erst nach 23 Uhr die Waffen streckte. Selbst ich hatte eingesehen, meine SCHWARZE SCHÖNHEIT stehen lassen zu müssen, soooo „fit“ war ich noch. Machte aber so oder so nix, hatte ich doch die Einladung erhalten, MEINEN ENTZUG in einem netten Elb-Städtchen mit angeschlossenem AKW nördwestlich von Hamburg zu absolvieren…
2016-07-26-schlaf-der-gerechten
Die eine Mücke, die gegen Mitternacht noch VERSUCHTE, mir den Schlaf zu rauben, hatte aber KEINE CHANCE mehr. Ich hätttte vielleicht am folgenden Morgen ausgesehen wie ein Streuselkuchen, aber die hätte einen ganzen Schwarm zum Buffet rufen können, ohne das ich es gemerkt hätte. Und dennoch war ich an eben jenem Morgen DER ERSTE, der das Licht des neuen Tages würdigte und sich mit den bereits aktiven Haustieren  vom Stamme der Caniden und der Feliden beschäftigte.   3714498_s
Und auch wenn wir alle uns mit der Eingewöhnung in die neue Woche Zeit lassen konnten, musste ich, nacheinem Umweg über  meine geldgeifernde Hausbank und den Fressalien-Höker des Nachmittags wieder zurück in die „EIGENEN“ 4 Wände. Aber selbst frisch gestärkt war ich noch weit davon entfernt, Black Beauty wieder   abholen zu KÖNNEN, auch wenn mich das noch vor 10 Jahren vielleicht NICHT davon abgehalten hätte…
2016-07-26-fahr-nicht-besoffen
Erst heute konnte ich WIEDER AUFERSTEHEN, „duurrffttee“ dafür aber erleben, wie etliche VOLLPFOSTEN in den letzten Jahren die Fahrpläne des HVV völlllig V.E.R.H.U.N.Z.T haben. Die einstige „Metrobus“-Linie 12 zum  Beispiel verdient ihren Namen längst nicht mehr. Die Metrobusse wurden von KLUGEN Köpfen früher einmal  dafür eingerichtet, äußere Stadtteile und Vor-Orte möglichst nahe an die Innenstadt anzubinden. JETZT  zweigt die 12, von Billstedt kommend, in Bergedorf ab und DREHT UM in Richtung NEU-ALLERMÖHE, das bis dahin mit  Bus-Linien und eigenem S-Bahnhof eigentlich bereits BESTENS VERSORGT war. Zumindest in RICHTUNG  Geesthacht führt heutzutage ein GEWIRR von Buslinien, beim dem man sich allerdings schneller auf der A25  wiederfindet, als zum Beispiel in Börnsen oder Escheburg, von der deutlich SCHLECHTEREN Vertaktung und von  immer weiter steigenden PREISEN ganz zu schweigen, eine völlige KATASTROPHE, schäm dich, HVV…!!!      3714536_s
In der Villa Papa irgendwann ENDLICH angekommen, verbrachte ich ungewohnt viel Zeit mit Gesprächen und sogar der viebreinigen „Omma“ konnte ich in mehr als 60 Minuten beweisen, das meine ZWEI BEINE nicht nur Ausstellungs-Stücke sind, während King Vaddi zuhause meine (zu)locker (geworden)en SCHRAUBEN suchte…
nad46k
Mittlerweile wieder ETT HOOM beschleichen mich allerdings bereits erste Zweifel, aber dieser, wie es die Chinesen gerne ausdrücken, LANGE MARSCH wirklich meine beste Idee der letzten Tage war. Aber seiiiiiis drum, ihr wißt ja, ich jammer gerne…   

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

Habt ihr VIELLEICHT DOCH etwas verpasst … ??????
Na, dann schaut doch mal, WENN ich nicht schon da seid, von oben nach unten die HAUPT-SEITE (Link) durch, bis ihr auf das ROTE FELD „“Ältere Beiträge““ trefft und darauf KLICKEN könnt, gebt darunter in das Feld SUCHEN etwas ein, wenn ihr etwas „Spezielles“ sucht oder schaut ganz einfach noch ein Stück weiter unten ins ARCHIVSmilie Kommunikation

Und schooon sind wiiieeeder 525 Tausend 600 Minuten rum…


NACHTRAG vom 15. Juli :
Ennndlich ist es mir gelungen, mir auch meinen dritten Bruder ( und seine Freundin ) auf einen nachträglichen Feiertags-KAFFEE zu schnappen. Und dafür musste ich nuuuuur den gesamten HAMBURGER FLUGHAFEN evakuieren ! Aber mal Schmerz beiseite , das ist wohl alles , was ich in diesem Jahr „erreichen“ konnte, Schaun wir mal, was im nächsten so geht….    😛

 

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

Habt ihr VIELLEICHT DOCH etwas verpasst … ??????
Na, dann schaut doch mal, WENN ich nicht schon da seid, von oben nach unten die HAUPT-SEITE (Link) durch, bis ihr auf das ROTE FELD „“Ältere Beiträge““ trefft und darauf KLICKEN könnt, gebt darunter in das Feld SUCHEN etwas ein, wenn ihr etwas „Spezielles“ sucht oder schaut ganz einfach noch ein Stück weiter unten ins ARCHIVSmilie Kommunikation

Was nicht passt…..PASST NICHT !!!

2016-08-00-Plutonic-Intro-2   MOIN MOIN   2016-08-00-Plutonic-Intro-1
( Samstag, 18.Juni 2016 )
Angefangen hat das neue „Gummibär-Gate“ ja eigentlich schon am vergangenen Dienstag.Ich war eingeladen zu einem Polter-Abend im Süden Hamburgs, praktisch „Arsch an Backe“ mit den großen Container-Stapeln. Sehr euch da um, so lange ihr noch könnt, denn auch dieser Rest „dörflicher Idylle“ wird auf absehbare Zeit der ( gar nicht mehr ) notwengigen HAFEN-ERWEITERUNG zum Opfer fallen…
2016-06-18-GELD-REGIERT-DIE-WELT
Naja, wir wissen doch alle nicht erst seit der Airbus-Landebahn-Erweiterung, der Elb-„Philharmonie“ oder der Olympia-Bewerbung, das die Hamburger „Führungs-Riege“ PARTEI-ÜBERGREIFEND von echten Notwendigkeiten bisher ungefähr soviel Ahnung hatte und weiterhin hat, wie eine Ratte von „gehobener Küche“. Diese Tatsache führte dann auch dazu, das ich auf dem Weg in den „Süden“ immer wieder ungeplant abbiegen musste und mich schliesslich mit meinem kleinen Möttpött (BB) auf der Anfahrt zur KÖHLBRAND-BRÜCKE wiederfand…
2016-06-18-Koehlbrand-Bruecke-3
Umdrehen war da schon nicht mehr drin, also Augen zu und durch! Auf der anderen Seite war wegen der „Arschloch-Hour“ die Orientierung auch nicht unbedingt leichter, aber wenigstens hatte ich wegen früherer 4-Rad-Fahrten eine ungefähre Ahnung, wo ich hin musste, und konnte die STVO im RICHTIGEN AUGENBLICK ein wenig großzügiger auslegen, ohne dabei Folgen fürchten zu müssen und um wieder auf Zielkurs zu kommen. Endlich angekommen hatte ich natürlich wieder einmal einen „Schnitzel-Hintern“ und begann erneut, an meinen eingeschränkten Futter-Fähigkeiten zu zweifeln, von der Gertänke Rücksicht auf meine Fahrfähigkeit ganz zu schweigen, aber auch ich hatte meinen Spaß……..    3714589_s
Dabei erfuhr ich dann auch, was zur HEUTIGEN Hochzeit so „gewünscht“ war und verbrachte meine karge Zeit bis einschliesslich heute Vormittag mit einer TOUR DE FORCE DE KLAMOTTENKAUF. Mein auf einen Tip eines Stiefgeschwisters hin ORGINELL verpacktes Hochzeitsgeschenk erblickte zwar schon gestern das Innere des Geschenpapiers, aber trotzdeeeem ich heute Vormittag noch dazu überging, auch die „Kleiderkammern der Reichen“ aufzusuchen, mich im Geiste bereits von EINEM BERG an Eurodollars getrennt hatte und auch ETLICHES anprobiert bekam, ließ sich einfach kein passsssssendes WEISSES HEMD auftreiben !!!
2016-06-18-DIE-WEISSHEMDEN
Was oben herum passte, ließ mich am unteren Ende so aussehen, wie eines von Gaddafis Wüsten-Zelten, und was „unten herum“ geeignet schien, hatte eine Kragen-Weite in der Größe ELEFANTEN-HALS ! Die gannnnz SCHLAUEN unter euch werden jetzt sicherlich einwenden, das ich eines der Hemden ja auch hätte UM-SCHNEIDERN lassen können, aber mal ehrlich, ein Hemd, das sowieso schon um die HUNDERT Teuro oder sogar noch mehr kostet, für nochmal nen Fufffi ändern zu lassen, um es dann auf ABSEHBARE Zeit nur eineiiinziges Mal zu tragen, das will selbst einem, der das SPAREN nun wirklich nicht gerade erfunden hat, einfach NICHT „EINLEUCHTEN“…   3714460_s
Eine KRAWATTE ließ sich nach längerer „Recherche“ in meinem Fundus zwar noch auftreiben, und obwooohl sie „nur“ dunkelblau in Erscheinung trat, jubilierte ich innerlich schon darüber, das ich dafür nicht auf noch Geld verpulvern müsste. Doch beim berühmt-berüchtigten „zweiten Blick“ musste ich feststellen, das sie von Näherem so aussah, als wäre sie in der Formel 1 als KEILRIEMEN benutzt worden…    3714592_s
Eine neue zu kaufen hätte mich auch nicht mehr wirklich schockiert, und auch ein Hemd hatte sich daheim schlußendlich auch noch angefunden, allllllerdings ziegte dieses sich mir in DUNKEL-SCHWARZ, da es noch von der letzten BEERDIGUNG „über“ war. Der von mir getragene dünne „Überzieher“ ist zwar guuuut genug für Geburtstage und Vorstellungsgspräche, und wenn ich bereits Fotos von der Feier-Gesellchaft hätte, würde ich W.E.T.T.E.N,das ich nicht der Einzige gewesen wäre , der NICHT in reinem Schwarzweiss erschienen wäre, aber  so mancher von euch wird sich aus meinen Beschreibungen auch an die „“EHERNEN KLAMOTTEN-GESETZE““ bei uns erinnern. Also blieb mir zu vorgerückter Mittagsstunde, als im Westen Hamburgs bereits der große Aufmarsch vor der KIRCHE begann, beim (vorerst) letzten Telefonat mit einem meiner Brüder nur noch die Wahl, mich entweder im Pullover-Autfitt unters Feiervolk zu mischen die und erwartbaren „unhörbaren“ Negativ-Kommentare genervt zu erdulden, oder dem „Spießrutenlaufen“ FERN ZU BLEIBEN. Und nun raaaatet mal, für was ich mich entschied…
2016-06-18-ENTSCHEIDUNGEN-ENTSCHEIDUNGEN
Für die, die immer noch raten, will ich es einmal so ausdrücken: Ich sitze jetzt, während die Feierei in einem („gehobenen“) Lokal am Hafen MIT SICHERHEIT noch nicht vorbei ist, zu fortgeschrittener Nacht-Stunde vor MEINEM Computer und hämmere auf die Tasten meiner Retro-Tastatur, um meine Leser zu quälen. Ich habe nach dem Telefonat weeenigstens noch VERSUCHT, das Geschenk am Ort der Feierei loszuwerden, SCHEITERTE jedoch an mangelnder Anwesenheit von Lokalpersonal, und da ich es wohl kaum wie ein Findelkind vor der Tür ablegen KONNTE und den finanziellen Aufwand nicht umsonst getrieben haben WOLLTE, bleibt mir nichts anderes mehr übrig, als es dem jungen Paar AUF DEM POSTWEGE zukommen zu lassen. Ich H.O.F.F.E, das es gefällt und das sich die TIEFE TRAUER ob meines Fernbleibens in Grenzen hält, während ich hier vor Ort bereits die vielen Wege, dich ich in den letzten Tagen ZU FUSS zurücklegen musste, in den Muskeln und Knochen spüre wie ein 180-Jähriger…
2016-06-18-WIR-SIND-ALT
NACHTRAG vom 26.06. =
Von Trauer schien nicht die Rede (gewesen) zu sein, eher vom noch weiteren Abrutschen in die Untiefen familiärer Ungnade. Wie man nämlich so hört, war ich nicht der Einzige, der mit Abwesenheit glänzte, auch wenn mein „Mit-Verschwörer“ (der einzige mir BEKANNTE) dies aufgrund von KRANKSEIN tat, was aber von „Regierungskreisen“ her genausowenig goutiert wurde. Und auch wenn sich, wie natürlich zu erwarten war, die inter-familiäre Kommunikation mit mir noch weiter reduziert hat, erfuhr ich von einem der Gründe dafür, den für uns investierten FEIEREI-KOSTEN im bereits leicht fortgeschrittenen DREI-stelligen Bereich, für die man einen englischen STAR-KOCH hätte importieren können! Bedenkt man jedoch die mir beschriebene Futterauswahl, hätttten die Grillwürste doch eigentlich HART-VERGOLDET gewesen sein müssen (…) Was uns weiter nachgetragen wird, ist, das wir ja „zeitig“ hätten absagen „können“, doch WANN, wo das doch (bis zuletzt) gar NICHT GEPLANT war, hätten wir das denn tun sollen…???  2016-06-18-NOCH-AM-UEBERLEGEN

2016-03-08-STAY-TUNED-04 STAY TUNED 2016-03-08-STAY-TUNED-03

Habt ihr VIELLEICHT DOCH etwas verpasst … ??????
Na, dann schaut doch mal, WENN ich nicht schon da seid, von oben nach unten die HAUPT-SEITE (Link) durch, bis ihr auf das ROTE FELD „“Ältere Beiträge““ trefft und darauf KLICKEN könnt, gebt darunter in das Feld SUCHEN etwas ein, wenn ihr etwas „Spezielles“ sucht oder schaut ganz einfach noch ein Stück weiter unten ins ARCHIVSmilie Kommunikation

Gummibaer, DER TOTE PROPHET … :-)

MOIN MOIN

Sonntag, 04.09.2011
Irrrgendwie scheint auch mich zu treffen, was sich momentan in Blogsdorf breit macht, der große ZEITMANGEL…
https://i1.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Diesen Eintrag zum Beispiel habe ich schon vor EINER WOCHE angefangen, aber bisher kam mir IMMER, wenn ich weitermachen wollte, etwas dazwischen. Dabei „höre“ ich oft leise im Hinterkopf Vadderns Möbuisband-Satz „“Du bist doch Hartze4ler, du hast doch Zeit……..““    
Mittlerweile habe ich es aufgegeben, ihm, der mir immer wieder gern Anzeigen aus den örtlichen Käseblättern vorhält, in denen BAU-ELEKTRIKER gesucht werden, die WAHRHEIT „einreden“ zu wollen. Da würde wahrscheinlich nicht einmal ein GEWALTsamer „Re-Boot“ seines Denkapparates helfen (…) , wobei mir aber auch nach all den Jahren nicht VÖLLIG KLAR ist,ob das wirklich IMMER sein Ernst ist…  
Aber mal Schmerz beiseite, wie ihr wisst, gibt es weit SCHLIMMERE(s). Letzten Sonntag zog es mich mal wieder rollernderweise zur VILLA PAPPA ins „Dorf“ am GROSSEN STROM, das sich  Geesthacht nennt. Miiir jedenfalls macht es einfach wenig bis  keinen Spaß, FORMEL EINZ alleiiine anzusehen. Dabei versuchte ich zu verdrängen, das ich mir innerlich weitere „Sticheleien“ von der, „DEREN NAMEN MAN NICHT NENNEN DARF“ selbst PROPHEZEITE, aber ich kam ja auch nicht wegen I H R …
https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a076.gif
Ich kam praktisch gleichzeitig mit meinem Bruder bei unserem „Stamm“-BÄCKER an, und unsere Hündin freute sich wie immer ÜBERSCHWENGLICH, aber das störte mich wenig. So kenne ich wenigstens EINE, die mich so liebt, wie ich bin  *grins* Wir gingen noch zusammen spazieren, bevor wir uns in der Villa zum FRÜHSTÜCK trafen. Danach war bis zum RENNEN natürlich noch Zeit, da konnte ich noch gut im Garten HELFEN, „fernab“ der „Gegenpartei“…   
FÜR UNS fing das Rennen ( dank zeit-versetzter Aufnahme… ) sowieso wie immer „verspätet“ an, damit es mit dem MITTAGESSEN zusammen-legen, bei Bedarf Pausen ein-legen und / oder die NERVIGE WERBUNG vorspulen konnten. So mannnnches mal wünschte ich mir in dieser Angelegenheit schon eine Fernbedienung wie im Film „CLICK“, die hatte für alles ( und JEDEN ) eine STUMM-Schaltung…     
Und es kam so, wie es kommen „musste“ . Sobald eine gewisse Entfernung zwischen mir und der, DEREN NAMEN MAN NICHT NENNEN DARF, unterschritten wird, kann S I E wohl nicht anders. Schon ihre erste Äusserung im Wohnzimmer machte alles „klar“; wenn I C H wieder „frech“ werden würde, könne I C H gleich wieder gehen ( … ) Sogleich begann ich mich danach zu „sehnen“, einen neuen „Blitz“-Auftrag aus der FIRMA zu bekommen. Deswegen habe ich, als das Rennen für uns gerade angefangen hatte und mein Handy sich bemerkbar machte, SPONTAN „prophezeit“, das das bestimmt MEIN CHEF wäre, und nun raaaaaatet mal, weeeer  M I C H brauchte……???    
Um 18 00 sollte ich in Harburg sein und einen Maler „beaufsichtigen“, der in einer Bank noch nicht fertig war mit seiner Arbeit. Das „Blödherumstehen“ war angedacht bis zwischen 03 00 und 04 00 morgens ( ! ) Ich sagte gleich zu und noch so etwas wie „“Oh Klasse, dann kann ich danach ja schon fast  zur NORMALEN Arbeit fahren…““ Weil ich VOR „Amtsantritt“ natüüüürlich noch nach Hause rollern musste, um meinen feinen „Sonntagsstaat“ anzulegen, blieb mir zum Autoglotzen NICHT VIEL ZEIT, aber selbige nutzte S I E ausgiebig, so das ich sie kurz vorm Abrollern  fragte, ob sie nicht SELBST irgendwann genug davon hat…
https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
ANTWORT : „“Wieso genug? Ich rede doch gar nicht mehr mit dir. Merkst du nicht wie ich dich IGNORIERE ? Für mich bist du doch schon lange GESTORBEN…““  ( Lasst diese Worte doch mal GENAU auf euch einwirken… )
Was also sollte ich darauf antworten, ausser „“Sosoooo…““? WÄHREND ich schon auf dem Weg in die Küche war, um meinen Rucksack fürs Entrollern zu holen, dachte ich noch „“….bisher sprach doch nur nur die BILD mit Toten““. Aaaaber jetzt glaubt, mein Entfleuchen würde sie „beruhigen“, der hätte WEIT GEFEHLT ( !!!  ), aber das konnte mich nicht mehr „schocken“. Meine EINZIGE Antwort darauf bestand lediglich in einem  ironischen „“Du kannst es wohl nicht lassen….““    
Ich hatte mich bis dahin schonauf kein „Wortgefecht“ eingelassen, warum hätte ich es also bei der „Abreise“ noch tun sollen? Es wird eh nicht das LETZTE MAL gewesen sein, das wir zusammentrafen. Ihr wisst ja, „Heute ist nicht alle Tage, sie „beisst“ wieder, keine Frage…“
https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/teufel/a018.gif

STAY TUNED

Das vampir-rote Spielmobil… Etwas aktuelles verpasst…???