Grüße aus der M.A.T.R.I.X … :-)

MOIN MOIN

Mittwoch, 30.03.2011
Eiiiigentlich wollte ich an dieser Stelle wieder einmal ein weeeenig FRUST abbauen, doch gibt es eines, das mir noch weniger Ruhe lässt. GESTERN nämlich war ich wieder bei meinem Kumpel mit der Kegelbahn, um ihm als menschlicher „Bagger“ beim ABREISSEN seiner Gastwirtsträume zu helfen…


ES gab dieses Mal auch nicht mehr sooo viel zu tun, weswegen ich in aller RUHE meine Sächelchen „verräumen“ und mich danach dem Furzball-„Spiel“ der deutschen DIVEN gegen die Känguruh-Schubser aus Australien widmen konnte. Doch deren neues Herumgestolpere nach ihrem „Aufschrei“ ob der PFIFFE im vorangegangenen Spiel war derart ERMÜDEND, das ich schon zur HALBZEIT zum „Wachwerden“ an frischer Luft den Heimweg antrat. Von daaaa an wirds merrrkwürdich …     

Denn von der zur Schau gestellten UNLUST selbst demotiviert, steuerte ich, baaar jeder „Koch-Wut“ fürs Abendessen nach längerer AUSZEIT mal wieder einen nahe gelegenen Croque-Laden an. Doch schon KURZ nach der „Großbestellung“ DRÄNGELTE (un-erwartetet) mein eigenes „Entsorgungs-Unternehmen“ am Hinterausgang, und ich musste mangels Keramik im Mampfladen eine noch näher gelegene KNEIPE ansteuern (wo es „passierte“).    

Auuusgehend nämlich davon, das ich etwa ZWEI MINUTEN  nach Halbzeitbeginn aufm Drahtesel saß, wegen der erwähnten NÄHE keiiine DREI MINUTEN da hin unterwegs war, und der DRUCK „vor Ort“ auch keiiine FÜNF MINUTEN auf sich warten ließ, waren kaum ZEHN MINUTEN der Pause verstrichen. SOWEIT KLAR ???  
Der Weg zur Kneipe dauerte vielleicht Dreissig SEKUNDEN und sowohl die Nachfrage, als auch das (leicht verkrampfte….) „Wetzen“ zum Örtchen kaum mehr, so das man davon ausgehen KANN, das selbst GROSSE GESCHÄFTE mich nicht davon hätten abhalten KÖNNEN, den erneuten „KICK-Start“ an der Tresenglotze LIVE zu erleben. Doccchhh als ich, eher  ans dampfende ESSEN denken meine Visage dem Guckapparat zuweendete, lief da doch tatsächlich schon fast die FÜNF-UND-SECHZIGSTE (TRAUER-) MINUTE !!!!!!      

WOOOO also zum Geier, sind die knapp ZWANZIG MINUTEN, über die ich selbst UNTER DER FOLTER keinerlei Auskunft geben KÖNNTE, geblieben ???   
Also entweder steckte ich ja in einer dieser fiesen Raumzeit-Falten fest, bin anstatt durch die Klotür durch einen Qunatum-Spiegel von P3R-233 in ein anderes UNIVERSUM gewechselt, das mir in der Zeit voraus ist, oder „DIE“ haben schon wiiieeder etwas an der MATRIX geändert …    

Bei SCULLY und MULDER muss ich diesbezüglich noch nachfragen, aber hat jemand von EUCH da „draussen“ vielleicht zuuuuufällig ein paar Minuten herumliegen oder -streunen gesehen und WEISS, was hier los ist… ???

STAY TUNED

Man hats nicht leicht… (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

MAN(N) HATS NICHT LEICHT … :-)

MOIN MOIN

Samstag , 26.03.2011
Najaaaa , zu Anfang dieses Monats schien es ja ziemlich schlecht zu laufen . Mein „Stundenkonto“ litt an argem Zwergen-Wuchs. Und mittlerweile liegt der März auch schon in den letzten Zügen. Hauptsächlich Dank meines Power-Postboting, bei dem wegen des relativ hohen Zeitaufwandes die Kosten-Nutzen-Bilanz eher MAGER ausfällt, bin ich ( nach EIGENER  Berechnung ) jetzt bei 39,5 Stunden.
Die „Grenze“ liegt ja ( auf den ersten Blick ) bei 50 von denen , und ALLEIN die Briefe dürften mich an den noch verbleibenden 5 Arbeitstagen in diesem Monat auf 44,5 hochbringen , 1 Stunde pro Tag is da ja FEST . Trotzdem zog sich dieser Monat bisher eher  WIE GUMMI hin, aber wie hat schon ELTON sein Buch genannt ? „“Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen““ …
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/boese/a078.gif
Für den kommenden Montag gibt es sogar schon EINE „gute“ Nachricht, denn mein junger Kollege hat aller Wahrscheinlichkeit nach (…) einen VOLLZEIT-Job (in der Industrie)  gefunden, während I.C.H. mich ja immer noch auf dem 400er „ausruhe“. Zwar sollen nächste Woche (Monats-Ende) endlich die „finalen“ Gespräche mit den Heizungsfritzen zur Erweiterung unser Zuständigkeiten  stattfinden, doch nehme ich  KEINE  WETTEN  auf deren Ausgang an… https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
Bleibt es bei meinem aktuellen Infostand, muss ich die 2 Aufträge am Montag (und vielleicht Dienstag) ALLEINE abwickeln. Gleiches gilt dann wohl für das Mieter-„Terrorisieren“ am MITTWOCH mit der Kuckucks-Kleberin. Das ergibt natürlich auch MEHR Stunden für MICH und dürfte gleichbedeutend mit dem ÜBERSCHREITEN der „Grenze“ sein. Was das vielleicht noch VERHINDERN könnte, ist einerseits die (genaue) Höhe der Bezahlung für die Briefträgerei, über die ich mir mmer noch nicht im Klaren bin, und andererseits, wenn mich ein Auto überfährt…     
Vielleicht aber kann ich bei Überschreitung der 400er-Marke die überzähligen Stunden ja auch als „Polster“ in den noch trüben April übernehmen. APROPROS April ! Meines Wissens nach ist mein Vetrag ja eigentlich bis zum 6.4. BEFRISTET, und endet, ich möchts aber nicht beschwööörn, ohne AUSDRÜCKLICHE Verlängerung, möglicherweise ein Manko ALLER 400er-Jobs. Uuuuund wenn ich das nicht ständig VERGESSEN würde, hätte ich das längst geklärt…
https://i0.wp.com/cheesebuerger.de/images/smilie/konfus/p100.gif
Kurzfrisige „Boni“ a la CATS sind diesen Monat also auch nicht unbedinngt mehr erforderlich. Eher noch könnte ich eine kleine Taschengeldspritze für den einen oder anderen SPATEN-Stich gebrauchen. Denn einerseits lauert am ERSTEN wieder die bööööse ARGE mit ihren ABZÜGEN und anderereits stehen an diesem Wochenende gleich ZWEI Geburtstage an. Mit jeweils einer einzelnen Rose brauch ich da nicht anzukommen. Sollte aber kein größeres Problem sein, vorher quetsche ich mein „Zwiebelleder“ noch durch  die O-Saft-Presse… https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/n065.gif
Soooo denn, ich muss (so laaaangsaaam…) los, mal eben im Schrank nach meiner „weiblichen Seite“ suchen, um sie in der Innenstadt „von der Leine“ lassen zu können  (kaufenkaufenkaufen…) https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/haushalt/d054.gif

STAY TUNED

Wieder vereint (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

WIEDER VEREINT …

MOIN MOIN

Sonntag 20.03.2011
Eiiiigentlich sollte ( und wollte ) ich mich in diesem Augenblick um meinen Haushalt und endlich wieder um meine Bewerbungen kümmern , doch was ich eben gerade erst im TV mitbekam , verhindert momentan , mich darauf KONZENTRIREN zu können . Der WIRKLICH berühmteste „Deutsche“ hat uns verlassen ,
KNUT IST TOT … !!!
FAST genau zweieinhalb Jahre ist es her , das Knut`s „Papa“ , der mit ihm bekannt gewordene Tierpfleger THOMAS DÖRFLEIN , überraschend im Alter von nur 44 Jahren an einem Herzinfarkt verstarb, nichts hatte darauf hingedeutet .



Nun hat es auch den längst gross gewordenen KNUT „erwischt“ . Schon kurz nach seiner Geburt hatte man ihn „zum Tode verurteilen“ wollen , weil seine Mutter ihn verstoßen hatte . Doch als das bekannt wurde , ging ein regelrechter „Aufschrei“ durch die Bevölkerung , woraufhin man davon
Abstand nahm und ihn in der Obhut des Tierpflegers Dörflein aufwachsen ließ . KNUT fand Fans in fast allen „Ecken“ der Welt  und entwickelte sich zur regelrechten Gelddruck-Maschine für seine ursprünglichen „Henkers-Knechte“ . Gestern erlitt er vor seinem Publikum im Berliner Zoo beim Spielen im Wasser ominösen „Anfall“ und starb .
Zwar liess das Interesse der Öffentlichkeit mit Knuts steigendem Alter nach , doch behielt er stets seine „Stamm-Fans“ . Sein plötzliches Ableben
ist ebenso mysteriös , wie es Dörfleins anfangs war . Wohl auch deshalb wird es eine Obduktion geben .
Mit seinem Tod ist auch der grösste Traum vieler KNUT-Fans , das KNUT vielleicht doch noch eines Tages mit der ebenfalls sehr beliebten Eisbär-Dame FLOCKE zusammen kommt , endgültig GESTORBEN . Bleibt nur noch zu hoffen , das KNUT seinen Ziehvater „da oben“ wieder trifft . Er wird seinen Fans sehr fehlen …
http://www.myvideo.de/movie/940181

The cute Knut – MyVideo

STAY TUNED

Prinzessin auf der Erbse (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

PRINZESSIN AUF DER ERBSE … :-)

MOIN MOIN

Monntag , 14.03.2011
Ich will ja niiiicht behaupten , das ich GERNE leide , aber irrrrgendwas muss an dieser Vermutung aus meinem Freundeskreis wohl dran sein .  Am vergangenen Samstag hab ich mich SCHON WIEDER dazu breitschlagen lassen , dem Freund und Exkollegen vom Wochenende davor erneut im Garten zu Diensten zu sein . Scheinbar kann ich kaum GENUG vom „Buddeln“ bekommen , und auch MEIN KNIE belästigt mich zur Zeit nicht so arg .
https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a076.gif
Erst hatte ich sogar angedacht , mit DEM FAHRRAD dahin zu gondeln , was etwa eine dreiviertel Stunde gedauert hätte , doch nach schlechten Erfahrungen von vor einigen Tagen , und da selbst am Samstag die Fahrt mit DREI BUSSEN ( und meiner Monatskarte …. ) zum erwählten Ziel ungefähr gleich lang dauert , fiel die Wahl nicht schwer . Zudem hatte ich natürlich dadurch mehr „Power“ für die Arbeit ( und fürs anschliessende Essen …. ) übrig .
Zum Titel diesen Eintrages führte dann aber fast zwangsssläufig DIE ARBEIT ( eeehhrrrlich ) . Denn während ich an der Vorderseite mehrere Büsche „ermordet“ ,  die verbliebenen Löcher aufgefüllt und dann mit „herumliegenden“ Pflastersteinen UNSICHTBAR gemacht hatte , kam die „Chefin“ vorbei und meinte so etwas wie , das ich doch WIE EIN KÖNIG behandelt werden würde , woraufhin meiner übereifrigen Zunge ein „“…wie eine Prinzessin!““ entschlüpfte . Das führte zu einem ( mehrstimmigen ) „homerischen“ Gelächter und ( vermutlich erneut ) zur Schaffung einer „Legende“ wie meinem „“Ich bin entdeckt!““-Reaktionstest aus den wilden 80ern .   
Allerdings war das natürlich NICHT ALLES . Als wir nach verrichteter Sklavenarbeit unseren „Hunger-Lohn“ in Form von Chefins HAUSGEMACHTER PIZZA ( … ) in die dafür vorgesehene Körperöffnung  beförderten , ging es mir NOCH GUT . Doch kaum war nach einer abendlichen Nahverkehrs-ODYSSEE das heimatliche Sofa erreicht , schlug die SCHWERKRAFT so unbarmherzig zu , das der Schaumstoff QUIEKTE  !
https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/boese/a078.gif
Ich hatte es sogar noch „geschafft“ die Anschalt-Taste vom Rechner zu drücken . Doch für meine AUFSTEHEN(!) – Funktion war nicht mehr genug Energie übrig . Das SCHWERSTE , das ich noch „tragen“ konnte , war die TV-Fernbedienung . Doch die QUALEN DES TANTALUS liessen sich Zeit bis zum SONNTAG . FAST den gannnnzen Tag machte ich einen auf „Plattfisch“ , und selbst die wenigen Besuche der „Schüssel“ waren wie eine  MOUNT-EVEREST-BESTEIGUNG .  Zu KEINER Zeit am Sonntag hatte mein Alabasterkörper ( … ) Kontakt mit FRISCHLUFT … https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/smilie/boese/h030.gif
Da musste selbst die kleine „Müllbeseitigung“ bis heute warten . Nur gut , das ich erst heute nachmittag wieder in die Firma musste . An der Post-Tour kam ich nicht vorbei . Ich habe meine Akkus sogar wieder soooo weit aufladen können , das er für den  langen Ritt gen Firma auf meinem edlen STAHL-ROSS reichte . Aber jetzt muss ich micherstmal wieder AUSRUHEN …   *Gääääähhhnn*

STAY TUNED

Bestimmt nich kopiert (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

BESTIMMT NICHT KOPIERT … :-)

MOIN MOIN

Sonnen-Tag 06.03.2011
„“Meine Damen und Herren , sehr geehrte An- , Ab- und Ver-Wesende .
Ich habe in einem sehr unfreundlichen Gesabbel ( bestimmt nicht ) die Herr(ische) Bundeskanzlerine darüber in Kenntnis gesetzt , das ich mich auf absehbare Zeit NICHT von meinen mehr ( oder weniger ) unpolitischen Amt , Blogsdorf zu „bereichern“ , zurückziehen werde . Ich habe sie im Gegenzug darum gebeten , ihre ganzen Knall-Chargen und sich selbst zu ENTLASSEN , auch wenn das vielleicht der SCHMERZLICHSTE SCHRITT im ihrem und dem Dasein der Bildzeitung wäre …
animierte smilies
Ich gehe schon gaaar nicht wegen meiner bestimmmmt fehler-FREIEN Gummibär-Arbeit , und meine wegen recht späten Konvertierens zum CATSolizismus noch in der Planungsphase steckende Arbeit in CATSologie , die ich in viel-jähriger KLEINARBEIT zu erstellen gedenke , ist sicher schon jetzt einen Doktorhut wert , wiewohl diese Arbeit für Teile der Wissenschaft ein Anlass zum geistigen Freitod sein wird …   
Der Grund meiner Absage liegt im Besonderen an der Gewissheit , das ich den hohen Anforderungen , die ich an die weiteren Berichte aus Job und Umfeld lege , ( irgendwann ) gerecht werden kann . Schliesslich trage ich bis zur Stunde ( und gut möglich darüber hinaus ) Verantwortung in einem ( oft Geduld ) fordernden amt(lichen) 400er-Job , Verantwortung , die ( ohne Aussicht auf STÄNDIGEN Erfolg ) möglichst weit verteilte Konzentration und Unaufmerksamkeit verlangt . Mit Blick auf die grösste Brieftascheninhalts-Reform in meiner juengeren Geschichte , die ich bald angestossen haben werde , und mit Blick auf eine zu verstärkende Präsenz meiner Schriften im gemeinsamen Einsatz mit anderen Dorfbewohnern , die mir eng ans Herz gewachsen sind , wider den tierischen Ernst , werde ich weder ruhen noch rasten …
animierte smilies
Wenn allerdings , wie ( nicht nur ) in den letzten Wochen geschehen , die mediale Betrachtung fast ausschliessllich auf die Person Gurkenzwerg , anstatt auf mich abzielt , werde ich wohl nie berühmt .
Ich kann , wie jder andere auch, dazu stehen , ( fast ) KEINE Fehler zu haben , schon gaaar nicht in meiner Gummibärarbeit . Mir war immer wichtig , dies vor der Öffenlichkeit breit zu treten . Deswegen entschuldige ich mich auuuffrichtich dafür , FALLS ich doch mal etwas vergessen habe .
Manche mögen sich fragen , wieso ich mir das immer noch antue . Zunächst ein allzu menschlicher Grund , ICH LIIEEBBEE ES ! Hinzu kommt der Umstand , das ich mir für eine solche Entscheidung galaxienweiter Tragweite die gebotene Zeit , also etwa ein Universenleben , zu nehmen hätte , zumal es sicherlich noch viel zu „bequatschen“ gibt …  
Nachdem ich dieser Tage mitbekam , wie in der Firma über neue Festanstellungen diskutiert und daran anschliessen AUF MICH gezeigt wurde , war es dennoch für mich ein Gebot des Anwanzens  , zunächst meine Post-Tour zu fahren , anstatt gleich auf Knien ins Büro zu rutschen , ich habs ja auch nicht so mit dem Knien …     
Zudem habe ich Respekt vor all jenen, die das locker hinkriegen und sich somit hinter ihrem Scheff in perfekter „Kuss-Position“ befänden . Ich wäre trotzdem sehr erbaut darüber, wenn, sollte dies noch erforderlich sein , ZEITNAH Gespräche direkt mit mir darüber geführt werden könnten . Die ernormie Wucht der cheffialen Betrachtung meiner Person , zu der ich hoffentlich viel beigetragen habe , aber auch die Qualität meines Brieftascheninhaltes würden ( natürlich ) nicht ohne Auswirkung auf mich selbst und meine Freizeitgestaltung bleiben . Es ist ja auch bekannt , das die Mechanismen einer ( auch weniger sportlichen ) Beschäftigung „zerstörerisch“ sein können . Aber wer sich fürs SELBER ARBEITEN entscheidet , darf , weils halt so is , kein Mitleid von Faulenzern und Schummlern oder von faulenzenden Schummlern erwarten , auch wenn ich sowatt trotzdem gern in Anspruch nehme …
https://i0.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a013.gif
Nun wird es vielleicht heissen , der Gummibär wäre den Kräften des Vollzeitarbeitsmarktes doch kaum noch gewachsen . Das mag SEIN ODER NICHTSEIN . Aber selbst wenn ich es nur wäre , indem ich NOCH MEHR esse , dann „müsste“ ich es gerade DESWEGEN tun …. https://i2.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a076.gif
Ich danke von ganzem Magen der grossen Mehrheit der kochenden Bevölkerung  , den vielen Mitarbeitern  der Imbissketten , meiner sitzungsstarken Keramik und insbesondere den Fahrern und Fahrerinnen der Lieferdienste , die mir bis heute meinen Cholesterinspiegel stärkten und mich wegen drohender Verarmung baten , nicht von meinen Bestellungen zurück zu treten … https://i2.wp.com/cheesebuerger.de/images/midi/boese/a078.gif
Und ich danke besonders meinem Herrn Hausarzt , das er mich noch in keine Hungerkur zwangs-eingewiesen hat und für sein grosse Vertrauen in meine gummibärliche Vernunft . Es ist mir daher nicht mehr möglich , die in mich gesetzten Erwartungen der Nahrungsmittel-Industrie mit dem für mich notwendigen Maß an Finanzmitteln und Völlerei-Vermögen gerecht zu werden . Insofern gebe ich auch denen recht , die meinen , das ich nicht zum schnellen Verbrauch , sondern zum Geniesser berufen wurde … https://i1.wp.com/www.cheesebuerger.de/images/midi/musik/a022.gif
Abschliessend äussere ich noch einen Satz , der für einen Gummibären ungewöhnlich klingen mag : Ich war immer bereit , nachzuwürzen , aber ich habe die Grenzen von Salz- und Pfeffer-Streuer erreicht .
GUTEN APPETIT !““

STAY TUNED

Der Frühling kommt (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

DER FRÜHLING KOMMT – Die Deppen fliegen aus …

MOIN MOIN

Dienst-Tag 01.03.2011
Gummibär sei Dank , deeeen Monat haben wir auch herumgekriegt . Gestern warens mit Post zusammen zwar nur etwas mehr als 4 Stunden , aber ich war diesmal „sooo nah dran“ die Grenze zu knacken . Einige wenige Stunden mehr nur , und ich hätte die 400 Euro Marke geknackt …

Wobei ich mir da noch nicht gaaanz so sicher bin , denn „möglicherweise“ werden meine verschiedenen Einsätze auch verschieden bezahlt . Da besteht zwar noch ein bischen Klarungsbedarf , aber ich denke , ich bin so oder so nicht soweit von der Grenze weg , wie in den letzten Monaten . 
Was mich aber gestern wieder besonnnnders genervt hat , waren natüüürlich nuuur die ANDEREN , besonders die im Verkehr ( Nicht da , wo ihr jetzt denkt , ihr „Färkl“ … ) . Das fängt schon morgens an mit diesen zweibeinigen „Absperr-Baken“ , die beim Öffnen der Bus-Türen „ihre“ paar Quadratzentimeter mit „Zähnen und Klauen“ verteidigen oder sich gleich BLIND UND TAUB in die „Buddha-Stellung“ begeben , anstatt den Aussteige-Willigen die Bahn frei zu machen und den Einsteigern mittels „intelligentem“ Aufrücken in die Gänge wenigstens ein weeenig Raum zuzugestehen . Es ist eh kein Vergnügen , sich morgens wie eine SARDINE in eine grosse Blechdose mit mehreren Hundert PS zu quetschen . Latüüürnich gibt es auch die Exo- (Aussen-) Deppen die sich wie RINDVIECHER an der Melkmaschine oder Teen-„Viecher“ vor einer Tokio-Hotel-Bühne vor den Türen drängeln und das Aussteigen gern zu einer Variante des „Stage-Diving“ machen …

Da ist es nur ein Grund mehr , meinen Drahtesel , der momentan ja kaum mehr als ein Zubringer von und zur U- und Kegel-Bahn ist , auf eine längere Belastung einzustellen , sobald Knie und vor allem das Wetter es zulassen . Dann gibt es da noch diiie Typen , die sich möglichst aufmerksamkeits-erregend darüber mokieren , wenn sie maaaaal ihre Fahrkarte vorzeigen müssen , sofern diese überhaupt VORHANDEN ( … )  ist . Eine eigene „Spezies“ sind aber auch die , die erst nicht in die „Gänge“ kommen , das LAUFEN für sich entdecken , wenn die Türen bereits wieder GESCHLOSSEN sind und dann noch wie wild gegen die Türen TROMMELN , wahrend der Busfahrer bereits das Tempo steigert . Gleiches gilt natürlich auch für den Bereich U- und S-Bahn , wobei es daaa sogar noch Vollhorste gibt , die versuchen , ihren „Checker-Kollegas“ , die sie irgendwo in der Ferne auflaufen sehen , die bereits geschlossenen Türen WÄHREND der Anfahrt noch mit GEWALT aufzureissen …  
Das erinnert doch ein wenig an die Ender der 80er und Anfang der 90er weit verbreitete UNSITTE des S-Bahn-„Surfens“ , nur das damals die Türen nur magnetisch „verriegelt“ waren  , anstatt wie heute zum Beispiel mit Magneten UND Druckluft , was leider mangels wirklich MECHANISCHER Riegel auch teilweise schon zum „Erfolg“ geführt hat .
Zuschlechter(vor)letzt kann ich auch eine weitere Seuche nicht un-erwahnt lassen . Denn kaum lasst sich die Sonne blicken , kriechen sie wieder wie Regenwürmer aus dem Boden die ost-„europäischen“ BETTEL-Banden . Heute „baggerte“ mich auf dem Weg zum Geldloswerden beim Stromriesen wieder so eine „Gundel Gaukelei“ an , hielt mir einen kleinen ( sogar aufwendig laminierten !!! ) Zettel mit dem Bild eines traurig guckenden Kindes und in bestem IKEA-Deutsch unter die Nase und kauderwelschte mich voll . Die einzigen Worte , die ich verstand , waren ( natürlich ) GELD , KIND und KREBS . Da wir in Hamburg aber diese alljährliche „Attraktion“ schon gewohnt sind , hatte sie mit ihrer Masche weder bei mir noch in meiner sichtbaren Umgebung Erfolg .  Ich habe vor Jahren in Geesthacht sogar einmal selbst gesehen , wie mehrere Mitglieder einer solchen „Drücker-Kolonne“ gemeinsam der gleichen Strassenecke zustrebten , wo sie von einem Mann in einem „dicken“ Mercedes mit abgedunkelten Scheiben erwartet und ludengleich abkassiert wurden . Ich sags mal so , lieber teile ich mir am Monats-„Ende“ meine letzten Kröten mit einem Alkoholiker auf der nächsten Parkbank , oder lade , was bei ausreichendem „Füllstand“ meines Zwieblleders durchaus schon vorgekommen ist , jemanden mir völlig unbekannten , der es vielleicht WIRKLICH braucht , zum Mampfen am nächsten Imbiss ein ,  als einem solchen „Zuhälter“ die Erweiterung seines Fuhrparks zu finanzieren …

Leider gibt es auch genuuuug Deppen im STRASSEN-VERKEHR . Ja neeee , iiies klaar , ich hab mich im Laufe der Jahre auch nicht immer mit Ruhm bekleckert , denke da sogar  „weeehmütig“ an den legendääär gewordenen Unfall , als mein Elektriker-Auto TROTZ angezogenen Handbremshebels mangels geeigneter Auflage auf den Bremsklötzen der Schwerkraft folgend unsere Einfahrt hinab rollte , um den der Einfahrt gegenüber liegenden Baum zu „umarmen“ , während ich darin „vertieft“ war , meinen Schlüssel in das Hubtor-Schloss zu wrangeln . Der gerade ankommende Busfahrer , der sich plötzlich auf ein Hindernis zufahren sah , hat geguckt WIE EINE KUH , WENN S BLITZ …  
Aber was sich heuuutzutage so alles auf den Strassen tummelt , topt mich locker . Spitzenreiter sind in dieser Kategorie gleich mehrere . Einer  ( Führerschein-Anfänger in einer „E-Klasse“ ) , der in Stellingen mit 139 anstatt 50 geblitzt wurde , ein anderer , der auf der A1 hier „ums Eck“ mit 280 anstatt 100 kmh an einnem Polizeiwagen „vorbei-schwebte“ UND ein DRITTER , der , ebenfalls auf der Autobahn , zwar bei erlaubten 80 ( wahrscheinlich Baustelle ) „nur“ mit 160 unterwegs war , aber sich vooor dem Abbremsen ein ausgiebiges „illegales Strassen-Rennen“ mit der Polizei lieferte . Leider mussten nur 2 ihren Führerschein abgeben und nur der erste zum IDIOTEN-TEST , der andere war „Mika Häkkinens Schwippschwager“ aus SCHWEDEN , dem drohte „drüben“ nicht mal eine „Verfolgung“  …

Persönlich betreffen mich auch eher Leute wie einer , der gestern auf der Autobahn bei Elmshorn die BESCHLEUNIGS-Spur zum „Gaffen“ und deren Ende als „Ausichtspunkt“ benutzte , wobei der MAGERE Verkehr nicht einmal viel zu sehen hergab . Andere machen sich einen „Spaß“ daraus , meinen Fuß , der gerade aufgrund des Ampelschaltung das Kupplungs-Pedal verlassen und dem „Gasfuß“ den Vorrang geben will , abrupt zu STOPPEN , weil sie uuuunbedingt noch bei „Kirsch-Grün“ vor mir die Straße ( oder Kreuzung ) queren wollen . Besonnnders UNBELIEBT machen sich aber solche , wie diese eine FRAU vorhin , die sich lieber mit ihrem Beifahrer lieb-augelte , anstatt ihre Glotzkugeln NACH VORNE zu richten , wobei sie OHNE BLINKER auch noch auf meine Spur wechseln wollte , wääährend ich NEBEN IHR fuhr …
( Wobei den LKW-Fahrer , den ich erst vor ein paar Tagen erwähnte , wohl KAUM noch etwas toppen kann , od
er ? )   

STAY TUNED

Verdammt , ich hab…. (Etwas AKTUELLES VERPASST ???)

%d Bloggern gefällt das: